Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Start-Stop Automatik

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Start-Stop Automatik

    Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

    Moin moin in die Gemeinde,

    ich brause seit einer Woche mit dem kleinen Regende durch die Gegend, was Spaß macht. Leider wollen noch nicht alle Funktionen so wie ich. Den Berganfahrassi konnte ich Dank des Forums schon aktivieren. Die Start-Stop Automatik will noch nicht. Muss das noch irgendwo aktiviert werden? Nicht das ich unbedingt damit fahren will, aber funktionieren sollte es im Bedarfsfall ja schon.
    Nach meinem Verständnis soll der Motor stoppen, wenn ich den Gang im Leerlauf habe und den Fuß von der Kupplung nehme. Tut es aber nicht.
    Den Schalter auf der Mittelkonsole kann ich schalten wie ich will, er meldet dann im Display auch brav, das das System an oder aus ist, der Motor stellt sich aber nicht ab.
    Vielleicht kennt jemand das Problem.

    Grüße und gute Fahrt, Thomas
    OIIIIIIIO Jeep Renegade Limited, Diesel 2.0 Multijet, 140 PS, 4x4, Schaltgetriebe, Carbon Black

    Mein Renegade:

  • Meines Wissens gibt es nur den Schalter im Armaturenbrett. Damit der Motor aber wirklich aus geht, muss eine Vielzahl von Voraussetzungen erfüllt sein. Angefangen vom Ladezustand der Batterie über Motortemperatur bis hin zur Innenraumtemperatur. Stellst du bei warmen Wetter eine Innenraumtemperatur von z. B. 18 Grad ein und schaltest aber den Klima-Kompressor aus, wird der Motor nie aus gehen.

    Mein Cherokee: Noch bis Dezember: Cherokee Limited MY15 170 PS Diesel, dann Compass Limited MY18

  • Oder die Klimanlage ballert ordentlich, so dass die Energie vom Motor benötigt wird, auch dann geht der Motor nicht aus.
    Siehe Betriebsanleitung: da stehen die ganzen no-go-Kriterien drin. Bei uns im Cherokee wird das sogar im EVIC angezeigt ob die Bereitschaft gegeben ist oder eine Voraussetzung fehlt.
    Anfang Mai, als wir den Wagen bekommen haben, hat der Motor auch viel schneller und öfter abgeschaltet, als dies in den letzten Tagen der Fall war. Was ich aber nicht als unangenehm empfinde, gerade im ampel- und staureichen Stadtverkehr. Mir gefällt die Wirkungsweise derzeit fast optimal gut und erinnert mich sehr an das St/St. System in meinen Letzten BMWs, von der Wirkungs- und Arbeitsweise her.
    Ich schließe mich Toy an, dass es nur den Ausschalter in der Mittelkonsole gibt. Weitere Einstellungen hierzu im Uconnect gibt es m.E. nicht, sondern nur die technischen Voraussetzungen, wie bereits beschrieben.
    2015er Cherokee Limited, granite-crystal, 2.0 l D mit 170 PS und 9-Gang-Automatik, AD I, Winter-, Navi- & Soundpaket, alle Assistenzsysteme.
    Nebenbei fahren wir: Audi TT Roadster Quattro 8N, Handschalter mit 225 PS sowie eine Honda Shadow 1100 ACE SC32 (made in USA) Bj.1995.


    Lebensmotto: Geht nicht, gibt's nicht !

    Mein Cherokee: 2015er Cherokee Limited, granite-crystal, 170 PS Diesel, 9-Gang-Automatik, AD I, Navi-& Soundpaket, Fahrassistenz- und Winterpaket., Nappaleder in schwarz

  • Danke für Eure Einschätzungen.
    Mhm, werde ich mal weiter "in das Auto hineinhören". Klima war eigentlich aus und die Batterie strotzt vor Kraft. Ich fahre immer mit Licht, vielleicht ist es das. Das ließe sich leicht feststellen. Ich forsche mal weiter.
    OIIIIIIIO Jeep Renegade Limited, Diesel 2.0 Multijet, 140 PS, 4x4, Schaltgetriebe, Carbon Black

    Mein Renegade:

  • Ja, tu das bitte und berichte. Davon leben solche Foren.
    Was glaubst Du, welche "geheimen" Tricks oder verbaute Gimmicks beim Cherokee hier schon entdeckt und ausgetauscht wurden (und da meine ich nicht die Ostereier, sondern funktionelle Kniffs, die in keiner Anleitung stehen)? Kollegen, die schon tausende Kilometer auf dem Tacho hatten, haben noch Neues kennengelernt. Hast es ja selbst beim Berganfahrassi mit Handschalter schon erfahren.
    2015er Cherokee Limited, granite-crystal, 2.0 l D mit 170 PS und 9-Gang-Automatik, AD I, Winter-, Navi- & Soundpaket, alle Assistenzsysteme.
    Nebenbei fahren wir: Audi TT Roadster Quattro 8N, Handschalter mit 225 PS sowie eine Honda Shadow 1100 ACE SC32 (made in USA) Bj.1995.


    Lebensmotto: Geht nicht, gibt's nicht !

    Mein Cherokee: 2015er Cherokee Limited, granite-crystal, 170 PS Diesel, 9-Gang-Automatik, AD I, Navi-& Soundpaket, Fahrassistenz- und Winterpaket., Nappaleder in schwarz

  • Also ich hab das am Anfang auch mal angetestet. Ohne volle Betriebstemperatur und erreichte Innenraumtemperatur geht der nicht aus. Da ich aber nicht davon überzeugt bin, dass diese Funktion umweltschutzmäßig Sinn macht und ich meinen Motor im Stehen lieber laufen höre, ist bei mir Start/Stopp grundsätzlich deaktiviert. Wenn im Stand das Maschinchen plötzlich still ist, bricht sowieso erstmal Panik aus bis man sich an Start/Stopp erinnert. Das ist mir auf Dauer zu stressig.

    Mein Renegade: Renegade Limited 4x4 2.0 Diesel

  • Sehe ich genauso. Deswegen finde ich gut das die Deaktivierung der Start/Stopp Automatik auch dauerhaft deaktiviert bleibt und nicht nach jedem Kaltstart wieder aktiv ist wie bei anderen Fahrzeugen.
    Jeep Renegade 2.0 Limited 4WD - Opening Edition 2.0l MultiJet 4WD Alpine White

    Mein Renegade: Jeep Renegade Opening Edition 2.0l MultiJet 4WD Alpine White

  • Wollte ich gerade mal nachfragen. Weil bei den Cheros geht das nicht. Da muss man immer nach dem Start den Aus-Schalter drücken. Ist auch kein Hexenwerk, der liegt ja zentral auf der Konsole und muss nicht erst über ein Menü angesteuert werden.
    Da ich bekanntlich mehrere BMWs hatte, die bereits über die St./St.-Automatik verfügt haben, selbst Töchterchens Astra mit Schaltgetriebe hat das, sind wir familiär eigentlich daran gewöhnt und deaktivieren nur, wenns im Stop-and-go-Verkehr zu nerven beginnt.
    Ökologisch fraglich finde ich das Thema nicht. Das führt schon nachweislich zu Einsparungen. Ich könnte mir bei dem Aufwand, der da technisch dahinter steht, auch nicht vorstellen, dass dies ein reiner Marketinggag fast aller Autohersteller ist. Aber der Aus-Schalter hat natürlich dennoch seine Berechtigung. Die Systeme wurden ja in erster Linie für längere Ampelstops und Bahnschranken entwickelt. Ein ständiges an und aus im Stoßverkehr macht sicherlich keinen Sinn; weder ökologisch noch technisch.
    2015er Cherokee Limited, granite-crystal, 2.0 l D mit 170 PS und 9-Gang-Automatik, AD I, Winter-, Navi- & Soundpaket, alle Assistenzsysteme.
    Nebenbei fahren wir: Audi TT Roadster Quattro 8N, Handschalter mit 225 PS sowie eine Honda Shadow 1100 ACE SC32 (made in USA) Bj.1995.


    Lebensmotto: Geht nicht, gibt's nicht !

    Mein Cherokee: 2015er Cherokee Limited, granite-crystal, 170 PS Diesel, 9-Gang-Automatik, AD I, Navi-& Soundpaket, Fahrassistenz- und Winterpaket., Nappaleder in schwarz

  • Genau, bei längeren Stopps mach ich halt selbst die Karre aus. Wenn ich an den Stopp und Go Verkehr beim morgendlichen Berufsverkehr denke.... Da würde mein Renegade zig mal starten müssen. Das geht auf die Nieren und auf die Technik. Bei kurzen Stopps schadet das mehr als das es nützt. Ständiges Kupplung treten, dass er nicht ausgeht, schadet auch. Also selber entscheiden. Denn die S-SAutomatik hört erst damit auf, wenn der Ladezustand der Batterie oder die Betriebstemperatur zu leiden beginnt.

    Mein Renegade: Renegade Limited 4x4 2.0 Diesel

  • Thomas schrieb:

    So, bin ein wenig herumgefahren. Motor schaltet sich manchmal automatisch ab. Scheint also doch alles zu funktionieren. Nun kann ich den Krempel manuell abschalten. Danke für Eure Beiträge. :thumbsup:


    Du wolltest also nur sehen, ob es funktioniert, damit Du es dann beruhigt abschalten kannst? Das hat was philosophisches ..... 8o
    Bilderarchiv New Jeep Forum: Anzeigen
    YouTube Channel: Anzeigen

    Jetzt schon anmelden zum Forums Treffen 2018 in Paderborn: Großes Forums Treffen 2018 Paderborn

    Mein Cherokee: Jeep Cherokee Trailhawk 2014 mango tango mit allen Extras Spurverbreiterung H&R 40mm vorn, 60mm hinten Toyo Open Country A/T+ 245/70R17 Gobi Roof Rack mit Rigid Industries LED Scheinwerfern und Switch Pro SP8100 zur Ansteuerung Gaspedaltuning

  • Kann ich gut verstehen. Ich nutze auch nicht ständig alle Assis, die ich habe. Aber sie müssen funktionieren, wenn ich will. Ganz besonders muss so etwas natürlich in der Garantiezeit gecheckt werden.
    2015er Cherokee Limited, granite-crystal, 2.0 l D mit 170 PS und 9-Gang-Automatik, AD I, Winter-, Navi- & Soundpaket, alle Assistenzsysteme.
    Nebenbei fahren wir: Audi TT Roadster Quattro 8N, Handschalter mit 225 PS sowie eine Honda Shadow 1100 ACE SC32 (made in USA) Bj.1995.


    Lebensmotto: Geht nicht, gibt's nicht !

    Mein Cherokee: 2015er Cherokee Limited, granite-crystal, 170 PS Diesel, 9-Gang-Automatik, AD I, Navi-& Soundpaket, Fahrassistenz- und Winterpaket., Nappaleder in schwarz

  • EU Abgasnormen

    Es ist eine Frage der Zeit bis die Start/Stop Automatik Vorschrift wird, genau wie es nun die RDK sind...EU-Abgasnormen sei Dank!
    Aber trotzdem finde ich die Automatik ganz praktisch. Auf die Bremse und der Motor geht aus, Fuss von der Bremse und der Motor geht an...Das spart Sprit, vermeidet böse Blicke an der Ampel und schont die Umwelt...theoretisch! Bei Stop and Go oder im dichten Stadtverkehr ein Druck aufs Knöpfchen und der Motor bleibt an, ich will ja nicht alle 10 Sek. das Auto starten, dann wird es kontraproduktiv. Bleibt die Frage, wie das häufige An-und Aus den Anlasser belastet und wie Sinnvoll das ganze in einem kalten Winter ist?
    Renegade Trailhawk, fast alle Paks inkl. AHK, Rückfahrkamera,Glaspanoramadach aber ohne Einparkhilfe, Beats und Leder. Farbe: Anvil.

    Mein Renegade: Renegade Trailhawk, fast alle Paks inkl. AHK, Glaspanoramadach aber ohne Beats und Leder. Farbe: Anvil

  • Im Winter funktioniert die erst, wenn das Auto die richtige Betriebstemperatur hat, ähnlich wie zur Zeit, wenn die Klimaanlage an ist. Ich kenne das von meinem BMW her. War da auch so. Im Übrigen haben S/S-Autos stärkere Batterien und soweit ich weiß auch stabilere Anlasser.
    Ansonsten sehe ich es wie Du. Sinnvolle Erfindung, funktioniert auch im Jeep gut - und wenn's nervt: ausschalten.
    2015er Cherokee Limited, granite-crystal, 2.0 l D mit 170 PS und 9-Gang-Automatik, AD I, Winter-, Navi- & Soundpaket, alle Assistenzsysteme.
    Nebenbei fahren wir: Audi TT Roadster Quattro 8N, Handschalter mit 225 PS sowie eine Honda Shadow 1100 ACE SC32 (made in USA) Bj.1995.


    Lebensmotto: Geht nicht, gibt's nicht !

    Mein Cherokee: 2015er Cherokee Limited, granite-crystal, 170 PS Diesel, 9-Gang-Automatik, AD I, Navi-& Soundpaket, Fahrassistenz- und Winterpaket., Nappaleder in schwarz

  • Hallo, ich habe mich neu angemeldet und muss mich noch vorstellen. Ich wollte aber vorab schon mal etwas zu diesem Thema beitragen:

    Ich habe einen Bekannten, der Arbeitet bei Glyco/Federal Mogul. Die fertigen für alle gängigen Hersteller unter anderem die Motorlager und Buchsen. Ich kann seinen Vortrag den er mir gehalten hat, leider nicht kompetend wiedergeben... was er mir aber sagen wollte: Durch das ständige an und ausschalten beim S/S-Betrieb kommen die Lager und Buchsen schmiertechnisch ständig von dem einen Zustand in den anderen (weiß jetzt leider nicht den Fachbegriff) und das mögen die Lager gar nicht. Er meinte: Wenn Du Deinem Motor was gutes tun willst, deaktiviere die S/S-Funktion und pfeife auf den eh nicht messbaren Mehrverbrauch.

    In einer Zeit in der die Verbräuche sehr hoch gehandelt werden und marketingtechnisch jede Möglichkeit zum Sprit sparen ausgeschlachtet wird, wird mit allen Mitteln versucht, hier und da noch etwas rauszuholen, auch wenn es auf Kosten der Haltbarkeit/Langlebigkeit geht.

    So, jetzt gehe ich mich vorstellen :)

    Mein Renegade: LTD in schwarz, 2.0 Diesel 140PS, 4x4, manuell, Uconnect SW-Version 16.05.32

  • Bei mir ist die St/St Automatik eigentlich immer aus, wenn ich daran denke sie auszuschalten.
    Eigentlich ein nerviges Ding im Cherokee, da ich nicht mit dem Fußdruck steuern kann, ob das Auto ausgehen oder anbleiben soll. :cursing:
    Feste drauf = AUS und leicht drauf = AN ==> so sollte es sein!
    Funktioniert(e) in unserem(n) anderen Auto(s) tadellos.
    Viele Grüße
    kaemmel


    seit 26. September 2016 ist das mein EX-Indianer und steht noch immer beim Händler
    2014er Cherokee Limited, Brilliant Black, Diesel 2.0 MultiJet 125 KW, 9-Stufen-Automatikgetriebe, AD I, Fahrerassistenz-, Winter-, Navi&Sound-Paket 8.4, Anhängerregelung

  • Also ich sehe das nicht so negativ. Hatte bei meinen BMWs noch nie Probleme damit - und den letzten hatte ich 3 Jahre.
    Oft müssen ja erst mal die Voraussetzungen erfüllt sein, damit es überhaupt geht. Meistens ist es sehr problemlos und hilfreich, nicht störend. Erst wenn's nervt, OFF! Null Problemo.
    2015er Cherokee Limited, granite-crystal, 2.0 l D mit 170 PS und 9-Gang-Automatik, AD I, Winter-, Navi- & Soundpaket, alle Assistenzsysteme.
    Nebenbei fahren wir: Audi TT Roadster Quattro 8N, Handschalter mit 225 PS sowie eine Honda Shadow 1100 ACE SC32 (made in USA) Bj.1995.


    Lebensmotto: Geht nicht, gibt's nicht !

    Mein Cherokee: 2015er Cherokee Limited, granite-crystal, 170 PS Diesel, 9-Gang-Automatik, AD I, Navi-& Soundpaket, Fahrassistenz- und Winterpaket., Nappaleder in schwarz