17 Tage Kroatien...was muss mit?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 17 Tage Kroatien...was muss mit?

      Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

      Servus liebe Jeep Community.

      Bald fängt die 17 tägige Kroatien Tour mit Frau und Kind (11 J) in unserem Reni an.
      Die Tour beinhaltet nebst der Strecke hin und zurück, Zelten im Nationalpark und eine kleine Offroad Fahrt zur der gemieteten Waldhütte.

      Da wir mit längeren Autoreisen jetzt nicht so die krasse Erfahrung haben, wollte ich euch hiermit um einige Hinweise und Tipps bitten.

      Um die Umfrage unvoreingenommen zu gestalten, mache ich keine Angaben zu dem an was wir schon alles gedacht haben.
      Schreibt gerne einfach alles rein was ihr für wichtig haltet!

      vorab vielen Dank für die eure Mühe. :thumbsup:

      es grüßt der Joker

      Mein Renegade: Opening Edition in Weiß. 2.0 4WD Diesel ...noch alles original

    • Hall @white_Joker,

      Eigentlich findest Du alles Sinnvolle in diesem Thread: Grundausstattung

      Vieles davon kann "in der Pampa" je nach Lage hilfreich sein. Was Ihr allerdings zum täglichen Überleben benötigt, hängt von den genauen Bedingungen Eures Urlaubs ab. Wird es sehr kalt oder nass? Habt Ihr durchgängig Elektrizität? Wie kommt Ihr an Getränke und Fressalien?

      Die Fragen können natürlich beliebig erweitert werden....

      Ich würde auf jeden Fall ein vollwertiges Ersatzrad mitnehmen. Decken und etwas Trinkwasser sollte auch immer dabei sein und ggf. eine Kühlbox mit frei gewähltem Inhalt.

      Gruß Pete
      gesendet von Pete
      My Omaha Orange
      new-jeep-forum.de/gallery/imag…78d6ae3a09fa2ad480f909c95
      Jeep Renegade Trailhawk 2,0 D mit 170 PS und 9 Gangstufen Automatik, Omaha Orange, ROLA Dachkorb Sandbleche + Bergegeschirr nach Lage. Trekfinder Federn (plus 3cm), Spurplatten 5mm, AT-Reifen 225/65 R 17, Zusatzscheinwerfer vorne / hinten am Dachkorb, Reserverad "on top".

      Mein Renegade: höher gelegter Jeep Renegade Trailhawk, 2,0 D, 170 PS, Omaha Orange

    • Peters Post ist eigentlich nichts mehr hinzuzufügen.
      Vielleicht noch so viel (hatte ich an anderer Stelle aber auch schon mal erwähnt):
      Wenn Du keine elektrische Kühltasche/-box hast empfehle ich für längere Touren ins Warme einfach 1-2 1,5 l PET-Flaschen mit Wasser (ganz wichtig) OHNE Kohlensäure tiefzufrieren, um diese gleichzeitig als Kühlakkus zu nutzen.
      Setzt natürlich voraus, dass jemand (so wie ich z.B.) ganz stilles Wasser mag. So spart man, durch das Weglassen separater Akkus, aber Platz für andere Getränke und hat auch in diesen Flaschen noch sehr lange gut gekühltes Wasser zur Verfügung.
      Ungeachtet dessen, steht bei mir vorne im Cupholder IMMER eine 0,5 l Flasche Wasser (still) griffbereit, die man zur Not auch mal in die Scheibenwaschanlage kippen kann - oder natürlich für den Schluck zwischendurch.
      2015er Cherokee Limited, granite-crystal, 2.0 l D mit 170 PS und 9-Gang-Automatik, AD I, Winter-, Navi- & Soundpaket, alle Assistenzsysteme.
      Nebenbei fahren wir: Audi TT Roadster Quattro 8N, Handschalter mit 225 PS sowie eine Honda Shadow 1100 ACE SC32 (made in USA) Bj.1995.


      Lebensmotto: Geht nicht, gibt's nicht !

      Mein Cherokee: 2015er Cherokee Limited, granite-crystal, 170 PS Diesel, 9-Gang-Automatik, AD I, Navi-& Soundpaket, Fahrassistenz- und Winterpaket., Nappaleder in schwarz

    • Definitiv noch was für das 11 jährige Kind, gegen Langeweile bei längeren Autofahrten :1f602:

      Je nachdem mit was es sich am liebsten beschäftigt. Es gibt viele Reisespiele mit Magneten, damit bei der Fahrt nix verrutscht.
      Oder halt auf dem Tablett :1f60e:
    • Moin,
      wir waren ja gerade für 2 Wochen in Kroatien mit Kind (14) und Zelt. Offroad war nicht im Plan, hat auch nicht stattgefunden, aber man weiß ja nie, was man zu erwarten hat. Aber wer offroad geht, sollte einen vollwertigen Ersatzreifen dabei haben, auch wenn man das nicht mehr gerne hört ^^

      Ganz wichtig bei den Temperaturen: Kompressor-Kühlbox, die auf 5° und runter kühlen kann, unabhängig von der Außentemperatur. Für die Verpflegung haben wir einen kleinen Camping-Gasgrill. Damit kann man abends grillen und morgens toasten und Wasser kochen. Hat sich bewährt (ist aber nicht spezifisch für Kroatien).

      In Kroatien ist häufig mit steinigem Grund zu rechnen. Da können normale Heringe und k(l)einer Hammer bedenklich sein. Also Stahlheringe und guter Hammer sind auf jeden Fall wichtig, wenn man zeltet!! Bei den aktuellen Temperaturen könnt ihr die Schlafsäcke zu Hause lassen. Dünne Decke reicht völlig. Ein Sonnensegel zum Aufbauen kann sehr hilfreich sein. Wir haben ein 3x3 Meter Segel mit genug Spannseilen und Stützen dabei. Schatten ist derzeit echt wichtig.

      Gute Unterhaltung für den Nachwuchs ist immer ein mobiler DVD / BluRayPlayer, auch wenn da mancher die Nase rümpft. Internet ist meist mau in Kroatien.

      Wenn ihr Luftmatratzen mitbringt, solltet ihr einen Kompressor dabeihaben. Auch bei Wassertieren und Co. macht der Sinn und es ist einfach zu heiß zum pusten.

      Denkt an Mücken- und Stechinsektenschutz. Ganz wichtig!

      Ansonsten wünsche ich schönen Urlaub!!

      Grüße
      Peter
      Bilderarchiv New Jeep Forum: Anzeigen
      YouTube Channel: Anzeigen

      Mein Cherokee: Jeep Cherokee Trailhawk 2014 mango tango mit allen Extras Spurverbreiterung H&R 40mm vorn, 60mm hinten BF Goodrich All Terrain T/A KO2 245/70R17 Gobi Roof Rack mit Rigid Industries LED Scheinwerfern und Switch Pro SP8100 zur Ansteuerung Gaspedaltuning

    • Ist für Kroatien nicht auch ein Satz Ersatz-Leuchtkörper gesetzlich notwendig?

      Und ich persönlich würde für Kroatien nie wieder Badeschuhe zum Schwimmen vergessen, nachdem
      ich in jungen Jahren dort einen heftigen Kontakt mit einem Seeigel hatte.


      Dann für den ersten Tag in Kroatien schon hier ein paar Euro umtauschen. Den Rest dort vor Ort bei einer Bank.
      GC SRT 7/17 weiß mit hellbraunem Leder und weißem Alcantara-Dachhimmel, ansonsten Stock
    • Fossi schrieb:

      Ist für Kroatien nicht auch ein Satz Ersatz-Leuchtkörper gesetzlich notwendig?

      Und ich persönlich würde für Kroatien nie wieder Badeschuhe zum Schwimmen vergessen, nachdem
      ich in jungen Jahren dort einen heftigen Kontakt mit einem Seeigel hatte.


      Dann für den ersten Tag in Kroatien schon hier ein paar Euro umtauschen. Den Rest dort vor Ort bei einer Bank.
      ..jupp, Ersatzglühlampen müssen vorhanden sein, auch bei Fahrzeugen mti Xenon / LED..Hier dann "nur" Blinker, Rücklicht, etc.
      Grüne Versicherungskarte nicht vergessen ebenso über einen Europaweiten Schutzbrief nachdenken / abschließen
      Eine Auslandskrankenversicherung ist auch Sinnvoll

      Ansonsten wurde alles gesagt
      .....Aoerdynamik ist was für Ingenieure die keine Motoren bauen können... Enzo Ferrari

      Mein Grand Cherokee: 2014 SRT 6.4 "Black Vapor", Alfa Romeo 156 GTA, Fiat 500 "Lounge"