Neuer Suzuki Jimny 2018

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neuer Suzuki Jimny 2018

      Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

      Hier mal der Link zur AMS :023: .

      Ich finde auf den ersten Blick ist er nicht schlecht geworden.
      Nur ist hier wohl leider auch ein (für mich) lächerlich kleiner Motor mit wenig Kraft vorgesehen (zumindest der Vermutung nach).
      Wobei ich gar nicht weiß was für einen Motor der alte Jimny hatte.

      auto-motor-und-sport.de/erlkoe…n-infos-preis-marktstart/
      Wer sich nicht schmutzig macht, ist nicht ganz sauber ;) :thumbsup: .

      Mein Renegade: Renegade Ltd. 2.0 D, 140 PS, AWD LOW, 9-AT, BJ 15, Carbonschwarz, 6,5" Navi (SW-Version: 16.05.32), Leder, Vollausstattung außer Panoramadach + Yokohama Geolandar AT's (g015) auf 16" Jeepalus + 3cm Höherlegung (Trekfinder) + 42mm Spurverbreiterung/ Achse (Trekfinder) + Unterfahrschutz + Hundekofferraumausstattung.

    • Der neue Jimny ist sehr klar und sauber gezeichnet und weist viele gute Eigenschaften auf, angefangen vom Leiterrahmen (warum baut Jeep eigentlich so etwas nicht als "Mini Wrangler") und einer eckigen Karosserie mit sehr kleinen Überhängen, viel Bodenfreiheit und dem Reserverad hinten an der Tür.

      Wer noch weniger Platz benötigt als zum Beispiel der Renegade bietet, könnte damit sicherlich glücklich werden. Damit ist meines Erachtens die Messlatte für einen Jeep unterhalb des Renegade sehr, sehr hoch gelegt, denn die Geländegängigkeit der kleinen Suzukis und Daihatsus ist schon legendär. Der neue Jimny setzt hier offenbar sowohl auf Bewährtes als auch auf Integration von Helferlein, wenn ein Kunde diese denn haben möchte.

      Besonders so "aufgemotzt" sieht er echt gut aus:



      Gruß Pete
      gesendet von Pete
      My Omaha Orange
      new-jeep-forum.de/gallery/imag…7efd779624dee42fd5ddd216b
      Jeep Renegade Trailhawk 2,0 D mit 170 PS und 9 Gangstufen Automatik, Omaha Orange, ROLA Dachkorb Sandbleche + Bergegeschirr nach Lage. Trekfinder Federn (plus 3cm), Spurplatten 5mm, AT-Reifen 225/65 R 17, Zusatzscheinwerfer vorne / hinten am Dachkorb, Reserverad "on top".

      Mein Renegade: höher gelegter Jeep Renegade Trailhawk, 2,0 D, 170 PS, Omaha Orange

    • Nun ja, ein Fahrzeug für Leute, die ein robustes und echt geländegängiges Fahrzeug benötigen. Bei Jägern, Förstern und Geländefahrern wird er ganz sicher seine Kunden finden. Mir gefällt er wirklich.

      Auch innen durchaus ansprechend, Das Lenkrad könnte fast von Jeep sein, ebenso wie der Haltegriff:



      Aber das hier gefällt mir besonders - längs eingebauter Motor (wie beim Wrangler), Betonung auf Heckantrieb, und Leiterraumen. Das hat etwas! (Klasse auch die sechs Aufnahmepunkte für die Karosserie! wie beim Ur-G)



      Gruß Pete
      gesendet von Pete
      My Omaha Orange
      new-jeep-forum.de/gallery/imag…7efd779624dee42fd5ddd216b
      Jeep Renegade Trailhawk 2,0 D mit 170 PS und 9 Gangstufen Automatik, Omaha Orange, ROLA Dachkorb Sandbleche + Bergegeschirr nach Lage. Trekfinder Federn (plus 3cm), Spurplatten 5mm, AT-Reifen 225/65 R 17, Zusatzscheinwerfer vorne / hinten am Dachkorb, Reserverad "on top".

      Mein Renegade: höher gelegter Jeep Renegade Trailhawk, 2,0 D, 170 PS, Omaha Orange

    • Eine wirklich gelungene Neuauflage, gefällt mir sehr gut. Wenn er genauso robust und geländegängig wie das jetzige Modell ist, liegt die Messlatte sehr hoch in diesem Segment.

      Gruß Thomas
      Jeep Renegade Limited MY16 2,0 Multijet AT, Anvil/Schwarz MySky, Eibach LiftKid
      Jeep Wrangler Rubicon JLU MY18, 2,2 CRD, Schwarz mit Launch Paket und Dual Top mit leichter Modifikation
      Mitglied im JCD

      Grüße aus dem Bergischen Land

      Mein Auto: Wrangler Rubicon JLU MY18, 2.2CRD black, Launch Paket, DuoTop, etwas modifiziert

    • Das ist mal eine ziemliche Seltenheit:


      Die Neuauflage eines ECHTEN Geländewagens. Absolut klassisches Layout. Das ganze zwar im Bonsai-Format, tut – im Zweifel – der Geländetauglichkeit nur zu gut. Schön, dass es noch einen Hersteller gibt, der sich das Traut und eine Klientel bedient, die sonst wohl in die Röhre gucken würde. Nicht jeder kann oder möchte sich Wrangler oder G-Modell leisten. Nicht jeder braucht auch deren Format.


      Da ein Geländewagen ist (und war) der Jimny eigentlich nie ein Modell gewesen, welches man als Erstfahrzeug gefahren ist. Das hat auch nur eingeschränkt mit der Miniaturgröße zu tun. Nein, der Jimny setzt seine Priorität klar auf’s Gelände. Straßentauglichkeit mit gewissen Einschränkungen. Kompromissbereischaft erforderlich (aber damit kann man durchaus leben).


      Da kommt mir doch glatt der Gedanke, warum Jeep dem Wrangler nicht auch ein „kleines Brüderchen“ mit auf den Weg gibt (statt zu 90% auf der SUV-Schiene unterwegs zu sein)? Wenn es bei Jeep SUV*s in unterschiedlichen Größen (Klassen) gibt, darf man - gerade bei einer "Geländewagen-Marke" - mal über einen Geländewagen unterhalb des Wrangler nachdenken. Kostet ja nix.
      ...........................................................................................

      Viele Grüße
      smokeybear


      aka: Frank

      Mein Cherokee: war mal ein 2014er Jeep Cherokee Trailhawk Pentastar 3,2l V6, 9-Stufen Automat.- Brilliant Black - Leder - Navi - BiXenon usw. - nach 2x Kia Sportage 1.6 T-GDI (2016/-17) nunmehr ein 2018er Seat Ateca 2.0 TSI 4Drive. Demnächst VIELLEICHT ein ???

    • smokeybear schrieb:

      Da kommt mir doch glatt der Gedanke, warum Jeep dem Wrangler nicht auch ein „kleines Brüderchen“ mit auf den Weg gibt
      Genau das meinte ich oben ja auch - die Messlatte liegt mit dem Jimny aber wohl auch sehr hoch, denn das sieht alles gut durchkonstruiert und durchdacht aus.

      Name vielleicht: Willys NG (für "next generation")

      Gruß Pete
      gesendet von Pete
      My Omaha Orange
      new-jeep-forum.de/gallery/imag…7efd779624dee42fd5ddd216b
      Jeep Renegade Trailhawk 2,0 D mit 170 PS und 9 Gangstufen Automatik, Omaha Orange, ROLA Dachkorb Sandbleche + Bergegeschirr nach Lage. Trekfinder Federn (plus 3cm), Spurplatten 5mm, AT-Reifen 225/65 R 17, Zusatzscheinwerfer vorne / hinten am Dachkorb, Reserverad "on top".

      Mein Renegade: höher gelegter Jeep Renegade Trailhawk, 2,0 D, 170 PS, Omaha Orange

    • Der sieht pfiffig aus. Auch der jetzige finde ich nicht übel. Eine hundefreundin hat ihren Fiat 500, mit dem sie nur Probleme hatte, eingetauscht in einen Jimmy und ist glücklich.
      Ab in den Wald und Flur mit Hund. Keine Gedanken wegen dreck und co.
      Al 2. wagen und kurze Strecken ohne BAB ideal.
    • 4WD schrieb:

      Nur ist hier wohl leider auch ein (für mich) lächerlich kleiner Motor mit wenig Kraft vorgesehen (zumindest der Vermutung nach).
      Für den vorgesehenen Einsatz auf Kurzstrecke und Gelände sehe ich den kleinen Motor nicht als Nachteil.
      Was ich schreibe ist meine Meinung, mein Eindruck. Ich bin kein Fachmann für Autos und Software!
      bis 09/2016 Renegade Limited 140 PS 2.0 D, 4WD LOW 9AT, Sichtpaket (Xenon), Sound & Navipaket (BEATS & 6.5" Navi),
      Zulassung Juni 2015, Software uconnect 16.10.35

      Mein Renegade: 4x4, Diesel, 140 PS, Limited, 9-Stufenautomatik, Xenon, BEATS-Audio

    • Der überwiegende Teil an Jimnys wird als Nutzfahrzeug eingesetzt. Dafür ist er unschlagbar und hat mit dem Niva/Taiga nur einen Konkurrenten. Ob man bei FCA, wo man sich ja nun in der "Premium-Liga" sieht, überhaupt noch ein Auto das sich an Basis-Features orientiert hinbekommt, wage ich zu bezweifeln. Dafür sind sie schon zu weit von der Realität abgehoben.

      Mein Compass: Limited 4WD MY18, 170 PS CRD, uConnect 8,4 & Beats Audio, Leder schwarz, Park-Paket, Pearl White

    • scar2 schrieb:

      4WD schrieb:

      Nur ist hier wohl leider auch ein (für mich) lächerlich kleiner Motor mit wenig Kraft vorgesehen (zumindest der Vermutung nach).
      Für den vorgesehenen Einsatz auf Kurzstrecke und Gelände sehe ich den kleinen Motor nicht als Nachteil

      Das stimmt schon, wobei Fahreuggewicht und Drehmoment interessant wären (speziell für's Kraxeln im Gelände).
      Außerdem was sie genau für ein Allradsystem verbauen.

      Bin gespannt wenn mehr veröffentlicht wird :023: .
      Wer sich nicht schmutzig macht, ist nicht ganz sauber ;) :thumbsup: .

      Mein Renegade: Renegade Ltd. 2.0 D, 140 PS, AWD LOW, 9-AT, BJ 15, Carbonschwarz, 6,5" Navi (SW-Version: 16.05.32), Leder, Vollausstattung außer Panoramadach + Yokohama Geolandar AT's (g015) auf 16" Jeepalus + 3cm Höherlegung (Trekfinder) + 42mm Spurverbreiterung/ Achse (Trekfinder) + Unterfahrschutz + Hundekofferraumausstattung.

    • 4WD schrieb:

      was sie genau für ein Allradsystem
      traditionell dürfte das ein fünf oder sechsgängiges Schaltgetriebe mit manueller Zuschaltung sein. Ähnlich wie beim Wrangler gäbe es dann 2WD (Heckantrieb), 4WD und 4WD Low mit einer Untersetzung.

      Zusätzlich wird es wohl auch eine Automatik geben. Auf dem Interieur-Bild der Rechtslenker-Version ist auch der Hebel für die Allrad-Modi zu sehen. Unterschied zu unserer Automatik: Die ersten beiden Gänge sind direkt anwählbar, die restlichen wohl nur automatisch.



      Gruß Pete
      gesendet von Pete
      My Omaha Orange
      new-jeep-forum.de/gallery/imag…7efd779624dee42fd5ddd216b
      Jeep Renegade Trailhawk 2,0 D mit 170 PS und 9 Gangstufen Automatik, Omaha Orange, ROLA Dachkorb Sandbleche + Bergegeschirr nach Lage. Trekfinder Federn (plus 3cm), Spurplatten 5mm, AT-Reifen 225/65 R 17, Zusatzscheinwerfer vorne / hinten am Dachkorb, Reserverad "on top".

      Mein Renegade: höher gelegter Jeep Renegade Trailhawk, 2,0 D, 170 PS, Omaha Orange

    • Noch eine kantige Spaßkiste - neuer Suzuki Jimny

      Hallo zusammen,
      Jetzt sind die ersten Fahrberichte über den neuen Suzuki Jimny erschienen, u.a. hier mit vielen Bildern.
      stern.de/auto/fahrberichte/suz…2.html#mg-1_1537550626469
      Hier im offtopic Bereich mal ein bisschen über den Jeep Tellerrand geblickt, muss ich sagen eine Kiste nach meinem Geschmack, jedenfalls optisch. Das Kinetic Limegelb ist cool. Wäre ein nettes Funcar für Offroad. Schade, dass ich da aber meine Kids nicht rein bringe. Puristisch und noch im Stile eines echten Geländewagens. Und preislich echt interessant. Vielleicht gehe ich den mal Probe fahren um mir mal ein eigenes Urteil zu bilden.
      Was meint Ihr?
      Gruß aus Mittelfranken :)
      vagabund

      Mein Renegade: Jeep Renegade Longitude 1.6 E-TorQ 2x4, MT5, MY 2017, 110 PS, Farbe Anvil, uconnect live, 5'' Navi und Kia Sorento UM 2.2 CRDi Spirit AWD, AT, Performance Paket 1, EZ 6/2015

    • @rp_BOT ja, ab 17.915€
      Comfort+ ab 19985€

      Und in Japan fürvzwei Jahre schon ausverkauft....( aber keine Info über Jahresproduktion gefunden).
      Gruß aus Mittelfranken :)
      vagabund

      Mein Renegade: Jeep Renegade Longitude 1.6 E-TorQ 2x4, MT5, MY 2017, 110 PS, Farbe Anvil, uconnect live, 5'' Navi und Kia Sorento UM 2.2 CRDi Spirit AWD, AT, Performance Paket 1, EZ 6/2015

    • Neuer Suzuki Jimny 2018

      Gefällt mir auch sehr gut. Mein Bruder hat den alten. Ist mir dann doch als daily driver etwas zu klein und für längere Fahrten besonders auf der Autobahn nicht wirklich geeignet. Ich denke die Geländegängigkeit des Jimny ist bekannt und wird wohl auch im neuen so sein.

      Mein Renegade: Renegade Trailhawk (MY16 2.0 MJD 170PS 9AT) in Mojave Sand, Leder, Panorama-Dach, 40/20/40 Rücksitzlehne, UConnect 6.5, Packs : Winter, Visibility und Parking

    • Mein Wunsch wäre ja, ein Landhaus mit Wrangler und Jimny vor der Tür, am besten in der gleichen Farbe. Ein CJ7 in der Scheune. Je nach Bedarf :D
      Aber beruflich wird ein Landhaus schon schwierig für mich. Ich muss leider immer schnell in einer der großen Medienstädte sein.

      Mein Renegade: Ein 4x4 Limited, MY18, Automatik, 170 PS Benziner mit Alles und Scharf in Granite Chrystal. SchnickSchnack: Grabber AT3 in 215/70r16, Thule Wingbar Edge​​