Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Der letzte JK rollte vom Band

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Der letzte JK rollte vom Band

      Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!



      April 27, 2018, Toledo, Ohio -After 12 years and more than 2.1 million vehicles produced,
      the last Jeep Wrangler JK rolled off the line today at the FCA US Toledo Supplier
      Park, making room for the all-new Jeep truck, which will launch in the
      first half of 2019.


      Toledo Assembly Complex employees marked the occasion by taking pictures
      with the white 2018 Jeep Wrangler Rubicon Unlimited, which will become
      one of the Jeep brand’s show properties.


      “This workforce has been working practically non-stop for the past
      several years to fulfill the dreams of Jeep enthusiasts around the world
      who want to go where only a Wrangler can take them,” said Chuck Padden,
      Toledo Assembly Complex Manager. “We take great pride in the role we
      have played in the history of this vehicle and the impact it has made in
      the Toledo community. We look forward to bringing that same commitment
      to the all-new Jeep truck.”


      Since production began in 2006, the iconic Jeep model has been built as
      part of an innovative supplier co-location concept where supplier
      partners build and manage key manufacturing process facilities
      completely within the plant “footprint.” FCA US will continue utilizing
      that same manufacturing system working with supplier partners to produce
      the new Jeep truck. Kuka and Hyundai Mobis will remain the suppliers
      for the body and chassis, respectively.


      Manufacturing capacity for the new Jeep truck was created by moving
      production of the next generation Jeep Wrangler (JL) to the north side
      of the Toledo Assembly Complex as part of a $4.5 billion
      industrialization plan to realign the Company’s U.S. manufacturing base
      to expand the Jeep and Ram brands. The Company announced plans to build
      the new Jeep truck in Toledo in January 2017.

      Mein Compass: Limited 4WD MY18, 170 PS CRD, uConnect 8,4 & Beats Audio, Leder schwarz, Park-Paket, Pearl White - 100% unverbastelt

    • Hört sich doch gut an. Dann wird es also einen "echten" Jeep-Truck (also Pick-Up) geben, der dann auch eine alte Tradition wieder aufgreift. Mal sehen, wie er dann in der Realität praktisch und technisch aussehen wird.

      Hier schon mal ein paar Infos:





      Gruß Pete
      gesendet von Pete
      My Omaha Orange
      new-jeep-forum.de/gallery/imag…00a7cc6155a53f9c27bb32cdb
      Jeep Renegade Trailhawk 2,0 D mit 170 PS und 9 Gangstufen Automatik, Omaha Orange, ROLA Dachkorb Sandbleche + Bergegeschirr nach Lage. Trekfinder Federn (plus 3cm), Spurplatten 5mm, AT-Reifen 225/65 R 17, Zusatzscheinwerfer vorne / hinten am Dachkorb, Reserverad "on top".

      Mein Renegade: höher gelegter Jeep Renegade Trailhawk, 2,0 D, 170 PS, Omaha Orange

    • Pete schrieb:

      Mal sehen, wie er dann in der Realität praktisch und technisch aussehen wird.
      Die Kollegen vom amerikanischen JT-Forum haben da schon eine klare Vorstellung davon:








      Bildquelle: jeepscramblerforum.com

      Mein Compass: Limited 4WD MY18, 170 PS CRD, uConnect 8,4 & Beats Audio, Leder schwarz, Park-Paket, Pearl White - 100% unverbastelt

    • Ja, und ich habe auch gelesen, dass die kurze Version (erst einmal) nicht kommt.... schade eigentlich!

      Gruß Pete
      gesendet von Pete
      My Omaha Orange
      new-jeep-forum.de/gallery/imag…00a7cc6155a53f9c27bb32cdb
      Jeep Renegade Trailhawk 2,0 D mit 170 PS und 9 Gangstufen Automatik, Omaha Orange, ROLA Dachkorb Sandbleche + Bergegeschirr nach Lage. Trekfinder Federn (plus 3cm), Spurplatten 5mm, AT-Reifen 225/65 R 17, Zusatzscheinwerfer vorne / hinten am Dachkorb, Reserverad "on top".

      Mein Renegade: höher gelegter Jeep Renegade Trailhawk, 2,0 D, 170 PS, Omaha Orange

    • Der Radstand ist für einen Off-Roader auf alle Fälle riesig. Das wird deutlich Einschränkungen geben. Insofern frage ich mich schon, ob das nicht mehr ein RAM Truck ist, als ein Jeep.

      Mein Compass: Limited 4WD MY18, 170 PS CRD, uConnect 8,4 & Beats Audio, Leder schwarz, Park-Paket, Pearl White - 100% unverbastelt

    • Böse Zungen behaupten ja auch, dass es im Prinzip ein Ram mit Jeep Deckel ist :)

      Zur Pressemitteilung: Hyundai? Interessant.
      Jeep Renegade Limited MY17
      4x4, Automatik, 170 PS Benziner
      6,5 Navi, Wingbar Edge,
      Carbon Black / Technologie Paket

      Mein Renegade: Renegade Limited, MY17, 4x4, MultiAir 1.4 Benziner, 9 Gang Automatik, Carbon Black, Technologie Paket

    • FranklinFlyer schrieb:

      dass es im Prinzip ein Ram mit Jeep Deckel ist
      Ganz so sehe ich das nicht. Bis zur B-Säule sieht das 1:1 nach Wrangler aus und der ist doch ein wenig anders aufgebaut als der Dodge RAM. Hinten könnte es aber durchaus sein, dass man auf den RAM "Hintern" vertraut, denn der ist nun mal für die Belastung als PickUp gebaut und muss auch gewerblichen Anforderungen genügen.

      Gruß Pete
      gesendet von Pete
      My Omaha Orange
      new-jeep-forum.de/gallery/imag…00a7cc6155a53f9c27bb32cdb
      Jeep Renegade Trailhawk 2,0 D mit 170 PS und 9 Gangstufen Automatik, Omaha Orange, ROLA Dachkorb Sandbleche + Bergegeschirr nach Lage. Trekfinder Federn (plus 3cm), Spurplatten 5mm, AT-Reifen 225/65 R 17, Zusatzscheinwerfer vorne / hinten am Dachkorb, Reserverad "on top".

      Mein Renegade: höher gelegter Jeep Renegade Trailhawk, 2,0 D, 170 PS, Omaha Orange

    • Satt sieht der schon mal aus ^^ Aber wie schon ob schon gesagt, der wird groß, so groß das er mal wieder nicht auf unsere Straßen passt und da wird sicher auch ein standesgemäßer Motor rein kommen. --> das macht das ganze wohl wieder unbezahlbar... :|

      Zusatz: Ach wer lesen kann - oben stehen ja auch schon die Motoren... :whistling:

      Mein Cherokee: Schwarzer Overland, Diesel, MY 16 "noch" original

    • Ich frage mich ohnehin, wer so viel Geld für einen Pick-up ausgibt? Das geht doch dann schon in Richtung Hobby-Spleen (wie ein RR Evoque Cabrio z.B.).
      Für die echte professionelle Nutzung gibt es sicherlich wirtschaftlichere Alternativen.
      Vom Parkraumbedarf in unseren Gefilden ganz zu schweigen, aber das gilt ja für die meisten großen Pick-Ups.
      2015er Cherokee Limited, granite-crystal, 2.0 l D mit 170 PS und 9-Gang-Automatik, AD I, Winter-, Navi- & Soundpaket, alle Assistenzsysteme.
      Nebenbei fahren wir: Audi TT Roadster Quattro 8N, Handschalter mit 225 PS sowie eine Honda Shadow 1100 ACE SC32 (made in USA) Bj.1995.


      Lebensmotto: Geht nicht, gibt's nicht !

      Mein Cherokee: 2015er Cherokee Limited, granite-crystal, 170 PS Diesel, 9-Gang-Automatik, AD I, Navi-& Soundpaket, Fahrassistenz- und Winterpaket., Nappaleder in schwarz

    • Chief schrieb:

      Vom Parkraumbedarf in unseren Gefilden ganz zu schweigen
      Na da holl ich mir halt den neuen JL und laß mir meinen Abtrünnigen umbauen so wir hier :P Farbe würde ja schon passen ausser beim Wrangler, den würd ich in Mojito nehmen ;)
      instagram.com/p/BiLOU5dgMFu/

      Mein Renegade: Renegade Trailhawk (MY16 2.0 MJD 170PS 9AT) in Mojave Sand, Leder, Panorama-Dach, 40/20/40 Rücksitzlehne, UConnect 6.5, Packs : Winter, Visibility und Parking