Suche Erklärung - 3 x Hupen beim abschließen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Suche Erklärung - 3 x Hupen beim abschließen

      Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

      Hallo zusammen,

      ich habe heute meinen GC mit der Fernbedienung abgeschlossen, dies wurde mit 3 x hupen kommentiert.
      Bin ein bisschen erschrocken :thumbsup:

      Kann mir jemand sagen warum er das gemacht hat? ?(

      Habe dann nochmal aufgeschlossen und wieder zu ... kein hupen mehr.

      Danke vorab.

      Gruß
      Norbert

      Mein Auto: Grand Cherokee Overland 3.0 Diesel in True Blue

    • Ich habe es gerade mal ausprobiert:
      - Schlüssel ins Auto gelegt (Mittelkonsole)
      - Auto per Türschalter an der Fahrertür verriegelt
      - Fahrertür geschlossen
      Und schon hupt es 3x und entriegelt sich wieder.
      Man kann sich so also nicht versehentlich aussperren, das ist der Sinn der Sache.

      (Man kann sich aber übrigens so aussperren:
      - Heckklappe öffnen
      - Türen schließen
      - Auto per Fernbedienung verriegeln
      - Schlüssel/Fernbedienung in den Kofferraum legen
      - Heckklappe von Hand zuziehen
      Und nun ist das Auto komplett verriegelt und der Schlüssel ist drinnen.)

      Mein Grand Cherokee: Jeep Grand Cherokee Trailhawk 3.0 CRD MY2018 Redline

    • Echt ? Habe meinen Schlüssel (Renegade) immer in meiner Ledertasche.
      Wenn ich die in den Kofferraum lege und dann die Klappe zu mache + verriegel ... geht bei mir die Heckklappe wieder auf ! Hupen tut er nicht.
      Wenn der Schlüssel bei mir im Wagen ist ... geht das Fahrzeug nicht zu. 8o
    • Freizeitpirat schrieb:

      Echt ? Habe meinen Schlüssel (Renegade) immer in meiner Ledertasche.
      Wenn ich die in den Kofferraum lege und dann die Klappe zu mache + verriegel ... geht bei mir die Heckklappe wieder auf ! Hupen tut er nicht.
      Wenn der Schlüssel bei mir im Wagen ist ... geht das Fahrzeug nicht zu. 8o
      Also nur für den Fall, daß Du es nicht mitbekommen hast. :)
      Wir sind hier im Grand Cherokee Forum. Der ist für Erwachsene und da geht sowas! ;)

      Mein Grand Cherokee: Jeep Grand Cherokee Trailhawk 3.0 CRD MY2018 Redline

    • Freizeitpirat schrieb:

      Das ist das NEW-Jeep Forum !
      Sprüche wie "für Erwachsenen" gibt es in einem gewissen anderen Forum zu genüge ... hat auch nichts mit der Sache bzw. Schließfunktion zu tun.
      Hoppla, da versteht jemand keinen Spaß.
      Trotzdem: wir sind hier im GC-Bereich und tauschen uns über das Verhalten genau des GC in dem Bereich aus.
      Da ist es völlig, ich wiederhole: völlig sinnfrei, uns "aber mit meinem Renegade ist das anders" zu erzählen.

      Mein Grand Cherokee: Jeep Grand Cherokee Trailhawk 3.0 CRD MY2018 Redline

    • Auch wenn es der Wüstenfuchs es etwas hart ausgedrückt hat, die Message dahinter ist durchaus berechtigt. Auch wenn überall Jeep draufsteht, sind es doch grundverschiedene Autos, die auf völlig unterschiedlichen Technologie-Plattformen basieren. Da machen Quervergleiche über die Modellpallette nicht wirklich Sinn. Oder kurz gesagt: Andere Autos, andere Sitten.

      Mein Compass: Limited 4WD MY18, 170 PS CRD, uConnect 8,4 & Beats Audio, Leder schwarz, Park-Paket, Pearl White

    • Das eine hat doch gar nichts mit dem anderen zu tun.

      Auch wenn es den GC betrifft, und die Modelle verschieden sind.
      Mein posting zeigte lediglich Interesse und meine Verwunderung, dass sowas überhaupt möglich ist.
      Hatte ja auch in Klammern gesetzt (Renegade) ist es nicht so ... sollte auch bei einem automatischen Schließsystem generell nicht möglich sein.
      Die Person die sich weit ausserhalb befindet (z.B. Urlaub) und der Ersatzschlüssel liegt in heimischen Gefilden ... der hat dann ein erhebliches Problem.

      Aber egal ... ist anscheinend nicht gewünscht, in anderen Modellreihen sein Interesse zu dokumentieren.
      Dann mach ich mich mal schwupp ab wieder zum Renegade Forum und lass die Erwachsenen in Ruhe.

      Wird ja immer besser hier ... tzzzzzzzzz :thumbdown:

      Frage: Da ich mir einen Wrangler zusätzlich zulegen möchte, hoffe ich dass ich im Wrangler Forum was schreiben darf. Aus den restlichen Modellpaletten halte ich mich dann raus ... versprochen !

      Entschuldigung, dass ich mich hier verlaufen habe ! :/
    • Hmmm..... mal ganz vorsichtig definieren.
      Ein Tipp nur für die Erwachsenen, aber von denen können die Kleinen ja lernen - UND UMGEKEHRT.

      Damit mir beim GC nicht das Gleiche passiert wie bei dem anderen Jeep-Modell (anderes Forum) bei dem ich in den Niederlanden meinen Hund zusammen mit Schlüssel im Kofferraum eingesperrt hatte,
      hab ich mir beim Schlüsseldienst/Schuster/Stempelladen bei uns im Kaufhaus einfach einen mechanischen Zweitschlüssel (von dem Notschlüssel in der Fernbedienung) anfertigen lassen.
      Der Schlüsseldienst hat dann auch noch schnell den Plastikgriff von dem Schlüssel weggeschliffen, sodass er nun wirklich extrem flach ist.
      Der klebt nun unter einem Panzertape an einer Stelle von meinem Grand Cherokee (ist doch das richtige Forum hier, oder? Ja... ), die ich im Notfall schnell erreichen kann, die aber ein Mechaniker bei einer Inspektion nicht sieht und wenn ich an den Schlüssel ran muss, nur wenig unbedeutendes Zeugs kaputt geht. Könnte man auch unter die Stoßstange kleben, dann geht gar nix kaputt.

      D.h.
      Wesentlich billiger als im Notfall eine Scheibe einzuschlagen, weil ansonsten mein lieber Doodle-Wuffel sterben täte.
      Und total unabhängig davon, warum der Wagen (egal ob Klein, Groß oder sogar ein richtiger Jeep --> Wrangler) gerade nicht öffnet.

      Btw.: 3 maliges Hupen hatte ich heute nachmittag auch. Schlüssel war in der Jacke auf dem Rücksitz und ich wollte den Kofferraum schließen. Äh.... ja, beim Grand Cherokee.

      ... und "erwachsen" ist gut. Rein technisch erinnert mich der GC sehr oft an einen Mercedes von vor ca 15 Jahren. Einhebel-Bedienung am Lenkstock. Feststellbremse...
      Da ist der "junge" KL mit den 200 PS spritziger und hier und da doch überlegen/durchdachter/weiterentwickelt - am meisten vermisse ich die Ablagemöglichkeiten. Einfach kein Stauraum vorne im Schiff.
      "Erwachsen" scheint für mich ein Synonym für altbekannte Technik (wohlgemeint) zu sein. Objektiv betrachtet ist es schon an der Zeit, dass da endlich ein neues Modell kommt.

      und nicht böse sein - Spaß verstehe ich auf alle Fälle (s.o.) und ich glaube, dass das ursprünglich auch als Spaß gedacht war. Aber ich hab aus dem Renegadeforum schon einige nützliche Tipps für den KL bezogen und oftmals ist ein Thema fahrzeugübergreifend und gerade bei neuen Modellen (Compass) sieht man dann doch wo der eigene Weg hinführt. Und auch wenn wir für jedes Modell hier ein eigenes Forum haben, waren wir doch immer stolz darauf, dass es diese Trennung "Ich Wrangler - ihr nix" hier nicht gibt. Wäre schön, wenn eine Trennung vom GC zum Rest gleich im Keim erstickt wird. (Im Jeep-Club-Deutschland hab ich da übrigens die Erfahrung gemacht, dass ich bisher noch keinen Einzigen getroffen habe, der nicht auch andere Jeep-Modelle akzeptiert. Die Meisten fahren Wrangler und einige haben dazu noch einen zweiten Jeep fürs tägliche Geschäft auf der Straße.)
    • Guten Morgen :)

      Ich wollte hier keinen Klassenkampf auslösen, Jeep ist Jeep, egal wie erwachsen (mal rein von den Ausmaßen her betrachtet) :thumbsup:
      Vielen Dank für die zahlreichen Antworten :thumbup:
      Da war ich wohl doch mit dem Schlüssel zu nah am bzw. im Auto.

      Gruß
      Norbert

      PS: Allen eine schöne und ruhige Arbeitswoche

      Mein Auto: Grand Cherokee Overland 3.0 Diesel in True Blue

    • bumlux schrieb:


      ... und "erwachsen" ist gut. Rein technisch erinnert mich der GC sehr oft an einen Mercedes von vor ca 15 Jahren. Einhebel-Bedienung am Lenkstock. Feststellbremse...
      Kein Wunder schliesslich ist er genetisch mit dem Ur-ML verwandt. Ob das ein Vorteil ist? <X
      GC WK2 03/2016 3,0 Overland schwarz.

      Mein Grand Cherokee: Grand-Cherokee Overland Erstzulassung 03/16 3,0 Diesel

    • rp_BOT schrieb:

      bumlux schrieb:

      ... und "erwachsen" ist gut. Rein technisch erinnert mich der GC sehr oft an einen Mercedes von vor ca 15 Jahren. Einhebel-Bedienung am Lenkstock. Feststellbremse...
      Kein Wunder schliesslich ist er genetisch mit dem Ur-ML verwandt. Ob das ein Vorteil ist? <X
      Es geht doch nichts über bewährte Technik ;)


      "Im Rallye Sport wurde meine Vermutung bestätigt, dass ein Auto mit 2 angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist."

      "Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen."

      Walter Röhrl

      Mein Renegade: Renegade Night Eagle MY 2017, Farbe Granite Crystal, 6 Gang MT 4x4, 2.0 Multijet 140 PS

    • Jabbadabbaduuuhh!

      Die Basis des Ur-ML war gar nicht mal so schlecht und machte auf mich einen deutlich robusteren Eindruck als die heutigen Modelle. Seitdem hat sich aber auch der GC deutlich weiterentwickelt und z.B. neue Motoren, neues Getriebe und neue Elektronik bekommen. Vieles war einfach erforderlich wegen der gesetzlichen Bestimmungen und einiges versteht man halt heute als klassentypische "erforderliche Komfort-Extras". Eine komplett neue Karosserie habe ich da noch vergessen.

      Unter MB durfte Jeep auch nie wirklich "sehr gut" sein, damit man sich im Luxussegment keine unnötige Konkurrenz macht. Insofern war die Trennung von Daimler Chrysler für Jeep meiner Meinung nach eher ein Vorteil als ein Nachteil.

      Die Möglichkeiten, nahezu alle Funktionen im Fahrzeug über eine Zentralcomputer, der mit Subsystemen vernetzt ist, anpassen und variieren zu können, führen wohl zwangsläufig zu diversen Hickups. Dazu kommen dann auch noch Systeme, die sich selbst "updaten". Nimmt man das alles zusammen, ist es nicht verwunderlich, dass einen die heutigen Fahrzeuge hin und wieder überraschen - egal ob das so "vorgesehen" oder einfach eine Fehlfunktion ist.

      Gruß Pete
      gesendet von Pete
      My Omaha Orange
      new-jeep-forum.de/gallery/imag…f47d710f9065f69b8cd424e18
      Jeep Renegade Trailhawk 2,0 D mit 170 PS und 9 Gangstufen Automatik, Omaha Orange, ROLA Dachkorb Sandbleche + Bergegeschirr nach Lage. Trekfinder Federn (plus 3cm), Spurplatten 5mm, AT-Reifen 225/65 R 17, Zusatzscheinwerfer vorne / hinten am Dachkorb, Reserverad "on top".

      Mein Renegade: höher gelegter Jeep Renegade Trailhawk, 2,0 D, 170 PS, Omaha Orange

    • Pete schrieb:

      Jabbadabbaduuuhh!

      Die Basis des Ur-ML war gar nicht mal so schlecht und machte auf mich einen deutlich robusteren Eindruck als die heutigen Modelle. Seitdem hat sich aber auch der GC deutlich weiterentwickelt und z.B. neue Motoren, neues Getriebe und neue Elektronik bekommen. Vieles war einfach erforderlich wegen der gesetzlichen Bestimmungen und einiges versteht man halt heute als klassentypische "erforderliche Komfort-Extras". Eine komplett neue Karosserie habe ich da noch vergessen.

      U
      Naja, ob der VM-Schiffsdiesel so eine Bereicherung ist. Der 3,6 Pentastar von Chrysler ist schon ein schönes Motörchen.
      GC WK2 03/2016 3,0 Overland schwarz.

      Mein Grand Cherokee: Grand-Cherokee Overland Erstzulassung 03/16 3,0 Diesel

    • Ich find den Schiffsdiesel gar nicht so schlecht.

      Jedenfalls hat er mich noch nie im Stich gelassen und ist für ein 2,5 t Trumm mit dem Cw Wert einer Schrankwand auch nicht übermässig durstig.
      Das er manchmal etwas nagelt wenn er kalt ist - so what?

      Macht er das wenn er warm ist, kann mal nach dem Öl schauen.
      Ich bilde mir jedenfalls ein, daß er bei niedrigem Ölstand (aber innerhalb der Markierungen) beim Beschleunigen aus niedrigen Drehzahlen und Geschwindigkeiten eher nagelt.
      Und zwar bei bestimmten Drehzahlen und Halbgas. Drück man mehr drauf, ist das Nageln schnell weg.

      EDIT: sorry for OFF TOPIC
      Viele Grüße Uwe

      Grand Cherokee Overland 2011 - 2014, 137 000 Km, Dark Charcoal, Morocco, MY 2012
      Grand Cherokee Overland 2014 - 2016, 110 000 Km, Brilliant Black, Light Frost Beige, MY 2014
      Grand Cherokee Summit 2016 - 112 000 Km, Brilliant Black, Jeep brown, MY 2016

      Mein Grand Cherokee: