4WD-System nicht verfügbar Wargung erforderlich

  • In dem Fall ist wohl keine Wartung im Sinne eines Kundendienstes gemeint. Die Meldung erscheint, wenn das 4WD-Steuergerät einen Fehler im Speicher hat. Wenn der nicht wieder von selbst verschwindet, muss mal die Werke den Fehler auslesen.
  • Warte erst einmal, wie es sich entwickelt. Ich hatte das im Gelände auch schon ein paar mal (nicht nett) aber das ist immer schnell wieder vorbei. Das erste Mal war ich auch etwas besorgt, denn die Meldung ist ja nicht gerade sehr klar und aussagekräftig. Ich stellte mein Auto ab, habe es ausgemacht und einen Kumpel gefragt. Als ich zurückkam, den Motor startete und es zeigen wollte, war schon wieder alles normal und auch der Allradantrieb funktionierte ohne Einschränkungen.

    Bei meinem Autohaus sagte man mir, dass der relativ klein dimensionierte Transferkasten (hintere Getriebeumsetzung an die Hinterräder) schon mal schneller warm wird und hin und wieder eine Abkühlung braucht. Das hat dann mit echter "Wartung" aber nicht wirklich etwas zu tun. Auch wenn der Cherokee etwas "großzügiger" ausgestattet ist, könnte es ein ähnliches Problem sein.

    Ich habe hinten wie auch vorne den Getriebeölstand auf absolutes Maximum auffüllen lassen (ist erreicht, wenn gerade so nichts mehr heraustropft aus der Füll-Öffnung). Seitdem habe ich Ruhe (inzwischen 2 Jahre).

    Gruß Pete
    gesendet von Pete
    My Omaha Orange
    new-jeep-forum.de/gallery/imag…a4dc44ef4951d2bfad999387f
    Jeep Renegade Trailhawk 2,0 D mit 170 PS und 9 Gangstufen Automatik, Omaha Orange, ROLA Dachkorb Sandbleche + Bergegeschirr nach Lage. Trekfinder Federn (plus 3cm), Spurplatten 5mm, AT-Reifen 225/65 R 17, Zusatzscheinwerfer vorne / hinten am Dachkorb, Reserverad "on top".

    Mein Renegade: höher gelegter Jeep Renegade Trailhawk, 2,0 D, 170 PS, Omaha Orange

  • Na ja, eine Temperaturmeldung für das (hintere) Getriebe habe ich noch nie gehabt und weiß auch nicht, ob es so etwas gibt. Meine Meldung kam auch als "Wartungs-Meldung" - übrigens genau dieselbe wie auf dem Bild gezeigt - die nach dem Neustart einfach weg war. Wohlbemerkt: ich spreche für den Renegade oder besser meinen "Omaha Orange".
    Die Temperaturanzeige Getriebe (was NUR den vorderen Getriebeteil betrifft) war dabei immer im grünen Bereich. Der Meister gab mir zu verstehen, dass bei einer Überlastung des hinteren Umsetzungsgetriebes ein Signal an das Schaltgetriebe gegeben wird, den hinteren Antriebsstrang abzukoppeln. Sobald der "Fehler" nicht mehr besteht, wird das AWD-System wieder freigegeben. Diese "Fehlermeldung" wird offenbar auch nicht zwangsläufig im Fehlerspeicher abgelegt. Ob sie an anderem Ort gespeichert wird, hatten wir nicht heraus gefunden.

    Eine Temperaturwarnung für den hinteren Getriebeteil gibt es als solche offenbar nicht obwohl ja wohl irgendein Sensor verbaut sein muss.

    Gruß Pete
    gesendet von Pete
    My Omaha Orange
    new-jeep-forum.de/gallery/imag…a4dc44ef4951d2bfad999387f
    Jeep Renegade Trailhawk 2,0 D mit 170 PS und 9 Gangstufen Automatik, Omaha Orange, ROLA Dachkorb Sandbleche + Bergegeschirr nach Lage. Trekfinder Federn (plus 3cm), Spurplatten 5mm, AT-Reifen 225/65 R 17, Zusatzscheinwerfer vorne / hinten am Dachkorb, Reserverad "on top".

    Mein Renegade: höher gelegter Jeep Renegade Trailhawk, 2,0 D, 170 PS, Omaha Orange

  • Habe auf Youtube da was gesehen und da geht es um die Radsensoren bzw Kabel und da kommt die Meldung
    serv 4 WD



    oder serv 4WD renegade eingeben da kommt noch mehr .
    Chrysler und Jeep Fan
    Hatte 15 Jahre einen Pt Cruiser mit dem ich sehr zufrieden war
    außerdem fahre ich noch seit 2005 einen Lancia Ypsilon der auch super funktioniert

    Seit 2016 Jeep Renegade auch super zufrieden. :023: :023: :023: :023: :023:

    Mein Renegade: Longitude Colorado Red 2,0 4WD 6MT Komfort Pluß

  • Guten Tag Liebe JEEP Freunde

    Endlich ist mein JEEP wieder io :thumbup:
    So wie ihr auf dem Foto sieht der differential hatte ein Fehler.
    Das ganze hat laut Werkstatt 6.000€ gekostet.
    Zum Glück habe ich noch Garantie 8o

    MfG Dimi
    Bilder
    • 20180503_202517.jpg

      151,49 kB, 800×600, 374 mal angesehen

    Mein Cherokee: Jeep Crerokee KL EZ.2015, 4X4 Limited, 3.2 V6 Benziner, Bi Xenon, uConnect, 8.4AN!!!!!!

  • :schock:

    Die Garantie extension hat mir auch schon einiges an Kosten erspart.

    Schön, dass es noch so geklappt hat.
    Danke für die Rückmeldung.
    Wrangler JK Rubicon ++ Mojave Sand ++ MY2016 ++ 2.8 CRD ++ aAHK ++ Cooper Discoverer AT3 4S 265/70R17
    Cherokee Trailhawk ++ Brilliant Black ++ Raucherpaket ++ MY2014 ++ 3.2l V6 ++ innerorts / außerorts / kombiniert: 10,7/10,7/10,7 l /100km, 223kg CO2/ km
  • Blackhawk schrieb:

    :schock:

    Die Garantie extension hat mir auch schon einiges an Kosten erspart.

    Schön, dass es noch so geklappt hat.
    Danke für die Rückmeldung.
    Bei mir war das verteilergetriebe defekt, noch Garantie, es wurde auch das hintere Differenzial gewechselt, nach zwei Jahren ist das hintere Differenzial defekt, komplett aufgerissen, Werkstatt behauptet das Differenzial nicht gewechselt zu haben, jetzt kommt der Hammer, es wurde ein falsches differenzial eingebaut, nun ist ein Gutachter bestellt um die Werkstatt zur Haftung zu zwingen.

    Mein Cherokee: