Turbo bricht andauernd weg!

  • Danke für die Tipps bis hierhin. Das mit der Temperatur-Anzeige werde ich überprüfen, beim Tachometer kann ich ja auch zwischen Meilen und km wechseln.

    Ich habe die Zeit genutzt, und im Netz mal in Fiat-Foren gestöbert, der Motor 1.4 Multiair ist ja u.a. Auch im Schwester-Modell Fiat 500X verbaut. Und siehe da, auch dort treten die Identischen Fehler auf. Nur hat man dort eben auch noch keine eindeutige Lösung. Ich wäre dankbar, wenn es etwas "einfaches" wäre. Sogar eine zu schwache Batterie wurde ins Spiel gebracht. Mal schauen...
    Mein Renegade: Jeep Renegade Limited 2WD 1.4 MultAir, 140 PS, Omaha Orange, AHK abnehmbar, 17" Alufelgen, Nürburgring-Nordschleifen-getestet, Chuck-Norris-Protection gegen Vandalismus und Diebstahl
    ¤IIIIIII¤

    Mein Renegade:

  • Beckenbauer04 schrieb:



    Ich habe die Zeit genutzt, und im Netz mal in Fiat-Foren gestöbert, der Motor 1.4 Multiair ist ja u.a. Auch im Schwester-Modell Fiat 500X verbaut. Und siehe da, auch dort treten die Identischen Fehler auf. Nur hat man dort eben auch noch keine eindeutige Lösung. Ich wäre dankbar, wenn es etwas "einfaches" wäre. Sogar eine zu schwache Batterie wurde ins Spiel gebracht. Mal schauen...
    Also wir haben den 1,4er (gedrosselt auf 120PS) auch im Tipo Kombi (mit dem für Fiat großen Navi) und keine solchen Probleme.

    Zum Thema schwache Batterien: Ja das stimmt, die produzieren manchmal die seltsamsten Fehler.
    Gruß Fr@nky

    Mein Cherokee: Trailhawk 2.0 T-GDI MY 2019 EZ 08/20 in Firecracker Red mit Falken Wildpeak AT3WA / THULE WingBar Edge schwarz / VOLL bis auf Panorama Dach

  • :1f606: , wenn man lang genug im Netz sucht, wird man alles mögliche finden, für das die Batterie verantwortlich sein soll, vielleicht ja auch für Schweißfüße beim Autofahren.... :P

    Um mal beim Thema zu bleiben:
    Im konkreten Fall liefert uns ja FCA mit dem TSB ja schon frei Haus, dass der Fehler am Wastegate des Turboladers zu suchen ist. Nun muss man sich halt über alternative Reparaturmöglichkeiten Gedanken machen, da der von FCA avisierte Komplett-Tausch des Turbos nach der Garantiezeit wohl wegen der immensen Kosten eher nicht in Frage kommt. Irgendwer hat doch hier im Forum schon mal berichtet, dass man das Wastegate separat tauschen können soll. Leider gab es keine Rückmeldung mehr, ob das wirklich geklappt. Ansonsten würde ich mal einen Fachbetrieb für Turboreparaturen konsultieren, das Problem mit den FCA Turbos beim 1,4er Motor ist ja nun schon seit 2 Jahren bekannt, nach der Zeit sollte in den einschlägigen Kreisen schon an Know-how existieren, was man da tun kann.
    4xe - weil ich nicht nur noch auf der Kirmes Auto fahren will.

    Mein Compass: Trailhawk 4xe MY20

  • Leider gibt es auch bei mir nichts neues. Die gleichen Symptome wie bei Beckenbauer04. Die Batterie hatte schon vor 2 Jahren den Geist aufgeben und der Temperatursensor bzw. der Spiegel, da Sensor nicht einzeln bestellbar, wurde auch schon getauscht. Der Turboausfall findet völlig unwillkürlich statt. Dabei spielt es auch keine Rolle ob ich Kurzstrecke oder Langstrecke fahre. Ich bzw. die Werkstatt beschäftigt sich schon seit Jahren mit diesem Problem. Immer der gleiche Fehler beim Auslesen und nach Löschung ist das Problem für einen unbestimmten Zeitraum wieder erledigt. Auffällig finde ich das dieses Phänomen hauptsächlich bei heißen Tagen Auftritt und nur selten in der kühleren Jahreszeit. Meine Werkstatt gibt sich wirklich Mühe aber wie schon Beckenbauer04 geschrieben hat ... Das ist ein Fass ohne Boden. Wo fängt man an und wo hört man auf. Der Fall wurde auch schon dem FCA mitgeteilt aber entweder können sie nicht oder wollen sich nicht drum kümmern. Ich finde es sehr enttäuschend das man mit solch einem Problem, welches ja kein Einzelfall ist, allein gelassen wird.

    Mein Renegade: 1.4 Multiair Limited / 140 PS / 2WD / Schaltung / Bj. 12/2014

  • Das Verhalten der Werkstätten verstehe ich ehrlich gesagt nicht. Welche Codes stehen denn immer im Fehlerspeicher? FCA hat ja schon ein TSB zu den Turbo-Problemen herausgegeben, wurden die Codes damit abgeglichen? Auch wenn in dem TSB nicht gerade das drin steht was der Kunde hören möchte, ignorieren kann man das trotzdem nicht. Betroffen von dem Thema sind Renegades bis MY17, also auch Fahrzeuge die noch in der Garantie sind. Dementsprechend muss es doch auch Rückmeldungen geben, ob der Turbo-Tausch die Lösung ist.
    4xe - weil ich nicht nur noch auf der Kirmes Auto fahren will.

    Mein Compass: Trailhawk 4xe MY20

  • Hallo zusammen, habe leider seit geraumer Zeit das selbe Problem. Beim letzten Kundendienst sprach ich die Problematik an. Die Werkstatt konnte, wie hier auch schon von anderen beschrieben, keinen Fehler auslesen. Auch bei der Probefahrt wurde nichts festgestellt. Gestern war ich ca. 400 km auf der Autobahn unterwegs und der Turbo hat nicht funktioniert. Kann euch sagen, dass das keine schöne Fahrt war. Nach einem Tankstopp, hat alles wieder eine zeit lang (ca. 30 km) ohne Probleme funktioniert. Jetzt funktioniert es wieder nicht. Motorkontrolleuchte oder sonstige Fehler etc. werden von dem Auto nicht angezeigt. Alles funktioniert, außer eben der Turbo ab und an.
    Jetzt meine Frage, da ja schon wieder etwas Zeit vergangen ist. Kann man ganz klar sagen, was der Fehler ist und wie man ihn beheben kann? Möglicherweise kostengünstig reparieren?
    Danke und Gruß
    Ingo

    Mein Renegade: 1.4 Multiair 140 Limited

  • Beckenbauer04 schrieb:

    Hallo an Alle.

    Habe das gleiche Problem. Renegade Benziner 140PS. Bj. 2014. Turbo bricht weg. Motor geht in "Notlauf". Meldung "Start-Sop-Automatik" außer Betrieb. "Werkstatt aufsuchen". Dann auf einmal ist der Motor wieder voll funktionsfähig. Entweder, nachdem die Werkstatt den Fehler zurückgesetzt/gelöscht hat. Oder auch ohne fremdes Zutun. Anzeigen auch erloschen. Ausserdem mehren sich die Fehlfunktionen. Anzeige Sitzheizung Beifahrersitz blinkt permanent. Obwohl der Sitz kalt ist. Außenthermometer (sitzt im rechten Außenspiegel) zeigt aktuell 63 (!) Grad Celsius an.

    Bin deswegen aktuell in der dritten Werkstatt. Sie lesen aus, finden den Fehler nicht. Optionen: Turbo wechseln (er läuft aber zwischendurch einwandfrei) oder Kabelbaum wechseln wegen Verdacht auf Kabelbruch, hieße, das Auto zu zerlegen = Faß ohne Boden. Keine Garantie, dass mit einer der Maßnahmen die Ursache behoben ist. Weiß jemand etwas Neues dazu?

    Herzlichen Dank im Voraus.
    Hi Alle, bei mir ist`s wie bei @Beckenbauer04, mein 1.4 Multiair, Limited 01/15 mit 143000 km hat seit letzen Winter diese Motorengeschichte. Ich bin leider ein Null-Autoprofi und komplett auf Werkstätten angewiesen. Nach den ersten Problemen hat die Werkstatt eine große Inspektion gemacht (ca. 700 Euro), Fehler war weg und Auto zog auch wieder gut. 3 Monate später kam der Fehler wieder. Nun hat die Werkstatt das Kurbelgehäuse ausgetauscht (360 Euro). Die Werkstatt bat mich zu beobachten ob der Fehler kommt wenn ich bergauf mit viel Gas fahre. Letzten Freitag auf der Autobahn bei Innsbruck kam der Fehler wieder, kein bergauf, nicht viel Gas. Brenner war echt ätzend, so ohne Turbo. Nun zuhause haben wir mit dem Carly Adapter versucht den Fehler zu löschen um wieder Turbo zu haben, Fehler kam aber immer wieder beim Neustart. Dann in den Motorraum geguckt und festgestellt, dass der Schlauch der zur Druckmessdose führt ein paar Löcher hat. Bin dann gleich zur Werkstatt, die haben den mit Tape geflickt, da sie Schlauch samt Leitung erst bestellen mussten. Lustig war aber, dass nach dem Flicken und Anlassen der Fehler weg war ohne dass er gelöscht werden musste. Bin dann 20 km nach Hause gefahren ohne Fehler - es bleibt spannend. Was mir aber gesagt wurde in der Werkstatt, dass es da ein FIAT Rundschreiben gibt, die diesen Fehler als Serienfehler deklariert. Der Werkstatt Mann meinte dann aber auch, dass er auf ein Jeep Update hofft, dass evtl. die Toleranzen des Turboladers weiter/größer einstellt, da er in letzter Zeit viele Meldungen dieser Art bekommt. Ich hab halt keine Lust nun 2.300 Euro für einen neuen Lader zu investieren, nur weil eventuell die Software zu geringe Toleranzen eingestellt hat. Wie gesagt, bin voll der Amateur und hoffe einfach nur dass diese "Motor kontrollieren lassen" Meldung endlich aufhört. Vielen Dank für Euer Ohr ;) LG Martina

    Mein Renegade: 1,4 MultiAir Limited

  • Ich hatte vor einigen Jahren ja das „Glück“ das mir der Turbo auf Grund der Probleme kostenlos getauscht wurde. Nun habe ich ca. 40.000 km mehr auf dem Zähler und das Problem taucht wieder auf. Allerdings werden keinerlei Fehlercodes erzeugt oder Meldungen im Dashboard angezeigt.

    Es ist seit es wärmer geworden ist wie die letzten Wochen, fast bei jedem zweiten Start auf. Aber nie nach einem Kaltstart, wie z.B. wenn der Motor eine Nacht stand. Wenn das Auto warm abgestellt wird, und dann bergauf gefahren wird (auch bei einer kleineren Steigung) tritt es auf und das dann wirklich fast jedesmal.

    Gibt es dazu mehr Hintergrundinfos was das mit dem bergauf + warmem Motor zu tun haben kann?

    Hatte erst 1800 km in einer Woche gefahren, als ich um Urlaub war. Autobahn, Landstraße usw… aber keine Steigungen nach dem Start . Da gab es auch nach Warmstarts nach dem Tanken an Raststätten usw. nie einen Leistungsverlust.

    Hat jemand die Teilenummer des Ventils, welches die Wastegate Druckdose ansteuert? Ich kann mir sonst nicht erklären wieso es nach ausschalten und neu starten immer wieder behoben ist.
    Jeep Renegade Limited, 1.4 Multiair 103KW/140PS, 6 Gang C635 Schaltgetriebe, 2WD,VP2 5" Nav Live, Colorado Red, EZ 05/15

    Mein Renegade: Jeep Renegade Limited 4x2, MJ 2015, 1.4 Multiair2, Colorado Red, Sitzheizung, Lenkradheizung