Uconnect resettet täglich

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

    Dann ist ja die Chance recht groß, dass das Update in naher Zukunft für alle freigegeben wird.

    Mein Compass: Limited 4WD MY18, 170 PS CRD, uConnect 8,4 & Beats Audio, Leder schwarz, Park-Paket, Pearl White - 100% unverbastelt

  • Angus schrieb:

    Ich kann Toy4ever nur beipflichten.
    Ich hab das gleiche Update bekommen wie Udomat und bislang bleiben alle Einstellungen bestehen und da ist auch nichts was im Entferntesten auf eine amerikanische Version hinweist.
    Meinen Italienischkurs hab ich storniert.
    Ich bin endlich zu 100% zufrieden :)
    So schnell? Wenn es mal 2-3 Wochen hält, würde ich sagen es hat was gebracht.
    Bei mir hält es jetzt ca. 1 Woche ohne Reset (ohne Update) , tritt manchmal 2x am Tag auf,
    manchmal hält es 10 Tage.
    Schau mer mal ;)

    Mein Renegade: Renegade MY18 Limited 1.4l MultiAir 170PS 4x4

  • Louis53 schrieb:

    Habe am 05.07. das Update aufgespielt bekommen.

    Gestern waren alle DAB Sender und die Navi-Ansage wieder tonlos.
    Laut Aussage des Flying Doc. geht es bei dem update nur um den resette italia. Zu den Anderen Ausfallerscheinungen konnte er nichts sagen. Besser gesagt, als ich die von unserem Renny mitteilte, war dass das erste mal das er im Zusammenhang mit dem resette sowas gehört hatte :huh: . Also möglicherweise noch eine weitere Baustelle.
    Wenn ich mein Leben noch einmal leben könnte, würde ich die gleichen Fehler machen. Aber ein bisschen früher, damit ich mehr davon habe. " Marlene Dietrich"

    Mein Cherokee: MY17 Overland 2.2l Multijet 147KW (200PS) AD1, Bright White

  • Kurzer Zwischenbericht:
    Ich hab meinen Renegade am Dienstag abgeliefert. Geplant war, dass ich ihn Mittwoch abend
    abholen sollte. Nachmittags kam der Anruf, dass das eröffnete Ticket noch nicht von Turin
    bearbeitet war, also neuer Termin heute.
    Heute kam die Info, dass in Turin gestreikt wird, weil ein Fussballspieler (ich hab den Namen vergessen)
    für immens viel Kohle nach Turin wechselt und FIAT den mit 30 Millionen Euro (!) sponsert. X(
    Dass die Angestellten von FIAT, da sauer werden kann ich verstehen... :cursing:
    Nun - ich hab einen kostenlosen Leihwagen über die Mobilitätsgarantie, also fahre ich jetzt
    seit Dienstag einen Cherokee.
    Gibt Schlimmeres... :) 8)
    Wenn der Streik beendet ist und ich meinen Wagen wieder habe, werde ich wieder berichten!

    Mein Renegade: Renegade Limited MY 2018, Automatik, 170 PS, Pornoramadach, Lichtpaket, schwarzmetallic, 8,4" UConnect

  • Was Neues - also was neues Kaputtes

    Die 18er Rennies sind ja (apple)CarPlay fähig. Also hab ich neulich mal mein Eifon drangehängt. Um das vernünftig zu verbinden, brauchts im Gegensatz zum Android ein USB Kabel. Ist ok - wir haben ja 2 Anschlüsse. Uconnect hatte ich vorher mit einigem Zeitaufwand (die Dokumentationen finde ich eher dürftig) installiert. Also Eifon ans Auto, es passierte...nix. (normal hätte sich ein CarPlay Icon zeigen sollen). Am 3. Tag dann tauchte es auf - gruselig, hatte ich doch seit dem ersten Versuch gar nichts mehr verändert. Als hätte ein Rechner wie bei einem komplizierten Systemupdate erst mehrfach rebooten müssen.

    Ok, mir gings um WhatsApp. WhatsApp ging nicht (Siri sprach: "Ich kann den Kontakt XY nicht finden"). Die normale SMS Nachricht ging sofort einwandfrei.
    Wieder wusste ich nicht, was ich hätte verändern sollen - also tat ich auch nichts, ausser es in den folgenden Tagen immer mal wieder zu probieren.
    Irgendwann - ich traute meinen Ohren nicht, akzeptierte Siri den Kontakt und wollte die Nachricht diktiert haben. Aber Enttäuschung: Was dabei rauskam, war fehlerbehaftet. Ok, diesen Punkt kann man jetzt vielleicht so erklären, dass Siri erst meine Stimme lernen musste??
    Am Tag drauf, nach ein paar Versuchen, konnte Siri es - prima Sache. Und die WhatsApp Nachrichten wurde einwandfrei verschickt!
    Das ist jetzt 3 Tage her.

    Heute beim Fahren machte ich das Radio an - Display vorhanden, aber kein Ton. Keine Möglichkeit, ins Senderauswahlmenü zu kommen, es streikte. Der Lautstärkeregler ausgefallen. Der Balken blieb immer ca. auf der Mitte. Daraufhin zig mal an und ausgemacht - half nicht, ging nix. Nach einigen Versuchen sprang das Display plötzlich auf Gerät verbinden.
    (Muss dazu sagen, ich hatte mein Eifon NICHT dabei, also auch nicht angeschlossen.)
    Und ja, ich hatte, seitdem CarPlay funktioniert, das Eifon schon öfters NICHT angeschlossen. Problemlos.
    Und irgendwann ging das Radio wieder an, nach zig Versuchen. Während der Fahrt - ich hatte den Motor nicht ausgeschaltet gehabt.

    Kann jetzt mein Auto nicht mehr ohne Eifon leben?? Oder nur noch widerwillig? (ich hab es nicht angeschlossen).

    Ausgereift ist echt anders. Mich gruselt vor allem, dass hier nicht mehr das Prinzip: "Entweder es geht oder es geht nicht" zum Tragen kommt, sondern: Wenn es nicht geht, gehts vielleicht ein paar Tage später, aber es kann dann auch wieder was Neues kommen.

    Jetzt wird vielleicht mancher sagen, alles "Ferz" :) - lass den Mist doch. Aber ich hab schliesslich für das 8.4 1.000 Euro extra bezahlt.

    Von meinem Händler hab ich wegen des ANTI RESET UPDATES noch nichts gehört. Wenn ich da jetzt hingehe und dem versuche, das zu erklären, was ich grad versucht hab hier zu schreiben, krieg ich wahrscheinlich maximal Kopfkratzen...

    Was soll ich machen? Ich möchte das Auto echt behalten, aber irgendwie nervt da doch Vieles. Gewollt und nicht gekonnt...
    Wieviel muss und soll man sich gefallen lassen? Jetzt läufts bei mir schon mal aufs Warten von mindestens 2 Updates raus. Und dass es damit getan ist, bezweifle ich eher :(

    Mein Renegade:

  • Betatester schrieb:

    Wenn ich da jetzt hingehe und dem versuche, das zu erklären, was ich grad versucht hab hier zu schreiben, krieg ich wahrscheinlich maximal Kopfkratzen...
    So sieht es aus. Welcome to world of FCA.....

    Ich habe aktuell auch diverse Tickest rund um den Compass am Laufen, passieren tut überhaupt nix. Weder am uConnect, noch am Motor, am Getriebe, am Antriebsstrang....... Jeden Tag um 9 Uhr morgens ziehe ich mir die Liste, was an Fixes herausgekommen ist und jeden Tag ist nichts dabei, was dem "Taum" von einem funktionierenden Jeep einen Schritt näher bringt.

    Mein Compass: Limited 4WD MY18, 170 PS CRD, uConnect 8,4 & Beats Audio, Leder schwarz, Park-Paket, Pearl White - 100% unverbastelt

  • Betatester schrieb:

    Was soll ich machen? Ich möchte das Auto echt behalten, aber irgendwie nervt da doch Vieles. Gewollt und nicht gekonnt...
    Wieviel muss und soll man sich gefallen lassen? Jetzt läufts bei mir schon mal aufs Warten von mindestens 2 Updates raus. Und dass es damit getan ist, bezweifle ich eher
    Ja, mir geht es ähnlich. Ich habe meinen gestern aus der Werkstatt geholt - unrepariert, weil ich nächste Woche in Urlaub fahre.
    Es kam zwar gestern ein Fix beim Händler an, aber das Ding hat laut seiner Aussage 12GB und das Aufspielen dauert ca 6 Stunden. Wenn der sich dabei einmal verschluckt geht der Spaß von vorne los,
    also habe ich zugestimmt, in der übernächsten Woche noch einen Termin zu machen.
    Ich will das Auto auch behalten - schließlich habe ich mir das Ding ausgesucht - aber wenn nicht wir (Kunden) wer soll denn dann den Herstellern auf die Füße treten?
    Wenn drei Reparaturversuche erfolglos bleiben, werde ich den Vertrag rückabwickeln.
    Die Anleitungen von UConnect und Android Auto sind eigentlich nur Hinweise darauf, dass es die Systeme gibt... Ein Laie, der nicht eine gewisse Begeisterung zum Ausprobieren mitbringt
    ist damit völlig aufgeschmissen...
    Für Android Auto braucht man übrigens auch das Kabel - per Blauzahn funktioniert nur die Musikübertragung und die Freisprecheinrichtung. Ich werde mich heute mal ein bißchen intensiver damit befassen, was Android Auto kann und was nicht. Allerdings habe ich schon beim rumspielen gemerkt, daß es nicht alles kann, was die anderen können...

    betatester schrieb:

    Kann jetzt mein Auto nicht mehr ohne Eifon leben?? Oder nur noch widerwillig?
    Naja - so gehts ja vielen IPhone Besitzern... :rotfl:

    Mein Renegade: Renegade Limited MY 2018, Automatik, 170 PS, Pornoramadach, Lichtpaket, schwarzmetallic, 8,4" UConnect

  • ...ach du kagge :(

    Habt ihr eigentlich auch den FCA Kundendienst angeschrieben ?
    als ich es tat, kam bei meinem HÄndler Bewegugn, vorher hat er auch sich recht "emotionslos" der Sache angemommen..

    Bzgl. Car-Play / Android-Auto, erwartet nicht zu viel.
    Ist ja nicht Miirror-Link, was ein echter "eins-zu-eins" Spiegelung Standard ist.

    CP & AA ist eine abgespeckte Version von Mirror-Link, für Hersteller, damit sie selbst entscheiden können,was auf den Gertäten wiedergegeben werden kann.
    Und somit können i.d.R. die Navi-Apps weiterhinn "gesperrt" bleiben, damit der Hersteller weiterhinn
    seine überteuerten Navi Anwendung & Karten verkaufen kann..

    Somit ist CP & AA eh nur Augenwischerei und den Aufpreis von hunderten von EUS nicht Wert,
    dazu die "Verarsche...."
    - Spiegelung des Handy's auf das Gerät, ja, aber nur folgende APPs gehen..
    .....Aoerdynamik ist was für Ingenieure die keine Motoren bauen können... Enzo Ferrari

    Mein Grand Cherokee: 2014 SRT 6.4 "Black Vapor", Alfa Romeo 156 GTA, Fiat 500 "Lounge"

  • guzzi97 schrieb:

    Und somit können i.d.R. die Navi-Apps weiterhinn "gesperrt" bleiben, damit der Hersteller weiterhinn
    seine überteuerten Navi Anwendung & Karten verkaufen kann..
    Nee Nee, so ist das nicht. Die Entscheidung, welche Apps durchgeleitet werden, trifft nicht der Fahrzeughersteller, sondern Google bzw. Apple. Es ist sehr wohl möglich, Navi Apps anstelle des Fahrzeug-Navis per CP oder AA zu verwenden. AA lässt neben Google Maps auch schon Waze zu, Apple wird mit iOS12 ebenfalls zusätzlich zu der Karten-App auch fremde Navi-Apps unterstützen. Die Fahrzeughersteller haben da nicht die Finger drin.

    Mein Compass: Limited 4WD MY18, 170 PS CRD, uConnect 8,4 & Beats Audio, Leder schwarz, Park-Paket, Pearl White - 100% unverbastelt

  • Toy4ever schrieb:

    guzzi97 schrieb:

    Und somit können i.d.R. die Navi-Apps weiterhinn "gesperrt" bleiben, damit der Hersteller weiterhinn
    seine überteuerten Navi Anwendung & Karten verkaufen kann..
    Nee Nee, so ist das nicht. Die Entscheidung, welche Apps durchgeleitet werden, trifft nicht der Fahrzeughersteller, sondern Google bzw. Apple. Es ist sehr wohl möglich, Navi Apps anstelle des Fahrzeug-Navis per CP oder AA zu verwenden. AA lässt neben Google Maps auch schon Waze zu, Apple wird mit iOS12 ebenfalls zusätzlich zu der Karten-App auch fremde Navi-Apps unterstützen. Die Fahrzeughersteller haben da nicht die Finger drin.
    ...wäre dem so, dann wäre ja bei jedem Hersteller, das gleiche Nutzbar..
    Ist aber nicht, versuch doch mal z.b. Navigon, etc. via CP bzw. AA zu nutzen.. ?
    Bei manchen Herstellern gehts, bei manchen nicht.
    Bei CP kann man z.b. nur "Here" nutzen, bei AA nur "Google Maps"..

    Ich und andere Fragen sich, warum hat Appel & Googl "neue" Protokolle und somit Geld "verbrannt & entwickelt, obowhl es schon was fertiges gab ?
    Es nennt sich Mirror Link und ist seit 2010 "zertifizierter Standard"..

    Manche Hersteller tun das schon, wie Samsung und Sony..und auch deren Endgeräte haben Mirror-Link..

    Naja, werden wir wohl nie erfahren, fakt ist, dass die Apps die genutzt werden können, bei jedem Hersteller anders sind, somit
    hat das nix mit Apple od. Google zu tun, sondern seitens der OK Hersteller.
    Interessanterweise bietet demnächst VW / Audi, Mirror Link, neben VP & AA an.

    Aber zurück zu Euren Probs...
    Habt ihr mal den Kundenservice kontaktiert ?
    .....Aoerdynamik ist was für Ingenieure die keine Motoren bauen können... Enzo Ferrari

    Mein Grand Cherokee: 2014 SRT 6.4 "Black Vapor", Alfa Romeo 156 GTA, Fiat 500 "Lounge"

  • guzzi97 schrieb:

    Ist aber nicht, versuch doch mal z.b. Navigon, etc. via CP bzw. AA zu nutzen.. ?
    Ich dachte, Navigon hätte alles, was mit mobiler Navigation zusammen hängt, eingestellt - war da nicht so etwas? Meine ehemaligen Apps für Android (Tablet und Telefon) wurden jedenfalls auch eingestellt.

    Gruß Pete

    Nachtrag: habe noch mal gegoogelt - Navigon bietet wohl jetzt ein komplett neues Programm an, nach erstem Eindruck aber zu deutlich anderen Konditionen.
    gesendet von Pete
    My Omaha Orange
    new-jeep-forum.de/gallery/imag…d068c9b4622182e3a21d948a2
    Jeep Renegade Trailhawk 2,0 D mit 170 PS und 9 Gangstufen Automatik, Omaha Orange, ROLA Dachkorb Sandbleche + Bergegeschirr nach Lage. Trekfinder Federn (plus 3cm), Spurplatten 5mm, AT-Reifen 225/65 R 17, Zusatzscheinwerfer vorne / hinten am Dachkorb, Reserverad "on top".

    Mein Renegade: höher gelegter Jeep Renegade Trailhawk, 2,0 D, 170 PS, Omaha Orange

  • Hi Pete,
    datt stimmt, "Navigon" ist seit dem 18.04.2018 größenteils eingestellt
    D.h. es kein Support und auch keine Kartenupdates mehr, ausser für die, die "FreshMaps" Abo haben.
    Die sollen wohl noch die nächsten 2-Jahre Kartenupdates (PKW wie Handy) erhalten.

    Aber, das Navi-Programm, läuft weiter :)

    Bin mal gespannt, wie Garamin sich weiter positioniert..

    p.s. das mit Navigon war ja nur ein Beispiel von Navi's, welche mann nicht laufen lassen kann unter CP & AA.

    Nu aber zurück zu CP & AA und den Problemen mit der "Hardware" die ihr habt..
    .....Aoerdynamik ist was für Ingenieure die keine Motoren bauen können... Enzo Ferrari

    Mein Grand Cherokee: 2014 SRT 6.4 "Black Vapor", Alfa Romeo 156 GTA, Fiat 500 "Lounge"

  • Kundendienst kontaktieren

    Ja, hab ich als allererstes gemacht, Anfang Mai, als das Auto ganz neu war und mir klar wurde, dass da was oberfaul ist. Der Kundendienst verwies mich an den Händler, der zu dem Zeitpunkt das noch nicht richtig ernst nahm. Das änderte sich aber sehr schnell, weil sich dann wohl die Beschwerden häuften. Ich war dann noch 4-5mal da, um nach update zu fragen - er wusste nie was, wollte mich aber benachrichtigen. Jetzt hab ich seit einem Monat nicht mehr gefragt, auch nichts gehört. Ich hab ehrlich gesagt keine Lust, auch noch als update Tester zu fungieren, zumal ich jetzt ebenfalls in Urlaub will. Und da kann ich mit den Resets auch noch leben - besser als mit dem unsicheren Gefühl ins Ausland zu fahren, durch das Update im schlimmsten Fall unangenehme Überraschungen zu erleben...
    Wenn ich zurück bin, werd ich es natürlich wieder angehen.
    Vielleicht gibts dann hier ja mittlerweile noch mehr brauchbare Infos. Bin übrigens wirklich dankbar für dieses Forum. :023: Und danke an alle, die ihr Wissen und ihre Erfahrungen teilen.

    Mein Renegade:

  • ..was bei meinem Händler gut funktioniert hat, war noch der Hinweis auf eine Kaufpreisminderung bzw. Lieferung funktionsfähiger
    Hardware aufgrund von der gesetzl. Sachmangelhaftung (ehem. Gewährleistung)

    D.h. 6-Monate nach Kauf, muss der Händler ja für alle Mängel "haften" und diese auf seien kosten beheben.
    Dazu hat er max. zwei Reparatur-Versuche.
    Lässt er diese verstreichen, d.h. schafft er es nicht, dann habt ihr das Recht auf :
    a. Lieferung einer funktionierenden Sache
    oder
    b. Kaufpreisminderung (in diesem Falle, um den Preis, denn ein nues UC samt Einbau kostet)

    Und ganz wichtig, nciht zu verwechseln mit der Garantie, die ist ermals aussen vor !!

    Also, solltet ihr das Problem "jünger" als 6-Monate nach Kauf haben, dann würde ich mal die "Sachmangelkarte" ziehen..

    Hinweis : dies ist keine Rechtsberatung, sondern nur ein TIP, wie ihr evtl. den Händler ein bissel Beine machen könnt.

    Mein Fahrzeug (SRT) ist aus 2014, gekauft in 03/2018 beim Händler.
    Nachdem der zweite Repa-Versuch (keine Anzeige der SRT APPs, zwei Software-updates) im Juni erfolglos blieb, deutete ich die Sache mit der
    Sachamangelhaftung zusätzlich zum einschalten des Kundenservices an und Anfang Juli wurde mir ein neues Uconnect eingebaut.

    Und, nicht abwimmeln lassen..."wir warten auf Nachricht aus Italien / USA .", "...wir können da nix machen.."
    Nix da, setzt ihm zur Not eine schriftliche Frist (3-Wochen sind i.d.R. akzeptabel) und lost gehts...zur Not muss er halt sein neues UC einbauen.
    Wird sehen, er wird sich bewegen.. :)
    Im Internet gibts dazu genügend "Vorlagen" wir mann so eine Frist, rechtswirksam aufsetzt...

    Viel Erfolg
    .....Aoerdynamik ist was für Ingenieure die keine Motoren bauen können... Enzo Ferrari

    Mein Grand Cherokee: 2014 SRT 6.4 "Black Vapor", Alfa Romeo 156 GTA, Fiat 500 "Lounge"