Sauerei und Tankklappe schief nach dem Volltanken

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Sauerei und Tankklappe schief nach dem Volltanken

    Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

    Ich bin mal wieder eine Erfahrung reicher, die mich aber fast an dem eigenen Verstand zweifeln hat lassen. Habe vollgetankt an einer neuen Tankstelle, die an einen Hang (!) gebaut wurde. Dementsprechend stand der Compass beim Tanken schief und es lief eine ordentliche Portion Diesel rein. Im Nachhinein hochgerechnet müssten dann zwischen 65 und 70 Liter im Bauch gewesen sein. Zuhause angekommen war schon deutlich Dieselgeruch wahrnehmbar, unten am Überlaufschlauch lief schon die Plürre raus. Soweit ist die Geschichte auch noch schlüssig, aber beim Betrachten der Tankklappe hat’s mir dann den Vogel rausgehauen. Es sah so aus, als ob irgendwas von innen die Klappe unten nach außen drückt. Das kann ja nur der Capless-Tankstutzen gewesen sein. Wie der das gemacht hat, ist mir aber schleierhaft. Bin dann zwangsweise zu einer Runde Diesel verbrennen losgefahren und nach 80km war wieder alles normal. Es tropft nichts mehr und die Tankklappe ist auch wieder gerade. Verstehen tue ich das nicht, der Tankstutzen kann sich doch nicht nach außen bewegen...... ?(

    Mein Compass: Limited 4WD MY18, 170 PS CRD, uConnect 8,4 & Beats Audio, Leder schwarz, Park-Paket, Pearl White

  • Die Tankstelle würde ich mir in Zukunft sparen. Was habt Ihr Compass-Fahrer denn für einen Tank, dass da so viel "hineinlaufen" kann.
    Und noch eine Frage... ist Euer Capless System anders als beim Renegade? Bei mir sieht das so aus:


    Da kann eigentlich nichts von innen nach außen drücken, da die Klappe nur Berührungspunkte an dem Scharnier und am gefederten Verschlussstück hat, nicht jedoch mit dem Stutzen an sich.

    Gruß Pete
    gesendet von Pete
    My Omaha Orange
    new-jeep-forum.de/gallery/imag…dc813d7238aedaeebb21099f3
    Jeep Renegade Trailhawk 2,0 D mit 170 PS und 9 Gangstufen Automatik, Omaha Orange, ROLA Dachkorb Sandbleche + Bergegeschirr nach Lage. Trekfinder Federn (plus 3cm), Spurplatten 5mm, AT-Reifen 225/65 R 17, Zusatzscheinwerfer vorne / hinten am Dachkorb, Reserverad "on top".

    Mein Renegade: höher gelegter Jeep Renegade Trailhawk, 2,0 D, 170 PS, Omaha Orange

  • Die Sache wird etwas kurios: Vorhin sind sind wir zum Essen gefahren, da stand die Klappe wieder ab. Ursache war eindeutig, die Klappe stand schon auf dem Tankstutzen auf. Zu Hause angekommen ist die Klappe wieder bündig. Es kann wirklich nur sein, dass sich der Tank irgendwie seitlich bewegen kann, und so mal mehr oder mal weniger stark auf die Klappe drückt. Wenn ich zu mir nach Hause fahre, muss ich am Ende drei mal rechts abbiegen, was wohl der Grund ist, warum es da immer passt. Da wird der Tank durch das Gewicht nach links gedrückt. Der Punkt kommt auch gleich auf die Mängel-Liste für den Werkstatt-Termin übernächste Woche.

    Mein Compass: Limited 4WD MY18, 170 PS CRD, uConnect 8,4 & Beats Audio, Leder schwarz, Park-Paket, Pearl White

  • Ich hatte die nicht bündig eingebaute Tankklappe reklamiert und dann eine neue bekommen. Jetzt sieht es schon besser aus.
    Jeep Compass Limited 10/2017, Benziner 1,4 L 170 PS, Automatik, Pearl White, AHK, ansonsten Vollausstattung (zwangsläufig)
    1. Kompass (Diesel, Automatik) beim Händler vorrätig. Super Fahrzeug rundum. Alles perfekt!
    Nach 7 Tagen unverschuldeter Totalschaden. Jetziger Benziner -Automatik- wieder beim Händler vorrätig und bisher nur Ärger mit dem Automatik-Getriebe!

    Mein Compass: Jeep Compass MX, 10/2017

  • Ich bin kein Physiker, aber kann das passieren, wenn sich das Gas und die Flüssigkeit im Tank ausdehnen? Wenn der Innenraum beheizt wird durch das fahren wird ja auch der Tank mit Inhalt "warm" und dehnt sich dann aus. Beim Tanken kam das ja aus einem Erdtank und war bei Minusgraden gelagert...

    Ist nur eine Theorie...

    Mein Cherokee: Night Eagle, schwarz, 2.2 Diesel, höher/breiter + Renegade Lmtd. Adventure Edition, Colorado-Rot, 2WD, 1.6 Diesel, 5 " Radio/Navi

  • Das Problem ist wohl, dass der Tankstutzen schon von Haus aus auf die Klappe drückt. Beim Renegade habe ich an der Klappe noch ein Gummi-Pfrömpel zum Ausgleich gesehen, den gibt es beim Compass nicht. Wenn sich der Tank nun etwas bewgt, weil der Sprit rumschwappt, sieht man das sofort außen an der Klappe. Nicht irgendwie clever gemacht...

    Mein Compass: Limited 4WD MY18, 170 PS CRD, uConnect 8,4 & Beats Audio, Leder schwarz, Park-Paket, Pearl White

  • compi1 schrieb:

    Ich hatte die nicht bündig eingebaute Tankklappe reklamiert und dann eine neue bekommen. Jetzt sieht es schon besser aus.
    Hatte ich beim Renni auch plötzlich, daß die Klappe etwas raussteht, haben mir eine neue eingesetzt.
    "Im Rallye Sport wurde meine Vermutung bestätigt, dass ein Auto mit 2 angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist."

    "Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen."

    Walter Röhrl

    Mein Renegade: Renegade Night Eagle MY 2017, Farbe Granite Crystal, 6 Gang MT 4x4, 2.0 Multijet 140 PS

  • Toy4ever schrieb:

    weil der Sprit rumschwappt, sieht man das sofort außen an der Klappe
    sicher, dass es noch rumschwappt, wenn Du angehalten hast und ausgestiegen bist, um nach der Tankklappe zu schauen?

    und im Ernst, wenn meine Tankklappe während der Fahrt absteht, bin ich da schon irgendwie tiefenentspannt. Allerdings natürlich nicht, wenn das Benzin ausläuft und man den Mist ja auch mitbezahlen muss.
    Bilderarchiv New Jeep Forum: Anzeigen
    YouTube Channel: Anzeigen

    Mein Cherokee: Jeep Cherokee Trailhawk 2014 mango tango mit allen Extras Spurverbreiterung H&R 40mm vorn, 60mm hinten BF Goodrich All Terrain T/A KO2 245/70R17 Gobi Roof Rack mit Rigid Industries LED Scheinwerfern und Switch Pro SP8100 zur Ansteuerung Gaspedaltuning

  • Die Nummer mit dem Überlaufen ist zumindest noch einigermaßen Nachvollziehbar. Da war einfach zu viel Sprit im Tank. Das der Tankstutzen von innen gegen die Klappe drückt, ist schon mal ne andere Hausnummer. Da muss ich mir mal ein paar andere Compass ansehen und vergleichen.

    Mein Compass: Limited 4WD MY18, 170 PS CRD, uConnect 8,4 & Beats Audio, Leder schwarz, Park-Paket, Pearl White

  • Ich normalerweise auch. Dort wo ich getankt habe, haben die Komiker eine nagelneue Tankstelle an einen Hang gebaut und den Boden nicht begradigt. Dadurch lief eindeutig viel zuviel Sprit rein.

    Mein Compass: Limited 4WD MY18, 170 PS CRD, uConnect 8,4 & Beats Audio, Leder schwarz, Park-Paket, Pearl White