Anhängerkupplung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Anhängerkupplung

      Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

      Hallo in die Runde,

      ich möchte an meinem GC eine Anhängerkupplung anbauen. Nun stellt sich mir die Frage Starr oder abnehmbar.
      Eigentlich bin ich ein Verfechter der starren Kupplung, da sie mir schon das ein oder andere mal meine Stoßstange gerettet hat.

      Meine Frage an Euch:
      kommt eine starre Kupplung den Rückfahrsensoren in die Quere bzw piepst es dann ständig wenn ich rückwärts fahre?

      Gruß Erik
      Grand Cherokee Overland, 3,0L , Erstzulassung 8/2014

      Mein Grand Cherokee:

    • fliegererik schrieb:

      kommt eine starre Kupplung den Rückfahrsensoren in die Quere bzw piepst es dann ständig wenn ich rückwärts fahre?

      Gruß Erik
      Das könnte sein, aber in erster Linie wird sie deinen Schienbeinen in die Quere kommen.
      GC WK2 03/2016 3,0 Overland schwarz.

      Mein Grand Cherokee: Grand-Cherokee Overland Erstzulassung 03/16 3,0 Diesel

    • Da ich eine abnehmbare hatte, kann ich sagen, das diese im angebauten Zustanf nie die Sensoren gestört hat.

      ..und meine Schienbeine haben auch seit über 40 Jahren keine störende Erfahrungen mit der AHK gemacht.

      Ich hatte immer, bis auf den GC und JC, starre Kupplungen und würde, wenn ich die Wahl hätte immer wieder dazu greifen.

      Bei dem Subaru Legacy meiner Frau ist auch eine starre AHK verbaut und stört auch dort nicht die Ultraschallsensoren.
      Viele Grüße

      Seemen28


      braucht der kleine Indianer im Durschnitt, mit 50% WW-Betrieb

      Mein Cherokee: 2,2l Limited, 200PS, 9 AT, Technikpaket, AHK, Standheizung, Spurplatten

    • Hallo,

      ich hätte da mal noch eine Frage, welchen E-Satz sollte man nehmen.
      Habe da ganz unterschiedliche gesehen.
      Ein kleines Steuergerät haben die alle. Aber was mich ein wenig stutzig macht sind die Anschlüsse.
      Einen E-Satz habe ich gesehen der wird mit 2 Leitungen an die Batterie und 2 Leitungen an der OBD Dose an den CAN Bus angeschlossen, die anderen sollen hinten an den Leitungen der Rückleuchten an geklemmt werden. Funktioniert das denn bei einem CAN Bus?

      Gruß Erik
      Grand Cherokee Overland, 3,0L , Erstzulassung 8/2014

      Mein Grand Cherokee:

    • Ich schätze du redest von dem Jäger E-Satz. Den habe ich auch verbaut und ja das funktioniert grundsätzlich. Mir ist beim Einbau folgendes aufgefallen: die Länge der Kabel ist sehr knapp bemessen. Du mußt die Kabel ganz exakt in den Kabelkanälen verlegen sonst wird es eng. Die in der Einbauanleitung gezeigt Bildschirme um die Fahrzeugeinstellungen anzupassen haben bei mir nicht mit den tatsächlichen Bildschirmen übereingestimmt. Die Anschlußkupplung für den Anhänger etc. ist nicht von der vom mir erwarteten Qualität. Ich habe Probleme den Stecker eines bekannten holländische Fahrradträger dort anzuschließen. Das automatische Ausschalten des hinteren PDCs beim einstecken der Steckerkupplung funktioniert erst nach einer längeren Gedenkminute.

      Ansonsten ist der Jäger E-Satz qualitativ hochwertig.

      Mein Auto: Grand Cherokee 3.0l V6 MultiJet, Trailhawk MY17, Billet-Silber, RockRails, Tow Hooks

    • Hallo,

      ich habe zum neuen (schicken weißen Overland) Grand Cherokee eine abnehmbare MOPAR AHK dazu gekauft.
      Diese ist mir mit nur 43cm Kugelkofhöhe zu tief.
      Werde diese wohl wegbauen müssen und bin auf der Suche nach einer starren, aber mindestens höheren AHK.
      Kugelkopfhöhe ca. 48-50cm Höhe im Normalzustand (Tandem-Achs-Hänger erfordern dies).
      Kann mir da jemand mal messen und mit Tipps weiterhelfen?
      Verkaufe übrigens dann die MOPAR für die Hälfte.

      Gruß Manfred

      Mein Grand Cherokee: Overland 2019 mit ZU TIEFER Anhängerkupplung. Denke auch an Unterfahrschutz und Mopar-Rockrails

    • Und ich hab vom Jeep-Werkstattmeister die Empfehlung erhalten das Auto 5cm höherzulegen. Fürn Anhänger!!! Geht sowieso nicht, da meiner ein Luftfahrwerk hat.
      Da wedelt der Schwanz mitm Hund.
      Es gäbe auch kein passendes Zubehör von anderen Herstellern.
      Hast du mal eine richtige Firmenbezeichnung von "BTW"? Ich finde bisher nix.

      Gruß Manfred

      Mein Grand Cherokee: Overland 2019 mit ZU TIEFER Anhängerkupplung. Denke auch an Unterfahrschutz und Mopar-Rockrails

    • Sorry GDW.
      Bezogen hatte ich die aAhk seinerzeit über die Brunner Handels GmbH. brunner-ahk.de.
      War nämlich bei meinem Jaguar S-Type auch schon etwas problematisch. So bin ich über das Internet an diese Firma gekommen. Hat aber alles gut geklappt, auch mit dem E-Satz, wenn man davon absieht, dass bei den Engländern der Strom anders herum fließt. Aber den Stress hatte die Firma in Hannover, die die aAhk verbaut hat. Der für die längere, eher höhere Kugelstange betrug 70,21 incl. MwSt.

      Mein Cherokee: 2,2Ltr, 200 PS DPF und Euro 6

    • Die höhe des Kugelkopfes ist gesetzmäßig vorgegeben und abhängig vom Fahrzeugtyp. Ein Typ M1 (z.B. Cherokee KL Limited) ist mit 350 mm bis max 420 mm bei zGG zulässig. Beim Typ G (z.B. Cherokee KL Trailhawk) ist das nicht relevant:

      Aus der RICHTLINIE 94/20/EG DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATESvom 30. Mai 1994 über mechanische Verbindungseinrichtungen von Kraftfahrzeugen und Kraftfahrzeuganhängernsowie ihre Anbringung an diesen Fahrzeugen:

      ...2. BESONDERE VORSCHRIFTEN2.1. Anbau von Kupplungskugeln mit Halterung2.1.1. Kupplungskugeln mit Halterung müssen bei ihrem Anbau an einemFahrzeugtyp der Klasse M1, der Klasse M2 unter 3,5 Tonnen und derKlasse N1 den Freiraum und die Höhenmaße der Abbildung 30 einhalten. Diese Anforderung gilt nicht für Geländefahrzeuge im Sinne desAnhangs II der Richtlinie 92/53/EWG...

      eur-lex.europa.eu/LexUriServ/L…1994L0020:20070101:DE:PDF

      Hast Du also ein Geländewagen (siehe Fahrzeugpapiere) dann geht es höher. Ansonnten nicht.

      Mein Auto: Ab 27.05.2020 Jeep Cherokee Overland 4x4 MY 19 Diamond Black mit Winterpaket, AHK und 50mm Spurverbreiterung - Bis 25.05.20: Jeep Cherokee Limited 4x4, 170 PS, (wunderschönes) True Blue, Vesuvio Nappa-Leder, 9-Gang Automatik, Panorama, Navi, Assistenz...und Sitzbelüftung:-)

    • Wenn dort nicht in der Zulassungsbescheinigung Teil 1 unter dem Punkt J kein "G" steht gilt für den GC die Ausnahme nicht!

      Mein Auto: Ab 27.05.2020 Jeep Cherokee Overland 4x4 MY 19 Diamond Black mit Winterpaket, AHK und 50mm Spurverbreiterung - Bis 25.05.20: Jeep Cherokee Limited 4x4, 170 PS, (wunderschönes) True Blue, Vesuvio Nappa-Leder, 9-Gang Automatik, Panorama, Navi, Assistenz...und Sitzbelüftung:-)

    • Da steht M1G: was nach Rätselauflösung heißt: Geländewagen!
      Glück gehabt. Aber bisher immer noch kein passende Anhängerkupplung.
      Ist echt schwierig.
      Der Hersteller der Jeepseitig verbauten AHK (Trimotive in Deutschland) konnte mir auch nicht weiterhelfen, kannte aber gleich das Problem.
      Danke für Eure Hilfe! Das macht Spass und geht einfach viel leichter!
      Grüsse Manfred

      Mein Grand Cherokee: Overland 2019 mit ZU TIEFER Anhängerkupplung. Denke auch an Unterfahrschutz und Mopar-Rockrails

    • Siechste bei meinem Cherokee steht nur M1.
      Also hab ich Pech gehabt!

      Mein Auto: Ab 27.05.2020 Jeep Cherokee Overland 4x4 MY 19 Diamond Black mit Winterpaket, AHK und 50mm Spurverbreiterung - Bis 25.05.20: Jeep Cherokee Limited 4x4, 170 PS, (wunderschönes) True Blue, Vesuvio Nappa-Leder, 9-Gang Automatik, Panorama, Navi, Assistenz...und Sitzbelüftung:-)

    • Also:
      Laut meiner normalen Werkstatt gibt es für dieses Auto GAR KEINE zugelassene AHK mit der guten Kugelkopfhöhe!
      Die gute Nachricht ist: es kostet nix extra.
      Der schlechtere Ausweg: Beim Anhängerziehen das Luftfahrwerk Offroad 1 stellen - dann gehts bis ca.45cm. Das geht bis glaube ich 80km/h.

      Gruß Manfred

      P.S.: Wenn jemand bessere Nachrichten hätte: Gerne

      Mein Grand Cherokee: Overland 2019 mit ZU TIEFER Anhängerkupplung. Denke auch an Unterfahrschutz und Mopar-Rockrails

    • Noch Update:
      Im Fahrzeugschein steht unter J: M1
      In der Konformitätserklärung: M1G
      Was ist wohl wirklich richtig?
      Habe mich damit mal an Jeep Deutschland gewandt. Die rufen telefonisch über "Damen/Mädchen" gerne öfter zurück und sagen, dass sie dranbleiben, allerdings jemand mit profundem Wissen war bisher nicht dabei.
      Fall dies noch mehrer stört könnte man gemeinsam drangehen!
      Es macht wenig Sinn einen "Kann-3,5Tonnen-Zieher" zu haben, wenn damit kein vernünftiger Anhänger oder auch Wohnwagen passt.
      Da gibt es viele Doppelachser. Außerdem steht in jedem Landungssicherungssaminar, dass die Ladung waagerecht stehen soll und schon gar nicht nach vorne gekippt.
      Ich bleibe dran!

      Manfred

      Mein Grand Cherokee: Overland 2019 mit ZU TIEFER Anhängerkupplung. Denke auch an Unterfahrschutz und Mopar-Rockrails

    • Hey Leute,
      ich möchte mir einen GC Overland 2017 kaufen.

      Der hat jedoch keine Anhängerkupplung, die mir schon wichtig wäre. Leider möchte ich nicht die über 1000 € in der Werkstatt bezahlen, sondern lieber selber einbauen.

      Ist nicht nur das Geld. Ich möchte an meinem "Großen" auch gerne selber schrauben. Macht einfach Spaß.


      Ich bräuchte jedoch einen Tipp, wo ich möglichst günstig an eine gute im Set mit den ganzen Kalbeln komme.
      Jeep Grand Cherokee, Overland, 3.0L Diesel, Bj.: 2018

      Mein Grand Cherokee:

    • kann ich bestätigen, Rameder liefert da ordentliche Ware. Ich habe einbauen lassen (und das haben die echt top gemacht!), aber kann ja jeder machen wie er mag :)
      Bilderarchiv New Jeep Forum: Anzeigen
      YouTube Channel: Anzeigen

      Mein Cherokee: Jeep Cherokee Trailhawk 2014 mango tango mit allen Extras Spurverbreiterung H&R 40mm vorn, 60mm hinten BF Goodrich All Terrain T/A KO2 245/70R17 Gobi Roof Rack mit Rigid Industries LED Scheinwerfern und Switch Pro SP8100 zur Ansteuerung Gaspedaltuning