Trabolt Ölfilter

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Trabolt Ölfilter

    Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

    Hallo,

    Kennt sich jemand hiermit aus?

    trabold.de/


    Nie mehr Ölwechsel - statt dessen wird nur der Ölfilter getauscht und eventuel verbrauchtes Öl sowie Additive ergänzt. Könnte das ein Beitrag zum vermeiden von Umweltverschmutzung sein.
    Ich denke der Pentastar könnte gut damit - hat immerhin keinen Turbo.

    Was meint Ihr?

    Mein Cherokee: Trailhawk 3,2 black 11/2014

  • Auskennen persönlich nicht. Ich habe vor Jahren schon positive Berichte von mehreren Seiten gelesen und im Fernsehen gesehen.
    Ich bin der Sache durchaus positiv aufgeschlossen und hätte es bei einem Auto nach der Garantiezeit in Betracht gezogen. Aber ich habe meine Autos immer nicht solange.
    Es heißt zwar auch, das es während der Garantiezeit keine Probleme geben soll, aber im Ernstfall müßte ich als Kunde nachweisen das der Fehler nicht am Mororöl lag. Sollte es trotz allem an der Verwendung des Trabold Filters liegen, ist man wiederum dafür über den Filteranbieter bei Motorschäden versichert.
    Also eigentlich spricht sehr viel dafür, es war die Bequemlichkeit bei mir und das es sich bei mir sowieso bisher nur um einen oder maximal zwei Ölwechsel am Auto handelte.
    Denn ersten Ölwechsel würde ich auf jeden Fall machen lassen.
    Was ich schreibe ist meine Meinung, mein Eindruck. Ich bin kein Fachmann für Autos und Software!
    bis 09/2016 Renegade Limited 140 PS 2.0 D, 4WD LOW 9AT, Sichtpaket (Xenon), Sound & Navipaket (BEATS & 6.5" Navi),
    Zulassung Juni 2015, Software uconnect 16.10.35

    Mein Renegade: 4x4, Diesel, 140 PS, Limited, 9-Stufenautomatik, Xenon, BEATS-Audio

  • scar2 schrieb:

    Sollte es trotz allem an der Verwendung des Trabold Filters liegen, ist man wiederum dafür über den Filteranbieter bei Motorschäden versichert.
    Genau da liegt der Hase im Pfeffer. Wie soll man im Schadensfall als Laie nachweisen, wer der Schuldige ist? Wenn es drauf ankommt, schiebt es einer auf den anderen. Der Fahrzeughersteller wird immer auf die Einhaltung der Wartungspläne pochen, der Filterhersteller sagt er ist nicht schuld.

    Mein Compass: Limited 4WD MY18, 170 PS CRD, uConnect 8,4 & Beats Audio, Leder schwarz, Park-Paket, Pearl White

  • Darum, nach der Garantie spricht nichts dagegen. Im Gegenteil, behauptet die Werkstatt/der Hersteller der Defekt lag jetzt am Motoröl und dem Filter, hat man die Filterhersteller Garantie.

    Wenn man sich auf dieses oder jenes einläßt, muß man einfach auch bereit sein sich zu informieren und im Streitfall nicht klein beizugeben. Als Erstes kommt im Streitfall immer eine pauschal ablehnende Antwort, davon darf man sich nicht einschüchtern lassen!
    Was ich schreibe ist meine Meinung, mein Eindruck. Ich bin kein Fachmann für Autos und Software!
    bis 09/2016 Renegade Limited 140 PS 2.0 D, 4WD LOW 9AT, Sichtpaket (Xenon), Sound & Navipaket (BEATS & 6.5" Navi),
    Zulassung Juni 2015, Software uconnect 16.10.35

    Mein Renegade: 4x4, Diesel, 140 PS, Limited, 9-Stufenautomatik, Xenon, BEATS-Audio

  • Klaus Piller schrieb:


    Könnte das ein Beitrag zum vermeiden von Umweltverschmutzung sein.


    ...sprach der Trailhawk-Fahrer und fuhr, von 272 Pferdchen gezogen und gut behütet von 2t amerikanischem
    Stahl, 6-Zylinder-geschmeidig in den Sonnenuntergang...

    :D

    Sorry. Fiel mir gerade so ein.


    Aber zum Thema:

    Den Beitrag im TV dazu hatte ich auch gesehen. Da wurden Standzeiten von ca. 100.000 km genannt. Das scheint bei den kurzen Ölwechselintervallen beim Hawk schon verlockend. Den Abrieb und die Schmutzpartikel filtert der sicherlich gut heraus. Aber das Öl unterliegt ja auch einer Scherung, d.h. es wird mechanisch beansprucht. Vielleicht nicht so stark wie im Getriebe, aber immerhin. Und auch die thermische Belastung wäre eine Überlegung wert. Wenn dann das selbe Öl Jahre lang im Motor rum oxidiert ... :/

    Hm. Versicherung hin oder her. Solche Streitfälle können sich ziehen..
    Cherokee Trailhawk brilliant black, MJ2014
  • Blackhawk schrieb:

    Wenn dann das selbe Öl Jahre lang im Motor rum oxidiert ...
    Vollkommen richtig, es bleiben sehr viele Fragen offen. Wie geht die Fa. Trabold z. B. mit der Versottung in den Dieselmotoren um? Die säurehaltige Verbindungen, die vom Öl nur bis zu gewissen Mengen aufgenommen werden können, müssen raus, sonst zerfrisst es die Dichtungen im Motor. Auf solche Fragen findet man keine Antworten.

    Der Filter-Einsatz von Trabold scheint zudem auch regelmäßig gewechselt werden zu müssen. Der 4er Pack wird für 99,- Euro angeboten, nicht gerade günstig. Damit relativiert sich die Einsparung auch wieder.

    Mein Compass: Limited 4WD MY18, 170 PS CRD, uConnect 8,4 & Beats Audio, Leder schwarz, Park-Paket, Pearl White