RDKS deaktivieren...?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • RDKS deaktivieren...?

    Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

    Hallo,
    bin neu hier...

    Meine Gattin fährt seit letzter Woche einen Renegade 1.6 Multijet.
    Meine Frage: was passiert, wenn ich Sommerräder ohne RDKS Sensoren montiere ?

    Ist die Fehlermeldung permanent, oder nur beim starten.
    Kann man das RDKS irgendwie umgehen, evtl. über Software deaktivieren ?

    Bin mal gespannt ob sich damit jemand auskennt,
    vielen Dank

    Mein Renegade:

  • Moin,

    die Fragen sind einfach zu beantworten.

    RDKS ist Pflicht und demnach nicht mehr auf legalem Weg deaktivierbar. Fehler ist immer da und beim TÜV zählt ein RDKS-Fehler demnächst als erheblicher Mangel.

    Mein Compass: Limited 4WD MY18, 170 PS CRD, uConnect 8,4 & Beats Audio, Leder schwarz, Park-Paket, Pearl White

  • Ein Luftdruckfehler beim Cherokee (und ich denke, ein demontierter RDKS-Sensor ist hier vergleichbar) wird immer beim Starten angezeigt. Dann kann man ihn ihm EVIC wegdrücken. Der kommt aber immer wieder und ich glaube es wird auch noch ein Warnhinweis im Tacho oder Drehzahlmesser angezeigt. Also alleine das Fahren mit zu wenig Luft ist schon nervig, gänzlich ohne Sensoren wird es nicht nur nervig, sondern auch noch illegal. Abgesehen davon hat sich diese "Spielerei" hier schon bei einigen bezahlt gemacht und wirklich etwas mit Sicherheit (und Komfort) zu tun. Hier zu sparen wäre m.E. nicht nur illegal sondern einfach auch am falschen Ende gespart.
    2015er Cherokee Limited, granite-crystal, 2.0 l D mit 170 PS und 9-Gang-Automatik, AD I, Winter-, Navi- & Soundpaket, alle Assistenzsysteme.
    Nebenbei fahren wir: Audi TT Roadster Quattro 8N, Handschalter mit 225 PS sowie eine Honda Shadow 1100 ACE SC32 (made in USA) Bj.1995.


    Lebensmotto: Geht nicht, gibt's nicht !

    Mein Cherokee: 2015er Cherokee Limited, granite-crystal, 170 PS Diesel, 9-Gang-Automatik, AD I, Navi-& Soundpaket, Fahrassistenz- und Winterpaket., Nappaleder in schwarz

  • Ich zumindest möchte nicht mehr auf die erhöhte Sicherheit durch das RDKS verzichten.
    Hat bisher absolut zuverlässig und genau funktioniert.
    Renegade Trailhawk BJ7/15 mit Panoramadach, Sitze Leder + Elektr., VP4 + DAB, Kamera + Totwinkel, Pack Function, 40/20/40 Rücksitzlehne, iTracker mini 0806pro

    Mein Renegade: Renegade Trailhawk 7/15 mit Panoramadach, Sitze Leder + Elektr., VP4 + DAB, Kamera + Totwinkel, Pack Function, 40/20/40 Rücksitzlehne

  • Ich hatte im Renegade auch ein Metallteil in den Reifen eingefahren. Ohne RDKS hätte ich den schleichenden Luftverlust wohl nicht so rechtzeitig bemerkt. Der Reifen konnte erfolgreich und preiswert repariert werden.
    Was ohne rechtzeitigen Hinweis passiert wäre steht in den Sternen, hätte teurer werden können als 4 Sensoren.
    Wenn schon Sicherheitsfutures an Bord sind, dann soll man die auch nicht umgehen.
    Willst du auf Bremsen verzichten, weil du sowieso immer einen Anker an Bord hast?
    Was ich schreibe ist meine Meinung, mein Eindruck. Ich bin kein Fachmann für Autos und Software!
    bis 09/2016 Renegade Limited 140 PS 2.0 D, 4WD LOW 9AT, Sichtpaket (Xenon), Sound & Navipaket (BEATS & 6.5" Navi),
    Zulassung Juni 2015, Software uconnect 16.10.35

    Mein Renegade: 4x4, Diesel, 140 PS, Limited, 9-Stufenautomatik, Xenon, BEATS-Audio

  • Denke auch das es ein gutes Sicherheitsfeature ist, dass ich nicht mehr missen möchte.
    Da würde man am falschen Ende sparen!!!
    Wenn ich mein Leben noch einmal leben könnte, würde ich die gleichen Fehler machen. Aber ein bisschen früher, damit ich mehr davon habe. " Marlene Dietrich"

    Mein Cherokee: MY17 Overland 2.2l Multijet 147KW (200PS) AD1, Bright White

  • Wie bereits an anderer Stelle hier im Forum berichtet, hatte unsere älteste Tochter mit ihrem Mercedes-SUV ein ähnliches Problem wie Scar.
    Kurz vor einem 500 km-Trip rief sie mich an, weil das RDKS einen Fehler angezeigt hat, der kurz nach dem Nachpumpen des entsprechenden Reifens wiedergekehrt ist.
    Eine Kontrolle in einer Fachwerkstatt ergab eine eingefahrene Schraube im Reifen.
    Nicht auszudenken, was dem Mädchen hätte passieren können, wenn sich dieser (Vorder)Reifen (UND/oder die Schraube) auf der Autobahn bei hoher Geschwindigkeit verabschiedet hätte ...
    Seit dieser Erfahrung gibt es für mich keine Kompromisse mit dem RDKS. Es kann Leben retten - nicht nur das eigene.
    2015er Cherokee Limited, granite-crystal, 2.0 l D mit 170 PS und 9-Gang-Automatik, AD I, Winter-, Navi- & Soundpaket, alle Assistenzsysteme.
    Nebenbei fahren wir: Audi TT Roadster Quattro 8N, Handschalter mit 225 PS sowie eine Honda Shadow 1100 ACE SC32 (made in USA) Bj.1995.


    Lebensmotto: Geht nicht, gibt's nicht !

    Mein Cherokee: 2015er Cherokee Limited, granite-crystal, 170 PS Diesel, 9-Gang-Automatik, AD I, Navi-& Soundpaket, Fahrassistenz- und Winterpaket., Nappaleder in schwarz

  • Hatte ich doch vor einem Monat auch.
    Innerhalb zwei Tagen nach Luft auffüllen, erneute Fehlermeldung
    Es war eine Schraube, kosten der Reparatur unter 50 Euro
    Ich pfeife auf den Prinzen, ich nehme das Pferd den Jeep


    Renegade MY16 Limited 2.0l MultiJet 4WD 6MT
    Komfort-, Plus-, Fahrasistent-, Sicht-, Technologie-, Style- Paket,Panoramadach und natürlich in Solar Yellow

    Mein Renegade: Renegade MY16 Limited 2.0l MultiJet 4WD 6MT Komfort-, Plus-, Fahrasistent-, Sicht-, Technologie-, Style- Paket, Panoramadach und natürlich in Solar Yellow

  • Das RDKS beim Jeep, ist das Beste, was ich bis jetzt gesehen habe, es funktioniert super gut. Leider gibt es auch Müll, wie neulich an dem Seat, den ich als Mietwagen hatte. Das Ding hat völlig grundlos bei jeder Autobahnfahrt Alarm gegeben. Darauf kann man getrost verzichten.

    Mein Compass: Limited 4WD MY18, 170 PS CRD, uConnect 8,4 & Beats Audio, Leder schwarz, Park-Paket, Pearl White

  • RDKS deaktivieren...?

    Nun ja, auch mit meinem Alfa hatte ich nie Fehlalarme und er hat mich auch einmal vor einem schleichenden Platten gewarnt bevor es zu spät war. Der hat aber keine extra Sensoren dafür gebraucht.

    Gebe aber jedem hier Recht, das System braucht hier nunmal Sensoren, und deshalb sollten sie auch rein

    Mein Renegade: Renegade Trailhawk (MY16 2.0 MJD 170PS 9AT) in Mojave Sand, Leder, Panorama-Dach, 40/20/40 Rücksitzlehne, UConnect 6.5, Packs : Winter, Visibility und Parking

  • Abgesehen davon, das die Sensoren gesetztlich da rein müssen und sinnvoll sind,
    ist es bei den Jepps, die ich bisher kenne so,
    das bei fehlenden Sensoren nach einigen km Fahrstrecke eine Warnung kommt.
    Erst blinkend und piepsend, dann nach 15sec nur noch blinkend.
    Nach den nächsten Neustrt des Motors ist dann Ruhe und es gibt weder optisch noch akustisch weiter Warnungen.
    Viele Grüße

    Seemen28

    Mein Cherokee: 2,2l Limited, 200PS, 9 AT, Technikpaket, AHK, Standheizung, Spurplatten

  • seemen28 schrieb:

    Nach den nächsten Neustrt des Motors ist dann Ruhe und es gibt weder optisch noch akustisch weiter Warnungen.
    Das war nur bei den Modellen der Fall, die noch nicht der RDKS-Pflicht unterlagen. Die Zeiten sind aber vorbei.

    Mein Compass: Limited 4WD MY18, 170 PS CRD, uConnect 8,4 & Beats Audio, Leder schwarz, Park-Paket, Pearl White

  • Deaktivieren ist keine Option! Soweit ich dass aus einem anderen Forum und eigenen Recherchen noch im Kopf habe, führt das Manipulieren und Deaktivieren nicht nur zu einem erheblichen TÜV Mangel, wie schon erwähnt, sondern auch zum Erlöschen der Betriebserlaubnis. Da wünsche ich Dann keinem einen Unfall. Weder dem Fahrer des manipulierten Wagens, noch dritten Unfallbeteiligten, die dann auch in die Röhre schauen, wenn man wegen einem solchen - tut mir leid es so drastisch sagen zu müssen - verantwortungslosen Sparfuchs, der sich nur vor ein paar Euro drücken will - dann auch noch finanziell in die Röhre schaut, weil dessen Versicherung nicht zahlt- Punkt!
    Gruß aus Mittelfranken :)
    vagabund

    Mein Renegade: Jeep Renegade Longitude 1.6 E-TorQ 2x4, MT5, MY 2017, 110 PS, Farbe Anvil, uconnect live, 5'' Navi und Kia Sorento UM 2.2 CRDi Spirit AWD, AT, Performance Paket 1, EZ 6/2015

  • Hallo Vagabund,

    es geht hier nicht um das dauerhafte deaktivieren, sondern darum, wie das System sich verhält, wenn man Räder ohne RDKS fährt.

    Ansonsten zur Versicherungslage ist zu sagen, das die Haftpflichtversicherung IMMER zahlen muß, egal was der Fahrer/Halter am Fz verändert hat.
    Dritte sind also immer5 abgesichert. Es ist nur so, das in einem solchen Fall sich die Versicherung beim "Täter" Regress holen kann. Bis zu 5000,-€
    Viele Grüße

    Seemen28

    Mein Cherokee: 2,2l Limited, 200PS, 9 AT, Technikpaket, AHK, Standheizung, Spurplatten