Fachfrage: Wie ist der Status dieser Neufahrzeuge?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fachfrage: Wie ist der Status dieser Neufahrzeuge?

      Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

      Hallo Kollegen,

      ich habe mich mal wieder nach einem neuen Jeep umgesehen.

      Dabei bin ich bei einem der großen Portale auf das Angebot eines neuen Jeep Cherokee Night Eagle gestossen.

      Inserat wurde kurz vor Weihnachten eingestellt.

      Demnach ein deutsches Fahrzeug von einem Jeep Vertragshändler. Keine explizite Angabe zum Thema Garantie, was aber beim deutschen Neufahrzeug eines Vertragshändler auch kein Thema sein sollte, was besonders angesprochen werden muß.

      Soweit, so gut.

      Aber dann geht's los:

      In der Signatur der eMail-Korrespondenz weist sich dieser Händler als Jeep-Service-Vertragspartner aus. Demnach kein Vertragshändler (mehr).

      Auf der Jeep Website ist dieser Händler/Service-Betrieb überhaupt nicht vermerkt.

      Nun frage ich mich (Euch), welchen Status die Jeep-Fahrzeuge haben, die der Anbieter verkauft.

      Meine VERMUTUNG:

      Vielleicht war der Anbieter bis Ende 2017 tatsächlich Jeep Vertragshändler. Hat aber danach seinen Vertrag entweder verloren oder er hat ihn selbst gekündigt.

      Vielleicht ist sein aktueller Status als reiner Jeep Service-Betrieb noch nicht bei Jeep ins System eingepfegt worden.

      Nunmehr verkauft der Anbieter die "Restbestände" an Jeep-Fahrzeugen aus seiner Vertragshändlerzeit.

      Soweit meine VERMUTUNGEN.

      Die Frage, die mich umtreibt:
      Welchen Status haben die Fahrzeuge, die der Anbieter - der keine Vertragshändler mehr ist - nunmehr auf dem Markt anbietet.

      Sind das noch reguläre Jeep-Neufahrzeuge mit der Jeep (2+2 Jahre) Garantie oder haben diese Fahrzeuge womögliche keine Herstellergarantie mehr?
      ...........................................................................................

      Viele Grüße
      smokeybear


      aka: Frank

      Mein Cherokee: war mal ein 2014er Jeep Cherokee Trailhawk Pentastar 3,2l V6, 9-Stufen Automat.- Brilliant Black - Leder - Navi - BiXenon usw. - nach 2x Kia Sportage 1.6 T-GDI (2016/-17) nunmehr ein 2018er Seat Ateca 2.0 TSI

    • Frag doch den Händler einfach :1f44d:
      Ich pfeife auf den Prinzen, ich nehme das Pferd den Jeep


      Renegade MY16 Limited 2.0l MultiJet 4WD 6MT
      Komfort-, Plus-, Fahrasistent-, Sicht-, Technologie-, Style- Paket,Panoramadach und natürlich in Solar Yellow

      Mein Renegade: Renegade MY16 Limited 2.0l MultiJet 4WD 6MT Komfort-, Plus-, Fahrasistent-, Sicht-, Technologie-, Style- Paket, Panoramadach und natürlich in Solar Yellow

    • Natürlich kann ich ihn fragen.

      Dabei stellt sich dann aber die Frage ob/wie ehrlich er mir antwortet, wenn er mir was verkaufen möchte und eine ehrliche Antwort einen Käufer abschreckt.

      Wenn er mal Vertragshändler war, kann er mir durchaus noch ein Serviceheft mit Jeep-Händler-Stempel geben. Den Stempel hat er ja sicher noch.

      Erst wenn ich dann Wochen/Monate später einen Garantiefall hätte, würde sich vielleicht herausstellen, dass ich vielleicht gar keine Garantie habe.
      ...........................................................................................

      Viele Grüße
      smokeybear


      aka: Frank

      Mein Cherokee: war mal ein 2014er Jeep Cherokee Trailhawk Pentastar 3,2l V6, 9-Stufen Automat.- Brilliant Black - Leder - Navi - BiXenon usw. - nach 2x Kia Sportage 1.6 T-GDI (2016/-17) nunmehr ein 2018er Seat Ateca 2.0 TSI

    • Die Frage ist leicht zu beantworten. Um in die offizielle Jeep 2+2 Garantie zu kommen, muss der Wagen bei Zulassung bei Jeep im System registriert werden. Das kann nur ein Vertragspartner machen.

      Ein freier Händler braucht demnach immer einen Vertragspartner, der die Formalitäten für ihn erledigt. Grundsätzlich ist das nicht ungewöhnlich, alle EU-Händler arbeiten auf dieser Basis. Auf jeden Fall würde ich vor einem Kauf das mal abklären, ob der Wagen ein gültig gestempeltes Serviceheft besitzt.

      Mein Compass: Limited 4WD MY18, 170 PS CRD, uConnect 8,4 & Beats Audio, Leder schwarz, Park-Paket, Pearl White

    • Was los smokeybear? Nicht mehr zufrieden mit dem Reiskocher und festgestellt, dass der Cherokee doch nicht so schlecht ist?
      12/2016: 2015 Grand Cherokee Overland V6 3.0 Multijet; 184 KW (250PS); Webasto TC4; Brilliant Black
      11/2014: 2015 Cherokee Limited 2.0 125 KW (170PS) AT; All-In & Webasto TC4; außer das Schiebedach; True Blue
      05/2011: 2011 Compass Limited 2,4 125 KW (170PS) AT; All-In; Black

      Mein Cherokee:

    • mcollie schrieb:

      Was los smokeybear? Nicht mehr zufrieden mit dem Reiskocher und festgestellt, dass der Cherokee doch nicht so schlecht ist?
      Das darfst Du Dich fragen lassen, mcollie. :)

      Wenn Du meine Postings über die Monate ein klein wenig aufmerksamer gelesen hättest, hättest Du - wie ohnehin der Umstand, dass ich mich von diesem Forum nie verabschiedet habe - durchaus festellen können, dass eine "latente Liebe" da ist.

      Es braucht nur die rechte Gelegenheit. Sprich, das Zusammentreffen von 2 "geeigneten" Angeboten (1. für das aktuelle, fast noch neue Fahrzeug 2. für das nachfolgende Fahrzeug). Das passiert nicht unbedingt aus reinem Zufall. Nein, da ist durchaus ein klein wenig Initiative notwendig.

      Die Wahrscheinlichkeit, dass zwei solcher Angebote tatsächlich kommen, ist nicht sehr groß. Aber auch nicht so schlimm, weil mir Reis zu kochen auch weiterhin keinerlei Probleme bereitet. Schaun mer mal ...
      ...........................................................................................

      Viele Grüße
      smokeybear


      aka: Frank

      Mein Cherokee: war mal ein 2014er Jeep Cherokee Trailhawk Pentastar 3,2l V6, 9-Stufen Automat.- Brilliant Black - Leder - Navi - BiXenon usw. - nach 2x Kia Sportage 1.6 T-GDI (2016/-17) nunmehr ein 2018er Seat Ateca 2.0 TSI

    • smokeybear schrieb:

      Wenn Du meine Postings über die Monate ein klein wenig aufmerksamer gelesen hättest...
      Neee, das mache ich (schon lange) nicht mehr - Die sind mir persönlich oftmals zu lang und auf eine einfache Frage folgt meistens eine weltgeschichtliche Abhandlung. Habe mir aber nun mal die Mühe gemacht, das obige durchzulesen und meine Frage wurde dann in Zeile 10 mit „keinerlei Probleme“ und in Zeile 4 mit „latente Liebe“ (zu Jeep) beantwortet. Mehr wollte ich nicht wissen.
      12/2016: 2015 Grand Cherokee Overland V6 3.0 Multijet; 184 KW (250PS); Webasto TC4; Brilliant Black
      11/2014: 2015 Cherokee Limited 2.0 125 KW (170PS) AT; All-In & Webasto TC4; außer das Schiebedach; True Blue
      05/2011: 2011 Compass Limited 2,4 125 KW (170PS) AT; All-In; Black

      Mein Cherokee:

    • Hm,

      also wenn ich mich jetzt noch richtig erinnern kann, hattest Du Deinen Indianer doch aus Unzufriedenhgeit bzw. Mängel abgestossen........!
      Also seinerzeit Jeep auch keine zweite "Chance" gegeben - oder liege ich jetzt falsch ?

      Jedenfalls hatten Dich dann die KIA-raner mit dem neuen Sportage begeistert und letztlich überzeugt......!

      Und jetzt willst Du den Sportage wieder gegen einen Indianer aus MY2017 wechseln ?

      Naja, warum nicht - wenn alles passt...!
      - seit 08/2012 SUV-Fahrer -
      - ab 06/2014 mehrere Jeeps (Cherokee und Grand Cherokee) in Folge -
      - seit Ende 06/2017 ein 280 PS-SUV von Alfa

      Mein Auto: seit 30.06.2017 - sehr sportliches SUV in Vesuv-grau, Benziner mit 280 PS

    • mcollie schrieb:

      smokeybear schrieb:

      Wenn Du meine Postings über die Monate ein klein wenig aufmerksamer gelesen hättest...
      Neee, das mache ich (schon lange) nicht mehr - Die sind mir persönlich oftmals zu lang und auf eine einfache Frage folgt meistens eine weltgeschichtliche Abhandlung. Habe mir aber nun mal die Mühe gemacht, das obige durchzulesen und meine Frage wurde dann in Zeile 10 mit „keinerlei Probleme“ und in Zeile 4 mit „latente Liebe“ (zu Jeep) beantwortet. Mehr wollte ich nicht wissen.
      Ich nehme Dir das absolut ab, mcollie:

      Forum ist Freizeit und soll keine Mühe machen.

      Aber manchmal ist es eben so, dass gewissen Menschen bestimmte Dinge eben nicht so einfach von selbst zugeflogen kommen ...

      Vergiss es wieder. Dürfte zu kompliziert werden. :D

      Und Forum ist ja auch Frezeit.
      ...........................................................................................

      Viele Grüße
      smokeybear


      aka: Frank

      Mein Cherokee: war mal ein 2014er Jeep Cherokee Trailhawk Pentastar 3,2l V6, 9-Stufen Automat.- Brilliant Black - Leder - Navi - BiXenon usw. - nach 2x Kia Sportage 1.6 T-GDI (2016/-17) nunmehr ein 2018er Seat Ateca 2.0 TSI

    • smokeybear schrieb:

      Aber manchmal ist es eben so, dass gewissen Menschen bestimmte Dinge eben nicht so einfach von selbst zugeflogen kommen ...
      Tatsächlich! Das ist mir zu kompliziert!
      12/2016: 2015 Grand Cherokee Overland V6 3.0 Multijet; 184 KW (250PS); Webasto TC4; Brilliant Black
      11/2014: 2015 Cherokee Limited 2.0 125 KW (170PS) AT; All-In & Webasto TC4; außer das Schiebedach; True Blue
      05/2011: 2011 Compass Limited 2,4 125 KW (170PS) AT; All-In; Black

      Mein Cherokee:

    • Du läßt mich gewinnen ... ?

      Das macht keinen Spaß! :D

      Aber trotzdem gut. Es ist ohnehin spätestens jetzt genug, weil es auch mit dem Thread schon lange nichts mehr zu tun hat.

      Gehen wir also schlafen. Gute Nacht, mccolie.
      ...........................................................................................

      Viele Grüße
      smokeybear


      aka: Frank

      Mein Cherokee: war mal ein 2014er Jeep Cherokee Trailhawk Pentastar 3,2l V6, 9-Stufen Automat.- Brilliant Black - Leder - Navi - BiXenon usw. - nach 2x Kia Sportage 1.6 T-GDI (2016/-17) nunmehr ein 2018er Seat Ateca 2.0 TSI

    • smokeybear schrieb:

      Natürlich kann ich ihn fragen.

      Dabei stellt sich dann aber die Frage ob/wie ehrlich er mir antwortet, wenn er mir was verkaufen möchte und eine ehrliche Antwort einen Käufer abschreckt.

      Wenn er mal Vertragshändler war, kann er mir durchaus noch ein Serviceheft mit Jeep-Händler-Stempel geben. Den Stempel hat er ja sicher noch.

      Erst wenn ich dann Wochen/Monate später einen Garantiefall hätte, würde sich vielleicht herausstellen, dass ich vielleicht gar keine Garantie habe.
      Dann frag doch bei Jeep direkt. Und lass dir die Antwort schriftlich geben. Dann bist du auf der sicheren Seite.

      Zudem kann ich mir vorstellen, daß ein ehemaliger Vertragshändler, der jetzt nur noch Servicepartner ist, die Fahrzeuge auch mit der offiziellen Garantie verkaufen muß.
      Ciao

      Manfred


      Die Summe der Intelligenz ist eine Konstante. Nur die Bevölkerung wächst.

      Mein Cherokee: Limited 2.0l Diesel, 170 PS, 9 Gang Automatik, AWD, Granite Crystal

    • Danke, Manfred.

      Der annoncierte Night Eagle hat sich für mich erledigt, weil ich - was die Inzahlungnahme angeht - Welten von demjenigen entfernt bin, was der Anbieter bereit wäre zu zahlen.

      Somit bleibt nur der theoretische Aspekt übrig, der vielleicht nicht ganz uninteressant ist.

      Ich denke eher nicht, dass ich - wenn ich bei Jeep Deutschland eine Nachfrage starten würde, von denen kurzfristig eine Antwort bekommen würde.

      Zudem ist der Anbieter auf der Jeep Website ja noch nicht einmal als Service-Partner gelistet.

      Ich denke, man kann davon ausgehen, dass der Anbieter sicherlich mal eine vertragliche Bindung (Verkauf und/oder Service) zu Jeep hatte, dies aber ganz aktuell nicht mehr der Fall ist.

      Wenn ich das vorausschicke, kann dieser Anbieter "aus eigener Kraft" auch kein Garantieversprechen abgeben. Das könnte er bestenfalls mittels eines befreundeten Jeep-Händlers, der seinen Stempel ausleiht.

      Auf so eine Konstruktion würde ich mich nicht unbedingt einlassen wollen, weil sie das eine oder andere Fragezeichen beinhaltet.
      ...........................................................................................

      Viele Grüße
      smokeybear


      aka: Frank

      Mein Cherokee: war mal ein 2014er Jeep Cherokee Trailhawk Pentastar 3,2l V6, 9-Stufen Automat.- Brilliant Black - Leder - Navi - BiXenon usw. - nach 2x Kia Sportage 1.6 T-GDI (2016/-17) nunmehr ein 2018er Seat Ateca 2.0 TSI

    • Ich hatte 2 Hyundai Santa Fe (Kia gehört ja dazu). Was Preis/Leistung und Qualität anging das Beste was jemals unter meinem Hintern war und 4 Räder hatte.
      Insofern kann ich den Begriff Reiskocher nur belächeln und warte auf den Santa Fe 2019. Weil mein GC in der aktuellen Form schon etwas aus der Zeit gefallen ist (Gewicht, Verbrauch, Aussenmasse ....), mir aber aktuell grosse Freude bereitet weil er eben noch ein typisches US Produkt (jaja ich weiss FCA) ist.
      Aber ein Downsizing wird irgendwann anstehen und da hat Jeep für mich nix im Sortiment. Alles was kleiner als der GC ist riecht mir zu sehr nach Fiat.
      Jeep Grand Cherokee Summit 3.0 D 09.2017 Seit 13.10.2018 Hyundai Santa Fe Vertex 2.2 D 08.2018 (Modell 2019) mit Vollausstattung

      Mein Grand Cherokee: Grand Cherokee Summit, 3.0 V6 Diesel mit Adblue von VM Motori, Granite Crystal métalisé, Erstzulassung 28.09.2017

    • xantia schrieb:

      Insofern kann ich den Begriff Reiskocher nur belächeln...
      Ja stimmt - Hier lachst Du auch schon! :rolleyes:
      12/2016: 2015 Grand Cherokee Overland V6 3.0 Multijet; 184 KW (250PS); Webasto TC4; Brilliant Black
      11/2014: 2015 Cherokee Limited 2.0 125 KW (170PS) AT; All-In & Webasto TC4; außer das Schiebedach; True Blue
      05/2011: 2011 Compass Limited 2,4 125 KW (170PS) AT; All-In; Black

      Mein Cherokee:

    • mcollie schrieb:

      xantia schrieb:

      Insofern kann ich den Begriff Reiskocher nur belächeln...
      Ja stimmt - Hier lachst Du auch schon! :rolleyes:
      mcollie:

      Wir hatten doch schon Deine "Scherzchen". War i.O. ist aber spätestens jetzt genug und überflüssig. Also lass es doch bitte, wenn Du keinen sachlichen Beitrag leisten kannst oder willst. Danke.
      ...........................................................................................

      Viele Grüße
      smokeybear


      aka: Frank

      Mein Cherokee: war mal ein 2014er Jeep Cherokee Trailhawk Pentastar 3,2l V6, 9-Stufen Automat.- Brilliant Black - Leder - Navi - BiXenon usw. - nach 2x Kia Sportage 1.6 T-GDI (2016/-17) nunmehr ein 2018er Seat Ateca 2.0 TSI

    • xantia schrieb:

      Ich hatte 2 Hyundai Santa Fe (Kia gehört ja dazu). Was Preis/Leistung und Qualität anging das Beste was jemals unter meinem Hintern war und 4 Räder hatte.
      Insofern kann ich den Begriff Reiskocher nur belächeln und warte auf den Santa Fe 2019. Weil mein GC in der aktuellen Form schon etwas aus der Zeit gefallen ist (Gewicht, Verbrauch, Aussenmasse ....), mir aber aktuell grosse Freude bereitet weil er eben noch ein typisches US Produkt (jaja ich weiss FCA) ist.
      Aber ein Downsizing wird irgendwann anstehen und da hat Jeep für mich nix im Sortiment. Alles was kleiner als der GC ist riecht mir zu sehr nach Fiat.
      In Sachen der sogenannten "Reiskocher" würde ich - aus eigener, langjähriger Erfahrung - überhaupt nicht widersprechen. Im Gegenteil. Da muß man bei anderen Fabrikaten - auch Jeep - hier und da schon ein paar Abstriche machen.

      Die Sache ist nur die:
      Da gibt es einerseits die Ratio, anderseits das Bauchgefühl ...
      ...........................................................................................

      Viele Grüße
      smokeybear


      aka: Frank

      Mein Cherokee: war mal ein 2014er Jeep Cherokee Trailhawk Pentastar 3,2l V6, 9-Stufen Automat.- Brilliant Black - Leder - Navi - BiXenon usw. - nach 2x Kia Sportage 1.6 T-GDI (2016/-17) nunmehr ein 2018er Seat Ateca 2.0 TSI

    • smokeybear schrieb:

      Da gibt es einerseits die Ratio, anderseits das Bauchgefühl ...
      Genau das ist meines ganz persönlichen Erachtens - und aus eigener leidvoller Erfahrung - der Kern der Sache.
      Ich habe zweimal ein Auto nach vornehmlich rationalen Gesichtspunkten gekauft und diese beiden Autos sind bisher die einzigen, die ich vorzeitiger als geplant und ohne eine Träne in den Augen wieder abgegeben habe. Das eine war ein Honda Accord BJ92, der in der Familie noch 12 Jahre problemlosen Dienst getan hat (also ein verdammt "gutes" Fahrzeug war) und das zweite ein Audi A6 Allroad, den ich nicht einmal ein Jahr hatte.

      So ist es halt mit Autos... logisch ist meist anders!

      Gruß Pete
      gesendet von Pete
      My Omaha Orange
      new-jeep-forum.de/gallery/imag…80601ddc123f39653d1f39ecc
      Jeep Renegade Trailhawk 2,0 D mit 170 PS und 9 Gangstufen Automatik, Omaha Orange, ROLA Dachkorb Sandbleche + Bergegeschirr nach Lage. Trekfinder Federn (plus 3cm), Spurplatten 5mm, AT-Reifen 225/65 R 17, Zusatzscheinwerfer vorne / hinten am Dachkorb, Reserverad "on top".

      Mein Renegade: höher gelegter Jeep Renegade Trailhawk, 2,0 D, 170 PS, Omaha Orange

    • Absolut.

      Bei mir kommt hinzu, dass ich auch nicht lange binden "kann".

      "Brauche" öfters mal was Neues. Aber ich lebe mich dabei nur bei den Fahrzeugen aus.

      Bisher hatte ich dabei auch insofern Glück, dass sich meine Verluste im Rahmen gehalten haben. Es ist nicht so einfach, neuwertige Fahrzeuge zu "vernünftigen" Preisen an den Mann/Frau zu bringen. Entsprechende Inzahlungnahmen sind schon fast unmöglich. Wie kurz zuvor bereits erwähnt, sind die entsprechenden Ankaufspreise schon regelrecht unverschämt.

      Da will man ein neuwertiges Fahrzeug mit 19.000 Euro in Zahlung nehmen, um es für 29.000 Euro wieder anzubieten und für 28.000 Euro tatsächlich wieder zu verkaufen. Wohlgemerkt Fahrzeuge, bei denen nix dran zu machen ist und noch eine langjährige Herstellergarantie gilt.
      ...........................................................................................

      Viele Grüße
      smokeybear


      aka: Frank

      Mein Cherokee: war mal ein 2014er Jeep Cherokee Trailhawk Pentastar 3,2l V6, 9-Stufen Automat.- Brilliant Black - Leder - Navi - BiXenon usw. - nach 2x Kia Sportage 1.6 T-GDI (2016/-17) nunmehr ein 2018er Seat Ateca 2.0 TSI