Aussenspiegel und Scheibenwischer-Enteisung beim Compass 2017/2018 mit Winterpacket

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Aussenspiegel und Scheibenwischer-Enteisung beim Compass 2017/2018 mit Winterpacket

    Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

    Hallo zusammen,

    Ich habe beim Compass 2017/2018 mit Winterpacket festgestellt, dass bei Schnee der linke Außenspiegelrasch abtaut und auch die Wasserperlen auf dem Spiegel sind verschwunden, also inkurzer Zeit eine klare Sicht nach hinten.
    Beim rechten Spiegel erfolgt während ganzen Fahrten weder einAbtauen von Schnee noch eine Trocknung der Spiegel, keine Sicht nach hinten.
    Seit Freitag trocknen die Rückspiegel nach längerer Fahrt anbeiden Seiten nicht mehr, manuelle Reinigung ist angesagt.
    Meine tel. Anfragebeim Unfreundlichen Freundlichen hat ergeben, zuerst mal die Situation einigeTage beobachten und nicht immer sofort zur Garage eilen ?(
    Meine Frage, ich habe die Lenkradheizung und Sitzheizungenausgeschalten, kann dies damit zusammenhängen? Oder kann anderweitig z.B. überein Menü die Spiegelheizung unbemerkt ausgeschaltet werden?
    Kann mir jemand mitteilen, wie die Scheibenwischer Enteisung funktioniert? Meine Wischer waren angefroren und blieben nach Motorstart auch für längere Zeit festgefroren................ 8|

    Griessli Werner
  • Die Aussenspiegelbeheizung funktioniert über die Heckscheibenheizungstaste.
    Diese schaltet sich aber nach einiger Zeit (10min) selbstständig aus, um die Batterie zu schonen. Durch erneuten Druck auf die Taste kann man die Heizung für weitere 5min wieder einschalten. (siehe Bedienungsanleitung)
    Viele Grüße

    Seemen28

    Mein Cherokee: 2,2l Limited, 200PS, 9 AT, Technikpaket, AHK, Standheizung, Spurplatten

  • Die Scheibenwischer-Enteisung springt erst bei Außen-Temperaturen unter 0,6°C an. Fragt mich nicht warum das so ist.....


    Auch an der Stelle sei mal wieder auf das fröhliche Handbuch verwiesen..... :P

    Mein Compass: Limited 4WD MY18, 170 PS CRD, uConnect 8,4 & Beats Audio, Leder schwarz, Park-Paket, Pearl White

  • In den genannten 10 Minuten sind normalerweise die Seitenspiegel frei.
    Bei vorhandener Scheibenwischerheizung kannst du am unteren Rand der Frontscheibe ein oder zwei Heizdrähte erkennen. Am Besten auf der Beifahrerseite wo das Wischerblatt ein Stück im durchsichtigen Bereich der Scheibe aufliegt.
    Was ich schreibe ist meine Meinung, mein Eindruck. Ich bin kein Fachmann für Autos und Software!
    bis 09/2016 Renegade Limited 140 PS 2.0 D, 4WD LOW 9AT, Sichtpaket (Xenon), Sound & Navipaket (BEATS & 6.5" Navi),
    Zulassung Juni 2015, Software uconnect 16.10.35

    Mein Renegade: 4x4, Diesel, 140 PS, Limited, 9-Stufenautomatik, Xenon, BEATS-Audio

  • Wenn Du viel Kurzstrecken fährst und die Batterie bei Kälte zu schwächeln anfängt, schaltet sich automatisch nach kürzester Zeit (schätze mal 1-2 Minuten) der Batteriesparmodus ein. Dies wird kurz im Display (EVIC) angezeigt. Daraufhin schaltet das Auto u.U. alle elektrischen Großverbraucher ab. Sobald der Motor halbwegs auf Touren ist, kann man diese Verbraucher dann wieder einschalten.
    Mir ist das (nur im Winter) bereits mehrfach passiert, da ich oft tagelang jeweils weniger als 5 km fahre und das Auto auch unter freiem Himmel (Stichwort Kälte) parkt.
    2015er Cherokee Limited, granite-crystal, 2.0 l D mit 170 PS und 9-Gang-Automatik, AD I, Winter-, Navi- & Soundpaket, alle Assistenzsysteme.
    Nebenbei fahren wir: Audi TT Roadster Quattro 8N, Handschalter mit 225 PS sowie eine Honda Shadow 1100 ACE SC32 (made in USA) Bj.1995.


    Lebensmotto: Geht nicht, gibt's nicht !

    Mein Cherokee: 2015er Cherokee Limited, granite-crystal, 170 PS Diesel, 9-Gang-Automatik, AD I, Navi-& Soundpaket, Fahrassistenz- und Winterpaket., Nappaleder in schwarz

  • Herzliches Dankeschön für die raschen Antworten, wenn schon der Unfreundliche Freundliche unter anderem auch diese Funktion scheinbar noch nicht begriffen hat.

    Geht die Scheibenwischerheizung allfällig wie beim Rückspiegel auch über die Heckscheiben-Taste?

    Ja habt recht, doch wenn ich für ein alltägliches Produkt ein Handbuch brauche, so wird bei mir dieses Produkt als entwertend und nicht gebrauchsfreundlich eingestuft. Und wenn die A-Vertretung sich noch weniger bemüht die Funktionen zu verstehen, dann sitzt man eindeutig im falschen Film ;(

    Griessli Werner
  • Naja, Handbuch lesen finde ich schon gut.
    Sicherlich fahre ich mit jedem Auto erstmal ohne Handbuchlektüre los, die Grundfunktionen weichen ja wenig voneinander ab.
    Für fahrzeugspezifische Funktionen und Assistenten, deren Wirkungsweise, Eigenheiten und technischen Grenzen sollte Mann und Frau das Handbuch lesen.
    Dadurch ist der Fahrzeughalter auch in der Lage dem ?( zu sagen was und wie etwas zu funktionieren hat.
    Was ich schreibe ist meine Meinung, mein Eindruck. Ich bin kein Fachmann für Autos und Software!
    bis 09/2016 Renegade Limited 140 PS 2.0 D, 4WD LOW 9AT, Sichtpaket (Xenon), Sound & Navipaket (BEATS & 6.5" Navi),
    Zulassung Juni 2015, Software uconnect 16.10.35

    Mein Renegade: 4x4, Diesel, 140 PS, Limited, 9-Stufenautomatik, Xenon, BEATS-Audio

  • Jaaaa ist ja toll, gewisse Hersteller wieJeep bringen elektronische Hightech Autos an die Frau/denMann und verpassen finanziell gewollt, die dazu nötigenKomponenten zu montieren. Ja klar, der erste Mann der fliegenwollte, versuchte es ja auch mit Federn. Nur die haben nicht so viel Geldgekostet wie unsere Jeeps. Was nützen mir all diese vielen teurenHelferlein, wenn ich wegen Mangels Energie mit einem Autoim funktionierenden Stand der 80 Jahre herumfahren muss. Undtatsächlich ist es so, dass nach Laternenparkern und täglichem Fahrenca. 20 km pro Weg (Fahrzeit bis 1 Stunde) beiwinterlichem Wetter mit Aussenvolllicht, Heizung und Scheibenwischer,sich 50% der gekauften Annehmlichkeiten sich einfach verabschieden. Dahilft scheinbar nicht einmal der Verbau von leistungsstärkeren Batterienaus Dieselfahrzeugen. ich verstehe jetzt, alsJepp-Verkäufer und Händler kann es mir nur noch wohl sein, wenn ich nichts vondem Auto verstehe und diesen Umstand musste ich zur genüge zurKenntnis nehmen.
    Vergangenheit--Gegenwart--Zukunft, RangRover-LandRover—Jeep—ZukunftsRover und nie mehr Fiat.
  • Das Problem der Energiebilanz glaube ich beim Renegade ja auch erkannt zu haben.
    Hoher Energiebedarf durch die Assistenten und Komfortfunktionen, für die Nachladung der Batterie wird´s knapp. Lichtmaschinenleistung zu klein bemessen oder völlig verkorkste Laderegler-Programmierung. In Folge nimmt die vorhandene Kapazität immer mehr ab und am Ende der Kapazitätsreserve bricht die Spannung ein.
    Im Handbuch des Renegade habe ich leider keine Angaben zur Leistung der Lichtmaschine gefunden.
    Wahrscheinlich ist diese Baugruppe so aus dem Renegade übernommen worden.
    Beim Cherokee scheint in meinen Augen diese Baugruppe besser ausgelegt zu sein.
    Was ich schreibe ist meine Meinung, mein Eindruck. Ich bin kein Fachmann für Autos und Software!
    bis 09/2016 Renegade Limited 140 PS 2.0 D, 4WD LOW 9AT, Sichtpaket (Xenon), Sound & Navipaket (BEATS & 6.5" Navi),
    Zulassung Juni 2015, Software uconnect 16.10.35

    Mein Renegade: 4x4, Diesel, 140 PS, Limited, 9-Stufenautomatik, Xenon, BEATS-Audio

  • Beim Renegade (auch Diesel und damit auch Trailhawk) gibt es ein paar bekannte Probleme mit der Energiebilanz. Ich weiß durch Gespräche mindestens von zwei bekannten Ursachen und einer Vermutung:
    1. Einige der ab Werk verbauten Batterien waren fehlerhaft und erreichten nie die 100%ige Ladekapazität.
    2. Die Programmierung insbesondere der SSA ist extrem "konservativ". Es müssen ungeheuer viele Bedingungen erfüllt sein, damit sie anspringt.
    3. Offenbar sind Ausfälle von der Menge der verbauten elektronischen "(Wunsch-) Extras" abhängig.
    Ich vermute mal, dass all dieses technisch lösbar wäre. Bei mir habe ich außer der nicht anspringenden SSA keine Ausfälle anderer Verbraucher bemerkt. Ich habe allerdings auch außer Sitzheizung und Lenkradheizung keine großen Verbraucher - ach doch, die Heckscheiben und Spiegelheizung. All das funktioniert aber einwandfrei und ohne vorzeitige Abschaltung. Zudem nutze ich bei kalten Temperaturen auch regelmäßig meine Standheizung, die bekanntlich ja auch etwas Energie zieht.

    Im Rahmen der zweiten Inspektion wurde auch meine Batterie nachgemessen und der Befund sagte etwa 90% Restkapazität. Man hat mir daraufhin eine neue Batterie verbaut - kostenfrei natürlich.

    Gruß Pete
    gesendet von Pete
    My Omaha Orange
    new-jeep-forum.de/gallery/imag…7f25574ef9137d2148ff86713
    Jeep Renegade Trailhawk 2,0 D mit 170 PS und 9 Gangstufen Automatik, Omaha Orange, ROLA Dachkorb Sandbleche + Bergegeschirr nach Lage. Trekfinder Federn (plus 3cm), Spurplatten 5mm, AT-Reifen 225/65 R 17, Zusatzscheinwerfer vorne / hinten am Dachkorb, Reserverad "on top".

    Mein Renegade: höher gelegter Jeep Renegade Trailhawk, 2,0 D, 170 PS, Omaha Orange

  • @Pete du bist viel mit dem Renegade unterwegs, auch bei Tag, wo nicht soviele Verbraucher eingeschaltet sind. Da ist genügend Zeit die Batterie nachzuladen.
    Bei @peterwerner1 ist es grenzwertig, wenn er die 20 km zur Zeit morgens und abends im Dunkeln fährt. So wie er beschreibt, leert das regelmäßig die Batterie.
    Was ich schreibe ist meine Meinung, mein Eindruck. Ich bin kein Fachmann für Autos und Software!
    bis 09/2016 Renegade Limited 140 PS 2.0 D, 4WD LOW 9AT, Sichtpaket (Xenon), Sound & Navipaket (BEATS & 6.5" Navi),
    Zulassung Juni 2015, Software uconnect 16.10.35

    Mein Renegade: 4x4, Diesel, 140 PS, Limited, 9-Stufenautomatik, Xenon, BEATS-Audio

  • Also bei mir ist das auch logisch nachvollziehbar, trotz extra starker Diesel- und SSA-Batterie.
    Einfahrtparker, 1,5 km zum Büro und dabei alles an was geht (außer Radio). Heißt mit Winterpaket: beheizte Heckscheibe, beheizte Spiegel, beheizte Scheibenwischerauflage an der Frontscheibe, beheizter Sitz, beheiztes Lenkrad und dazu noch das volle Fahrlicht an. Da mache ich Jeep keinen Vorwurf. Sobald dann wieder mal eine größere Strecke befahren wird, hat sich die Batterie für ein paar Tage erholt.
    2015er Cherokee Limited, granite-crystal, 2.0 l D mit 170 PS und 9-Gang-Automatik, AD I, Winter-, Navi- & Soundpaket, alle Assistenzsysteme.
    Nebenbei fahren wir: Audi TT Roadster Quattro 8N, Handschalter mit 225 PS sowie eine Honda Shadow 1100 ACE SC32 (made in USA) Bj.1995.


    Lebensmotto: Geht nicht, gibt's nicht !

    Mein Cherokee: 2015er Cherokee Limited, granite-crystal, 170 PS Diesel, 9-Gang-Automatik, AD I, Navi-& Soundpaket, Fahrassistenz- und Winterpaket., Nappaleder in schwarz

  • scar2 schrieb:

    du bist viel mit dem Renegade unterwegs, auch bei Tag,
    Wobei Tag und Nacht bei mir keinen Unterschied machen. Ich fahre z.B. immer mit Abblendlicht, so wie die allermeisten Skandinavier. Morgens ist es derzeit (um 05:45 Uhr) zudem mehr Nacht als Tag. "Viel" ist natürlich auch immer relativ. An normalen Werktagen sind das zwei Fahrten á 18 km. Aber auch das reicht ja offenbar aus wenn alles funktioniert.

    Gruß Pete
    gesendet von Pete
    My Omaha Orange
    new-jeep-forum.de/gallery/imag…7f25574ef9137d2148ff86713
    Jeep Renegade Trailhawk 2,0 D mit 170 PS und 9 Gangstufen Automatik, Omaha Orange, ROLA Dachkorb Sandbleche + Bergegeschirr nach Lage. Trekfinder Federn (plus 3cm), Spurplatten 5mm, AT-Reifen 225/65 R 17, Zusatzscheinwerfer vorne / hinten am Dachkorb, Reserverad "on top".

    Mein Renegade: höher gelegter Jeep Renegade Trailhawk, 2,0 D, 170 PS, Omaha Orange

  • Der Kollege ist ja der einzige, der bist jetzt die Probleme mit der leerlaufenden Batterie im Compass hat. Insofern liegt da für mich ein Defekt am Auto vor, um den sich eine Jeep-Werke zu kümmern hat. Batterie umher panschen und erst recht selbst Geschiichten zusammendichten löst überhaupt nichts. Das muss er aber nun selbst angehen, oder auch nicht. Mehr als das deutlich sagen können wir im Forum nicht. Es wird ja nicht nur eine Jeep-Vertragswerkstatt in der Schweiz geben.

    Mein Compass: Limited 4WD MY18, 170 PS CRD, uConnect 8,4 & Beats Audio, Leder schwarz, Park-Paket, Pearl White

  • Toy4ever schrieb:

    Batterie umher panschen und erst recht selbst Geschiichten zusammendichten löst überhaupt nichts.
    auch als Co-Admin keine Hiebe unter die Gürtellinie.....
    Unter dem Strich geht es ja nicht nur um die Batterie. Dass gewisse Vorkommnisse, ob damit zusammenhängend oder nicht, bei anderen Forenkollegen erkennbar sind, zeigt schwächen an dem gewählten System von Fiat/Jeep.
    Ich habe kein Standmobil sondern ein Fahrmobil gekauft. Auf weitere unbestimmte Zeit Rumstehen kann es, wenn ein Freundlicher es zum Verkauf anbietet. Denn unbestimmte Zeit herumstehen zur Fehlersuche, wurde mir bereits angekündigt.
  • peterwerner1 schrieb:

    auch als Co-Admin keine Hiebe unter die Gürtellinie....
    Lass mal wieder Luft ab! Es ist keiner verpflichtet in diesem Forum zu sein. Die Kollegen haben Dir nun schon genug Ratschläge, Tipps und Meinungen gegeben. Wenn Du mit dem Auto nicht zufrieden bist, dann suche Dir einen Anwalt, mache eine Wandlung und gehe ins Rangerover-Forum!

    Und BTW: genau für Solche Leute denen sich die Technik nicht sofort erschließt, wurden Anleitungsbücher geschrieben!

    Sachen gibts... <X
    12/2016: 2015 Grand Cherokee Overland V6 3.0 Multijet; 184 KW (250PS); Webasto TC4; Brilliant Black
    11/2014: 2015 Cherokee Limited 2.0 125 KW (170PS) AT; All-In & Webasto TC4; außer das Schiebedach; True Blue
    05/2011: 2011 Compass Limited 2,4 125 KW (170PS) AT; All-In; Black

    Mein Cherokee: