Renegade Schnee

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Renegade Schnee

      Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

      Hi,
      Ich habe in Facebook diese Frage entdeckt, kann leider die Antworten nicht lesen, da ich keinen Account habe.
      Ich verstehe aber die frage nicht von der Dame.
      Verhält sich das abs von einem Allrad Fahrzeug anders?
      Bis jetzt habe ich mich ja erfolgreich vor Schneefahrten gedrückt, nur wäre ich gerne vorbereitet. Nicht das es mir genauso ergeht wie der Fragestellerin in Facebook ;(
      Was für antworten hat sie denn erhalten?
      Bilder
      • 9BB25BF7-6757-44F9-8796-B011650827BB.png

        122,23 kB, 337×600, 101 mal angesehen
      Ich pfeife auf den Prinzen, ich nehme das Pferd den Jeep


      Renegade MY16 Limited 2.0l MultiJet 4WD 6MT
      Komfort-, Plus-, Fahrasistent-, Sicht-, Technologie-, Style- Paket,Panoramadach und natürlich in Solar Yellow

      Mein Renegade: Renegade MY16 Limited 2.0l MultiJet 4WD 6MT Komfort-, Plus-, Fahrasistent-, Sicht-, Technologie-, Style- Paket, Panoramadach und natürlich in Solar Yellow

    • Ich verstehe es auch nicht.
      Muss man beim Allrad eine bremsfunktion deaktivieren, oder macht er das automatisch.
      Also egal ob er auf Snow oder Auto steht.
      Ich pfeife auf den Prinzen, ich nehme das Pferd den Jeep


      Renegade MY16 Limited 2.0l MultiJet 4WD 6MT
      Komfort-, Plus-, Fahrasistent-, Sicht-, Technologie-, Style- Paket,Panoramadach und natürlich in Solar Yellow

      Mein Renegade: Renegade MY16 Limited 2.0l MultiJet 4WD 6MT Komfort-, Plus-, Fahrasistent-, Sicht-, Technologie-, Style- Paket, Panoramadach und natürlich in Solar Yellow

    • Danke, okay, das glaube ich nun auch :rotfl:
      Ich pfeife auf den Prinzen, ich nehme das Pferd den Jeep


      Renegade MY16 Limited 2.0l MultiJet 4WD 6MT
      Komfort-, Plus-, Fahrasistent-, Sicht-, Technologie-, Style- Paket,Panoramadach und natürlich in Solar Yellow

      Mein Renegade: Renegade MY16 Limited 2.0l MultiJet 4WD 6MT Komfort-, Plus-, Fahrasistent-, Sicht-, Technologie-, Style- Paket, Panoramadach und natürlich in Solar Yellow

    • Hallo Wendy,
      fahre deinen Renegade auf Schnee genauso wie auf nasser Fahrbahn, nur etwas langsamer,besonders die Kurven.
      Durch den Allrad wird dir auf gerader Fahrbahn eine Sicherheit durch den 4WD vorgetäuscht, die du beim Kurvenfahren nicht in dem Maße hast.
      Der 4WD kommt besser durch Kurven, wie ein 2WD, aber auch beim 4WD wird die Physik nicht ausser Kraft gesetzt.
      Und das Bremspedal benutzt du genauso wie auch vorher. Im Winter halt mit etwas mehr Gefühle und etwas früher, wie im Sommer.
      Dann wirst du sehen, das es ein sehr entspanntes Fahren mit dem Renegade im Winter ist.
      Ich fahre seit über 40 Jahre Allradler und möchte sie im Winter nicht mehr missen,
      aber der Kopf darf nicht abgeschaltet werden. Also ruhig und mit Gefühl und du wirs die Vorzüge des 4WD schnell kennenlernen.

      Das ,in dem von dir verlinkten Artikel, beschrieben Räderblockieren und wegrutschen kommt bei 4WD Anfängern davon, das beim Vorwärtsfahren, der 4WD seine Vorteile voll ausspielt und man meint auf trockener Strasse unterwegs zu sein.
      Wenn man dann so brems, wie auf trockener Strasse, dann blockieren die Räder sofort und das Auto rutscht unkontrolliert.

      Deshalb "siehe ober" mit Bedacht und Gefühl fahren.
      Viele Grüße

      Seemen28

      Mein Cherokee: 2,2l Limited, 200PS, 9 AT, Technikpaket, AHK, Standheizung, Spurplatten

    • Dem ABS ist es grundsätzlich egal ob zwei oder vier Räder angetrieben werden. Wenn die Räder beim Bremsen blockieren ist entweder das ABS ausgeschaltet (was man im Schnee eigentlich nicht machen sollte) oder es gibt einen Defekt. Dann sollte allerdings das ABS Warnlicht im Display auch aktiviert sein.
      Der Tipp, beim Service vorbeizufahren ist also gar nicht so dumm.

      Gruß Pete
      gesendet von Pete
      My Omaha Orange
      new-jeep-forum.de/gallery/imag…593d73adee5750be80eb4bc22
      Jeep Renegade Trailhawk 2,0 D mit 170 PS und 9 Gangstufen Automatik, Omaha Orange, ROLA Dachkorb Sandbleche + Bergegeschirr nach Lage. Trekfinder Federn (plus 3cm), Spurplatten 5mm, AT-Reifen 225/65 R 17, Zusatzscheinwerfer vorne / hinten am Dachkorb, Reserverad "on top".

      Mein Renegade: höher gelegter Jeep Renegade Trailhawk, 2,0 D, 170 PS, Omaha Orange

    • Mein ganz heißer tip ist, die Dame war von der Start Stop Automatik genervt und erinnerte sich daran das "da unten irgendwo" ein Knopf dafür ist.
      Dann hat sie Start Stop ausgeschaltet - und den Knopf fürs ESP daneben gleich auch.

      Mein Renegade: ist bereits mein Zweiter. Ein 4x4 Limited, MY18, Automatik, 170 PS Benziner mit Alles und Scharf in Granite Chrystal. SchnickSchnack: Grabber AT3 in 215/70r16, Thule Wingbar Edge​​

    • Also ich kann @Seeman28 nur recht geben. Alles bestens beschrieben, genau so hab ich meine bisherigen 4x4 alle gefahren einfach nur super.
      Natürlich hilft auch immer viel Training in der Praxis und es macht abseits viel befahrener Straßen sogar auch Spaß :D :023:
      Viele Grüße aus Unterfranken

      Holger

      Jeep fahren beginnt da, wo der Indianer weinend vom Pferd steigt.





      Mein Cherokee: Limited Edition, Brilliant Black, Sitze in Beige, 200 PS, Automatik, AD2, Reserverad, AHK

    • Hm... mal zumindest im Ansatz mit dem Auto beschäftigen das sie fährt (und nicht nur mit der Farbe oder der Form der Felgen) hätte sicher nicht geschadet...
      Man muss ja nicht jedes Detail kennen, gleichwohl sollte man meiner Meinung nach zumindest wissen welches Auto man da fährt und die Grundfunktionen kennen...

      @Wendy
      Du hast ja Allrad und damit auch das SelecTerrain und den Snowmodus.
      Legt man den ein, ändert sich u.a. auch das ABS-Verhalten (wird für das Bremsen im Schnee optimiert aber keinesfalls blockiert da etwas).
      Die Lenkung wird "fester/ steifer", die Schaltpunkte beim AT-Getriebe ändern sich, die Kraftverteilung auf Voder- und Hinterachse wird angepasst, das ESP regelt entsprechend anders, usw....

      So hat jeder Fahrmodus bestimmte Einstellungsmerkmale die automatisch aktiviert werden wenn man ihn einlegt.
      Bremsen blockieren gehört zu keinem :D ;) , kannst dich also entspannen und beim nächsten Schnee oder starken Regen einfach mal den Snowmodus testen und genießen :023: .
      Musst nur daran denken was @seemen28 oben bezüglich Kurven und Bremsen im Allgemeinen geschrieben hat.

      Wir haben hier auch irgendwo einen Thread in dem alle Fahrmodi beschrieben sind (bin zu faul hier jetzt alles nochmal zu schreiben ;) ).
      Wer sich nicht schmutzig macht, ist nicht ganz sauber ;) :thumbsup: .

      Mein Renegade: Renegade Ltd. 2.0 D, 140 PS, AWD LOW, 9-AT, BJ 15, Carbonschwarz, 6,5" Navi (SW-Version: 16.05.32), Leder, Vollausstattung außer Panoramadach + Sommerräder auf 18" Jeepalus, Winterräder auf 16" Jeepalus + 3cm Höherlegung (Trekfinder) + 42mm Spurverbreiterung/ Achse (Trekfinder) + Unterfahrschutz + Hundekofferraumausstattung.

    • Danke für eure Infos.

      Mich hat das selbst gewundert, und verwundert.
      Bin ja eh immer zaghaft unterwegs, schon immer gewesen. Beim Gas geben und auch beim Bremsen Taste ich mich eher heran. Außer im Notfall :1f6a8:

      Ich hoffe ja, ich kann im Schnee mal fahren. Ich meine auch Schnee und nicht regen der zu Eis wird, wie am WE.

      Und mein Mann hat mich nicht im Hof eingeparkt. Meistens steht am WE mein Renny ganz hinten und wird / kann nicht mehr bewegt werden.
      Ich pfeife auf den Prinzen, ich nehme das Pferd den Jeep


      Renegade MY16 Limited 2.0l MultiJet 4WD 6MT
      Komfort-, Plus-, Fahrasistent-, Sicht-, Technologie-, Style- Paket,Panoramadach und natürlich in Solar Yellow

      Mein Renegade: Renegade MY16 Limited 2.0l MultiJet 4WD 6MT Komfort-, Plus-, Fahrasistent-, Sicht-, Technologie-, Style- Paket, Panoramadach und natürlich in Solar Yellow

    • Renegade Schnee

      Gerade wieder ein ganzes Wochenende auf Schneefahrbahn verbracht.

      Das einzige was mir gelegentlich auffällt, dass der bei engeren Kurvenradien beim Bremsen auch mal unvermittelt ins Rutschen kommt/ausbricht...vielleicht wegen dem eher kurzen Radstand...das ist dann aber ein Bedienungsfehler und grundsätzlich ist er sehr gutmütig und auf fester Schneefahrbahn bleibt er auch bei forcierter Beschleunigung immer stabil und zieht dort wo er hin soll. Bei schmieriger Unterschicht reguliert die Elektronik für meinen Geschmack etwas zuviel und man kommt mit dem zurückschalten kaum nach...

      Lg aus den Alpen.




      Gesendet von iPhone mit Tapatalk
      Mein Renegade: Jeep Renegade Limited 2.0 Diesel 140PS 4WD in Anvil.

      Mein Renegade:

    • Uiiii, da liegt ja viel Schnee :1f60d:
      Ich pfeife auf den Prinzen, ich nehme das Pferd den Jeep


      Renegade MY16 Limited 2.0l MultiJet 4WD 6MT
      Komfort-, Plus-, Fahrasistent-, Sicht-, Technologie-, Style- Paket,Panoramadach und natürlich in Solar Yellow

      Mein Renegade: Renegade MY16 Limited 2.0l MultiJet 4WD 6MT Komfort-, Plus-, Fahrasistent-, Sicht-, Technologie-, Style- Paket, Panoramadach und natürlich in Solar Yellow

    • Renegade Schnee

      FranklinFlyer schrieb:

      Darf ich fragen welchen Reifen du drauf hast @Monty1941?


      Im Moment noch den Falken Eurowinter HS449, wollte eigentlich schon letzte Saison auf Nokian wechseln - aber der Falken hat mir bisher keinen Grund geliefert um zu wechseln. auch praktisch kein Verschleiß nach der ersten Saison.... Bin auch bergauf auf fester Schneefahrbahn bisher nicht an sein Limit gekommen.

      Der Falken war beim original 16er Felgensatz als Winterangebot schon drauf und praktisch geschenkt im Vergleich zur Einzelanschaffung der Felgen...

      Als Nachfolger bilde ich mir den Nokian WR D4 ein.


      Gesendet von iPhone mit Tapatalk
      Mein Renegade: Jeep Renegade Limited 2.0 Diesel 140PS 4WD in Anvil.

      Mein Renegade:

    • Nochmal zurück zu der Geschichte ABS auf Schnee:

      Grundsätzlich verhindert das ABS bei einer Vollbremsung das blockieren der Räder, da sonst kein lenken um das vermeintliche Hindernis mehr möglich ist. Seit dem lernen wir in der Fahrschule, das wir stets voll in die Eisen steigen können und das Auto bleibt immer noch lenkbar.

      Meines Wissens wird in den "Winterprogrammen" das ABS-Verhalten dahingehend verändert, das die ABS Impulse ein wenig (Bruchteile von Sekunden) länger gesetzt werden, somit die Räder wieder ganz kurz blockieren dürfen, bevor das ABS die Bremse wieder öffnet. Das hat denn Sinn, das sich bei jeder kurzen Blockierung ein sog. Schneekeil vor den Reifen bilden kann und somit die die Bremswirkung erhöht.

      Somit wird ein Kompromiss zwischen Lenkbarkeit und kürzerem Bremsweg erzielt!

      Ich meine es wird sogar Rücksicht auf den Lenkwinkelsensor genommen, nach dem Motto: Lenkt der Fahrer bei Vollbremsung geradeaus >>> dann mehr blockieren, fängt der Fahrer an zu lenken >>> dann weniger bis kein blockieren der Vorderräder, damit eine Chance auf die Umfahrung des Hindernisses besteht.

      jm2c :023:

      Mein Renegade: Jeep Renegade Trailhawk, MY2017, 2.0 Multijet 170 PS, 4WD Low, 9-Gang-Automatik, Glacier Metallic, Xenon, abnehmbare AHK, Bose-Soundsystem mit U-Connect 6.5 V4, Panorama-Glasdach

    • Moin,

      Also auf dem Weg zum Weihnachtsmarkt-Treffen war ja alles Vertreten, von Nass über Schnee bis zum Matsch.

      Da ich meine Grobstoller erst dieses Jahr montiert habe, war ich dementsprechend neugierig wie die sich nun schlagen und wie sich auch mein Traily verhält.

      Ich bin mehr als begeistert !!!!

      Noch vorm Starten schaltete ich das Snow-Programm ein, da bei uns eh nichts frei war. Der Wagen fuhr wie auf Schienen !! Nur bei meinen absichtlichen Spielereien auf freien Straßen (Parallelstraße am Neckar), also ohne Gegenverkehr, brach er aus und ließ sich verdammt gut wieder einfangen. Das hatte ich so bei noch keinem Fahrzeug.
      Natürlich konnte man den Schmodder an der Ampel spritzen lassen, aber der Wagen bremste einen gleich ein.

      Was meiner Frau imponierte, war eine 2spurige Ampel kurz nach Heidelberg.
      Wir waren so mit dem Herumschauen beschäftigt, dass uns nicht auffiel, dass neben uns ein älterer Golf stand um uns zu überholen. Die Ampel schaltete um und ich fuhr normal los, aber wieso waren da Scheinwerfer in meinem Außenspiegel ? Hihi, das Gölfchen zog kurz mit und rutsche nur noch. Tja, wir waren weg, gefolgt von 2-3 anderen Autos.

      Auf der Strecke von HD bis Michelstadt war viel festgefahrer Schnee, was auch hieß, dass etwas vorsicht geboten war. Wenn aber ein X5 eine Kolone ausbremst, ist das nicht witzig. Wir warteten darauf, dass die 2 Reisebusse vor uns den BMW wegkicken. Das was schon ziemlich gefährlich wie klein der Abstand war.

      Ich finde, dass mein Traily, trotz AT's ein echt klasse Winterwagen ist !! Er ist super beherrschbar und schnell warm wird er auch.

      Grüßle Olli
      Alles außer Normal ! :1f609:

      Mein Renegade: 15er Trailhawk, Commando-Grün mit vielen schönen Verbesserungen ;-D