Scheinwerfer-Flackern Teil 3 !!!!

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Scheinwerfer-Flackern Teil 3 !!!!

    Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

    Jaaaa, man glaubt es kaum ...... Doch seit einiger Zeit liegt der Fehler wieder an !!!

    Zu erst fiel s meiner Frau auf als wir von meinen Eltern heimfuhren.

    Tage später dachte ich mir, dass ich nur von Nachtschicht verpeilt bin.

    Doch mein Abteilungsleiter schimpfte mich nach der Anfahrt zur Weihnachtsfeier an, ob ich gerne so oft in die Rückspiegel geblendet hab. Öhm, ich bin ihm nur hinterher gefahren.

    Aber jetzt war die Bestätigung da !!!

    Der Säckl namens Traily hat während der Fahrt unterschiedliche Lichtstärken, dh von fast weg bis zum Fernlicht ist alles vertreten ohne, dass ich etwas mache.

    Nun ja, wenn ich mir meine Seriennummer ansehe, so weiß ich eigentlich auf was ich mich einließ. Denn er ist Serie 1 und dann noch unter den ersten 500000. Natürlich gibt s da Ecken und Kanten.

    Heute Nachmittag kam endlich mal eine positive Entwicklung. Mein Freundlicher hat endlich nach ewigem Warten Infos von FCA bekommen. Die sollen mal Einiges durchmessen und prüfen. Auch er ist jetzt erleichtert, dass die sich gemeldet haben.

    Also war meine, und auch die Vermutung von Euch Forumspros, garnicht so falsch, dass da eher ein Hardware-Fehler vorliegt.

    Ach ....

    Bin mal neugierig was Ende nächster Woche dabei heraus kommt.
    Hoffentlich krieg ich nicht wieder den Panda als Leihauto :1f622:

    Grüße Olli
    Alles außer Normal ! :1f609:

    Mein Renegade: 15er Trailhawk, Commando-Grün mit vielen schönen Verbesserungen ;-D

  • ein ähnliche Verhalten hatte ich mal bei einem andren Wagen.
    Hier war der Fehler eine gebrochen Halterung der Leuchtweitenregulierung,
    so das der Reflektor durch die Fz-Bewegungen "schaukelte" und der Lichtschein vorn "direkt vor dem Wagen" bis zum "Sternenbeleuchter" reichte.
    Viele Grüße

    Seemen28


    braucht der kleine Indianer im Durschnitt, mit 50% WW-Betrieb

    Mein Cherokee: 2,2l Limited, 200PS, 9 AT, Technikpaket, AHK, Standheizung, Spurplatten

  • So dele, laut Werkstatt ist "technisch alles okay".

    Es wurde nur per Oszilloskop festgestellt, dass der Batteriewächter leicht Träger schaltet, wodurch die Lichtmaschine verzögert anspringt. Dies passiert jedoch nur, wenn wenig Verbraucher abgeschaltet sind.

    Sorry, wenn ich fahre ist fast alles an ..... Heizung, Radio, Licht ...

    Egal, ich wurde jetzt gebeten ein Tagebuch zuführen und herauslesen zu können, wann der Fehler auftaucht. Ende diesen, Anfang nächsten Jahres wird dann ausgewertet.
    Alles außer Normal ! :1f609:

    Mein Renegade: 15er Trailhawk, Commando-Grün mit vielen schönen Verbesserungen ;-D

  • O.König schrieb:



    Sorry, wenn ich fahre ist fast alles an ..... Heizung, Radio, Licht ...

    Dito :023: .
    Ist ja wohl auch selbstverständlich, vor allem im Winter...
    Bei mir ist eigentlich auch immer so ziemlich alles an was geht, inklusive Lenkrad- und Sitzheizung (beide schalte ich natürlich irgendwann ab bzw. die Sitzheizung zurück auf eins oder eben aus wenns mir warm genug ist).

    Das sollte/ muss ja wohl vom Energiemanagement auch möglich sein. Wenn der Kram verbaut ist, muss auch der Rest dafür ausgelegt sein so das alles funktioniert (egal ob nun alle Verbraucher an sind oder eben nur einer).

    Bin sehr gespannt was da bei dir raus kommt und vorallem was die dann mit der Info anstellen wollen (wenn z.B. rauskommt das das Flackern immer auftritt wenn du deine Sitzheizung an hast...).
    Wer sich nicht schmutzig macht, ist nicht ganz sauber ;) :thumbsup: .

    Mein Renegade: Renegade Ltd. 2.0 D, 140 PS, AWD LOW, 9-AT, BJ 15, Carbonschwarz, 6,5" Navi (SW-Version: 16.05.32), Leder, Vollausstattung außer Panoramadach + Yokohama Geolandar AT's (g015) auf 16" Jeepalus + 3cm Höherlegung (Trekfinder) + 42mm Spurverbreiterung/ Achse (Trekfinder) + Unterfahrschutz + Hundekofferraumausstattung.

  • Soweit ich jetzt rausgekriegt habe hat die Lichtmachine 1680 Watt (14 Volt, 120 Ampere).
    Für extrem heiße oder kalte Regionen gibt es noch eine 150 Ampere Ausführung (2100 Watt).

    Anhand der folgenden Bilder (nicht 1 zu 1 für den Renegade passend) könnt ihr ja mal überschlagen ab wann zusätzlich Strom aus der Batterie entnommen werden muß.
    Was ich schreibe ist meine Meinung, mein Eindruck. Ich bin kein Fachmann für Autos und Software!
    bis 09/2016 Renegade Limited 140 PS 2.0 D, 4WD LOW 9AT, Sichtpaket (Xenon), Sound & Navipaket (BEATS & 6.5" Navi),
    Zulassung Juni 2015, Software uconnect 16.10.35

    Mein Renegade: 4x4, Diesel, 140 PS, Limited, 9-Stufenautomatik, Xenon, BEATS-Audio

  • Ich bin ja auch mal gespannt, was bei der Fehlersuche herauskommt.
    Mein Rennie hat nämlich das gleiche Phänomen.
    Ab und zu wird schlagartig die Beleuchtung schwächer und dann direkt wieder heller.
    Ich habe schon gedacht ich hätte etwas an den Augen.
    Habe auch nur die normalen Scheinwerfer verbaut und keine Lichtautomatik.

    Gruß
    Guido
  • Ich würde spätestens jetzt eine Spannungsanzeige in die 12 Volt Bordsteckdose stecken und gucken wieviel Volt bei den jeweiligen Lichtzuständen angezeigt werden.

    Aber wie schon weiter oben gesagt, diese Fehlersuche sollte nach Fehlerbenennung eigentlich die Werkstatt machen.
    Was ich schreibe ist meine Meinung, mein Eindruck. Ich bin kein Fachmann für Autos und Software!
    bis 09/2016 Renegade Limited 140 PS 2.0 D, 4WD LOW 9AT, Sichtpaket (Xenon), Sound & Navipaket (BEATS & 6.5" Navi),
    Zulassung Juni 2015, Software uconnect 16.10.35

    Mein Renegade: 4x4, Diesel, 140 PS, Limited, 9-Stufenautomatik, Xenon, BEATS-Audio

  • Ich denke auch, so eine Suche sollte die Werkstatt machen, und ganz ehrlich.....
    Würde mir eine Werkstatt sagen, ich soll Tagebuch führen, würde ich eine nicht freundliche Gegenfrage starten.

    Ich kaufe auch kein Zeug für die Anzünder um Batteriesoannungen zu messen.

    Ich wünsche euch beiden viel Glück und einen Händler wie bei Chelsea
  • Meine Garantie läuft noch und bis die abgelaufen ist, hätte ich das gerne gerichtet.
    Schade, dass Du nicht beim Händler warst, sonst hätte ich da noch n Druckmittel.

    Ich fahre halt durch meine Schichtlerei zu den unmöglichsten Zeiten und Witterungen, deshalb ist es mir auch aufgefallen. Und meine Frau auch.

    Sie sind ja dran ......
    Alles außer Normal ! :1f609:

    Mein Renegade: 15er Trailhawk, Commando-Grün mit vielen schönen Verbesserungen ;-D

  • Bin mal gespannt !!!

    Der Fehler ist ja immer noch da.
    Die Technik in FFM weiß Bescheid und "Sondiert".
    Werkstatt hab ich zum x-ten Mal angeschrieben und warte nun auf ne Antwort.

    Gestern Abend, bzw nachts war auf der Heimfahrt wieder Frontlicht-Disko angesagt.
    Leider hat mir das ein entgegenkommender Autofahrer übel genommen und mit Lichthupe + Hupkonzert zurück geantwortet.
    Aber ich kann ja nichts für den Mist.

    Ich mag mein Wagen echt sehr, aber das ist soooo verdammt nervig !!!!!
    Alles außer Normal ! :1f609:

    Mein Renegade: 15er Trailhawk, Commando-Grün mit vielen schönen Verbesserungen ;-D

  • Weiß nicht, ob es da einen Zusammenhang gibt?
    Mir ist an meinem Renny aufgefallen, dass ab und an die Armaturenbeleuchtung einfach dunkler wird und dann wieder die normale Einstellung einnimmt.
    Ob es sich auch um ein "Flackern" bei der Hauptbeleuchtung also Scheinwerfer handelt, habe ich bisher noch nicht feststellen können.
    Jedenfalls kommt es mir vor, als ob die Helligkeit sich an die Helligkeit der Umgebung orientiert... obwohl ich dafür keine Sensoren habe.
    Autoverrückt - und von der "Ente" bis zum "Grand Cherokee" fast alles gefahren... :023:

    Mein Renegade: Nach meinem Grand Cherokee Limited 5.7 Hemi, dem Dodge Nitro 2.8 CRD nun nur noch einen Jeep Renegade 1.6 e-torq Longitude MY2017 110 Ps 2x4 Alpine White MT5 5"UConnect - und trotzdem Glücklich!

  • Bei der Endgeschwindigkeit vom Tacho sitzt ein Sensor. Helligkeit schwankt gelegentlich beim Übergang Hell/Dunkel, Baumgruppen, Unterführungen...
    Was ich schreibe ist meine Meinung, mein Eindruck. Ich bin kein Fachmann für Autos und Software!
    bis 09/2016 Renegade Limited 140 PS 2.0 D, 4WD LOW 9AT, Sichtpaket (Xenon), Sound & Navipaket (BEATS & 6.5" Navi),
    Zulassung Juni 2015, Software uconnect 16.10.35

    Mein Renegade: 4x4, Diesel, 140 PS, Limited, 9-Stufenautomatik, Xenon, BEATS-Audio

  • Renegade Udo schrieb:

    Jedenfalls kommt es mir vor, als ob die Helligkeit sich an die Helligkeit der Umgebung orientiert... obwohl ich dafür keine Sensoren habe.

    Doch hast du, den haben soviel ich weiß alle (siehe Post von @scar2) :023: .

    Wenn dich das stört und du kein abdimmen willst, musst du den Helligkeitsdrehregler neben dem Drehregler fürs Licht ganz hochdrehen dann dimmt er nicht mehr ab :023: .

    Hab ich auch so gemacht da ich die Amaturenbeleuchtung auch Nachts nicht zu hell/ störend empfinde.
    Wer sich nicht schmutzig macht, ist nicht ganz sauber ;) :thumbsup: .

    Mein Renegade: Renegade Ltd. 2.0 D, 140 PS, AWD LOW, 9-AT, BJ 15, Carbonschwarz, 6,5" Navi (SW-Version: 16.05.32), Leder, Vollausstattung außer Panoramadach + Yokohama Geolandar AT's (g015) auf 16" Jeepalus + 3cm Höherlegung (Trekfinder) + 42mm Spurverbreiterung/ Achse (Trekfinder) + Unterfahrschutz + Hundekofferraumausstattung.