Totalausfall Compass

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

    Das zeigt mal wieder eindeutig, dass es bei Elektronik keinen Zeitfaktor gibt. Die kann nach 15 Minuten, 15 Monaten, 15 Jahren oder auch gar nicht kaputt gehen. Unterm Strich ist das Risiko stehen zu bleiben bei jeder Fahrt gleich. Was auf den Kilometern zuvor passiert oder nicht passiert ist, ist dabei völlig unerheblich.

    Mein Compass: Limited 4WD MY18, 170 PS CRD, uConnect 8,4 & Beats Audio, Leder schwarz, Park-Paket, Pearl White

  • So ist es leider bei vielen Dingen (Alles was Technik betrifft)! Die einzigen die gewinnen sind die Unternehmen und Aktionäre!!! Der kleine Konsument bleibt da, wenn er Pech hat auf der Strecke und hat den Ärger und muß für sein Recht kämpfen trotz Gesetze und wer weiß was...
    Ok ich warte erstmal noch ab, wobei Montag nach einem Gespräch mit dem Händler was je nachdem wie es ausgehen wird, ich handeln werde. Und ja es ist schon sehr schwierig damit umzugehen, weil da immer etwas im Hinterkopf bleiben wird. Hatte schon mal 2 Mal das Problem mit Neuwagen, Golf 4, Chervorlet Captiva wo ich fast von meinem Glauben abgekommen bin was Neuwagen betrifft und jetzt schon wieder... kommt mir vor als wenn ich im Film „Und täglich grüßt das Murmeltier...“ bin
    Compass MY 2018 Limited 170 PS Benziner Automatik/Allrad

    Mein Compass: Compass MY 2018 Limited 170 PS Benziner Automatik/Allrad

  • Und dennoch solltest Du nicht gleich das Schlimmste annehmen.
    Als ich mit unserem neuen Indianer beim Händler losfuhr, merkte ich gleich, dass etwas nicht stimmen konnte. Wie sich hinterher herausstellte, war es das "Wobble-Problem", das mir zwei neue (verstärkte) Antriebswellen auf Garantie beschert hat.
    Und gleich bei unserer ersten größeren Fahrt (nach München) in der ersten Woche des Neubesitzes, ging ein Todwinkelsensor auf der Autobahn defekt, der ebenfalls auf Garantie ausgewechselt wurde.
    War also auch nicht gerade der Brüller-Start, den wir mit unserem ersten Jeep hatten, aber seit nunmehr 30.000 km läuft das Auto tadellos, macht Spaß und ist bisher top-zuverlässig gewesen.
    Ein wenig Optimismus kann auch bei einem Auto (egal welcher Marke) nie schaden.
    Ein Autowechsel auf Grund von ein paar negativen Forumsthreads (nicht wegen dem Auto selbst), wie Smokeybear es umgesetzt hat, wäre mir nie in den Sinn gekommen. Bei Scar oder Erwin, die offensichtlich ein Montagsauto hatten, sehe ich das natürlich auch anders, wobei Erwin zumindest der FCA-Familie treu geblieben ist, obwohl eine First-Edition (egal welcher Marke) mittlerweile (wie leider auch bei Dir) noch zusätzliche Risiken in sich tragen kann.

    Viel Erfolg, auf dass Du dich auch bald über Deinen neuen Jeep freuen kannst. Der Compass ist an sich wirklich ein schönes und gelungenes Auto.
    2015er Cherokee Limited, granite-crystal, 2.0 l D mit 170 PS und 9-Gang-Automatik, AD I, Winter-, Navi- & Soundpaket, alle Assistenzsysteme.
    Nebenbei fahren wir: Audi TT Roadster Quattro 8N, Handschalter mit 225 PS sowie eine Honda Shadow 1100 ACE SC32 (made in USA) Bj.1995.


    Lebensmotto: Geht nicht, gibt's nicht !

    Mein Cherokee: 2015er Cherokee Limited, granite-crystal, 170 PS Diesel, 9-Gang-Automatik, AD I, Navi-& Soundpaket, Fahrassistenz- und Winterpaket., Nappaleder in schwarz

  • Wie ich vorab bemerkte, hängt es nicht unwesentlich mit davon, wie man selbst gestrickt ist.

    Und da ist jeder halt anders.

    Wenn ICH mir einen Neuwagen kaufe, dann auch deswegen, mir auf absehbare Zeit keinerlei Gedanken, geschweige denn sorgen zu machen.

    Und ICH scheue dann auch nicht, meine zuvor getroffene Entscheidung für das Fahrzeug X realtiv kurzfristig wieder zu revidieren. dazu bedarf es sicherlich einer gewissen Toleranzgrenze, die überschritten werden muß. Auch die ist gänzlich individuel langesiedelt.

    Ich habe keinen Anlaß, für mein eigenes Vorgehen zu werben. Warum auch. Genausowenig mag ICH - sicherlich sehr gut gemeinte - Durchhalteparolen lesen. Das Fahrzeug ist nicht der eigene Partner, mit dem man verheiratet ist und einen ewigen Bund geschlossen hat.

    Also:

    Es bleibt natürlich dabei. Eine Entscheidung - in welche Richtung auch immer - muß und soll jeder selbst treffen.
    ...........................................................................................

    Viele Grüße
    smokeybear


    aka: Frank

    Mein Cherokee: war mal ein 2014er Jeep Cherokee Trailhawk Pentastar 3,2l V6, 9-Stufen Automat.- Brilliant Black - Leder - Navi - BiXenon usw. - nach 2x Kia Sportage 1.6 T-GDI (2016/-17) nunmehr ein 2018er Seat Ateca 2.0 TSI

  • Alles Rumweinen was noch sein kann bringt doch absolut nichts. Was man Jeep Deutschland an der Stelle wieder einmal vorwerfen muss das völlig gleichgültige Verhalten gegenüber dem Kunden. Es gibt kein Ersatzteil und Jeep ist das Wurscht. Das geht so nicht.

    Letztendlich ist das alles ein Frage der Einstellung, wie hoch das Thema Kundenzufriedenheit aufgehängt ist. Ich habe live mitbekommen, wie so ein Fall in USA gehandhabt wird. Am KL von meinem Schwager hat sich noch am ersten Tag die PTU mit einem lauten Knall verabschiedet. Eine neue PTU war ebenfalls nicht greifbar. Also hat man veranlasst, dass sich ein Mitarbeiter des Zulieferes Amercan Axle eine PTU aus der laufenden Fertigung schnappt und diese höchstpersönlich zum Händler gebracht hat, wo der Cherokee gestrandet ist. Nach 4 Tagen Standzeit war der Wagen wieder auf der Straße und tut bis heute klaglos seinen Dienst. Während dieser Zeit hat man sich mehrmals täglich aus Auburn Hills gemeldet und berichtet, was aktuell getan wird. Darüber hinaus gab es noch ein paar Zugaben, um das Vertrauen wieder herzustellen.

    So muss das Laufen und nicht anders.

    Mein Compass: Limited 4WD MY18, 170 PS CRD, uConnect 8,4 & Beats Audio, Leder schwarz, Park-Paket, Pearl White

  • So sollte es sein, wenn kein Teil irgendwo auf Lager liegt, dann muß es tatsächlich schnell vom Band genommen werden. Für die Fertigung am Band sollte das doch nur eine geringe Verzögerung bedeuteten (der ungeplante Ersatzteilbedarf darf natürlich nicht zu groß sein)
    Aber wenn der Neuwagenkunde wochenlang auf ein Ersatzteil warten soll, baut das mehr als unnötigen Frust auf.

    Zu meinem Fall: im Nachhinein hätte ich bei meinem Renegade lieber am Anfang noch konsequenter sein sollen und in den ersten drei Monaten nach erfolglosen Versuchen auf Wandlung bestehen sollen. Wenn ich dann einen fehlerfreien Renegade bekommen hätte, wäre die positive Einstellung noch zu retten gewesen. Nach 1 1/2 Jahren mehr oder weniger vergeblichen Versuchen Mängel abzustellen und immer wieder neue, andere Störungen dazu, war das Vertrauen in FCA weg.
    Mehr oder weniger logische Folge: Herstellerwechsel.

    Bei mir ist ja auch ein zentrales Bauteil, das uconnect, komplett ausgefallen. Nach Austausch sollte ja der seit Anfang bestehende Mangel der Tonausfälle beseitigt sein. Dem war leider nicht so. Irgendwie scheint FCA seine Technik auch nicht zu verstehen, bis zum uconnect Ausfall gab es nur Updates. Als das uconnect tot war und der Wagen plötzlich blockierte (zum Glück war ich gerade in Schrittgeschwindigkeit unterwegs), wurde nochmal zwei Wochen in der Werkstatt versucht das System mit Updates wiederzubeleben, erst danach wurde endlich der Austausch genehmigt. Was dann ja auch bei mir die Wartezeit auf Lieferung bedeutete.
    Ich habe nie einen Zweitwagen gebraucht, in dieser Phase mußte ich mir einen kaufen!

    Darum gebe ich auch @smokeybear vollkommen recht, bei aller Begeisterung für Design und Funktion, in erster Linie muß ein Auto funktionieren.
    FCA müßte doch gerade bei Neuwagen alles dafür tun, daß trotz möglicher Fehler beim Kunden gar keine Zeit für Frust aufkommt, denn der Neuwagenkunde möchte doch gerade Anfangs die Begeisterung für das neue Auto ausleben.

    Hat FCA aber scheinbar bis heute nicht begriffen.

    Deshalb würde ich nach den Erfahrungen gerade am Anfang, wo man noch voller Freude auf das neue Auto ist und der Händler in der Verpflichtung einen funktionierenden Neuwagen zu liefern, auf schnellstmögliche Fehlerbeseitigung bestehen. Unter Einhaltung der einzuräumenden Mängelbeseitigungsversuche mit schriftlich gesetzten Fristen. Nach Ablauf auf Wandlung bestehen
    Gerade am Anfang müßte der Händler in dem Fall doch auch relativ schadlos gegen den Hersteller rauskommen, denn der war doch in der Pflicht einen fehlerfreien Neuwagen zu liefern.
    Was ich schreibe ist meine Meinung, mein Eindruck. Ich bin kein Fachmann für Autos und Software!
    bis 09/2016 Renegade Limited 140 PS 2.0 D, 4WD LOW 9AT, Sichtpaket (Xenon), Sound & Navipaket (BEATS & 6.5" Navi),
    Zulassung Juni 2015, Software uconnect 16.10.35

    Mein Renegade: 4x4, Diesel, 140 PS, Limited, 9-Stufenautomatik, Xenon, BEATS-Audio

  • Neuste Wasserstandsmeldung:
    Hab heute mit dem Meister gesprochen, Steuergerät wurde getauscht, alles lief gut auf der Straße bis der Wagen auf Hoppelpflaster kam, dann stieg der Wagen wieder aus mit den gleichen Fehlern....
    Also alles auf Anfang wieder!
    Compass MY 2018 Limited 170 PS Benziner Automatik/Allrad

    Mein Compass: Compass MY 2018 Limited 170 PS Benziner Automatik/Allrad

  • Oh neeeeee
    Mit Unebenheiten sollte ein Jeep aber zurecht kommen.
    Sonst hat er seine Namensgebung verfehlt
    Ich pfeife auf den Prinzen, ich nehme das Pferd den Jeep


    Renegade MY16 Limited 2.0l MultiJet 4WD 6MT
    Komfort-, Plus-, Fahrasistent-, Sicht-, Technologie-, Style- Paket,Panoramadach und natürlich in Solar Yellow

    Mein Renegade: Renegade MY16 Limited 2.0l MultiJet 4WD 6MT Komfort-, Plus-, Fahrasistent-, Sicht-, Technologie-, Style- Paket, Panoramadach und natürlich in Solar Yellow

  • So ein Mist! Die Hoppelstrecke zum Probieren habe sie ja in der Nähe, in Richtung Moorbrink.
    Bestätigt leider meinen Eindruck, FCA weiß einfach nicht wie ihre Technik eigentlich funktioniert.
    Bei gelegentlichen Störungen wird in der Werkstatt nichts gefunden, alles für in Ordnung erklärt oder ein paar Updates probiert und der Fahrer soll es beobachten, hat sich ein Bauteil komplett verabschiedet, werden wieder erstmal tage-/wochenlang Updates und Defibrilator probiert, dann wird in den saueren Apfel gebissen und das Teil getauscht. Nur sie wissen nicht warum was kaputtgegangen ist, sie erkennen keine Ursache, so funktioniert es danach mehr oder weniger lang.
    An sich hast du noch Glück das die Werkstatt selbst eine ausreichende Testfahrt vorgenommen hat und es selbst festgestellt hat. So ärgerlich die weitere Verzögerung ist, so ist es doch besser als wärst du ein paar Tage gefahren und dann wieder zur unpassenden Zeit sonstwo liegengeblieben.
    Ansonsten kann ich nur sagen, kläre mit einem Anwalt ob das der erste gescheiterte Reparaturversuch war und was dir jetzt noch zugemutet werden kann. Empfehlenswert wäre Wandlung, um dem Compass eine neue Chance zu geben.
    Was ich schreibe ist meine Meinung, mein Eindruck. Ich bin kein Fachmann für Autos und Software!
    bis 09/2016 Renegade Limited 140 PS 2.0 D, 4WD LOW 9AT, Sichtpaket (Xenon), Sound & Navipaket (BEATS & 6.5" Navi),
    Zulassung Juni 2015, Software uconnect 16.10.35

    Mein Renegade: 4x4, Diesel, 140 PS, Limited, 9-Stufenautomatik, Xenon, BEATS-Audio

  • Das habe ich klar dem Meister gesagt und er hat es verstanden und will es weiter an FCA geben, Anwaltstermin habe ich schon vorsorglich letzte Woche gemacht! Morgen soll ich Bescheid kriegen, wie es weiter geht laut Meister...
    Compass MY 2018 Limited 170 PS Benziner Automatik/Allrad

    Mein Compass: Compass MY 2018 Limited 170 PS Benziner Automatik/Allrad

  • Gesagt ist das Eine, schriftlich vorliegend mit klarer Forderung einer Reaktion/Stellungnahme das Andere.
    Auch wenn‘s überhaupt keinen Spaß macht und man eigentlich schnell im guten da raus will.
    Was ich schreibe ist meine Meinung, mein Eindruck. Ich bin kein Fachmann für Autos und Software!
    bis 09/2016 Renegade Limited 140 PS 2.0 D, 4WD LOW 9AT, Sichtpaket (Xenon), Sound & Navipaket (BEATS & 6.5" Navi),
    Zulassung Juni 2015, Software uconnect 16.10.35

    Mein Renegade: 4x4, Diesel, 140 PS, Limited, 9-Stufenautomatik, Xenon, BEATS-Audio

  • Stichwort Flying Doc?
    Der Wunderheiler wurde mir auch öfter zugesagt, hatte wohl Meck-Pomm noch nicht im Navi, mein Renegade hat ihn nie gesehen.
    Was ich schreibe ist meine Meinung, mein Eindruck. Ich bin kein Fachmann für Autos und Software!
    bis 09/2016 Renegade Limited 140 PS 2.0 D, 4WD LOW 9AT, Sichtpaket (Xenon), Sound & Navipaket (BEATS & 6.5" Navi),
    Zulassung Juni 2015, Software uconnect 16.10.35

    Mein Renegade: 4x4, Diesel, 140 PS, Limited, 9-Stufenautomatik, Xenon, BEATS-Audio

  • Heute wieder nachgefragt, Meister: gestern wurde noch ein Kontaktfehler im Kabelbaum gefunden, danach 20 km Hoppelpflaster gefahren keine Fehler, Rücksprache mit FCA Frankfurt, FCA Frankfurt Rücksprache mit Turin, Ergebnis noch offen...
    Compass MY 2018 Limited 170 PS Benziner Automatik/Allrad

    Mein Compass: Compass MY 2018 Limited 170 PS Benziner Automatik/Allrad

  • Das klingt schonmal nach einem gesuchten und gefundenen Fehler (Ursache).
    Was ich schreibe ist meine Meinung, mein Eindruck. Ich bin kein Fachmann für Autos und Software!
    bis 09/2016 Renegade Limited 140 PS 2.0 D, 4WD LOW 9AT, Sichtpaket (Xenon), Sound & Navipaket (BEATS & 6.5" Navi),
    Zulassung Juni 2015, Software uconnect 16.10.35

    Mein Renegade: 4x4, Diesel, 140 PS, Limited, 9-Stufenautomatik, Xenon, BEATS-Audio

  • 2 Docs für Germany, die sind doch mehr unterwegs als das sie arbeiten, ist doch ein Witz oder doch Ernst ?(

    Hoffentlich bekommen sie die Kiste endlich hin, ansonsten weg damit, spart Zeit und Ärger, von Kohle ganz zuschreiben.
    Gruß Jürgen
    Jeep Cherokee KL Limited mit 140 PS Schalter in granite-cryistal mit AHK und TREKFINDER Höherlegung mit AT + Jeep Wrangler JK 177 PS Automat in silber

    Mein Auto: Cherokee KL 140 PS Limited in granite chrystal + AHK