der Unfreundliche Freundliche

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • der Unfreundliche Freundliche

      Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

      Liebe Kolleginnen und Kollegen, ich habe am 06. November 2017meinen neuen JEEP Compass Benzin 170 PS mit Tacho 10 km erhalten mit voll Ausstattungspaket und 19 Zoll Winterbereifung als Mehrpreis. Bis und mit heutigem Tag hat das Auto ca. 500 km auf dem Tachometer. 5 Mal bin ich ca. 20 km gefahrenund 5 Mal stand das Auto danach in der Auslieferungsgarage im Zeitbereich von 1 bis 2 Tage. Der Freundliche hat innerhalb dieser Zeit mit angehängtem Computer ca. 400 km zurückgelegt. Unmittelbar nach meinen Wegfahrten aus der Jeep-Garage, haben Kontrollanzeigen beim Fahrerdisplay geleuchtet. Zum Teil mit der Meldung, „Motor kontrollieren lassen“. Der Freundliche war seit der Jeep-Auslieferung gar nicht mehr freundlich mit den Mitteilungen, hätte ich Ihnen nur nicht das Auto verkauft. Ebenso wurden mit sehr aggressivem Aufwand die Ersatzfahrzeuge mir zur Verfügung gestellt. Obwohl der oder die Fehler noch nicht gefunden wurden, habe ich aus dem Bauchgefühl heraus das Auto beim nicht Freundlichen heute abgeholt. Denn meine Einschreiben mit Rückgabedrohung haben nicht gefruchtet. Vormaljuristisch hätte ich 2. gemacht und viel Geld verloren. Ich habe gestern, vor erneuter Warnleuchte an und Richtung Jeep-Garage, den Jeep für 18. — in der Waschstraße reinigen lassen. Die vom unfreundlichen erfolgte gestrige Testfahrt von 80 km, erfolgte wahrscheinlich innerhalb einer Baugrube. Musste den mit Sand und weiterem überzogenen Jeep zuerst wieder in die Waschstraße fahren für nochmals 18.—Suche jetzt eine freundliche Lösung für meinen Jeep Compass.
      Bilder
      • 20171115_130224[1].jpg

        66,51 kB, 800×600, 101 mal angesehen
      • 20171115_130313[1].jpg

        68,65 kB, 450×600, 110 mal angesehen
      • 20171115_130234[1].jpg

        44,65 kB, 450×600, 118 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Toy4ever ()

    • Oje, das tut mir leid.
      Ist dein Händler ein fca Händler? Wenn ja, rufe direkt mal bei fca an und frage doch um Hilfe oder um eine andere vertragswerkstatt in deiner Nähe.

      Das ist wirklich nicht nett.
      Ich pfeife auf den Prinzen, ich nehme das Pferd den Jeep


      Renegade MY16 Limited 2.0l MultiJet 4WD 6MT
      Komfort-, Plus-, Fahrasistent-, Sicht-, Technologie-, Style- Paket,Panoramadach und natürlich in Solar Yellow

      Mein Renegade: Renegade MY16 Limited 2.0l MultiJet 4WD 6MT Komfort-, Plus-, Fahrasistent-, Sicht-, Technologie-, Style- Paket, Panoramadach und natürlich in Solar Yellow

    • Das Verhalten erscheint anhand Deiner Worte inakzeptabel. Den Tipp bezüglich der direkten Kontaktaufnahme mit FCA kann ich nur unterstreichen und danach würde ich - falls das möglich ist - eine andere Werkstatt mit der Betreuung des Fahrzeuges beauftragen.

      Ich wünsche viel Glück dabei.

      Gruß Pete
      gesendet von Pete
      My Omaha Orange
      new-jeep-forum.de/gallery/imag…ddcd5c76a64aa99c700c1de0e
      Jeep Renegade Trailhawk 2,0 D mit 170 PS und 9 Gangstufen Automatik, Omaha Orange, ROLA Dachkorb Sandbleche + Bergegeschirr nach Lage. Trekfinder Federn (plus 3cm), Spurplatten 5mm, AT-Reifen 225/65 R 17, Zusatzscheinwerfer vorne / hinten am Dachkorb, Reserverad "on top".

      Mein Renegade: höher gelegter Jeep Renegade Trailhawk, 2,0 D, 170 PS, Omaha Orange

    • Die Wahl einiger Worte lässt mich darauf schließen, dass sich die Geschichte in der Schweiz zuträgt. Ist das so?

      Wenn ja, müsste sich da vielleicht mal ein sachkundiger Schweizer zu Wort melden, wie dort die Regularien für eine Wandlung aussehen. Ansonsten schockiert mich das Verhalten des Händlers nicht, das hätte sich genauso gut in meiner (noch) Werkstatt zutragen können. Einfach nur jämmerlich, was sich einige Händler bei FCA erlauben.

      Mein Compass: Limited 4WD MY18, 170 PS CRD, uConnect 8,4 & Beats Audio, Leder schwarz, Park-Paket, Pearl White

    • Blöder Umgang des ?( . So kann nach Auslieferung eines Neuwagens keine gute Beziehung wachsen.

      Zum Problem: erstmal sicherstellen das die Batterie vollgeladen ist und auch tatsachlich noch nahe an die Nennkapazität kommt.
      Was ich schreibe ist meine Meinung, mein Eindruck. Ich bin kein Fachmann für Autos und Software!
      bis 09/2016 Renegade Limited 140 PS 2.0 D, 4WD LOW 9AT, Sichtpaket (Xenon), Sound & Navipaket (BEATS & 6.5" Navi),
      Zulassung Juni 2015, Software uconnect 16.10.35

      Mein Renegade: 4x4, Diesel, 140 PS, Limited, 9-Stufenautomatik, Xenon, BEATS-Audio

    • Zum kotzen sowas...
      Hoffe du bekommst das gut geregelt.

      Batterie war auch mein erster Gedanke wenn planlos zig Lampen angehen...
      Hatten wir ja hier bei unterschiedlichen Fahrzeugen schon öfter mal.
      Wer sich nicht schmutzig macht, ist nicht ganz sauber ;) :thumbsup: .

      Mein Renegade: Renegade Ltd. 2.0 D, 140 PS, AWD LOW, 9-AT, BJ 15, Carbonschwarz, 6,5" Navi (SW-Version: 16.05.32), Leder, Vollausstattung außer Panoramadach + Sommerräder auf 18" Jeepalus, Winterräder auf 16" Jeepalus + 3cm Höherlegung (Trekfinder) + 42mm Spurverbreiterung/ Achse (Trekfinder) + Unterfahrschutz + Hundekofferraumausstattung.

    • Nach der Beschreibung ist die Werkstatt mit dem Ding noch 400km gefahren. Die Lichter-Show gibt es nur, wenn versucht wird, das Auto mit zu niedriger Spannung zu starten. In den allermeisten Fällen springt er gar nicht mehr an. Da davon keine Rede war, würde ich die Batterie hier ausschließen.

      Mein Compass: Limited 4WD MY18, 170 PS CRD, uConnect 8,4 & Beats Audio, Leder schwarz, Park-Paket, Pearl White

    • Die Werkstatt wird wohl kaum 400 km am Stück gefahren sein.
      Was ich schreibe ist meine Meinung, mein Eindruck. Ich bin kein Fachmann für Autos und Software!
      bis 09/2016 Renegade Limited 140 PS 2.0 D, 4WD LOW 9AT, Sichtpaket (Xenon), Sound & Navipaket (BEATS & 6.5" Navi),
      Zulassung Juni 2015, Software uconnect 16.10.35

      Mein Renegade: 4x4, Diesel, 140 PS, Limited, 9-Stufenautomatik, Xenon, BEATS-Audio

    • Besten Dank für Eure Anteilname, denn einsolches NEU-Fahrzeugerlebnis beerdigt zuerst einmal die Freude am Kauf voneinem Jeep. Ja ich bin aus der Schweiz und der Unfreundliche ist eine Jeep A-Vertretung.Doch zum Glück ist es meine erste negative Erfahrung nach einem Neukauf und ichhabe schon viele verschiedene Marken, ausgenommen Jeep, als Neufahrzeugegekauft. Ich bin heute außerhalb der Stadt zu einer renommierten Auto ElektronikFirma Autometer AG gefahren, die seit Jahrzehnten Blaulichtfahrzeuge jeglicherArt und LKW`s um- bzw. ausrüstet. Messresultat: „Mit allen nötigen Verbrauchernbei schlechter Witterung, war meine ab Werk verbaute Autobatterie einfach überlastet“. Das könnte den Weihnachtbaum zum Leuchtengebracht haben. Es wurde eine neue Batterie vom Typ Jeep Compass DIESEL verbaut,die einiges an Mehrleistung hat. Bin mit dem Jeep erstmals zu Hause angekommen,ohne einen leuchteten Weihnachtsbaum. Testfahrt bei Autometer AG 0 km gegenüberden > 400 km beim Unfreundlichen. Es wäre toll, wenn der Auslöser damitbehoben ist. Das wird sich jedoch erst in den nächsten Tagen zeigen und hoffentlichbestätigen.

      Warum kann die Lenkrad und Sitzheizungnicht ausgeschalten werden? Im Display unter Comfort-Einstellung auf AUS gestelltund ab 5 Grad werden sie einfach eingeschalten. Ich finde diese Einrichtungsehr unangenehm, da zu hohe Temperaturen. Gibt es eine weitere Möglichkeit einer autorisiertenAusschaltung?
      Grüß aus der Schweiz
      Werner
    • Tja, wie heißt es so schön? Manchmal hilft es, wenn man jemanden fragt, der sich damit auskennt. Hoffentlich ist das nun eine dauerhafte Lösung und die Lichtmaschine ist auch in der Lage, die Batterie voll aufzuladen.

      Gruß Pete
      gesendet von Pete
      My Omaha Orange
      new-jeep-forum.de/gallery/imag…ddcd5c76a64aa99c700c1de0e
      Jeep Renegade Trailhawk 2,0 D mit 170 PS und 9 Gangstufen Automatik, Omaha Orange, ROLA Dachkorb Sandbleche + Bergegeschirr nach Lage. Trekfinder Federn (plus 3cm), Spurplatten 5mm, AT-Reifen 225/65 R 17, Zusatzscheinwerfer vorne / hinten am Dachkorb, Reserverad "on top".

      Mein Renegade: höher gelegter Jeep Renegade Trailhawk, 2,0 D, 170 PS, Omaha Orange

    • Pete schrieb:

      Hoffentlich ist das nun eine dauerhafte Lösung und die Lichtmaschine ist auch in der Lage, die Batterie voll aufzuladen.
      Eine berechtigte Frage.

      Wenn die Batterie so überlastet wird, hätte man bei FCA einen riesen Bock bei der Dimensionierung geschossen. Bedeutet aber im Umkehrschluss, dass Problem müsste an allen Compass auftreten. Ich habe da noch Zweifel, dass das die finale Lösung ist. Auch die Aussage, die Sitzheizung und Lenkradheizung führt ein seltsames Eigenleben, macht mich stutzig.

      Mein Compass: Limited 4WD MY18, 170 PS CRD, uConnect 8,4 & Beats Audio, Leder schwarz, Park-Paket, Pearl White

    • Für mich passt das, wäre ärgerlich wenn beim Compass eine beim Renegade eigentlich ausgemerzte Kinderkrankheit übernommen wurde.
      Vor dem Ladereglerupdate Anfang 2016 wurden auch im Renegade die Lenkrad-, Heckscheiben- und Spiegelheizung bei unter 5 Grad automatisch eingeschaltet (Sitzheizung weiß ich nicht mehr so genau). Nach dem Update blieben diese Heizungen bei mir aus und mußten erst bewußt eingeschaltet werden.
      Was ich schreibe ist meine Meinung, mein Eindruck. Ich bin kein Fachmann für Autos und Software!
      bis 09/2016 Renegade Limited 140 PS 2.0 D, 4WD LOW 9AT, Sichtpaket (Xenon), Sound & Navipaket (BEATS & 6.5" Navi),
      Zulassung Juni 2015, Software uconnect 16.10.35

      Mein Renegade: 4x4, Diesel, 140 PS, Limited, 9-Stufenautomatik, Xenon, BEATS-Audio

    • scar2 schrieb:

      Vor dem Ladereglerupdate Anfang 2016....
      .... dann muss bei mir ein Update wohl schon bei meinem Kauf Mitte 2015 drauf gewesen sein, denn ich konnte Lenkradheizung und Sitzheizung immer nur selbst einschalten. Vielleicht war die Automatik ja auch Teil eines Paketes, das ich nicht habe - ist zumindest meine Vermutung... gab es nicht mal so etwas wie ein zusätzliches Winterpaket?
      Heckscheibenheizung / Spiegelheizung gehen bei mir allerdings auch bei unter 5°C automatisch an.

      Gruß Pete
      gesendet von Pete
      My Omaha Orange
      new-jeep-forum.de/gallery/imag…ddcd5c76a64aa99c700c1de0e
      Jeep Renegade Trailhawk 2,0 D mit 170 PS und 9 Gangstufen Automatik, Omaha Orange, ROLA Dachkorb Sandbleche + Bergegeschirr nach Lage. Trekfinder Federn (plus 3cm), Spurplatten 5mm, AT-Reifen 225/65 R 17, Zusatzscheinwerfer vorne / hinten am Dachkorb, Reserverad "on top".

      Mein Renegade: höher gelegter Jeep Renegade Trailhawk, 2,0 D, 170 PS, Omaha Orange

    • Lt. Bedienungsanleitung ist das automatische Einschalten unter 5 Grad im uConnect unter den Komfortfunktionen wählbar. Genauso ist es auch im Cherokee und funktioniert dort ohne Probleme. Muss also gehen, ansonsten ist da ein Bug drin.

      Mein Compass: Limited 4WD MY18, 170 PS CRD, uConnect 8,4 & Beats Audio, Leder schwarz, Park-Paket, Pearl White

    • Meinen habe ich Ende Mai 2015 übernommen und hatte bereits in der zweiten Woche Batterieprobleme. Mit Beginn der kalten Jahreszeit habe ich dann das automatische Einschalten beobachtet.
      Was ich schreibe ist meine Meinung, mein Eindruck. Ich bin kein Fachmann für Autos und Software!
      bis 09/2016 Renegade Limited 140 PS 2.0 D, 4WD LOW 9AT, Sichtpaket (Xenon), Sound & Navipaket (BEATS & 6.5" Navi),
      Zulassung Juni 2015, Software uconnect 16.10.35

      Mein Renegade: 4x4, Diesel, 140 PS, Limited, 9-Stufenautomatik, Xenon, BEATS-Audio

    • Beim Renegade und Compass sollte man wohl immer eine Spannungsanzeige im Blick haben. Damit meine ich nicht die vorhandene Ladespannungsanzeige, denn die zeigt nur an, was am Laderegler anliegt bzw. rausgehen soll. Die tatsächlichen Spannungen an der 12V Bordsteckdose sind durchaus abweichend.
      Kritisch wird es wohl, wenn nach Türentriegelung, Innenbeleuchtung und Bordcomputer hochfahren die Bordspannung unter 11 V sinkt. Das kann wahrscheinlich auch immer noch beim Fahren passieren, wenn die Batterie schwach/geschädigt ist kann sie im Kurzstreckenbetrieb oder nach längerer Standzeit mangels Kapazität die Bordspannung nicht stabil halten.
      Auch wenn der Laderegler 14 V ausgibt, kann eventuell die Leistung der Lichtmaschine nicht ausreichen um der Batterie genug Ladestrom zu geben, wenn Licht (eventuell plus Nebelleuchten) und Zusatz-/Komfortheizungen in Betrieb sind.
      Was ich schreibe ist meine Meinung, mein Eindruck. Ich bin kein Fachmann für Autos und Software!
      bis 09/2016 Renegade Limited 140 PS 2.0 D, 4WD LOW 9AT, Sichtpaket (Xenon), Sound & Navipaket (BEATS & 6.5" Navi),
      Zulassung Juni 2015, Software uconnect 16.10.35

      Mein Renegade: 4x4, Diesel, 140 PS, Limited, 9-Stufenautomatik, Xenon, BEATS-Audio