Hat der Trailhawk eine Hinterachssperre?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hat der Trailhawk eine Hinterachssperre?

    Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

    Im Prospekt des Renegade steht, der Trailhawk verfüge im Rock-Modus über eine Hinterachssperre. Ist diese Beschreibung korrekt? Hat der Trailhawk tatsächlich eine Hinterachssperre?

    Mein Renegade: Trailhawk; 2017er; Anvil; Einlagen innen in Silber statt Rot; Höherlegung 20mm; AT 225/65 r17; Distanzscheiben 5mm

  • Im Renegade hat es nur elektronische Sperr-Differentiale, also keine mechanischen. Die kommen je nach 4x4 Modus unterschiedlich zum Einsatz.
    Renegade Trailhawk BJ7/15 mit Panoramadach, Sitze Leder + Elektr., VP4 + DAB, Kamera + Totwinkel, Pack Function, 40/20/40 Rücksitzlehne, iTracker mini 0806pro

    Mein Renegade: Renegade Trailhawk 7/15 mit Panoramadach, Sitze Leder + Elektr., VP4 + DAB, Kamera + Totwinkel, Pack Function, 40/20/40 Rücksitzlehne

  • So genau weiss ich das jetzt nicht, aber der Antrieb wird rein elektronisch, ohne mechanische Sperren oder Differentialen je nach Bedarf angepasst.
    Auch das sogenannte Reduktionsgetriebe auf LOW ist nur elektronisch und nicht mechanisch.
    Es wird in allen Fahrsituationen für jedes Rad die jeweils richtige Antriebs- und Bremsleistung Rechnerisch ermittelt.
    Bei der Bergabfahrhilfe HDC kann es auch vorkommen, dass z.B. 3 Räder bremsen und 1 Rad antreibt.

    Die Adaptive elektronische Lenkung ändert übrigens je nach 4x4 Modus die Anzahl der Umdrehungen von Anschlag zu Anschlag.
    So wird ein präziseres Lenken im Gelände ermöglicht.
    Renegade Trailhawk BJ7/15 mit Panoramadach, Sitze Leder + Elektr., VP4 + DAB, Kamera + Totwinkel, Pack Function, 40/20/40 Rücksitzlehne, iTracker mini 0806pro

    Mein Renegade: Renegade Trailhawk 7/15 mit Panoramadach, Sitze Leder + Elektr., VP4 + DAB, Kamera + Totwinkel, Pack Function, 40/20/40 Rücksitzlehne

  • Jeep sagt dazu:
    "Das Jeep :00ae: Active Drive System agiert vollautomatisch und sorgt je nach Bedarf und bei jeder Geschwindigkeit für nahtloses Zu- und Abschalten des Vierradantriebs. Das System benötigt keinerlei Fahrereingriff und stabilisiert das Fahrzeug im Zusammenspiel mit dem Elektrischen Stabilitätsprogramm (ESP :00ae: ) in kritischen Fahrsituationen. Ergänzt wird dieses System je nach Version durch den Bergabfahrassistenten Hill-Descent Control sowie das Selec-Terrain :00ae: System zur optimalen Anpassung des Fahrzeuges an den Untergrund.

    Das Jeep :00ae: Active Drive Low System baut auf dem Jeep :00ae: Active Drive Allradantrieb auf und bietet darüber hinaus ein Gesamt-Untersetzungsverhältnis von 20:1 für optimierte Geländegängigkeit."

    Eine Hardware Diff Sperre gibt es im Renegade nicht. Die Version Trailhawk (und auch die anderen Active Drive Versionen des Renegade) realisiert über Software eine Diff-Sperre, insbesondere auch im Modus 4WD Low. Das bedeutet, dass das Rad, das keine Kraft übertragen kann wird durch das ESP stark gebremst, damit die volle Kraft am richtigen Rad/Räder ankommt. Eine echte Sonderstellung hat der Renegade wohl auch dadurch, dass es möglich ist, zur Not alle Kraft an ein Rad zu bringen. Das ganze ist wirklich auch hörbar, funktioniert dafür aber echt gut, wenn esauch etwas weniger effizient als eine Hardware Diff-Sperre ist.
    4WD Low ist also nicht nur die Benutzung des ersten Gang aber auch eine optimierte Benutzung aller verfügbaren Systeme. Der sogenannte erste Gang im Trailhawk ist zusätzlich kein Fahrgang, sondern ein extrem niedriger "Crawl-Gang" bei dem das Äquivalent einer 20:1 Untersetzung erreicht wird - übrigens ohne jedes Mitteldifferential!

    Gruß Pete
    gesendet von Pete
    My Omaha Orange
    new-jeep-forum.de/gallery/imag…430e76cb5bf9f1d037d0278a1
    Jeep Renegade Trailhawk 2,0 D mit 170 PS und 9 Gangstufen Automatik, Omaha Orange, ROLA Dachkorb Sandbleche + Bergegeschirr nach Lage. Trekfinder Federn (plus 3cm), Spurplatten 5mm, AT-Reifen 225/65 R 17, Zusatzscheinwerfer vorne / hinten am Dachkorb, Reserverad "on top".

    Mein Renegade: höher gelegter Jeep Renegade Trailhawk, 2,0 D, 170 PS, Omaha Orange