50.000 KM mit meinem "Omaha Orange"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 50.000 KM mit meinem "Omaha Orange"

      Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

      Hallo Zusammen,

      Gestern habe ich die 50.000 KM geknackt und nun blicke ich mal ein wenig zurück.

      Seit ich im Juni 2015 meinen "Omaha Orange" vom Hof weg gekauft habe, hat mein treuer Begleiter so einiges mitgemacht. Zuerst natürlich etwas mehr als 20.000 KM im Jahr, wobei meine längste durchgehende Strecke mal 1100 KM waren. Trotz seiner doch recht kompakten Größe lässt es sich so komfortabel reisen, dass man ohne Rückenschmerzen auch nach längeren Strecken wieder aussteigt.
      Dann kommen diverse "Geländeausritte" dazu, die sich natürlich schlecht in Kilometern messen lassen. Los ging es schon 2015 auf dem Trial-Gelände der "Wühlmäuse" nordwestlich von Hamburg - da war mein Renegade gerade ein paar Wochen bei mir. Das aktivste Jahr war bisher wohl 2016, angefangen bei der Meck Pomm Tour im Frühjahr (über die Zeitschrift OffRoad gebucht) über diverse BB-Treffen, ein eigens organisiertes Treffen in Meck-Pomm und weitere, kleinere Ausritte und Touren. Unsere Sandkuhle bei Berlin habe ich übrigens auf der Meck-Pomm Tour kennengelernt und seitdem ist sie so etwas wie unsere heimische Spielwiese.

      Zwei Inspektionen habe ich gemacht... und das war's mit der Wartung! Zuverlässig hat mein Trailhawk seinen Dienst versehen und auch äußerlich keine wirklich sichtbaren Schäden genommen. Ein bis zweimal bekommt er eine Politur von mir und ansonsten wird er halt ab und zu mal abgespritzt, da ja der Dachkorb inzwischen schon fast angewachsen ist.

      Apropos Dachkorb, da sind wir schon bei den Um- und Anbauten. Ich weiß gar nicht mehr so richtig, wie das alles losging, will aber versuchen, es zusammenzubekommen. Zuerst waren da wohl die "WingBars" von Thule, die auch die Basis für den bald folgenden Dachkorb von ROLA waren. Dieser Korb war ein Direktimport aus den USA und letztendlich so teuer, wie die Markenprodukte hierzulande auch, denn Zoll und Transport schlugen recht ordentlich zu Buche. Na ja, dafür hat ihn halt hier sonst wohl keiner und er ist äußerst robust und ganzjahrestauglich.
      Da ich doch des Öfteren im Matsch spiele, musste natürlich auch in Sachen Fahrwerk etwas getan werden. Also war die nächste Maßnahme, Trekfinder-Federn einzubauen, die etwa 3 cm mehr Bodenfreiheit gaben. Da dann die doch schon etwas abgefahrenen, originalen Allwetterreifen in unserer Sandkuhle nicht mehr so richtig Grip hatten, waren als nächstes die Reifen dran und um das mehr Gummi und die mehr Höhe etwas auszugleichen, was das Verhalten auf der Straße angeht, kamen auch noch ein paar milde Spurplatten von 0,5 cm pro Rad dazu. Seitdem fahre ich also mit All Terrain Reifen herum und freue mich über 4,5 - 5 cm mehr Bodenfreiheit.
      Was soll ich sagen, nach ein paar Monaten ohne Umbaumaßnahmen hatte ich wohl etwas Langeweile und kam auf die Idee, für dunkle Waldwege und Nächte im Gelände (was ja so wahnsinnig oft vorkommt), etwas mehr Licht zu generieren. Also wurden schön professionell vorne zwei und hinten ein Zusatzscheinwerfer angebaut und im inneren Spiegelgehäuse ein dreier "Kill-Schalte" angebracht.

      So sieht es also (bisher) aus mit den Umbauten. Ob noch etwas kommt? Mal schauen... es gibt ja schließlich noch Winch und (echte) Rocksliders, nur so als Beispiel.

      Erwähnen möchte ich auch, dass ich durch Service und Werkstatt meines Autohauses bei allen Maßnahmen wirklich tolle Unterstützung hatte. Die Ideen und Empfehlungen waren wirklich Klasse wobei auch dort die Erfahrungen aus den Maßnahmen für die "Wranglers" dieser Welt erst auf den Renegade umgesetzt werden mußten.

      Was bleibt also nach den 50.000 KM. Zuerst einmal sehr viel Dank!
      • Danke für die Zuverlässigkeit - sowohl On- wie auch Offroad
      • Danke für eine kompetente, willige und aufgeschlossene Werkstatt
      • Danke für jede Menge Spaß
      • Danke für die inzwischen vielen Stunden in der BB-Gemeinschaft
      • Danke für tolle NJF-Treffen allgemein und an den Einsatz der Organisatoren
      • Danke auch besonders für die tolle Gemeinschaft hier im Forum!!!
      • ...
      Wie die Zukunft aussieht, weiß ich noch nicht. Der kleine Jeep - so darf man den Renegade wohl durchaus bezeichnen - hat mir diese Marke aber so ans Herz wachsen lassen, wie bisher kaum ein anderes Auto. Mal sehen, was noch so zu erleben ist mit meinem "Omaha Orange".

      Gruß Pete

      P.S.: Ob das hier nun ein Erfahrungsbericht ist... na ja, vielleicht. Wenn so bewertet, kann der Thread auch gerne verschoben oder kopiert werden. Ich denke aber, dass im Laufe der Zeit vielleicht der (oder die) Eine oder Andere dazukommt, der die Marke von 50.000 KM auch knackt und seine (oder ihre) Beiträge zu dem Thema liefern möchte.
      gesendet von Pete
      My Omaha Orange
      new-jeep-forum.de/gallery/imag…751f753ad82d2dc6d4ee9ddc3
      Jeep Renegade Trailhawk 2,0 D mit 170 PS und 9 Gangstufen Automatik, Omaha Orange, ROLA Dachkorb Sandbleche + Bergegeschirr nach Lage. Trekfinder Federn (plus 3cm), Spurplatten 5mm, AT-Reifen 225/65 R 17, Zusatzscheinwerfer vorne / hinten am Dachkorb, Reserverad "on top".

      Mein Renegade: höher gelegter Jeep Renegade Trailhawk, 2,0 D, 170 PS, Omaha Orange

    • Sehr schön und unterhaltsam geschrieben. Danke für das Resümee.

      Gruß Thomas
      Jeep Renegade Limited MY16 2,0 Multijet AT, Anvil/Schwarz MySky, Eibach LiftKid
      Jeep Wrangler Rubicon JLU MY18, 2,2 CRD, Schwarz mit Launch Paket und Dual Top


      Grüße aus dem Bergischen Land

      Mein Auto: Wrangler Rubicon JLU MY18, 2.2CRD black, Launch Paket, DuoTop/ Ex: Jeep Renegade Limited 2,0 MultiJet Anvil/Schwarz Sicht Paket, Technologie Paket plus, AHK, MySky Schiebedach

    • Glückwunsch zu den unpoblematischen 50.000 km!

      Das klingt sehr erfreulich. Wenn ich das so lese kommt der Renny definitiv als Zweitwagen in Frage.

      Liebe Grüße nach Meck-Pomm
      2015er Jeep Cherokee Limited, Brilliant Black, 2.2 L Diesel mit 200 PS und 9-Gang-Automatik, AD I, Navi- & Soundpaket, Winter- und Fahrassistenzpaket. Sitze Morocco Nappaleder schwarz, AHK.

      Mein Cherokee: 2015er Jeep Cherokee Limited, Brilliant Black, 2.2 L Diesel mit 200 PS und 9-Gang-Automatik, AD I, Navi- & Soundpaket, Winter- und Fahrassistenzpaket. Sitze Morocco Nappaleder schwarz, AHK.

    • 50.000 KM mit meinem "Omaha Orange"

      Lieber Pete,

      Eher gilt dir der Dank für deine Gesellschaft und Kameradschaft. Wir freuen uns immer, dich zu zu treffen. Weiterhin unfallfreie Fahrt und viele Grüße aus Berlin von den ‘Pepper’s.


      >IIIIIII<
      Jeep Cherokee KL

      >|||||||<


      2014 Cherokee Trailhawk Deep Cherry Red

      Anhängerkupplung, Armystar, Thule Wingbar Edge
      sonst alles außer Memory und Sitzbelüftung.
      Das NewJeepForum auf Facebook!

      Mein Cherokee: 2014 Trailhawk, Cherry Red, most options

    • Danke für deinen Bericht,er ist wie immer sehr informativ und schön zu lesen.
      Ich freue mich für dich und jeden von uns , wenn trotz steigendem Alter und Laufleistung alles tippi toppi bleibt.

      Auf die nächsten 50.000 :1f942:
      Ich pfeife auf den Prinzen, ich nehme das Pferd den Jeep


      Renegade MY16 Limited 2.0l MultiJet 4WD 6MT
      Komfort-, Plus-, Fahrasistent-, Sicht-, Technologie-, Style- Paket,Panoramadach und natürlich in Solar Yellow

      Mein Renegade: Renegade MY16 Limited 2.0l MultiJet 4WD 6MT Komfort-, Plus-, Fahrasistent-, Sicht-, Technologie-, Style- Paket, Panoramadach und natürlich in Solar Yellow

    • wie die Zeit vergeht .....

      ich bin jetzt fast bei 70.000 km und habe meinen jetzt ca. 3 Jahre. Ich kann aber in allen Punkten Pete zustimmen.

      Es gab ein paar kleine Zicken, aber die hatte ich bei anderen Autos auch schon. Das ist alles kein Drama. Aber die Freude hält an und ich bin SEHR zufrieden.

      Und Deinen Dank an die BB Community kann ich nur teilen und auch zurückgeben!!

      Auf die nächsten 50 für Dich ;)

      Viele Grüße
      Peter
      Bilderarchiv New Jeep Forum: Anzeigen
      YouTube Channel: Anzeigen

      Mein Cherokee: Jeep Cherokee Trailhawk 2014 mango tango mit allen Extras Spurverbreiterung H&R 40mm vorn, 60mm hinten BF Goodrich All Terrain T/A KO2 245/70R17 Gobi Roof Rack mit Rigid Industries LED Scheinwerfern und Switch Pro SP8100 zur Ansteuerung Gaspedaltuning

    • Woow - Pete - das ist wahre Begeisterung. Ein wunderschön persönlicher und enthusiastischer Bericht. Ich hätte noch 'ne Weile weiter lesen können... Glückwunsch zu den ersten problemlosen 50,000 km- mögen noch viele, viele weitere folgen
      2017er Cherokee Limited 2.2l - Bright White - AD1 - 9-Gang Automatik - Technologiepaket - Winterpaket - Uconnect 8.4 V. 17.09.07
      1997er Grand Cherokee Limited 5.2l - Deep Amethyst Pearl Coat - Quadra-Trac Full Time 4WD mit BFG KO2 ATs
    • Gratulation zu den ersten 50 000 und alles Gute für die nächsten 50 000!! :023:
      Deinem Unterhaltsamen Erfahrungsbericht lässt sich nichts hinzufügen.

      Bei mir waren am Dienstag übrigens die 40 000 dran, auch absolut ohne irgendwelche Beanstandungen und immer mit einem Biggrin! :thumbsup:
      Renegade Trailhawk BJ7/15 mit Panoramadach, Sitze Leder + Elektr., VP4 + DAB, Kamera + Totwinkel, Pack Function, 40/20/40 Rücksitzlehne, iTracker mini 0806pro

      Mein Renegade: Renegade Trailhawk 7/15 mit Panoramadach, Sitze Leder + Elektr., VP4 + DAB, Kamera + Totwinkel, Pack Function, 40/20/40 Rücksitzlehne

    • Toll geschrieben. Leicht kann ich in deinem Text auch meine Erfahrungen wiederfinden. Lang Fahrten sind mit diesem Auto auf keinen Fall ein Problem. Bei mir waren es übrigens auch 1100 Kilometer. Bei mir handhabe ich das mit dem Dachkorb ähnlich. Jedoch war mit der Import zu umständlich und habe mich daher für den von Thule entschieden.

      Höherlegung und Spurverbreiterung ist bei mir momentan nicht wirklich geplant.
      Am Anfang war ich regelmäßig im Freien unterwegs. Mittlerweile bleibe ich eher auf der Straße.

      Noch 3500 km und ich hab auch die 50000 voll.

      LG Sebastian

      Mein Renegade: Jeep Renegade Trailhawk, Omaha Orange, Sicht-Paket, Komfort-Paket, LaneSense, 6,5 ̋-Touchscreen,

    • Pete schrieb:

      Apropos Dachkorb, da sind wir schon bei den Um- und Anbauten. Ich weiß gar nicht mehr so richtig, wie das alles losging, will aber versuchen, es zusammenzubekommen. Zuerst waren da wohl die "WingBars" von Thule, die auch die Basis für den bald folgenden Dachkorb von ROLA waren. Dieser Korb war ein Direktimport aus den USA und letztendlich so teuer, wie die Markenprodukte hierzulande auch, denn Zoll und Transport schlugen recht ordentlich zu Buche. Na ja, dafür hat ihn halt hier sonst wohl keiner und er ist äußerst robust und ganzjahrestauglich.
      Wie sind denn die Maße von dem Dachkorb?
      Jeep Renegade Limited Rot - 1.4 - 170PS - Soundsystem - 18" Felgen Grau/Silber - AHK - Technikpaket - Sichtpaket
      und für den Spass Suzuki M1800R

      Mein Renegade: Renegade Limited 1.4 4x4 Technologiepaket Sichtpaket Soundpaket AHK

    • ingu99 schrieb:

      Wie sind denn die Maße von dem Dachkorb?
      Breite: 100 cm
      Länge: 130 cm (plus 47 cm Verlängerung, falls gewünscht)

      Die Höhe ist gut 11 cm und das Stahlrohr sehr stabil.

      Gruß Pete
      gesendet von Pete
      My Omaha Orange
      new-jeep-forum.de/gallery/imag…751f753ad82d2dc6d4ee9ddc3
      Jeep Renegade Trailhawk 2,0 D mit 170 PS und 9 Gangstufen Automatik, Omaha Orange, ROLA Dachkorb Sandbleche + Bergegeschirr nach Lage. Trekfinder Federn (plus 3cm), Spurplatten 5mm, AT-Reifen 225/65 R 17, Zusatzscheinwerfer vorne / hinten am Dachkorb, Reserverad "on top".

      Mein Renegade: höher gelegter Jeep Renegade Trailhawk, 2,0 D, 170 PS, Omaha Orange

    • Danke,

      hab in der Bucht einen aus Alu gesehen. Gibt es dort in 3 Größen. Werd ich mir eventuell holen.
      Die Größen sind:
      127x97
      140x100
      160x112

      [IMG:https://i.ebayimg.com/images/g/UL8AAOSwA3dYESIq/s-l500.jpg]

      Gruß

      Ingo
      Jeep Renegade Limited Rot - 1.4 - 170PS - Soundsystem - 18" Felgen Grau/Silber - AHK - Technikpaket - Sichtpaket
      und für den Spass Suzuki M1800R

      Mein Renegade: Renegade Limited 1.4 4x4 Technologiepaket Sichtpaket Soundpaket AHK

    • ingu99 schrieb:

      hab in der Bucht einen aus Alu gesehen.
      Hallo Ingo

      Der sieht auch Klasse aus - in der mittleren Größe würde er dem Renegade sicher gut stehen! Wie sind die Preise?

      Pass aber auf: Das sieht nach ebay USA aus - da muss man noch mal ein paar hundert Euro für den Transport, Steuern und Zoll zurechnen.

      Gruß Pete
      gesendet von Pete
      My Omaha Orange
      new-jeep-forum.de/gallery/imag…751f753ad82d2dc6d4ee9ddc3
      Jeep Renegade Trailhawk 2,0 D mit 170 PS und 9 Gangstufen Automatik, Omaha Orange, ROLA Dachkorb Sandbleche + Bergegeschirr nach Lage. Trekfinder Federn (plus 3cm), Spurplatten 5mm, AT-Reifen 225/65 R 17, Zusatzscheinwerfer vorne / hinten am Dachkorb, Reserverad "on top".

      Mein Renegade: höher gelegter Jeep Renegade Trailhawk, 2,0 D, 170 PS, Omaha Orange

    • Dann würde ich mal zuschlagen - das hört sich doch gut an. Sorge dafür, dass das Befestigungsmaterial dabei ist.

      Gruß Pete
      gesendet von Pete
      My Omaha Orange
      new-jeep-forum.de/gallery/imag…751f753ad82d2dc6d4ee9ddc3
      Jeep Renegade Trailhawk 2,0 D mit 170 PS und 9 Gangstufen Automatik, Omaha Orange, ROLA Dachkorb Sandbleche + Bergegeschirr nach Lage. Trekfinder Federn (plus 3cm), Spurplatten 5mm, AT-Reifen 225/65 R 17, Zusatzscheinwerfer vorne / hinten am Dachkorb, Reserverad "on top".

      Mein Renegade: höher gelegter Jeep Renegade Trailhawk, 2,0 D, 170 PS, Omaha Orange