Compass Test - meine Eindrücke

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Compass Test - meine Eindrücke

    Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

    Ich hatte jetzt die Gelegenheit den Compass für zwei Tage Probe zu fahren. Einen 1.4 MultiAir Limited mit 170 PS und der 9-Gang-Automatik. Einer der "Opening Edition". Bei der Abholung noch nicht einmal 300 km auf dem Tacho.

    Zu den positiven Punkten:
    Mir gefiel das Design des neuen Compass von Anfang an. Das Platzangebot innen reicht völlig aus, der erhöhte Sitzplatz bietet natürlich entsprechend gute Übersicht - zumindest nach vorn und den Seiten. Der Innenraum ist sehr gut gedämmt, es ist ein ruhiges Fahren, nichts knarzt oder klappert, Außengeräusche sind auch nur dezent wahrzunehmen. Das Fahrwerk ist für meinen Geschmack sehr gut abgestimmt. Wir haben hier einige katastrophale Straßen, die hat er locker genommen und die Stöße gut rausgefiltert. Das Sahnestück ist für mich die Automatik. Die Schaltvorgänge sind beim normalen Fahren kaum spürbar und nach dem Kickdown legt er ordentlich los und hat einen satten Durchzug.

    Zu den Kritikpunkten:
    Wenn man aus dem Stand losfährt, braucht er nach dem Tritt aufs Gaspedal 1-2 Sekunden, bis er begriffen hat, dass er loslegen soll. Schade ist, dass sich der Beifahrersitz nicht ganz runter klappen lässt, wie im Caliber (und ich glaube auch im alten Compass). Die Ambiente-Beleuchtung ist wohl eher ein Scherz. Auch die normale Innen- und Kofferraumbeleuchtung sind düstere Funzeln, die würde ich als Erstes gegen LED tauschen. Positiv ist eigentlich, dass es für Heizung, Klima usw. noch "echte" Bedienelemente gibt und man nicht während der Fahrt am Touchscreen rumfummeln muss. Leider sind diese Bedienelemente so tief angebracht, dass es nicht besonders ergonomisch ist. Ach ja, und die Hutablage ist Mist! Bei geöffneter Heckklappe ist die genau in meiner Gesichtshöhe. Beim Einladen in den Kofferraum bin ich zweimal beim Rumdrehen dagegen geknallt, einmal wäre mir fast die Brille davon geflogen. X/

    Alles in allem aber ein tolles Auto, dass eine Kaufüberlegung wert ist.

    Mein Auto: 2018er Compass Ltd. 4x4 in Laser Blue, 170 PS Benziner mit 9-Gang-Automatik, Park-, Premium- u. Sichtpaket und 2010er Dodge Caliber SXT

  • Danke für den Bericht und die Bilder.

    Gruß Thomas
    Jeep Renegade Limited MY16 2,0 MultiJet 140PS, Automatik, Anvil/Schwarz, 6,5" uConnect, Sicht Paket, Technologie Paket plus, AHK, MySky Schiebedach, Eibach LiftKid

    Grüße aus dem Bergischen Land

    Mein Renegade: Jeep Renegade Limited 2,0 MultiJet Anvil/Schwarz Sicht Paket, Technologie Paket plus, AHK, MySky Schiebedach

  • HolgiReloaded schrieb:

    Danke für den super Bericht.
    Sowas wie eine 180 oder 360 grad Kamera hat er nicht, oder?

    Gesendet von meinem G8441 mit Tapatalk
    Im Parkpaket (hatte dieser Wagen hier nicht) bekommt man eine "normale" Rückfahrkamera mit dynamischer Linienführung. 360° Kamera gibt es beim Compass weder für Geld noch gute Worte.
    Hier noch zwei Videos zum Compass-Test:



    Mein Auto: 2018er Compass Ltd. 4x4 in Laser Blue, 170 PS Benziner mit 9-Gang-Automatik, Park-, Premium- u. Sichtpaket und 2010er Dodge Caliber SXT

  • Habe im Übrigen festgestellt, dass ich im Falle eines Kaufes auf alle Fälle das Parkpaket nehmen werde. Bin vom Caliber eine Rückfahrkamera gewöhnt und der Compass ist nach hinten noch unübersichtlicher. Wenn da hinter einem ein Z4 oder SLK steht, sieht man die ja überhaupt nicht mehr.

    Mein Auto: 2018er Compass Ltd. 4x4 in Laser Blue, 170 PS Benziner mit 9-Gang-Automatik, Park-, Premium- u. Sichtpaket und 2010er Dodge Caliber SXT

  • Ich hab den Compass nun gute 2 Wochen.
    Ich konnte noch keine weiten Strecken fahren wegen Sitzproblemen, die aber nix mit den tollen Sitzen zu tun haben. :)
    Das Grinsen kommt von Tag zu Tag immer mehr!

    Germaneon schrieb:


    Zu den positiven Punkten:
    Mir gefiel das Design des neuen Compass von Anfang an. Das Platzangebot innen reicht völlig aus, der erhöhte Sitzplatz bietet natürlich entsprechend gute Übersicht - zumindest nach vorn und den Seiten. Der Innenraum ist sehr gut gedämmt, es ist ein ruhiges Fahren, nichts knarzt oder klappert, Außengeräusche sind auch nur dezent wahrzunehmen. Das Fahrwerk ist für meinen Geschmack sehr gut abgestimmt. Wir haben hier einige katastrophale Straßen, die hat er locker genommen und die Stöße gut rausgefiltert. Das Sahnestück ist für mich die Automatik. Die Schaltvorgänge sind beim normalen Fahren kaum spürbar und nach dem Kickdown legt er ordentlich los und hat einen satten Durchzug.
    unterschreibe ich vollends!
    weiter gefällt mir sehr gut die Lenkradheizung, elektrische Heckklappe, der Sound ist völlig i.O. DAB+ funzt einwandfrei sowie Musik vom Iphone.
    Hab mir das Album "Greatast Hits" von den "Hooters" runter geladen, für mich zum Jeep passende Musik. :)
    Die Assistenzsystem klappen auch sehr gut, die Start/Stop-Funktion habe ich ausgeschaltet.

    Was mir nicht gefällt ist die Beleuchtung aussen so wie innen, da war ich verwöhnt vom Seat vorher mit Voll-Led aussen und innen.
    Ich hoffe das ich das bald abändern kann.
    Ansonsten komme ich gut klar mit der Bedienung.
    Ich hab ja das 7" Uconnect, hab mir das so eingerichtet, das ich gleich auf die wichtigsten Apps gleich zugreifen kann.



    Zum Verbrauch will ich nichts groß weiter sagen, bin erst 700 km gefahren,
    gestern war ich tanken, Verbrauch 9,3 l, denke mal geht noch etwas runter, bin 70 % Landstraße/Bundesstraße und 30% Stadt gefahren.
    Compass MY 2018 Limited 170 PS Benziner Automatik/Allrad

    Mein Compass: Compass MY 2018 Limited 170 PS Benziner Automatik/Allrad

  • Steht in der Signatur.
    170 PS Benziner
    Was ich schreibe ist meine Meinung, mein Eindruck. Ich bin kein Fachmann für Autos und Software!
    bis 09/2016 Renegade Limited 140 PS 2.0 D, 4WD LOW 9AT, Sichtpaket (Xenon), Sound & Navipaket (BEATS & 6.5" Navi),
    Zulassung Juni 2015, Software uconnect 16.10.35

    Mein Renegade: 4x4, Diesel, 140 PS, Limited, 9-Stufenautomatik, Xenon, BEATS-Audio

  • Habe am Freitag mir den Compass mal von der Nähe angeschaut. Finde ihn recht gut. Vorne ist nur minimal weniger Platz als im Cherokee. Kofferraum ist auch ok. Fühlte mich sofort heimisch. Das einzige was ich nicht so toll fand war die Rücksitzbank. Absolut nicht mit dem Indianer zu vergleichen. Er hat keine Lehnenverstellung und die Rückenlehne fand ich persönlich viel zu steil und unbequem. Da ich zur Zeit meistens 4 Teenager durch die Gegend kutschiere wäre das für mich ein Kaufhemmnis. Hoffe aber dass ich im beim nächsten Werkstattermin mal als Leihfahrzeug bekomme. Dan als 170 PS Benziner:-)

    Mein Auto: Jeep Cherokee Limited 4x4, 170 PS, (wunderschönes) True Blue, Vesuvio Nappa-Leder, 9-Gang Automatik, Panorama, Navi, Assistenz...und Sitzbelüftung:-)

  • Ein Kompliment dem neuen Compass.......! :023:

    Bei der Abholung meines Stelvios habe ich mir heute mal ein bissel Zeit genommen und bin durch den Jeep-Showroom zu meinem damaligen Cherokee-Verkäufer geschlendert, um ein biessel zu quatschen.
    Und zum ersten Mal habe ich mich da in einen Compass gesetzt.
    Feines SUV, sehr guter Gesamteindruck, insbesondere die Sitze haben mir gefallen.

    Wenn dann noch die Motorisierung dazu ein größeres Spektrum einnehmen würde, dürfte dem Erfolg in Deutschland nichts im Wege stehen...............!

    Natürlich für mich kein Thema, freue mich aber, wenn Jeep damit hier bei uns punkten kann.

    Ein weinendes Auge aber kam bei mir auch wieder mal, denn weiter vorne auf dem Gebrauchtwagenpool fristet mein alter Indianer sein Dasein - verdient hat er das sicher nicht, ist aber so.
    Und wird auch sicher noch so bleiben, denn das Preisschild "spricht Bände"......!
    - seit 08/2012 SUV-Fahrer -
    - ab 06/2014 mehrere Jeeps (Cherokee und Grand Cherokee) in Folge -
    - seit Ende 06/2017 ein 280 PS-SUV von Alfa

    Mein Auto: seit 30.06.2017 - sehr sportliches SUV in Vesuv-grau, Benziner mit 280 PS