Hallo aus der Schweiz

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo aus der Schweiz

      Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

      Ich bin neu hier, und wir stehen kurz davor uns einen Renegade zu kaufen. Wir hatten ihn im Urlaub als Mietwagen in einer völligen Low Version und waren schon recht begeistert. Jetzt sind wir ihn hier in der Diesel Allrad Version mal probe gefahren, und es macht echt Spass. Nun hat unser Automech gefunden, er sei ja ein JEEP Fan, aber diese neuen da... Renegade und Compass.. das sei einfach Schrott. Nur auf Design gemacht, hat nix mehr mit Jeep zu tun... ok.. das sind ja irgendwie alle Autos heute. Und ich muss gestehen, nach fast 10 Jahren Familienkutsche fahren, hat es mir einfach Spass gemacht, nochmals Auto zu fahren, trotzdem einige Annehmlichkeiten, wie guten Sound, Rückfahrkamera und biiiip biiip, wenn ich zu nah an was rankomme.
      Jetzt meine Frage: hat von Euch jemand auch schon mal schlechte Erfahrungen gemacht? Auf was müssen wir unbedingt achten? Hier in der Schweiz ist die Diesel Frage noch nicht so heiss, wie in Deutschland. Empfiehlt ihr geschaltet oder Automatik, und warum? Benziner oder Diesel?

      Ich lass mich gerne von Euch inspirieren

      Sonnige Grüsse
      Rhabarbie

      Mein Renegade:

    • Hallo und Willkommen im Forum !

      Gute Wahl ... :023:

      Grüße gehen jedoch auch an Deinen Automechaniker: Er ist völlig bekloppt ! :thumbdown:

      Der Typ hat Null Plan (kennt die New-Jeeps wahrscheinlich nicht mal, sonst würde er nicht so einen Stumpfsinn erzählen)

      Die neuen Jeep sind spitze und sehr gut verarbeitet ... in jedem Fall hochwertiger und besser verarbeitet als die alten Modelle.

      Lass Dir keinen Blödsinn erzählen

      Jeep Renegade LTD
      * Black Pearl *
      2.0l MultiJet 4WD LOW 9AT
      Carbon Black mit Vollausstattung

      Mein Renegade: Jeep Renegade Limited 2,0l MultiJet 4WD LOW 9AT Carbon Schwarz mit Vollausstattung

    • Herzlich Willkommen im Forum.

      Eine gute Wahl. Ähnlich erging es mir auch, zunächst ein Leiwagen, vollkommen begeistert und anschließend einen Renegade gekauft.
      Ja, er ist kein Wrangler, kann aber trotzdem viel und das auch im Gelände.
      Schau mal unter den Berichten zu den verschiedenen Treffen,
      z.B:´.: new-jeep-forum.de/thread/3071-…-september-2017/?pageNo=1
      Da gibt es aber noch viel mehr hier im Forum zu entdecken.
      Persönlich habe ich mich für einen Automatik entschieden, das Getriebe funktioniert ohne Probleme, und, falls Du ins Gelände willst, wesentlich einfacher zu händeln als ein Schalter.
      Nun aber erst mal viel Spaß beim Stöbern im Forum.

      Gruß Thomas
      Jeep Renegade Limited MY16 2,0 MultiJet 140PS, Automatik, Anvil/Schwarz, 6,5" uConnect, Sicht Paket, Technologie Paket plus, AHK, MySky Schiebedach, Eibach LiftKid

      Demnächst: Jeep Wrangler Rubicon JLU, 2,2 CRD, Schwarz mit Launch Paket und Dual Top


      Grüße aus dem Bergischen Land

      Mein Renegade: Jeep Renegade Limited 2,0 MultiJet Anvil/Schwarz Sicht Paket, Technologie Paket plus, AHK, MySky Schiebedach

    • Willkommen im Forum :023: .

      Diesel, Allrad (mit Low), Automatik und wenn du viel oder regelmäßig ins Gelände willst/ musst dann die Trailhawkversion.

      Falls es ein Trailhawk sein soll, erübrigen sich die anderen Fragen eh, da es ihn nur in der oben genannten Ausführung gibt.

      Natürlich ist ein Renegade kein Wrangler aber er ist ein super Auto in diversen Lagen.
      Wenn man die Geländegänigkeit eines Wranglers benötigt, muss man sich natürlich auch einen Wrangler kaufen, denn was das angeht können die neuen Modelle natürlich auch nicht mithalten (das macht sie aber längst nicht zu schlechten Autos und viel geländegängiger als die meisten anderen vergleichenbaren Autos anderer Hersteller sind sie allemal) ;) .
      Wer sich nicht schmutzig macht, ist nicht ganz sauber ;) :thumbsup: .

      Mein Renegade: Renegade Ltd. 2.0 D, 140 PS, AWD LOW, 9-AT, BJ 15, Carbonschwarz, 6,5" Navi (SW-Version: 16.05.32), Leder, Vollausstattung außer Panoramadach + Sommerräder auf 18" Jeepalus, Winterräder auf 16" Jeepalus + 3cm Höherlegung (Trekfinder) + 42mm Spurverbreiterung/ Achse (Trekfinder) + Unterfahrschutz + Hundekofferraumausstattung.

    • Gruezi und willkommen im einzig richtigen New Jeep Forum!

      Wenn dein Mech so einen Schwachsinn verzapft, hat er wahrlich keine Ahnung von der neuen Jeep-Generation... :thumbdown:
      Ich fahre seit zweieinhalb Jahren und 48.000km den Renegade als Diesel und Handschalter, in der Version mit 120PS und 2.0l, die meines Wissens auch in der Schweiz häufig verkauft wird. Kann das Fahrzeug nur empfehlen, die einzigen Probleme die ich bislang hatte, waren einem beißlustigen Marder geschuldet.
      Ansonsten freu ich mich bei jeder Fahrt über die gute Verarbeitung und den Komfort, den ich so nicht erwartet hätte. Auch die Motorisierung reicht mir locker, besonders auf gebirgigen Strecken zieht der Kleine richtig gut durch!
      Ausserdem war's mir wichtig, ein Auto zu fahren das nicht so ausschaut wie der ganze Einheitsbrei heutzutage, den man an jeder Strassenecke stehen sieht. Hab den Renegade damals gesehen und mich sofort verliebt... :rolleyes:

      Laß dir keinen Unsinn erzählen, die neuen Jeep sind allemal besser und zuverlässiger als jene aus der Daimler- oder Renault- Ära.
      Manche Leute kommen halt nicht damit klar, daß Fiat jetzt der Boss ist. Der Qualität hat's meiner Meinung nach gut getan!

      Viel Spaß und Glück bei der für dich richtigen Kaufentscheidung.

      LG aus Bayern, wo sich ein Jeep im Winter so richtig wohl fühlt!

      ...nur fliegen ist schöner! :rolleyes:

      Mein Renegade: Renegade 2.0 Multijet 120 PS 4x4 Longitude "Winter Edition" in carbon black

    • Hoi Rhabarbie und ein herzliches Willkommen vom Bodensee!

      Auch ich habe am Anfang lange gezögert, da der Renegade made in Italy ist, habe die Wahl aber nicht bereut.
      Bisher 39 500 Sorgenfreie Kilometer und noch immer ein "Biggrin" beim fahren.

      Wenn Du nicht nur Kurzstrecke fährst würde ich zum Diesel raten. Damit lässt sich dank dem hohen Drehmoment angenehm Cruisen und bei Bedarf steht immer sofort viel Power zur Verfügung.
      Gerade die Fiat Dieselmotoren gelten als äusserst zuverlässig. Die Diesel haben auch einen tieferen Verbrauch wie die Benziner. Da der Preis für Diesel auch in der Schweiz nur noch ca. 5 Rappen höher ist als Benzin rechnet sich das auch.

      Beim Getriebe würde ich auf jeden fall die Automatik empfehlen, die passt ausgezeichnet zum Charakter des Renegade. Der Fahrkomfort damit ist bei den ewigen Staus angenehmer, bei Bergfahrten sind die kurzen Fahrstufen (9 Gänge) sehr harmonisch.

      Bei der Ausstattung rate ich Dir nach Möglichkeit nicht auf das Panoramadach zu verzichten.

      Gruss
      Beat
      Renegade Trailhawk BJ7/15 mit Panoramadach, Sitze Leder + Elektr., VP4 + DAB, Kamera + Totwinkel, Pack Function, 40/20/40 Rücksitzlehne, iTracker mini 0806pro

      Mein Renegade: Renegade Trailhawk 7/15 mit Panoramadach, Sitze Leder + Elektr., VP4 + DAB, Kamera + Totwinkel, Pack Function, 40/20/40 Rücksitzlehne

    • Moin und herzlich willkommen im Forum!

      wie schon angemerkt wurde, die neuen Jeeps (Cherokee, Renegade und Compass) sind mit dem Wrangler nicht zu vergleichen. Aber wer nicht extrem ins Gelände will, sondern auch Komfort mag, der ist definitiv gut mit den neuen Modellen bedient. Die Geländefähigkeit reicht insbesondere bei den Trailhawk Modellen für SEHR viel Spaß völlig aus!

      Und ein wenig optisch aufplustern lassen sie sich inzwischen auch (wer nach dem Kauf noch etwas Kleingeld und Spaß daran hat ;-).

      Also nur Mut und schick Deinen Schrauber mal beim nächsten BB Treffen vorbei, dann kann er bestimmt noch was lernen :D

      Viele Grüße aus Berlin
      Peter
      Bilderarchiv New Jeep Forum: Anzeigen
      YouTube Channel: Anzeigen



      Infos und Anmeldung zum Nächstes Berlin / Brandenburg Treffen hier

      Mein Cherokee: Jeep Cherokee Trailhawk 2014 mango tango mit allen Extras Spurverbreiterung H&R 40mm vorn, 60mm hinten BF Goodrich All Terrain T/A KO2 245/70R17 Gobi Roof Rack mit Rigid Industries LED Scheinwerfern und Switch Pro SP8100 zur Ansteuerung Gaspedaltuning

    • Den Kommentaren bezüglich Qualität und den schlechten Vergleichen neuer und "alter" Jeeps ist nicht viel hinzuzufügen. Der Renegade Trailhawk z.B. hat echte Nehmerqualitäten, ist kompakt und wendig und sauber verarbeitet. Das Fahren macht auch nach Jahren noch sehr viel Spaß und die Unterhaltskosten (wenn es wichtig sein sollte) sind überschaubar.

      Wenn man allerdings etwas Blut geleckt hat, kann man vieles "stylen" oder auch in Bezug auf die Geländefähigkeiten "verbessern". Auch das macht Spaß. Und zu guter Letzt - der Austausch und die Aktionen des NJF sind es auch wert, dieser "Community" anzugehören.

      Gruß Pete
      gesendet von Pete
      My Omaha Orange
      new-jeep-forum.de/gallery/imag…8d9fce0cab05c0d190b31dbbb
      Jeep Renegade Trailhawk 2,0 D mit 170 PS und 9 Gangstufen Automatik, Omaha Orange, ROLA Dachkorb Sandbleche + Bergegeschirr nach Lage. Trekfinder Federn (plus 3cm), Spurplatten 5mm, AT-Reifen 225/65 R 17, Zusatzscheinwerfer vorne / hinten am Dachkorb, Reserverad "on top".

      Mein Renegade: höher gelegter Jeep Renegade Trailhawk, 2,0 D, 170 PS, Omaha Orange

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Pete ()

    • Hallo aus der Schweiz

      Hallo in die Schweiz und Willkommen.

      Denke das meiste ist hier gesagt ;)
      Auch ich hab mich, wie Du siehst, für Diesel & Automatik entschieden. Ist im Trailhawk ja auch die einzig mögliche Kombi, hätte ich mich für einen Limited entschieden wäre es aber wohl auch nicht anders gewesen. Ich bin sehr zufrieden mit der Automatik. Der Diesel mag gemessen an anderen Herstellern etwas “rustikal” klingen, stört mich nicht und tut seinen Dienst.

      Mein TH ist jetzt ca 13,5 Monate alt, hat um die 30.500km auf der Uhr und ich bin nach wie vor glücklich mit meiner Wahl. Jetzt kann man sagen, das ist ja auch noch kein Alter....Stimmt! Aber in die Zukunft schauen kann ja keiner ;)
      Bei mir arbeitet bis jetzt alle elektronischen Helferlein wie sie sollen. Nur Navi hatte Anfangs Probleme, wurden durch ein Update behoben.
      Mein Panoramadach bringt auch in der jetzigen Jahreszeit mehr Licht ins Innere.
      Mir zaubert er jedenfalls noch täglich ein :) ins Gesicht.

      Wünsche Dir viel Spaß hier beim stöbern und hoffe Du findest den Abtrünnigen der zu Dir passt.

      Gruß

      Mein Renegade: Renegade Trailhawk (MY16 2.0 MJD 170PS 9AT) in Mojave Sand, Leder, Panorama-Dach, 40/20/40 Rücksitzlehne, UConnect 6.5, Packs : Winter, Visibility und Parking

    • Herzlich Willkommen
      Ich pfeife auf den Prinzen, ich nehme das Pferd den Jeep


      Renegade MY16 Limited 2.0l MultiJet 4WD 6MT
      Komfort-, Plus-, Fahrasistent-, Sicht-, Technologie-, Style- Paket,Panoramadach und natürlich in Solar Yellow

      Mein Renegade: Renegade MY16 Limited 2.0l MultiJet 4WD 6MT Komfort-, Plus-, Fahrasistent-, Sicht-, Technologie-, Style- Paket, Panoramadach und natürlich in Solar Yellow

    • Wie Peter (p.11) und andere hier, komme ich z.B. von BMW und habe den Umstieg auf Jeep noch keine Sekunde bereut. P.11 und andere übrigens auch nicht.
      Ich habe das Auto jetzt seit 2,5 Jahren und 30.000 km hinter mir. Die BMWs (X5, 5er Limo und 5er GT - alle mit 4 WD) waren zwar fast perfekt, aber irgendwie auch ganz schön überteuert und leider auch ziemlich langweilig. Dass ich ein Schrottauto hätte, kann ich (auch im direkten Vergleich zu BMW) keinesfalls bestätigen. Und wenn es so wäre, würde ich es tun. Schließlich bin ich mit Jeep nicht verheiratet. Aber so wie's läuft, heißt mein nächstes Auto auch wieder Jeep - aber mit Sicherheit nicht Wrangler. Dafür bin ich zuviel auf der Autobahn unterwegs und ich mag es schnell, leise und komfortabel.
      2015er Cherokee Limited, granite-crystal, 2.0 l D mit 170 PS und 9-Gang-Automatik, AD I, Winter-, Navi- & Soundpaket, alle Assistenzsysteme.
      Nebenbei fahren wir: Audi TT Roadster Quattro 8N, Handschalter mit 225 PS sowie eine Honda Shadow 1100 ACE SC32 (made in USA) Bj.1995.


      Lebensmotto: Geht nicht, gibt's nicht !

      Mein Cherokee: 2015er Cherokee Limited, granite-crystal, 170 PS Diesel, 9-Gang-Automatik, AD I, Navi-& Soundpaket, Fahrassistenz- und Winterpaket., Nappaleder in schwarz

    • Hallo,

      wäre natürlich sinnvoll, mehr von deinem beabsichtigten Einsatz zu erfahren.

      Wenn überwiegend auf Asphalt unterwegs ist schon der Benziner mit 2WD ganz ausreichend, finde ich.
      Da du aus der Schweiz bist, also mit mehr Schnee und Eis rechnen musst als wir Flachländer hier, ist der Allrad natürlich eine echte Überlegung wert, keine Frage. Dann hier mal durch die nasse Wiese, da mal ein steiler Schotterpfad. Zumal der Renegade hier sehr "erwachsene" Allradtechnik verbaut. Ohne mich in Details zu verlieren, google mal Renegade Testberichte oder Videos bei youtube etc.
      Eigentlich wird überall bestätigt, das der Renny hier mit Abstand führend ist.

      Diesel oder Benziner, hängt wieder vom Einsatz ab... und auch vom Geldbeutel.
      Rein technisch laufen die Motoren derzeit alle ganz anständig, wobei die Diesel mehr "Bumms", also Drehmoment bieten. Das kann im bergigen Land oder im Anhängerbetrieb schon mal den Unterschied machen. Es soll sogar Leute geben, die einen Diesel einfach wegen der sonoren Geräuschkulisse fahren. Nur bei viel Kurzstreckenbetrieb würde ich die Finger vom Diesel lassen, das kann (wie heute bei praktisch allen anderen Marken auch) zu Problemen mit der Abgasanlage führen.

      Handschalter oder Automatik?
      Fasst schon Glaubensfrage, der eine will unbedingt im Getriebe von Hand rühren, der andere fasst sich an den Kopf und lässt die Automatik ihren Dienst tun. Nicht wenige (wie ich selber) wollen nach dem ersten Auto mit Automatik nie mehr zurück auf Handschaltung, ist einfach soooo ein entspanntes Fahren. Zumal der Renny hier auch ein sehr gutes Automatikgetriebe mit 9(!) Gängen der Firma ZF verbaut.
      Fast immer ruckfrei und zuverlässig in der Gangwahl ist das schon große Kunst im Getriebebau.

      Zuverlässigkeit der Motoren?
      Die Fiat-Motoren gelten schon immer als zähe Burschen, die lange Zeit zuverlässig ihren Dienst tun. Bei mir in der Firma fahren sehr viele Dienstwagen aus dem Fiat Konzern, also gerne auch Jeeps. Wir sind da sehr zufrieden und das bei Jahresfahrleistungen von bis zu 90.000 km!

      Der Renny an sich?
      Man mag Ihn oder man mag ihn nicht, ganz einfach! Mir gefällt er, weil er ein Gesicht in der Masse ist und gelungen die Design-Gene der Marke Jeep interpretiert. Er bietet vorne auch einem 2-Meter-Mann ausreichend Platz. Das kastige Design mit geraden Linien nutzt die recht kompakte Länge und Breite einfach prima aus. Allerdings als Ersatz für eine Familienkutsche wie einen Van oder großen Kombi ist das Fahrzeug nur bedingt geeignet! Einfach nochmal den Platz auf der Rückbank und im Kofferraum genau anschauen, ob das ausreicht.
      Also ein Großeinkauf oder eine längere Urlaubsfahrt mit Kind und Kegel muss da schon schlau geplant sein, bei meinem Fiat Freemont zuvor konnte man einfach nur riesige Mengen reinladen, der hatte immer genug Platz. Auch ein Reboard Kindersitz kann dazu führen, dass man den Vordersitz schon recht weit nach vorne stellen muss.

      Soviel von mir dazu ...

      Mein Renegade: Jeep Renegade Trailhawk, MY2017, 2.0 Multijet 170 PS, 4WD Low, 9-Gang-Automatik, Glacier Metallic, Xenon, abnehmbare AHK, Bose-Soundsystem mit U-Connect 6.5 V4, Panorama-Glasdach

    • Hightower schrieb:

      Soviel von mir dazu ...
      Klasse Zusammenfassung - da gibt es wohl kaum etwas hinzuzufügen.

      Gruß Pete
      gesendet von Pete
      My Omaha Orange
      new-jeep-forum.de/gallery/imag…8d9fce0cab05c0d190b31dbbb
      Jeep Renegade Trailhawk 2,0 D mit 170 PS und 9 Gangstufen Automatik, Omaha Orange, ROLA Dachkorb Sandbleche + Bergegeschirr nach Lage. Trekfinder Federn (plus 3cm), Spurplatten 5mm, AT-Reifen 225/65 R 17, Zusatzscheinwerfer vorne / hinten am Dachkorb, Reserverad "on top".

      Mein Renegade: höher gelegter Jeep Renegade Trailhawk, 2,0 D, 170 PS, Omaha Orange

    • Hee.. ihr seid ja klasse...

      Danke Danke Danke

      was soll ich sagen, wir haben heute den Rennie bestellt... in der 140PS 2,0 Diesel version mit Panoramadach und Handschaltung. In GELB... my little Sunshiny Car.. ich kann es kaum erwarten, bis er da ist.

      Wir sind alles Probe gefahren, was der Händler da hatte, Benziner, Diesel, viel PS, wenig PS... und das Drehmoment vom Diesel hat uns einfach überzeugt.
      Wir fahren beide gerne Auto, also haben wir uns gegen die Automatik entschieden. man spürt einfach das Auto mehr, wenn mkan selber entscheidet, wie laut der Motor heult :P .
      Da wir oft Langstrecken fahren haben wir uns für die mittlere PS Variante entscheiden, dass wir in Deutschland oder Frankreich doch schon auch mal bissel Gas geben können. Für die Schweiz reicht es, wenn wir auch mal am Berg überholen können 8) .
      ZUm Einsatz kommt der Rennie als Familienkutsche, ins Gelände wedren wir wohl nicht so häufig gehen. Aber wir lassen uns da selber überraschen, Sag niemals nie.
      Eigentlich wollten wir einen Seat Alhambra und für die Mutti nen Wrangler... der Rennie ist jetzt die Kombi aus beiden :D . Fürs Erste.
      Im Urlaub haben wir unser Gepäck da locker reinbekommen, und im Vergleich zu unserem Auto jetzt ist da nicht viel weniger Platz. Wir haben aber diesen Platz zu selten genutzt, als dass das wieder Kaufsargument gewesen wäre.

      Ich bin auf jeden Fall total happy mit unserem Entscheid und freu mich sehr. Lese hier ab und zu mal rein und melde mich mit Bild, wenn ich dann dazu gehöre :thumbsup:

      Bis dahin, euch ne gute JEEP Zeit und nochmals Danke Danke Danke

      Mein Renegade:

    • Gratulation zur Wahl, die Kombination sieht doch toll aus. Wie lange soll es bis zur Ablieferung dauern?
      Renegade Trailhawk BJ7/15 mit Panoramadach, Sitze Leder + Elektr., VP4 + DAB, Kamera + Totwinkel, Pack Function, 40/20/40 Rücksitzlehne, iTracker mini 0806pro

      Mein Renegade: Renegade Trailhawk 7/15 mit Panoramadach, Sitze Leder + Elektr., VP4 + DAB, Kamera + Totwinkel, Pack Function, 40/20/40 Rücksitzlehne