Road Trip nach Dänemark

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Road Trip nach Dänemark

      Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

      Hallo Jeeperinen und Jeeper,

      heute mal ein kleiner Reisebericht über meine Woche DK Urlaub. Also letzten Samstag morgen ging es wie schon im "Guten Morgen Thread" gepostet recht früh los. Der Cherokeese stand Randvoll befüllt (und nicht nur mit Diesel) und gefühlte 10cm tiefer gelegt vor der Tür. Musste nur noch den Drachen und die beiden Hunde ins Auto packen und los.

      Das das Wetter die Woche bescheiden würde wusste ich, da man schon im TV sagte, das wir die Ausläufer von Hurley bei uns nun zu spüren bekommen. Trotzdem war das Wetter ok, zumindest Samstag und Sonntag. Viel schlimmer waren die dusseligen Deutschen Baustellen. Diese haben mich dann anstatt gute 6 Stunden 9,5 Stunden auf der Straße gehalten. Das war schon etwas sehr nervig. Aber wie schon gesagt da mussten wir nun mal durch.

      Belohnt wurden wir mit recht nettem Wetter nach Ankunf die ersten beiden Tagen und vieeeel Ruhe. Ach herrlich mal nicht ans Telefon zu müssen oder ewig hier und da was erledigen zu müssen, ich/ wir wollten einfach mal raus und nichts hören nichts sehen.
      Ich will euch mit den Details nicht wirklich langweilen. Ist ja auch mehr ein Familien Ding. Kommen wir also mehr zu ein paar Fahrzeug-Details. Moment ich muss noch mal kurz auf Holz klopfen, denn der Indiander hat echt nen guten Job gemacht. Trotz seines schon recht hohen Eigengewichtes und der Packlast hatte er Teilweise nur 6,1 Liter auf der Uhr, die leider das mehrstündige Stop-and-Go auf 6,6 Liter hoch gepusht hat. Was ich aber immer noch megaakzeptabel finde.

      Als ich dort vor Rendsburg im Stau ankam, hatten wir schon viele "Ausfaller" auf der Standspur gesehen und nun am Ende des Staues fielen sie auch aus wie die Fliegen. Meine Sorge galt nur dem Getriebe, denn ich dachte mir das müsse doch für dieses recht stressig sein, immer wieder anzufahren. Also habe ich öfter mal auf die Getriebeöl Temp Anzeige geschaut. Diese war dann auch etwas höher als normal und lag oft zwischen 85 und 89 °C. Die graphische Anzeige war irgendwo leicht (!) über die Mitte hinaus, also macht ich mir noch keine wirklichen Sorgen. (Ich glaube später war die Temp dann bei um 73° wenn ich das noch recht im Kopf habe) Die restlichen Anzeigen waren alle im normalen Bereich. Spitze :)

      Jeder Stau hat mal ein Ende also weiter und endlich mal ein wenig aufs Gas... hahaha... bis zur Landesgrenze - da meinten dann die Dänen EU ist gut Kontrolle ist besser. Na toll und wieder zog sich der Verkehr...
      Auch das hinter uns gelassen - nun aber wieder rauf aufs Gas. Ich war gerade bei 130 angelangt, Platzregen bis zum Abkotzen. Echt jetzt... naja war ja gleich mal ein Test wie sich die neuen Ganzjahresreifen (Quatrac 5) bei dem Wetter und dem vollen Wagen verhalten, denn Wasser war massig auf der Strasse und konnte auch gar nicht so schnell weg. Doch alles soweit sehr schön. Also der 2te Pluspunkt für die Reifen (neben dem niedrigen Verbrauch).

      Nun ja was soll ich sagen. Der Regen ließ nach und der aufmekersame DK-Urlauber weiß man darf ja nicht so schnell dort. Also was tun? Drache schläft, Hunde schlafen im DK Radio waren sie nur am quasseln also mal ein wenig mehr die Funktionen meines Wagens ausprobiert. SD Karte hatte ich bisher noch nicht benutzt, aber extra für die Fahrt voll gepackt...funzt super - schon fast so super das ich beinahe den Drachen geweckt hätte - und meine Rüstung war hinten im Gepäck - fataler Fehler... wie gesagt beinahe :D

      Als nächstes hatte ich dann die Gelegenheit endlich mal das ACC zu testen. Adaptive Cruise Control... ich hatte das schon mal vor ein paar Wochen versucht aber irgendwie noch nicht so ganz auf die Reihe bekommen. Also Cruise an, Geschwindigkeit hoch geschraubt und dann die "Abstandstaste" auf gehts... Woow coole Sache, für die letzten 150km konnte ich meine Beine so echt schön entspannen - na klar immer mit einem Auge auf dem Geschehen aber das war doch schon mal sehr nett.

      Tja nun mal zu einem traurigen Punkt an der ganzen Geschichte. Leute auf der ganzen Fahrt habe ich nur 2 Jeeps gesehen. Eine uralten und einen recht neuen GC, das war es!! Die Dänen fahren wohl nur Citroen und Peugot oder wie? Zugegeben das ist ca. mein 8ter Trip hier rauf und mein Erster auf dem ich nun mal nach Jeep schaue... aber das war doch sehr entäuschent.
      Dazu kommt dann noch, nach ein paar Runden mit den Wuffels "um den Block" musste ich feststellen: ich bin gar nicht weg. Hier stehen alleine 5 Autos aus meinem Landkreis, dazu noch etliche aus den Nachbarlandkreisen. Aber so ist das, dazu noch Ferien in Niedersachsen.

      Gerade waren wir wieder ne Runde draußen und was habe ich da erspäht? Ich dachte ich träume, nein wirklich, da steht tatsächlich ein Cherokee (KL!) gute 250Meter Luftline von mir entfernt in der Einfahrt. YESSS... Den kann ich sogar von der Terasse aus sehen. (Wenigstens zum Teil). Waren leider in eile - da die nächsten Regenwolken ankamen. Na nun wo ich weiß das der da steht werde ich die nächsten Tage mal genauer hinschauen ;)
      So Leute werde nun mal das Abendessen mit meiner Frau machen. Wir basteln uns ne Pizza - und ich muss noch ein paar Jalepenios in den Teig basteln, so das mein Drache auch weiter Feuer speien kann.

      Ritterliche Grüße aus dem Norden.
      Bruno

      Mein Cherokee: Schwarzer Overland, Diesel, MY 16 "noch" original

    • Sehr netter Bericht - Danke fürs Teilen der interessanten Eindrücke zu Deinem Indianer. Der Verbrauch ist ja nicht nur akzeptabel sondern für so ein Auto meines Erachtens sehr gut!

      Gruß Pete
      gesendet von Pete
      My Omaha Orange
      new-jeep-forum.de/gallery/imag…26b010f18bce4e3dc97605489
      Jeep Renegade Trailhawk 2,0 D mit 170 PS und 9 Gangstufen Automatik, Omaha Orange, ROLA Dachkorb Sandbleche + Bergegeschirr nach Lage. Trekfinder Federn (plus 3cm), Spurplatten 5mm, AT-Reifen 225/65 R 17, Zusatzscheinwerfer vorne / hinten am Dachkorb, Reserverad "on top".

      Mein Renegade: höher gelegter Jeep Renegade Trailhawk, 2,0 D, 170 PS, Omaha Orange

    • Hier noch mal 2 Bilderchen zum Thema Indianer, Meister der Tarnung,

      Hier der "versteckte" Indianer von der Terasse aus geknippst. (Nein nicht das rote Spielmobil!) :)


      Und hier mein einsamer Wolf, wartet brav hinter der Düne :)

      Alles sehr schön angelegt und durch die Wetterlage, war der Strand Menschenleer - haben aber auf dem Rückweg nen schön nassen Arsch bekommen. Wieder eine Funktion ausprobiert:Sitzheizung :saint:

      Mein Cherokee: Schwarzer Overland, Diesel, MY 16 "noch" original

    • In DK wären wir auch beinahe gestrandet, letztendlich wurde es Rügen mit einem Schuß Berlin Brandenburg Treffen auf dem Rückweg.
      Der Cherokee macht das schon hab zwar keine Hunde aber ... Grins
      Jeep Cherokee KL 140 PS Schalter + Jeep Wrangler JK 177 PS Automatik

      Mein Auto: Cherokee KL 140 PS Limited in granite chrystal + AHK

    • @Bruno Ein sehr schöner, ausführlicher Bericht - da bekomme ich doch gleich 'Heimweh'... 2007 waren wir zum ersten Mal in Dänemark, und fahren seit dem immer mal wieder - so auch kommendes Jahr. Dein Bericht hilft mir die lange Wartezeit zu überbrücken :)

      Das mit den Peugeots und Citroens liegt vermutlich an den hohen Steuern im Lande Harald Blauzahn's...
      Im Radio hören wir in DK ganz gerne den DR P3 - nur manchmal Wortbeiträge aber gut gemischte Musik...

      Und wenn das Wetter es gut mit Dir meint sieht Dein Strandabgang in etwa so aus :D :D :D
      Bilder
      • IMG_3128.JPG

        162,13 kB, 800×600, 58 mal angesehen
      02/18 - heute: 1997er Grand Cherokee Limited 5.2l V8 :D - Deep Amethyst Pearl Coat - Quadra-Trac - Full Time 4WD mit BFG KO2 ATs

      04/17 - 01/19: 2017er Cherokee Limited 2.2l - Bright White - AD1 - Technologiepaket - Winterpaket
    • @jomaot, ne das glaub ich jetzt nicht :schock: , man ist die Welt mal wieder klein ^^ ! Und dabei ist das hier so ein kleiner Ort. Ich glaube ich hab auch den selben Sender drin... Verdammt :D

      Ja mit dem Wetter ist nicht so der Hammer, das ist uns aber nicht ganz so wichtig. Für ausgewogene Hunderunden reicht es und ansonsten gilt Entspannung. Kamin an und gut gehen lassen.

      @Wendy,das mit der Prinzessin ist ja selbstredend ;) ... auch wenn aus meiner "Prinzessin Fijona" auch öfter mal ein Oger wird :saint: :D

      Mein Cherokee: Schwarzer Overland, Diesel, MY 16 "noch" original

    • Bruno schrieb:

      @jomaot, ne das glaub ich jetzt nicht :schock: , man ist die Welt mal wieder klein ^^ ! Und dabei ist das hier so ein kleiner Ort. Ich glaube ich hab auch den selben Sender drin... Verdammt :D
      Mir ging es genau so. Dachte erst - der Bruno wird doch nicht in ...doch tatsächlich, sieht aus wie ... aber nee, das ist ja total unwahrscheinlich - und eigentlich sieht's in Däni ja überall so ähnlich aus .. aber eigentlich kommt mir das so bekannt vor - und dann habe ich schnell mal meine Fotos von 2008 rausgeholt und siehe da - Volltreffer :023: Nur das Haus im Vordergrund hat inzwischen ein neues, dunkleres Dach :D Wir waren damals übrigens in der Hausnummer 301... Kannst ja mal schauen ob es noch steht :thumbup:
      02/18 - heute: 1997er Grand Cherokee Limited 5.2l V8 :D - Deep Amethyst Pearl Coat - Quadra-Trac - Full Time 4WD mit BFG KO2 ATs

      04/17 - 01/19: 2017er Cherokee Limited 2.2l - Bright White - AD1 - Technologiepaket - Winterpaket
    • Road Trip nach Dänemark

      So langsam Zeit Abschied zu nehmen, Dänemark weint auch ;) mit dicken Tropfen. Mit Hausputz sind wir fast durch, gleich noch die Reste ins Auto packen. Vorher aber noch in Ruhe frühstücken. Ringsherum ist schon Panik ausgebrochen. Ein Rentner brüllt seine alte Dame an, sie solle in die Hufe kommen, die ersten Auto ziehen schon vorbei mit genervten Gesichtsausdruck. Nein Leute ich habe mich nicht eine Woche erholt um mich auf der Rückfahrt zu stressen!
      So noch ein Blick zurück... und dann gehts gemächlich Heim.


      Gesendet von meinem PLK-L01 mit Tapatalk

      Mein Cherokee: Schwarzer Overland, Diesel, MY 16 "noch" original

    • Nette bodygards :1f44d:
      Gute Heimfahrt und ohne Stress und natürlich unfallfrei.
      Wir mit Hund fahren gerne immer mal ab von der Autobahn und suchen im ländlichen was zu essen und gehen eine kleine Runde um dann gemütlich weiter zufahren.
      Man ist ja im Urlaub und nicht auf der Flucht.
    • So alles schöne geht mal vorbei. Wir sind dann gestern Abend wieder zu Hause eingetroffen. Diesmal haben wir "nur" 8 Stunden gebraucht. (Immerhin 1,5 Std. schneller auf dem Hinweg)
      Zum Einen war es insgesamt recht voll zum Anderen war wieder die Rader Hochbrücke bzw. die Baustelle dazu ein Auslöser für einen kleinen Schlenker. Da ich schon in den Nachrichten gehört hätte das dort wieder Wartezeiten von einer Stunde ++ waren bin ich dann kurzer Hand vom Autohof in der Nähe von Jagel über die B77 gefahren Richtung Rendsburg. Wollte da durch den Kanaltunnel und dann weiter. Aber wieder einmal schaffte es mich der Deutsche Baustellenverein e.V auch hier zu überraschen. Ich hatte auf Google Maps schon gesehen, das ich auch hier mit ca 20 min Verzögerung rechnen musste, was am Ende auch besser war als die über eine Stunde auf der A7 - doch wie doof muss man sein, gleichzeitig beide Lebensadern in den Norden/ Süden zur selben Zeit (und dazu noch in den Ferien) lahm zu legen. Ich sag dazu mal weiter nichts sonst reg ich mich nur auf.... :S

      Wie gesagt die Dauerbaustellen auf der weiteren Strecke bis Hamburg waren da nicht so das große Problem und man kam da recht zügig durch. Wenn frei war konnte ich auch nicht so richtig Gas geben, da der Himmel mal wieder alle Schleusen geöffnet hatte und ich dann einfach nichts mehr gesehen habe :) Aber auch hier war wieder mal das oben beschriebene ACC Gold wert - kurz eingestellt und ich brauchte mehr oder weniger nur auf den Vordermann achten.

      Die fahrt war trotzdem recht entspannt, da a) der Indianer einen guten Job gemacht hat, nicht 1x zickig war und b) die Sitze, respektive die Sitzposition einfach herrlich ist/war.

      Was mich auch sehr gefreut hat, war der tatsächlich echt niedrige Verbrauch. (Der auf den letzten 150 km durch doch etwas "zügige" Fahrweise :saint: noch etwas gelitten hat.) @Pete mein Wägelchen hat mir dann auch zwischen 6,6 und 6,7 angezeigt, doch ausgerechnet lag ich dann doch bei 6,9 Litern. Das geht total in Ordnung, denke ich.

      Habe dann heute schon mal ein wenig den Innenraum gesäubert und auch mal unter die Haube geschaut. Ölverbrauch ist minimal. bisher habe ich gut 5500 km ohne nachfüllen zurück gelegt. Sehr fein.

      Heute Abend werde ich ihn noch mal abdampfen um die Salz-Sandpanade aus den Ritzen zu bekommen und dann geht es bald wieder Richtung Alltag ... muss zum Glück erst Mittwoch wieder ran.

      @jomaot 301 steht noch! Wir war Freitag noch mal da "hinten" an dem Abschnitt, da bin ich da noch mal kurz rum gesaust.

      Danke noch mal an meine Familie - meine Bodyguards werden bald mit neuen Näpfen verwöhnt - die habe ich Schussel wohl stehen lassen - Schwund ist immer :whistling: .

      Danke auch an Euch fürs mitlesen.

      Schönen Sonntag noch!

      Gruß Bruno

      Mein Cherokee: Schwarzer Overland, Diesel, MY 16 "noch" original

    • Danke für den schönen Bericht! Um den Verbrauch zu erreichen müsste ich mich mit meinem Dachkorb schon sehr arg zurückhalten.

      Gruß Pete
      gesendet von Pete
      My Omaha Orange
      new-jeep-forum.de/gallery/imag…26b010f18bce4e3dc97605489
      Jeep Renegade Trailhawk 2,0 D mit 170 PS und 9 Gangstufen Automatik, Omaha Orange, ROLA Dachkorb Sandbleche + Bergegeschirr nach Lage. Trekfinder Federn (plus 3cm), Spurplatten 5mm, AT-Reifen 225/65 R 17, Zusatzscheinwerfer vorne / hinten am Dachkorb, Reserverad "on top".

      Mein Renegade: höher gelegter Jeep Renegade Trailhawk, 2,0 D, 170 PS, Omaha Orange

    • Schön das ihr alle gut nach hause gekommen seid, undfur diesen netten Bericht

      Wir sind gestern auch erst die A5, dann A7 und Reststück A1 gefahren.
      Gefühlt Baustelle an Baustelle. Es hat dann auch noch geschüttet so um 18:00

      Aber der GLA fährt echt gut und mein Mann natürlich auch :1f601:
    • Moin Leute,


      wir sind schon wieder hier oben. War dieses mal etwas spontaner und sowieso war es diesmal etwas anders. Losgehen sollte es dieses Mal etwas früher da ich den Elbtunnel und die nachfolgenden Baustellen etwas früher passieren wollte. Das war mein Plan also Wecker dieses Mal ne gute Stunde früher gestellt. Was soll ich lang drum herum reden mein Hausdrachen hat es geschafft, das wir genau zu selben Zeit los sind wie im Herbst...
      Auf jeden Fall war es ein schöner Morgen, die Sonne kam hoch und lachte. Im Radio fasselten sie was von Schneeverwehungen, Eis und sonstigen unschönen Dingen... ich hatte blauen Himmel.. bis.... die "Röhre" war schnell passiert, auch die Baustellen gingen um die Zeit noch, dann kurz hinter Hamburg - bei Quickborn wurde es etwas diesig und es fing an zu schneien...echt jetzt...naja ein Stück weiter hinter Rendsburg dann dieses Bild:

      Die beiden Räumfahrzeuge, die uns für gut 10km parallel voraus sind waren gerade zur Seite gefahren und ich hatte meine Automatic mitlerweile auf SNOW....

      Trotzdem ging alles bestens, kurz vor Kolding war die Bewölkung etwas aufgelockert und wir kamen so klasse durch, das ich schon um 13.00 unser Haus in entfang nehmen konnte.
      Kurze Zeit später wurde ich dann von diesem Wetter belohnt.


      Lasst euch nicht täuschen, trotzdem -3° und der Wind scheißen kalt, ja ich habe das S Wort benutzt :)

      Der 2 Tage frisch gewaschen Indianer sah zwar wieder aus als ob er in Salz gebadet hat aber er hat brav seine Kilometer abgespult. Und sich nur 6,8 Liter genehmigt, trotz anfangs flotter fahrt und voll gerammelt mit Hunden, Holz und allem nötigem ;)

      So long - Schönen Sonntag noch.

      Gruß Bruno

      Mein Cherokee: Schwarzer Overland, Diesel, MY 16 "noch" original

    • Schön, dass schon der Trip selbst ein kleines Erlebnis war und dass Ihr gut angekommen seid. Den schneidenden Ostwind hätte es hier an der Ostseeküste allerdings auch gegeben und schöne Aussichten haben wir hier auch - allerdings keinen so breiten Sandstrand...



      Gruß Pete
      gesendet von Pete
      My Omaha Orange
      new-jeep-forum.de/gallery/imag…26b010f18bce4e3dc97605489
      Jeep Renegade Trailhawk 2,0 D mit 170 PS und 9 Gangstufen Automatik, Omaha Orange, ROLA Dachkorb Sandbleche + Bergegeschirr nach Lage. Trekfinder Federn (plus 3cm), Spurplatten 5mm, AT-Reifen 225/65 R 17, Zusatzscheinwerfer vorne / hinten am Dachkorb, Reserverad "on top".

      Mein Renegade: höher gelegter Jeep Renegade Trailhawk, 2,0 D, 170 PS, Omaha Orange