Renegade - Elektrik - Kabelverlegung +12 V

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Renegade - Elektrik - Kabelverlegung +12 V

    Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

    Hallo liebe Renegade Freunde,

    habe ein Problem mit 2 Kabel (Stromversorgung AHK), von hinten (Schlusslicht) nach vorne in den Motorraum
    zu gelangen und zwar zur Batterie.
    Kennt jemand eine günstige Verbindung (Gummitülle, oderso) durch die Spritzwand ?
    Bin nach langer Arbeit bereits bei der Pedalerie an der linken Seite angelangt.
    Man kann eben sehr schlecht von innen als auch vom Motorraum aus eine passende
    Stelle finden.
    Vielleicht hatte jemand schon das Problem und kann mir ein Tipp geben ....

    Ich bedanke mich im voraus, liebe Grüße aus München
    Jeep Renegade Limited
    Diesel 2,0l 140 PS 4x4 Automatik
    Panorama Dach, Xenon und Uconnect 6, 5
    18 Zoll Bereifung

    Mein Renegade: Jeep Renegade Limited 4x4, 2l Diesel, Automatik, 140 PS, Alpinweiß, Xenon, 6,5" uconnect, Panoramadach

  • Ich glaube ne AHK hat hier noch niemand selbst verbaut ,worum geht's Dir mit den Kabeln ,willst Du Dauerplus von der Batterie abgreifen ?
    Jeep Renegade Limited 1.4 Multiair 2 WD 6MT ,140 PS,Weiß/Schwarz,Uconnect 6,5,Komfort/Sicht-Paket

    Mein Renegade: Jeep Renegade Limited 1.4 Multiair 2 WD 6MT ,140 PS,Weiß/Schwarz,Uconnect 6,5 ,Frontbügel,Vorn 42 mm,Hinten 50 mm pro Achse

  • Die Mühe hättest Du Dir sparen können! Wenn Du in Deinem Kofferraum die Abdeckung auf der linken Seite öffnest, dann siehst Du einen Sicherungssockel. Der ist je nach Ausstattung unterschiedlich bestückt. Auf der Seite des Sockels ist eine "fliegende" 20 A Sicherung angebracht. Sollte sie noch nicht belegt sein, dann kannst Du getrost auch diese benutzen.
    Allerdings könnte sie auch für irgend eine Geschichte mit Deinem Panoramadach verwendet werden. Mein Reni hat nur Blech da oben...

    cu,
    Motte...
    O|||||||O

    Mein Renegade: MY17 Longitude - 1.4l MultiAir 103kW DCT

  • Bis jetzt wissen wir ja noch nicht warum 2 Kabel von hinten an die Batterie sollen.
    Aber die Frage lautet ja "wie geht's am besten durch die Spritzwand" und dazu habe ich keinen Plan.
    Jeep Renegade Limited 1.4 Multiair 2 WD 6MT ,140 PS,Weiß/Schwarz,Uconnect 6,5,Komfort/Sicht-Paket

    Mein Renegade: Jeep Renegade Limited 1.4 Multiair 2 WD 6MT ,140 PS,Weiß/Schwarz,Uconnect 6,5 ,Frontbügel,Vorn 42 mm,Hinten 50 mm pro Achse

  • Okay, vielen Dank für die Antworten.

    Ich benötige 2x Dauerplus für für das Steuergerät der AHK
    die sollten über eine Sicherung an + der Batterie angeschlossen werden.

    Ein Kabel ist für die Steuergerät und das 2. Kabel für Dauerplus an der
    Steckdose der AHK (13 polig)

    Dachte eben nur, dass jemand irgend einen Tipp hat, durch die Spritzwand
    in den Motorraum zu gelangen.

    Danke Mazeza und Motte

    Liebe Grüße Bernd
    Jeep Renegade Limited
    Diesel 2,0l 140 PS 4x4 Automatik
    Panorama Dach, Xenon und Uconnect 6, 5
    18 Zoll Bereifung

    Mein Renegade: Jeep Renegade Limited 4x4, 2l Diesel, Automatik, 140 PS, Alpinweiß, Xenon, 6,5" uconnect, Panoramadach

  • @Bernd: Wenn der Sicherungsplatz mit der 20A Sicherung noch unbelegt ist, dann ist das quasi wie direkt an der Batterie, nur eleganter.
    Mich würde eher interessieren warum das Steuergerät selbst ein Dauerplus braucht und nicht über die Zündung läuft. Es muss ja nur funktionieren wenn die Zündung an ist und ein nicht benötigter Verbraucher an Dauerplus ist immer eine Fehlerquelle für unerwünschte Batterieentladung im Stand ...
    O|||||||O

    Mein Renegade: MY17 Longitude - 1.4l MultiAir 103kW DCT

  • Der Grund für das Dauerplus ist ganz einfach: die Warnblinkanlage muss auch bei abgestelltem Motor funktionieren. Hab auch immer gedacht, das mit dem Dauerplus ist Blödsinn, bis mich jemand eines Besseren belehrt hat.

    Mein Compass: Limited 4WD MY18, 170 PS CRD, uConnect 8,4 & Beats Audio, Leder schwarz, Park-Paket, Pearl White - 100% unverbastelt

  • Motte schrieb:

    Wenn der Sicherungsplatz mit der 20A Sicherung noch unbelegt ist, dann ist das quasi wie direkt an der Batterie, nur eleganter.
    Genau , Im Nachbarforum habe ich auch gelesen das man durch umstecken einer Sicherung (im Motorraum)die Steckdose im Kofferraum auf Dauer-plus setzen kann ,dann einfach da abgreifen. (probiert habe ich es noch nicht)
    Jeep Renegade Limited 1.4 Multiair 2 WD 6MT ,140 PS,Weiß/Schwarz,Uconnect 6,5,Komfort/Sicht-Paket

    Mein Renegade: Jeep Renegade Limited 1.4 Multiair 2 WD 6MT ,140 PS,Weiß/Schwarz,Uconnect 6,5 ,Frontbügel,Vorn 42 mm,Hinten 50 mm pro Achse

  • Das kann ich mir nur schwer vorstellen, aber wie oben schon bemerkt, ich bin ja lernfähig...
    Bin schon mal auf deinen Erfahrungsbericht gespannt.

    Die fliegende Sicherung am Sockel im hinteren Kotflügel hat bereits Dauerspannung, da kannst Du die Steckdose getrost so belassen wie sie ist. Je nach Verwendungszweck des Dauerstroms an der Anhängekupplung würde ich auch nicht davor zurück schrecken das Steuergerät und das Dauerplus für den Anhänger auf eine gemeinsame Sicherung zu hängen...
    O|||||||O

    Mein Renegade: MY17 Longitude - 1.4l MultiAir 103kW DCT

  • Soll wohl Jeep-typisch sein ,also bei allen Modellen so funktionieren, 20 Amp. Sicherung von der Position F18 auf Position F30 wechseln.
    Jeep Renegade Limited 1.4 Multiair 2 WD 6MT ,140 PS,Weiß/Schwarz,Uconnect 6,5,Komfort/Sicht-Paket

    Mein Renegade: Jeep Renegade Limited 1.4 Multiair 2 WD 6MT ,140 PS,Weiß/Schwarz,Uconnect 6,5 ,Frontbügel,Vorn 42 mm,Hinten 50 mm pro Achse

  • Das mit dem Umstecken der Sicherung für die Steckdose hinten habe ich auch schon an einem anderen Chrysler Auto gesehen. Geben tut es das definitiv. Ob es bei unseren Jeeps auch so ist, müsste man bei bedarf abklären.

    Mein Compass: Limited 4WD MY18, 170 PS CRD, uConnect 8,4 & Beats Audio, Leder schwarz, Park-Paket, Pearl White - 100% unverbastelt

  • Hallo, also mein E-Satz der AHK ist von Jäger und der Einbau war auch recht gut beschrieben, aber ich musste nicht direkt an die Batterie sondern an den Sicherungskasten vorn. Schau doch mal bei AVG vorbei, da gibt es eine schöne PDF die den Einbau beschreibt ;)
    jeep renegade 1.4 multiair limited

    Mein Renegade: jeep renegade 1.4 multiair limited, AHK

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von jogo2 ()