Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

welche Halogenbirnen sind empfehlenswert ???

  • welche Halogenbirnen sind empfehlenswert ???

    Neu

    Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

    Dummerweise bin ich seit über 15 Jahren XENON gewohnt, wenn man dann auf Standard-Halogen umsteigt, ist das wie ein Kulturschock...
    Bei meiner ersten Nachtfahrt kam ich mir vor als brennen in den Scheinwerfern kleine Kerzen anstatt ein vernünftiges Licht.
    Am nächsten tag zum Händler und nachgefragt. Er sagte mir, er habe deren Compass in den letzten tagen auch schon mal im Dunkeln gefahren und das Licht sei optimierbar. Der Händler sagte, er sei halt permanent mit Fernlicht gefahren, dann wäre es hell genug.
    Das ist natürlich nicht die beste Lösung..
    Welche Halogenbirnen würdet Ihr denn als Ersatz empfehlen?
    Die Nightbreaaker schneiden ja ziemlich gut ab, aber dann gibts noch H4 und H7 und wenn man dann in die nähere Auswahl geht, teilt einem der PC immer mit, dass die Birne nicht in meinen Fahrzeugmodell passt... (???).

    Hat jemand einen TIP, welche Ersatzbirnen man nehmen kann, um ein helleres Licht zu bekommen ?

    Mein Compass: Compass Opening Edition, schwarzmetallic, Diesel Automatik

  • Neu

    Das wird sicherlich auch mein Problem werden, zur Zeit habe ich Voll-Led-Austattung aussen so wie innen!
    Irgendwo habe ich hier gelesen von bläulichen Birnen von Philips oder Osram!

    Was/Wie ist die sogenannte Ambiente-Beleuchtung???
    Compass MY 2018 Limited 170 PS Benziner bestellt

    Mein Compass: Compass bestellt

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Rackerle ()

  • Neu

    Anangu schrieb:

    Dummerweise bin ich seit über 15 Jahren XENON gewohnt, wenn man dann auf Standard-Halogen umsteigt, ist das wie ein Kulturschock...
    Bei meiner ersten Nachtfahrt kam ich mir vor als brennen in den Scheinwerfern kleine Kerzen anstatt ein vernünftiges Licht...
    Hallo Robert, das Thema hatten wir letztens. Ich bin gespannt, was du dann dazu sagst, wenn du deinen Compass hast.

    Für mich käme, wie gesagt, Halogen nicht mehr in Frage. Es sollte mindestens Xenon sein.
  • Neu

    Toy4ever schrieb:

    Ich sehe das recht entspannt. Im Yaris haben wir auch Halogen-Projektoren drin, da kann ich mich nicht beschweren. Das Xenon sehe ich nur beim Fernlicht im Vorteil, aber wann benutzt man das schon.
    Toy, Du hast vollkommend recht mit dem Xenon, aber wenn mann Voll-Led gewohnt ist, dann ist das schon ein Unterschied wie Tag und Nacht, das ist das einzige was mich an Jeep stört bis jetzt!
    Ich hoffe nur das Zubehörhersteller das schnell erkennen und entsprechende Alternativen anbieten, denn so wie ich hier mich durch das Forum durch gelesen habe, ist Jeep nicht sehr flexibel, eher sehr konservativ (nett beschrieben von mir)!
    Compass MY 2018 Limited 170 PS Benziner bestellt

    Mein Compass: Compass bestellt

  • Neu

    Toy4ever schrieb:

    Voll-LED ist natürlich eine andere Haunummer, die hätte ich auch gerne. Aber Xenon muss es nicht unbedingt sein, zumal es beim Compass für ein Schweine Geld nur das abgespeckte 25W Xenon gibt.
    Gibt es denn Alternativen aus Deiner Sicht?
    Compass MY 2018 Limited 170 PS Benziner bestellt

    Mein Compass: Compass bestellt

  • Neu

    die abgespeckte Xenon Version gibt es ja auch für den Renegade nur. Ich warte ja immer noch auf eine LED-Scheinwerfer-Lösung als Ersatz. Das ganze natürlich nur mit ABE!

    Gruß Pete
    gesendet von Pete
    My Omaha Orange
    new-jeep-forum.de/gallery/imag…c71f566061d0747d24ae73bce
    Jeep Renegade Trailhawk 2,0 D mit 170 PS und 9 Gangstufen Automatik, Omaha Orange, ROLA Dachkorb Sandbleche + Bergegeschirr nach Lage. Trekfinder Federn (plus 3cm), Spurplatten 5mm, AT-Reifen 225/65 R 17, Zusatzscheinwerfer vorne / hinten am Dachkorb, Reserverad "on top".

    Mein Renegade: höher gelegter Jeep Renegade Trailhawk, 2,0 D, 170 PS, Omaha Orange

  • Neu

    Die abgespeckte 25 Watt Xenon Lösung war in meinen Augen besser als Halogen.

    Aber es gibt auch bei Halogen Unterschiede
    Ich kam vom Outlander mit Xenon zum B-max mit Halogen und dachte ich fahr nur mit Standlicht. Bei regennassen Straßen war es ganz schlimm. Ich hab' dann im B-max die Halogen gegen Osram Nightbreaker ausgetauscht und war zufriedener. Statt trübe gelblich, war mein Licht wieder in Richtung weiß.
    Danach kam der Renegade mit 25 Watt Bi-Xenon. Lichttechnisch voll zufrieden.
    Jetzt im Soul hab' ich leider wieder nur Halogen. Ich weiß nicht welche Birnen da drin sind, aber das Licht ist so wie im B-max mit Osram Nightbreaker. Ich kann mit leben und hab' noch keinen Ersatz gesucht.
    Was ich schreibe ist meine Meinung, mein Eindruck. Ich bin kein Fachmann für Autos und Software!
    bis 09/2016 Renegade Limited 140 PS 2.0 D, 4WD LOW 9AT, Sichtpaket (Xenon), Sound & Navipaket (BEATS & 6.5" Navi),
    Zulassung Juni 2015, Software uconnect 16.10.35

    Mein Renegade: 4x4, Diesel, 140 PS, Limited, 9-Stufenautomatik, Xenon, BEATS-Audio

  • Neu

    Den Kia Soul.
    Was ich schreibe ist meine Meinung, mein Eindruck. Ich bin kein Fachmann für Autos und Software!
    bis 09/2016 Renegade Limited 140 PS 2.0 D, 4WD LOW 9AT, Sichtpaket (Xenon), Sound & Navipaket (BEATS & 6.5" Navi),
    Zulassung Juni 2015, Software uconnect 16.10.35

    Mein Renegade: 4x4, Diesel, 140 PS, Limited, 9-Stufenautomatik, Xenon, BEATS-Audio

  • Neu

    Ja schon, wieder ein Auto mit eigenem Design und es funktioniert zuverlässig. Die Sitzbelüftung möchte ich jetzt auch nicht mehr missen.
    Aber meine Renegade Zeit war zu kurz, darum bin ich hier noch so aktiv. Hab' aber mein Vertrauen in FCA und die Zuverlässigkeit des Renegade noch nicht wiedergefunden.
    Was ich schreibe ist meine Meinung, mein Eindruck. Ich bin kein Fachmann für Autos und Software!
    bis 09/2016 Renegade Limited 140 PS 2.0 D, 4WD LOW 9AT, Sichtpaket (Xenon), Sound & Navipaket (BEATS & 6.5" Navi),
    Zulassung Juni 2015, Software uconnect 16.10.35

    Mein Renegade: 4x4, Diesel, 140 PS, Limited, 9-Stufenautomatik, Xenon, BEATS-Audio

  • Neu

    zum Thema Ambientebeleuchtung, da hab ich noch nicht drauf geachtet. Ich habs mir für heute Abend zur Aufgabe gemacht...

    Was aber auch TIERISCH im neuen Compass nervt, ist der Dimm-Regler für die Armaturenbeleuchtung. Ein nettes kleines Drehrad, da angebracht wo es Sinn macht, ABER die AMis scheinen ziemlich grobmotorisch zu sein. Von Feinjustierung haben die scheinbar noch nie etwas gehört. Dimmen kann man vergessen, das ganze spielt sich etwa auf einem Millimeter innerhalb des gesamten Drehrads ab, wo es dann von blendend hell auf schlagartig dunkel wird.
    Man muss hier wirklich eine SEHR ruhige Hand haben um innerhalb des Millimeters Spielraum die gewünschte Helligkeit hinzubekommen. :beifall:

    Gestern Nacht habe ich dann nochmals ne Probefahrt bei Regen gemacht. Das Fernlicht ist im Vergleich zu XENON auch enttäuschend. Bei meinem BMW war es beim Fernlicht quasi so hell als hätte man ein Flutlicht an, sehr saubere Lichtkanten und perfekte Ausleuchtung.
    Beim Compass bildet sich im dunkelgelben Funzellicht des normalen Abblendlichts ein etwas hellerer runder Kegel. Immer noch Funzel-dunkelgelb, aber etwas heller und mit einem gefühlten Duchmesser von knapp 5 Metern. Das Fernlicht leuchtet gerade so die Straße vor einem aus und mein erster Gedanke war, dass jemand eine alte MAG-Lite Taschenlampe :1f526: vor mich leuchtet. Immer noch kein Weißton, nur etwas intensiver dunkelgelb... und kreisrund... Hätte auch der Strahl von nem Leuchtturm sein können :thumbdown: :eb-s-mm:

    Mein Compass: Compass Opening Edition, schwarzmetallic, Diesel Automatik

  • Neu

    Habe in meinem alten Motorrad auch nur H4 drin. Als ich es übernommen habe bin ich in einen Baumarkt gefahren und habe mir die Birnenauswahl angeschaut. Da gibt es von verschiedenen Firmen Birnen der neuesten Generation mit verschiedenen Einfärbungen und deutlich höherer Lichtausbeute. Habe dann eine Osram mit 100% mehr Licht genommen. Ob diese Prozentwerte so zutreffen wie angegeben kann ich nicht sagen, aber im Vergleich zu der alten Nudel vorher war der Birnentausch eine sehr deutlich spürbare Verbesserung. Und bei zwei Lampen sollte dies noch wirkungsvoller sein. Es gibt da mittlerweile wirklich gute Alternativen für relativ kleines Geld.
    2015er Cherokee Limited, granite-crystal, 2.0 l Diesel mit 170 PS und 9-Gang-Automatik, AD I, Winter-, Navi- & Soundpaket, alle Assistenzsysteme. Sitze Nappa-Leder schwarz.
    Nebenbei fahren wir: Audi TT Roadster Quattro 8N, Handschalter mit 225 PS sowie eine Honda Shadow 1100 ACE SC32 (made in USA) Bj.1995.



    Lebensmotto: Geht nicht, gibt's nicht !

    Mein Cherokee: 2015er Cherokee Limited, granite-crystal, 170 PS Diesel, 9-Gang-Automatik, AD I, Navi-& Soundpaket, Fahrassistenz- und Winterpaket., Nappaleder in schwarz

  • Neu

    Rackerle schrieb:

    Das ist schade wegen Jeep, ich hoffe das es mir nicht so ergeht mit meinem Compass wie Dir mit Deinem Renegade!
    Ich wünsche auch jedem, das er den Jeep so genießen kann wie vorgesehen. Jede gravierende und teils leider bekannte Problemmeldung bringt mich wieder vom Renegade Kauf weg.
    Aber ich bleib dran.

    Zurück zum Thema.
    Bei den bis zu 100 % helleren Halogen muß man dann aber mit kürzerer Lebensdauer rechnen. Der Glühfaden ist nur heller, weil er spannungstechnisch weiter ausgereizt ist.
    Ich sehe das aber nicht als Problem. 1. werden die originalen Halogen im Kofferraum mitgeführt und 2. wäre ein weiterer Neukauf der helleren Halogen kein wirtschaftlicher Totalschaden. Die Beule wegen schlechter Sicht könnte teuerer sein.
    Was ich schreibe ist meine Meinung, mein Eindruck. Ich bin kein Fachmann für Autos und Software!
    bis 09/2016 Renegade Limited 140 PS 2.0 D, 4WD LOW 9AT, Sichtpaket (Xenon), Sound & Navipaket (BEATS & 6.5" Navi),
    Zulassung Juni 2015, Software uconnect 16.10.35

    Mein Renegade: 4x4, Diesel, 140 PS, Limited, 9-Stufenautomatik, Xenon, BEATS-Audio

  • Neu

    Also ich habe diese Birne jetzt seit Anfang 2012 in meinem Mopped. Und es ist nicht die erschütterungsfreie für Motorrad (die noch teurer ist), sondern die normale fürs Auto. Bin seit dem ca. 20.000 km gefahren und das Teil funktioniert immer noch einwandfrei. Hierzu möchte ich noch anmerken, dass ich ja mangels TFL Tag und Nacht mit eingeschalteter H4 Lampe fahre, im Gegensatz zum Autobetrieb. Ich denke, für rund 20 €, was ich damals bezahlt habe, kann man da nicht meckern. Wenn Sie morgen kaputt ginge, wäre es nach 5 Jahren "Dauerbetrieb" kein Beinbruch.
    2015er Cherokee Limited, granite-crystal, 2.0 l Diesel mit 170 PS und 9-Gang-Automatik, AD I, Winter-, Navi- & Soundpaket, alle Assistenzsysteme. Sitze Nappa-Leder schwarz.
    Nebenbei fahren wir: Audi TT Roadster Quattro 8N, Handschalter mit 225 PS sowie eine Honda Shadow 1100 ACE SC32 (made in USA) Bj.1995.



    Lebensmotto: Geht nicht, gibt's nicht !

    Mein Cherokee: 2015er Cherokee Limited, granite-crystal, 170 PS Diesel, 9-Gang-Automatik, AD I, Navi-& Soundpaket, Fahrassistenz- und Winterpaket., Nappaleder in schwarz