Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Start-Stop steht nicht zur Verfügung - Motor überprüfen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Start-Stop steht nicht zur Verfügung - Motor überprüfen

    Neu

    Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

    Jetzt war ich dran. Regen. Nachts um kurz nach elf. Autobahn. Ich cruise mit Tempomat 140 seit bestimmt 5 Minuten auf dem Highway und tue - nichts. Plötzlich aus heiterem Himmel startet die Lightshow: Lenkradschloss deaktiviert - Motor überprüfen - Parkbremse überpüfen - Bergauf Anfahrassistent seht nicht zur Verfügung und am Schalthebel leuchten alle Anzeigen (R-N-R-D und +/-), sowie so zeimlich alle Fehlerlämpchen im Display.

    Glücklicherweise passierte das Ganze direkt vor einer Ausfahrt, der Motor schaltete nämlich spontan komplett ab. Ich konnte also noch die Ausfahrt rausrollen, dann war Ende Gelände. Der Reni ließ sich zu gar nichts mehr bewegen. Der Automatikhebel war fest in P-Position arretiert, Radio und Scheibenheber, ZV und Lüftung etc funktionierten noch, aber mit Bewegen war nix mehr. Nach mehreren Versuchen im Fast-Funkloch ADAC erreicht, der kam zuerst mit nem kleinen Abschlepper, obwohl ich denen gesagt hatte dass Allrad-Handbremse blockiert-Automatik und SUV. Also kam nach insgesamt 3h Wartezeit Kollega mit andere Auto. Mit Tempo 30, Reni am Haken, 35 km zum nächsten Freundlichen.

    Jetzt steht der Reni wieder dort wo ich ihn vor zwei Tagen nach Service und Softwareupdate und Dichtungsreparatur (es roch im Fahrzeuginneren nach Abgas) abgeholt hatte. Sch ... wieder Mietwagen, wieder kein vernünftiges Auto. Bin mal gespannt was dabei rauskommt, ich halte Euch auf dem Laufenden.

    Mein Renegade: Jeep Renegade Trailhawk 2.0l MultiJet 125 kW (170PS), Omaha Orange, AHK

  • Neu

    Und Du meinst das steht in direktem Zusammenhang mit dem Softwareupdate (gelesen in anderem Tread) ? Wieviel km hattest Du den runter, insgesamt und seit dem Softwareupdate? Ich hab ja den gleichen Motor und in 2 Wochen Inspektion, wo man mir schon mitgeteilt hat das ein Softwareupdate ansteht...

    Mein Renegade: Renegade Limited Adventure Edition, Colorado-Rot, 2WD, 1.6 Diesel, 5 " Radio/Navi + Renegade Limited 2.0 Diesel 4x4 in CarbonBlack.

  • Neu

    Kann ich ehrlich gesagt nicht beurteilen ob es da einen direkten Zusammenhang gibt. Ich hatte 29.000 km insgesamt, seit dem Update vielleicht 100 km. War 2 Tage her als ich das Auto aus der Werkstatt abgeholt habe. Allerdings wurden bei mir schon lange keine Updates mehr gemacht (habe das Auto gebraucht vor 2 Monaten gekauft), insgesamt lief das Update wohl 4 h bis alles erledigt war. Ob das jetzt viel oder wenig ist weiß ich nicht.

    Mein Renegade: Jeep Renegade Trailhawk 2.0l MultiJet 125 kW (170PS), Omaha Orange, AHK

  • Neu

    Das ist so ärgerlich!
    Aber ich hatte ja leider auch schon die Erfahrung des spontanen Getriebe auf Parken schaltens. Zum Glück war ich beim Parklücke suchen in Schrittgeschwindigkeit unterwegs.
    Schade, wenn ich all die Wiederholungen meiner eigenen Erfahrungen lese, finde ich einfach kein Vertrauen in den Renegade wieder. Zwar haben die meisten von euch "nur" den einen oder anderen Fehler, die ich im ersten Jahr fast alle geballt hatte, ändert aber nichts daran das wohl "systembedingt" noch immer die gleichen Schwachstellen vorliegen.
    Eigentlich wollte ich mich zum Thema Batterie nicht mehr melden, weil ich schon oftgenug meinen Standpunkt dazu geschildert habe und ich euch nicht den Glauben an eure kompetente Werkstatt und der intakten Batterie nehmen will.
    In meinen Augen ist es ein Fehler des Spannungsmanagements, denn in Echt liegt ja sonst fast nie ein Hardwarefehler vor.
    Die gehäuften Fehlermeldungen kommen nach meiner Meinung nur wenn die jeweiligen Module eine zu geringe Spannung feststellen. Irgendwie passt beim Renegade das System Batterie, Lichtmaschine und Ladung nicht richtig zusammen. So leidet recht schnell die Kapazität der Batterie und dadurch kann nicht mehr in allen Fällen das Spannungsniveau aufrechterhalten werden.
    Bei all der elektrischen Fahrzeugausstattung bringt die Lichtmaschine schon lange nichg mehr genug Leistung um die Versorgung aller Systeme aufrechtzuerhalten. (Im Handbuch meines Soul ist die Lichtmaschinenleistung angegeben, sie deckt etwa den halben Bedarf aller Verbraucher) Natürlich hat man nicht immer alles an, Bremslichter und Blinker sind zum Beispiel nur kurzzeitig und auch der Scheibenwischer hat selten Dauertempo. Wenn die Klimaanlage an ist, wird man nicht die Sitz- und Heckscheibenheizung anhaben. Aber auch im Sommer Nachts mit Scheinwerfern und Klimaanlage an, dazu spielt das Radio, wird es schon schlecht mit dem Leistungsüberschuß der Lichtmaschine und es muß Strom aus der Batterie entnommen werden.
    Wenn jetzt die Batterie wegen schlechtem Lademanagements aber nicht mehr die 65 Ah Kapazität hat, sondern wie ich es schon hatte nur noch 15 Ah, sind auch bei nächtlicher Auobahnfahrt die 15 Ah schnell aufbebraucht und die Spannung im Bordsystem sinkt. Ab einem bestimmten Spannungswert melden die sicherheitsrelevanten Systeme einen Fehler und zwingen zum Anhalten.
    So reime ich mir die eigenen Erfahrungen und was ich von euch an Störungen zu den Fehlermeldungen und Startproblemen gelesen habe jedenfalls zusammen.
    Was ich schreibe ist meine Meinung, mein Eindruck. Ich bin kein Fachmann für Autos und Software!
    bis 09/2016 Renegade Limited 140 PS 2.0 D, 4WD LOW 9AT, Sichtpaket (Xenon), Sound & Navipaket (BEATS & 6.5" Navi),
    Zulassung Juni 2015, Software uconnect 16.10.35

    Mein Renegade: 4x4, Diesel, 140 PS, Limited, 9-Stufenautomatik, Xenon, BEATS-Audio

  • Neu

    wd0815 schrieb:

    Jetzt war ich dran. Regen. Nachts um kurz nach elf. Autobahn. Ich cruise mit Tempomat 140 seit bestimmt 5 Minuten auf dem Highway und tue - nichts. Plötzlich aus heiterem Himmel startet die Lightshow: Lenkradschloss deaktiviert - Motor überprüfen - Parkbremse überpüfen - Bergauf Anfahrassistent seht nicht zur Verfügung und am Schalthebel leuchten alle Anzeigen (R-N-R-D und +/-), sowie so zeimlich alle Fehlerlämpchen im Display.

    Glücklicherweise passierte das Ganze direkt vor einer Ausfahrt, der Motor schaltete nämlich spontan komplett ab. Ich konnte also noch die Ausfahrt rausrollen, dann war Ende Gelände. Der Reni ließ sich zu gar nichts mehr bewegen. Der Automatikhebel war fest in P-Position arretiert, Radio und Scheibenheber, ZV und Lüftung etc funktionierten noch, aber mit Bewegen war nix mehr.
    OMG das ist ja lebensgefahrlich :schock:
    Das weckt bei mir kein Vertrauen mehr in das Auto
    Ich fahre viel Autobahn und ich stelle mir die Situation vor und mir wird schlecht. Das darf doch gar nicht passieren! Gibt es da kein notlaufprogram?
    Ich pfeife auf den Prinzen, ich nehme das Pferd den Jeep


    Renegade MY16 Limited 2.0l MultiJet 4WD 6MT
    Komfort-, Plus-, Fahrasistent-, Sicht-, Technologie-, Style- Paket,Panoramadach und natürlich in Solar Yellow

    Mein Renegade: Renegade MY16 Limited 2.0l MultiJet 4WD 6MT Komfort-, Plus-, Fahrasistent-, Sicht-, Technologie-, Style- Paket, Panoramadach und natürlich in Solar Yellow

  • Neu

    Wendy schrieb:

    wd0815 schrieb:

    Jetzt war ich dran. Regen. Nachts um kurz nach elf. Autobahn. Ich cruise mit Tempomat 140 seit bestimmt 5 Minuten auf dem Highway und tue - nichts. Plötzlich aus heiterem Himmel startet die Lightshow: Lenkradschloss deaktiviert - Motor überprüfen - Parkbremse überpüfen - Bergauf Anfahrassistent seht nicht zur Verfügung und am Schalthebel leuchten alle Anzeigen (R-N-R-D und +/-), sowie so zeimlich alle Fehlerlämpchen im Display.

    Glücklicherweise passierte das Ganze direkt vor einer Ausfahrt, der Motor schaltete nämlich spontan komplett ab. Ich konnte also noch die Ausfahrt rausrollen, dann war Ende Gelände. Der Reni ließ sich zu gar nichts mehr bewegen. Der Automatikhebel war fest in P-Position arretiert, Radio und Scheibenheber, ZV und Lüftung etc funktionierten noch, aber mit Bewegen war nix mehr.
    OMG das ist ja lebensgefahrlich :schock: Das weckt bei mir kein Vertrauen mehr in das Auto
    Ich fahre viel Autobahn und ich stelle mir die Situation vor und mir wird schlecht. Das darf doch gar nicht passieren! Gibt es da kein notlaufprogram?
    Ich denke schon dass es ein Notprogramm gibt nur das sprang bei mir halt nicht an. Warum auch immer.

    Was scar2 schreibt erscheint mir sehr logisch. Licht, Scheibenwischer, Tempomat, Klima, das saugt die Batterie ruckzuck leer. Aber das werden die beim Freundlichen ja wissen und prüfen. Der Reni ist echt so ein schönes Auto. Ich geb jetzt mal noch nicht gleich auf.

    Mein Renegade: Jeep Renegade Trailhawk 2.0l MultiJet 125 kW (170PS), Omaha Orange, AHK

  • Neu

    Bisher war es leider immer so, der ?( lädt einfach die Batterie auf und sagt alles in Ordnung. Das erreichte Spannungsniveau und auch ein einmaliger Startfähigkeitstest sagt nichts über die Kapazität und damit Reserve für Kurzstrecke und Nachtfahrten aus.
    Oder würde jemand von euch auf die Idee kommen und ein Starthilfe Powerpack als Fahrzeugbatterie einbauen?
    Was ich schreibe ist meine Meinung, mein Eindruck. Ich bin kein Fachmann für Autos und Software!
    bis 09/2016 Renegade Limited 140 PS 2.0 D, 4WD LOW 9AT, Sichtpaket (Xenon), Sound & Navipaket (BEATS & 6.5" Navi),
    Zulassung Juni 2015, Software uconnect 16.10.35

    Mein Renegade: 4x4, Diesel, 140 PS, Limited, 9-Stufenautomatik, Xenon, BEATS-Audio

  • Start-Stop steht nicht zur Verfügung - Motor überprüfen

    Neu

    Das klingt beängstigend, gut daß Du da sicher von der Bahn gekommen bist. Hoffe die kriegen das hin.

    Die Erklärung vun scar2 klingt einleuchtend, und seh mich dann auch eventuell mal mit solchen Problemen konfrontiert.
    Bei mir läuft immer ein Podcast oder Hörbuch im Radio über BT vom Iphone (am Zigarretenanzünder ladend) Gebläse oder Klima, etc. etc.

    Hab jetzt ~23000km runter aber noch keinerlei Fehlermeldungen oder Spannungsprobleme gehabt. Fahr allerdings nur am Wochenende mal Kurzstrecken, unter der Woche normal immer min 40km pro Fahrt und mehr. Naja, schaun wer mal dann sehn wers schon.

    Kopf hoch und gut dass Du nicht gleich aufgibst.

    Mein Renegade: Trailhawk 2.0 MJD 170PS 9AT (09/2016) in Mojave Sand, Leder, Panorama-Dach, 40/20/40 Rücksitzlehne, UConnect 6.5, Packs : Winter, Visibility und Parking

  • Neu

    Also ich habe mir angewöhnt die batterie bei gelegenheit zu laden so alle 2 monate. Da ich nur kurzstrecke fahre. In der regel habe ich von den 70ah noch 45-50 drin. Aber schon schade das man dass muss bei einem neuen auto.
    2016 Jeep Renegade Trailhawk Granit Crystal, ohne Navi, ohne Panoramadach, ohne Leder. Ansonsten alle Packs.

    Nachfolger eines 12 Jahre alten Suzuki Ignis sports 1.5L 110PS.

    Mein Renegade: Jeep Renegade Trailhawk, Granit Crystal, 170PS

  • Neu

    Mein alter Wolga hatte das richtige Anzeigeinstrument:



    Amperemeter zwischen Lichtmaschine und Batterie, -30A - - 0 - - +30A, da wußte man immer wer gerade wem Leistung abgibt.
    Was ich schreibe ist meine Meinung, mein Eindruck. Ich bin kein Fachmann für Autos und Software!
    bis 09/2016 Renegade Limited 140 PS 2.0 D, 4WD LOW 9AT, Sichtpaket (Xenon), Sound & Navipaket (BEATS & 6.5" Navi),
    Zulassung Juni 2015, Software uconnect 16.10.35

    Mein Renegade: 4x4, Diesel, 140 PS, Limited, 9-Stufenautomatik, Xenon, BEATS-Audio

  • Neu

    wd0815 schrieb:

    dann war Ende Gelände. Der Reni ließ sich zu gar nichts mehr bewegen.
    Diesen Höhepunkt durfte ich auch schon einmal erleben. Aber nach 45 Minuten hatte sich die Batterie soweit erholt, dass ich wieder starten und die letzten 500m bis nach Hause fahren konnte.

    Little John schrieb:

    noch keinerlei Fehlermeldungen oder Spannungsprobleme gehabt. Fahr allerdings nur am Wochenende mal Kurzstrecken, unter der Woche normal immer min 40km pro Fahrt und mehr.
    Bei dieser Fahrleistung brauchst Du Dir sicher keine Sorgen machen. Das Problem sind Kurzstrecken.

    Mein Renegade: 1.4 MultiAir * Limited * 170PS * 9AT * 4x4 * Modell 2016

  • Neu

    Ich glaube nicht das es am schlechten Lademanagement liegt ,es sind doch eher vereinzelte Fälle wo das alles passiert.
    Ich fahre eigentlich nur Kurzstrecke ,Klima ist immer an (im Winter wie im Sommer) dann noch Sitzheizung ,eventuell noch Lenkradheizung, dann noch Licht,Radio usw. Die Batterie hat noch nie Schlapp gemacht.
    Jeep Renegade Limited 1.4 Multiair 2 WD 6MT ,140 PS,Weiß/Schwarz,Uconnect 6,5,Komfort/Sicht-Paket

    Mein Renegade: Jeep Renegade Limited 1.4 Multiair 2 WD 6MT ,140 PS,Weiß/Schwarz,Uconnect 6,5 ,Frontbügel,Vorn 42 mm,Hinten 50 mm pro Achse

  • Neu

    mazeza schrieb:

    Ich glaube nicht das es am schlechten Lademanagement liegt ,es sind doch eher vereinzelte Fälle wo das alles passiert.
    Ich fahre eigentlich nur Kurzstrecke ,Klima ist immer an (im Winter wie im Sommer) dann noch Sitzheizung ,eventuell noch Lenkradheizung, dann noch Licht,Radio usw. Die Batterie hat noch nie Schlapp gemacht.
    So wie Ich lese Fährst du aber auch einen Benziner, der Diesel braucht da schon mehr Saft von der Batterie, ich hatte auch noch nie ernsthafte Probleme wegen der Spannung, aber ich denke ab und an mal Batterie anhängen schadet sicher nicht. Heute habe ich nach ca 1,5 Monaten ziemlich genau 20 AH nachladen können, für mein Empfinden ist das viel.
    2016 Jeep Renegade Trailhawk Granit Crystal, ohne Navi, ohne Panoramadach, ohne Leder. Ansonsten alle Packs.

    Nachfolger eines 12 Jahre alten Suzuki Ignis sports 1.5L 110PS.

    Mein Renegade: Jeep Renegade Trailhawk, Granit Crystal, 170PS

  • Neu

    Fängt damit an, das der Diesel mehr Power vom Anlasser braucht.
    Bei Kälte kommt vorglühen dazu und bei noch mehr Kälte elektrischer Zuheizer für die Kühlwassererwärmung.
    Was ich schreibe ist meine Meinung, mein Eindruck. Ich bin kein Fachmann für Autos und Software!
    bis 09/2016 Renegade Limited 140 PS 2.0 D, 4WD LOW 9AT, Sichtpaket (Xenon), Sound & Navipaket (BEATS & 6.5" Navi),
    Zulassung Juni 2015, Software uconnect 16.10.35

    Mein Renegade: 4x4, Diesel, 140 PS, Limited, 9-Stufenautomatik, Xenon, BEATS-Audio

  • Neu

    Alles klar ,Ein Diesel sollte eben öfter auf die Bahn ,deshalb ,unter anderem, kam für mich ja auch noch nie ein Diesel im PKW in Frage.
    Jeep Renegade Limited 1.4 Multiair 2 WD 6MT ,140 PS,Weiß/Schwarz,Uconnect 6,5,Komfort/Sicht-Paket

    Mein Renegade: Jeep Renegade Limited 1.4 Multiair 2 WD 6MT ,140 PS,Weiß/Schwarz,Uconnect 6,5 ,Frontbügel,Vorn 42 mm,Hinten 50 mm pro Achse

  • Neu

    Nach dem Batterietausch bei mir, habe ich den richtigen Ladezustand auch immer durch fahren aufrechterhalten. Wenn die Ladespannungsanzeige kurze Phasen von 14,8 Volt hatte, war alles gut. Ladegerät kam nur beim Uconnectupdate ohne laufenden Motor ran.
    Was ich schreibe ist meine Meinung, mein Eindruck. Ich bin kein Fachmann für Autos und Software!
    bis 09/2016 Renegade Limited 140 PS 2.0 D, 4WD LOW 9AT, Sichtpaket (Xenon), Sound & Navipaket (BEATS & 6.5" Navi),
    Zulassung Juni 2015, Software uconnect 16.10.35

    Mein Renegade: 4x4, Diesel, 140 PS, Limited, 9-Stufenautomatik, Xenon, BEATS-Audio

  • Neu

    14,8 bei kurzen Phasen....ca. In Min?

    Ihr macht mir Angst ! Demnächst schaue ich mehr auf das Display als auf die Straße :schock:
    Ich pfeife auf den Prinzen, ich nehme das Pferd den Jeep


    Renegade MY16 Limited 2.0l MultiJet 4WD 6MT
    Komfort-, Plus-, Fahrasistent-, Sicht-, Technologie-, Style- Paket,Panoramadach und natürlich in Solar Yellow

    Mein Renegade: Renegade MY16 Limited 2.0l MultiJet 4WD 6MT Komfort-, Plus-, Fahrasistent-, Sicht-, Technologie-, Style- Paket, Panoramadach und natürlich in Solar Yellow

  • Neu

    Keine Sorge Wendy, ich denke dies ist irklich nur bei viel viel kurzstrecke der fall, und je nachdem denke ich, dass auch diese start stopp automatik die Batterie leersaugt... :) meine ist immer aus.
    2016 Jeep Renegade Trailhawk Granit Crystal, ohne Navi, ohne Panoramadach, ohne Leder. Ansonsten alle Packs.

    Nachfolger eines 12 Jahre alten Suzuki Ignis sports 1.5L 110PS.

    Mein Renegade: Jeep Renegade Trailhawk, Granit Crystal, 170PS

  • Neu

    Meine auch :thumbsup:
    Ich pfeife auf den Prinzen, ich nehme das Pferd den Jeep


    Renegade MY16 Limited 2.0l MultiJet 4WD 6MT
    Komfort-, Plus-, Fahrasistent-, Sicht-, Technologie-, Style- Paket,Panoramadach und natürlich in Solar Yellow

    Mein Renegade: Renegade MY16 Limited 2.0l MultiJet 4WD 6MT Komfort-, Plus-, Fahrasistent-, Sicht-, Technologie-, Style- Paket, Panoramadach und natürlich in Solar Yellow