Diesel Problem

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Diesel Problem

      Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

      vermisse im Forum (oder habe ich was überlesen?) das Thema "wie geht es weiter mit dem Diesel" speziell für Jeep Fahrzeuge. In den Nachrichten wird nur über die deutschen Hersteller berichtet, und wie es mit DEREN Fahrzeugen jetzt weiter gehen soll. Weiß Jemand näheres, wieweit Jeep mit dem italienischen Diesel auch in dieser Vertuschungsaktion beteiligt ist und/oder auch der Schadstoff Ausstoß mittels Software manipuliert wurde?? Man hört, dass gegen Fiat auch deswegen ermittelt wird, aber keine weiteren Details. 2. Spitzenreiter am rausblasen der ungeregelten Schadstoffe im Fahrbetrieb ist ja der kleine Fiat 500 4x4 neben dem Spitzenreiter Audi 4,2 Liter. Schon eine Leistung für den Zwerg.
      Drohen auch für uns Jeep Fahrer Fahrverbote zumal mit Euro 5 Zulassung? Denn außer den deutschen Fabrikaten kümmert sich doch keine Sau um uns Jeep Besitzer, in Richtung Nachrüstung usw. Oder hat jemand im Forum darüber andere Erkenntnisse?

      Weiterhin werden nachrüstbare SCR-Filter Anlagen für Euro 5 Diesel angeboten, die nach Herstellerangaben (zB. Twintec) im Internet unter twintecbaumot.de) erstaunliches leisten sollen. Bei ca. 1.500 € Umrüst Kosten eine interessante Alternative.
      Nehme an das es da noch zu früh ist da alles in der Schwebe ist. Aber wäre doch mal interessant zu hören wie da die Meinung ist, bevor der große Hammer mal fällt, denn langsam wachen unsere Hüter und Beamten auf und dann wird´s heftig werden für uns Heizöl motorisierten...
      nur Geländewagen:
      Nissan Patrol 160 R6 3,3 Liter 1984-1989
      Nissan Patrol GR R6 2,8 Liter 1989-1993
      Jeep Grand Cherokee ZJ V8 5,2 Liter 1993-1999
      Jeep Grand Cherokee ZJ V8 5,2 Liter 1999-2003
      Audi Allroad V6 3 Liter 2003-2008
      Jeep Grand Cherokee WH V6 2008-2014
      Jeep Cherokee KL V6 2014-2016
      Jeep Grand Cherokee Limited WK2 V6 2016-2017
      Jeep Grand Cherokee Summit WK2 V6 2017-





      Mein Grand Cherokee: GC Summit V6 Heizöl befeuert aber mit AdBlue + AHK

    • Ich bin da entspannt: Falls die Deutschen Hersteller alle Ihre Euro5 und evtl. Euro6 Diesel nachrüsten um den neuen Vorschriften zu entsprechen, dann werden daraus Erkenntnisse gewohnen, von denen die anderen Hersteller profitieren. Jeep wird zumindest bei seinen Volumen und Image-Modellen (da gehört der GC wohl dazu) auch nachziehen, wenn es soweit ist.

      Bisher liefern die Deutschen ja außer große Worte auch nix und es ist auch nicht klar, ob durch eine Umrüstung Fahrverbote umgagen werden können.
      12/2016: 2015 Grand Cherokee Overland V6 3.0 Multijet; 184 KW (250PS); Webasto TC4; Brilliant Black
      11/2014: 2015 Cherokee Limited 2.0 125 KW (170PS) AT; All-In & Webasto TC4; außer das Schiebedach; True Blue
      05/2011: 2011 Compass Limited 2,4 125 KW (170PS) AT; All-In; Black

      Mein Cherokee:

    • Servus Norbert,

      lange nix von dir gehört. Schön, dass du uns noch gefunden hast, es hat sich einiges hier verändert!
      FCA macht das, was sie in solchen Fällen immer machen: Untertauchen und Aussitzen. Insofern ist es müssig, darüber zu spekulieren, was kommen wird. Ob das Teil von Twintec die Welt retten wird, muss man auch erst mal abwarten. Noch gibt es keinerlei Zulassung oder Anerkennung für das Ding. Wie es wirklich um die Jeep Euro 5 Diesel steht, kannst du aktuell wohl nur erfahren, indem du beim Händler mal nach nach einem Preis für eine Inzahlungnahme fragst....... :whistling:

      Mein Compass: Limited 4WD MY18, 170 PS CRD, uConnect 8,4 & Beats Audio, Leder schwarz, Park-Paket, Pearl White - 100% unverbastelt

    • Hallo Robert,
      danke für Deine Antwort - ja ich war länger nicht auf Sendung, dachte ist speziell für den KL gedacht.
      Aber jetzt schau ich öfters mal wieder rein....

      Zum Thema siehe oben scheint wirklich nicht viel in Erfahrung zu bringen sein.
      Mach mir da schon gewisse Sorgen bis zum Wechsel hin zum Herrn Otto (der 3,6 Liter soll auch ein schöner Motor sein - ABER weniger Drehmoment zum ziehen und mehr Verbrauch - ja umgekehrt wäre es besser ;) ...)

      Oder mal abwarten und die Sache aussitzen, wie es uns Mutti vormacht<<<<<<<

      Gruß Norbert
      nur Geländewagen:
      Nissan Patrol 160 R6 3,3 Liter 1984-1989
      Nissan Patrol GR R6 2,8 Liter 1989-1993
      Jeep Grand Cherokee ZJ V8 5,2 Liter 1993-1999
      Jeep Grand Cherokee ZJ V8 5,2 Liter 1999-2003
      Audi Allroad V6 3 Liter 2003-2008
      Jeep Grand Cherokee WH V6 2008-2014
      Jeep Cherokee KL V6 2014-2016
      Jeep Grand Cherokee Limited WK2 V6 2016-2017
      Jeep Grand Cherokee Summit WK2 V6 2017-





      Mein Grand Cherokee: GC Summit V6 Heizöl befeuert aber mit AdBlue + AHK

    • .........und so traurig es ist, mein ehemaliger Indianer mit etwas über 50 000 km steht seiner Rückgabe noch immer auf dem Gebrauchtwagenplatz meines Händlers herum. O.k., billig ist er nicht.

      Tut mir aber schon irgendwie weh, denn ich habe den wirklich "gehegt und gepflegt" und jetzt will ihn keiner.
      Und neben ihm eine ganze Reihe an Diesel-GC`s, der Absatz bei ihm "klemmt" z.Z. ein bissel!
      - seit 08/2012 SUV-Fahrer -
      - ab 06/2014 mehrere Jeeps (Cherokee und Grand Cherokee) in Folge -
      - seit Ende 06/2017 ein 280 PS-SUV von Alfa

      Mein Auto: seit 30.06.2017 - sehr sportliches SUV in Vesuv-grau, Benziner mit 280 PS

    • jeepsterfranken schrieb:

      dachte ist speziell für den KL gedacht.
      Hast schon Recht, früher war das auch so. Dann haben wir das Forum Schritt für Schritt zu einem Marken-Forum umgebaut.

      Ich bin gespannt, was ich im Dezember bei der Rückgabe von meinem KL zu hören bekomme. Ich gehe aber auch davon aus, dass er wie die meisten Euro5 Cherokee zur Standuhr mutieren wird.

      Mein Compass: Limited 4WD MY18, 170 PS CRD, uConnect 8,4 & Beats Audio, Leder schwarz, Park-Paket, Pearl White - 100% unverbastelt

    • Ich bin schon etwas überrascht, dass noch keiner auf die Idee gekommen ist, die Euro 5 Diesel (z.B. die GCs und frühen Cherokees) recht günstig aufzukaufen, einen Deal mit TwinTec machen und dann eine Zusatzabnahme machen, die nach den bisherigen Erfahrungen eine 6b Einstufung locker schaffen sollte.

      Dann etwas Werbung und die Gewinne einstreichen... das wäre doch durchaus ein Geschäftsmodell und der Schnellste macht den Reibach. Wenn man dann noch ein vernünftiges Umrüst-Angebot für Privatkunden macht, geht das Geschäft sogar weiter...

      Gruß Pete
      gesendet von Pete
      My Omaha Orange
      new-jeep-forum.de/gallery/imag…92eff96568e7092dcdc80e8e2
      Jeep Renegade Trailhawk 2,0 D mit 170 PS und 9 Gangstufen Automatik, Omaha Orange, ROLA Dachkorb Sandbleche + Bergegeschirr nach Lage. Trekfinder Federn (plus 3cm), Spurplatten 5mm, AT-Reifen 225/65 R 17, Zusatzscheinwerfer vorne / hinten am Dachkorb, Reserverad "on top".

      Mein Renegade: höher gelegter Jeep Renegade Trailhawk, 2,0 D, 170 PS, Omaha Orange

    • Hier mein Kommentar aus einem anderen Threat:

      Vor 21 Stunden
      Gerade mit Jeep gechatet:
      Ich:
      Meine Frage bezieht sich auf Softwareupdates für meinen GC bezüglich des Dieselskandales.

      Da wurde der GC auch genannt.

      Muss ich mit einem Update diesbezüglich rechnen oder wurde das möglicherweise bereits durchgeführt?

      OP.


      Jeep:
      Dazu hat sich Fiat noch nicht geäußert, sobald es Updates oder Neuerungen geben wird werden sie von Fiat informiert




      Aha, möglicherweise kommt da noch was auf uns zu.
      GC WK2 03/2016 3,0 Overland schwarz. Hansen Spurverbreiterung :023:

      Mein Grand Cherokee: Grand-Cherokee Overland Erstzulassung 03/16 3,0 Diesel/ Mitsubishi ASX Benziner, Mercedes Benz E200 W124 Cabrio aus 1995

    • Pete schrieb:

      Ich bin schon etwas überrascht, dass noch keiner auf die Idee gekommen ist, die Euro 5 Diesel (z.B. die GCs und frühen Cherokees) recht günstig aufzukaufen, einen Deal mit TwinTec machen und dann eine Zusatzabnahme machen, die nach den bisherigen Erfahrungen eine 6b Einstufung locker schaffen sollte.
      Noch gibt es keinerlei Zulassungen und vor allem Eintragungen für das Twintec-System, wodurch an eine Änderung der Schadstoffklasse überhaupt zu denken ist. Ich kann mir auch vorstellen, dass es in Wolfsburg, Ingolstadt, München, Stuttgart und Rüsselsheim einige Herren gibt, die dafür sorgen wollen, dass das auch noch lange so bleibt.

      Mein Compass: Limited 4WD MY18, 170 PS CRD, uConnect 8,4 & Beats Audio, Leder schwarz, Park-Paket, Pearl White - 100% unverbastelt

    • Genau deshalb müsste da die Politik mal ran und einfach anordnen, dass mindestens mal ein Feldversuch für eine festgelegte Zeit durchgeführt wird. Natürlich wird die Autoindustrie versuchen, derartige Lösungen zu blockieren - insbesondere wenn sie ein Patent wahrscheinlich teuer erkaufen müssten bzw. für dessen Nutzung zu zahlen hätten.

      Ich kann mich noch gut an die Verweigerungshaltung der Industrie gegenüber dem 3-Wege Katalysator und bleifreiem Benzin erinnern. Das hat auch erst funktioniert, als eine gesetzliche Vorgabe existierte.

      Gruß Pete
      gesendet von Pete
      My Omaha Orange
      new-jeep-forum.de/gallery/imag…92eff96568e7092dcdc80e8e2
      Jeep Renegade Trailhawk 2,0 D mit 170 PS und 9 Gangstufen Automatik, Omaha Orange, ROLA Dachkorb Sandbleche + Bergegeschirr nach Lage. Trekfinder Federn (plus 3cm), Spurplatten 5mm, AT-Reifen 225/65 R 17, Zusatzscheinwerfer vorne / hinten am Dachkorb, Reserverad "on top".

      Mein Renegade: höher gelegter Jeep Renegade Trailhawk, 2,0 D, 170 PS, Omaha Orange

    • In dem Fall wird das Interesse zum Blockieren noch viel größer sein. Schließlich will man das Diesel-Drama auch noch noch zum eigenen Vorteil nutzen, um damit den Verkauf von Neuwagen anzukurbeln.

      Mein Compass: Limited 4WD MY18, 170 PS CRD, uConnect 8,4 & Beats Audio, Leder schwarz, Park-Paket, Pearl White - 100% unverbastelt

    • Also ich finde den Vorschlag von Pete prima. Würde sofort die ca. 1.500 € für eine Umrüstung auf Euro 6b, die ja Twin Tec zusichert, ausgeben WENN die gesetzlichen Vorgaben und Zulassungen da wären. Denn dass vom Hersteller bei unserem Fabrikat nichts kommt, dürfte klar sein.

      Es wird nur herum laboriert und wir haben nichts in der Hand zum gegensteuern oder zum reagieren. Den Wertverlust im Nacken, drohende Fahrverbote vor Augen und alles was uns bleibt ist abzuwarten. Da steigt schon Groll auf für Alle, die an der Misere verantwortlich sind.

      Und das beim besten Motor mit dem 3 Liter Diesel, der zur Zeit im GC verbaut ist und in allen Bereichen von den Fahrleistungen, Laufruhe, Anhänger Zugleistung, und Verbrauch einen nur Freude bereiten kann. Weder die angebotenen 6 und 8 Zylinder Benziner können da in allen Bereichen mithalten, die der Diesel optimal abdeckt. Trotz allem, über Nacht wurde aus einem neuwertigen Fahrzeug mit toller Technik von gewissen Interessengruppen eine "Dreckschleuder" daraus gemacht....
      Was für eine traurige Politik! Bananen Republik würdig.
      nur Geländewagen:
      Nissan Patrol 160 R6 3,3 Liter 1984-1989
      Nissan Patrol GR R6 2,8 Liter 1989-1993
      Jeep Grand Cherokee ZJ V8 5,2 Liter 1993-1999
      Jeep Grand Cherokee ZJ V8 5,2 Liter 1999-2003
      Audi Allroad V6 3 Liter 2003-2008
      Jeep Grand Cherokee WH V6 2008-2014
      Jeep Cherokee KL V6 2014-2016
      Jeep Grand Cherokee Limited WK2 V6 2016-2017
      Jeep Grand Cherokee Summit WK2 V6 2017-





      Mein Grand Cherokee: GC Summit V6 Heizöl befeuert aber mit AdBlue + AHK

    • jeepsterfranken schrieb:

      Also ich finde den Vorschlag von Pete prima. Würde sofort die ca. 1.500 € für eine Umrüstung auf Euro 6b, die ja Twin Tec zusichert, ausgeben WENN die gesetzlichen Vorgaben und Zulassungen da wären. Denn dass vom Hersteller bei unserem Fabrikat nichts kommt, dürfte klar sein.

      Es wird nur herum laboriert und wir haben nichts in der Hand zum gegensteuern oder zum reagieren. Den Wertverlust im Nacken, drohende Fahrverbote vor Augen und alles was uns bleibt ist abzuwarten. Da steigt schon Groll auf für Alle, die an der Misere verantwortlich sind.

      Und das beim besten Motor mit dem 3 Liter Diesel, der zur Zeit im GC verbaut ist und in allen Bereichen von den Fahrleistungen, Laufruhe, Anhänger Zugleistung, und Verbrauch einen nur Freude bereiten kann. Weder die angebotenen 6 und 8 Zylinder Benziner können da in allen Bereichen mithalten, die der Diesel optimal abdeckt. Trotz allem, über Nacht wurde aus einem neuwertigen Fahrzeug mit toller Technik von gewissen Interessengruppen eine "Dreckschleuder" daraus gemacht....
      Was für eine traurige Politik! Bananen Republik würdig.
      Warum umrüsten, hat deiner keine Euro6?

      Sollte sich herausstellen, dass meiner, mit Euro6, die Norm nicht erfüllt, hätte ich sehrwohl was in der Hand, z.B. um ihm zu wandeln, er hätte somit eine zugesicherte Eigenschaft nicht, was einer arglistigen Täuschung gleichkäme.

      Und ob der 3,0 Diesel einer der besten Motoren in seiner Kategorie ist, kann ich auch nicht unterschreiben, andere Diesel sind weitaus nicht so brummig und haben besseres Durchzugvermögen. Lediglich beim Verbrauch kann ermithalten, ob das allerdings auch noch so ist, wenn er upgedatet wurde, bleibt abzuwarten.

      Aber auch der Euro6 wird zur Zeit als Primus genannt, wenn es darum geht, die Werte nicht einzuhalten. GC und Dodge sind im Gespräch, aber was ist mit Lania und Maserati?
      GC WK2 03/2016 3,0 Overland schwarz. Hansen Spurverbreiterung :023:

      Mein Grand Cherokee: Grand-Cherokee Overland Erstzulassung 03/16 3,0 Diesel/ Mitsubishi ASX Benziner, Mercedes Benz E200 W124 Cabrio aus 1995

    • Ein Hallo aus dem Süden,

      Bei meinem Ghibli diesel wurde im Zuge des 20.000 km Service vor ca. 3 Wochen ein Motorupdate gemacht. Was es allerdings bewirkt hat, wissen die Mechaniker auch nicht - ich habe auch keine Veränderung bemerkt. . . .


      aber jetzt was anderes:

      ich habe einmal in diesem Forum geschrieben, dass es ab und an vorkommt, dass bei gleichmäßiger Drehzahl (so 1800 bis 2000 u/min) und gleichmäßigem Dahinfahren das Fahrzeug zu ruckeln und zu vibrieren beginnt. Das verstärkt sich selbstständig, er nimmt auch schlecht bis gar nicht Gas an in diesem Zustand und ich muss die Drehzahl erhöhen, dann ist alles wieder in Ordnung.
      Keine Motorkontrollleuchte und nix im Fehlerspeicher zu finden. Jetzt hat mir jemand gesagt, ich solle eine andere Tankstelle probieren. (Bis jetzt hatte ich bei einem Diskonter, der allerdings unverbleiten - teurer als der "normale" - Diesel führt, getankt). Jetzt tanke ich die 2. Tankfüllung bei einer Markentankstelle und nehme den teuren Diesel. SEIT DEM KEIN RUCKELN !!!
      Die Frequenz der DPF - Reinigung (ausgelesen in der Werkstatt) hat sich von 400 km (Diskonter) auf mindestens 700 km (Markentankstelle) erhöht und bei gleicher Fahrweise ist auch der Verbrauch (ausgelitert und ausgerechnet) um mind. 0,5 Liter/100 km gesunken.
      Ich will es nicht verschreien und mich vielleicht zu früh freuen, aber vielleicht war wirklich qualitativ schlechterer Diesel schuld,dass im unteren Drehzahlbereich der Ghibli damit nicht zufrieden war . . . .
      Bis jetzt hab ich niemanden geglaubt, der mir gesagt hat, dass es zwischen Tankstelle und Tankstelle Unterschiede in der Treibstoffqualität gibt. Glaubte immer, es sei alles das Gleiche und nur Abzocke.

      Gruß aus Graz

      Wolfgang
      Ex Cherokee
    • Das mit dem Update, ist mir genau so ergangen. Keiner wusste genau, was gemacht wurde. und das mit dem Ruckeln hatte ich auch und tanke allerdings nur hochwertigen Dieselkraftstoff.

      Der Freundliche meinte, das Ruckeln, mit kurzzeitigem Leistungsverlust, könnte vorkommen, wenn er den DPF freibrennt.
      GC WK2 03/2016 3,0 Overland schwarz. Hansen Spurverbreiterung :023:

      Mein Grand Cherokee: Grand-Cherokee Overland Erstzulassung 03/16 3,0 Diesel/ Mitsubishi ASX Benziner, Mercedes Benz E200 W124 Cabrio aus 1995

    • Ruckeln tut beim 2,0 Diesel im Renegade beim Freibrennen gar nichts. Merken tue ich es ledigleich über die Verbrauchsanzeige, die ich normalerweise in EVIC zwischen den Rundinstrumenten anzeigen lasse - die geht dann nämlich für ein paar wenige Minuten um etwa 2 l / 100 km hoch.

      Gruß Pete
      gesendet von Pete
      My Omaha Orange
      new-jeep-forum.de/gallery/imag…92eff96568e7092dcdc80e8e2
      Jeep Renegade Trailhawk 2,0 D mit 170 PS und 9 Gangstufen Automatik, Omaha Orange, ROLA Dachkorb Sandbleche + Bergegeschirr nach Lage. Trekfinder Federn (plus 3cm), Spurplatten 5mm, AT-Reifen 225/65 R 17, Zusatzscheinwerfer vorne / hinten am Dachkorb, Reserverad "on top".

      Mein Renegade: höher gelegter Jeep Renegade Trailhawk, 2,0 D, 170 PS, Omaha Orange

    • zu rp_BOT´s Antwort Nr. 13...
      nein habe leider noch Euro 5.

      Zum Motor . also ich habe schon viele andere Fabrikate (1. Auto 1966 gekauft) wie Audi, Daimler, Nissan, Opel, BMW u.a. alles ab 6 Zylinder gefahren und dieser jetzige Motor ist einer der besten davon. Hut ab von dem italienischen Fabrikat, da ich vor dem Kauf auch meine Zweifel hatte...

      Brummig (als Diesel) finde ich ihn nicht, sondern sehr laufruhig, leistungsstark und unter 10 Liter Verbrauch bei dem Fahrzeuggewicht optimal.
      Aber wie gesagt, dies ist alles nur subjektiv und halt nur meine Meinung....
      nur Geländewagen:
      Nissan Patrol 160 R6 3,3 Liter 1984-1989
      Nissan Patrol GR R6 2,8 Liter 1989-1993
      Jeep Grand Cherokee ZJ V8 5,2 Liter 1993-1999
      Jeep Grand Cherokee ZJ V8 5,2 Liter 1999-2003
      Audi Allroad V6 3 Liter 2003-2008
      Jeep Grand Cherokee WH V6 2008-2014
      Jeep Cherokee KL V6 2014-2016
      Jeep Grand Cherokee Limited WK2 V6 2016-2017
      Jeep Grand Cherokee Summit WK2 V6 2017-





      Mein Grand Cherokee: GC Summit V6 Heizöl befeuert aber mit AdBlue + AHK

    • jeepsterfranken schrieb:

      zu rp_BOT´s Antwort Nr. 13...
      nein habe leider noch Euro 5.
      Aber in deiner "jeepvita" steht doch 2016 oder gebraucht erworben?
      GC WK2 03/2016 3,0 Overland schwarz. Hansen Spurverbreiterung :023:

      Mein Grand Cherokee: Grand-Cherokee Overland Erstzulassung 03/16 3,0 Diesel/ Mitsubishi ASX Benziner, Mercedes Benz E200 W124 Cabrio aus 1995

    • hat ne "Tageszulassung" vom Jeep Händler.............
      EZ war Juli 2015.
      Beim Kauf war für mich die Euro 5 Zulassung vollkommen ok - dachte doch keiner dass über Nacht so eine Diskussion beginnt bis hin zum Fahrverbot.
      nur Geländewagen:
      Nissan Patrol 160 R6 3,3 Liter 1984-1989
      Nissan Patrol GR R6 2,8 Liter 1989-1993
      Jeep Grand Cherokee ZJ V8 5,2 Liter 1993-1999
      Jeep Grand Cherokee ZJ V8 5,2 Liter 1999-2003
      Audi Allroad V6 3 Liter 2003-2008
      Jeep Grand Cherokee WH V6 2008-2014
      Jeep Cherokee KL V6 2014-2016
      Jeep Grand Cherokee Limited WK2 V6 2016-2017
      Jeep Grand Cherokee Summit WK2 V6 2017-





      Mein Grand Cherokee: GC Summit V6 Heizöl befeuert aber mit AdBlue + AHK