Alpine Soundsystem?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Alpine Soundsystem?

    Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

    Sacht mal, habt ihr auch das Alpine Soundsystem? Also ich habs drin, zumindest in der Konfigurationsbeschreibung. Soundmässig frage ich mich ob's auch wirklich eingebaut ist. Die Türlautsprecher hinten hören sich ja schon sehr mager an. Und wo befindet sich eigentlich der Subwoofer. Alles in allem finde ich nicht das es sich nach "Premium" anhört so wie das Paket benannt ist . Wie sind Eure Meinungen? Ne Idee wie man das überprüfen kann ohne aufschrauben?
    2014 Cherokee KL Limited 2.0l, True Blue, Diesel, Autom., bis auf Winter Paket alles drin

    Mein Cherokee: Cherokee KL, True Blue, Limited 2.0l Multijet

  • Alpine Soundsystem

    Also ich bin mit dem Soundsystem absolut zufrieden. Im DAB-Betrieb top.

    Subwoofer ist seitlich im Kofferraum.

    Vielleicht mal mit den Einstellungen spielen.



    LG

    Rainer
    Jeep Cherokee Limited, 125 KW, Brilliant Black, CommandView Panorama Glasdach, Navi&Sound Paket, Fahrerassistenz-Paket, AHK

    Mein Cherokee: Jeep Cherokee 2,0 CRD 125 kw, Limited, Schwarz, Panormadach,Soundsystem, Winterpaket, AHK,

  • Wenn Du das große Navi drin hast, müsste auch das Alpine-System verbaut sein. In allen Tests die ich bis jetzt darüber gefunden habe, u.a. auch von einer deutschen HiFi-Fachzeitschrift (da allerdings im GC) habe ich noch nichts Schlechtes darüber gesehen oder gelesen. Auch mein kurzes Gastspiel während der Probefahrt hat keinen Anlass zum Meckern für mich ergeben.
    2015er Cherokee Limited, granite-crystal, 2.0 l D mit 170 PS und 9-Gang-Automatik, AD I, Winter-, Navi- & Soundpaket, alle Assistenzsysteme.
    Nebenbei fahren wir: Audi TT Roadster Quattro 8N, Handschalter mit 225 PS sowie eine Honda Shadow 1100 ACE SC32 (made in USA) Bj.1995.


    Lebensmotto: Geht nicht, gibt's nicht !

    Mein Cherokee: 2015er Cherokee Limited, granite-crystal, 170 PS Diesel, 9-Gang-Automatik, AD I, Navi-& Soundpaket, Fahrassistenz- und Winterpaket., Nappaleder in schwarz

  • Na meckern ist zu hart gesagt :) ... ich find nur das die hinteren Lautsprecher im Gegensatz zu den vorderen den schlechteren Klang haben. Mag es nicht so wenn die Musik so stark von vorne kommt und fade daher das ganze immer ganz gern ein wenig nach hinten. Subjektiv leidet hier das Klangvolumen doch stark. Habe das Gefühl das bassmäßig von hinten gar nix kommt. Stecker rausgerutscht?
    2014 Cherokee KL Limited 2.0l, True Blue, Diesel, Autom., bis auf Winter Paket alles drin

    Mein Cherokee: Cherokee KL, True Blue, Limited 2.0l Multijet

  • Das ist wohl schwer, bei diesem Thema ein gewisses Mass an Objektivität zu erreichen. Mein subjektives Empfinden war, dass gesprochene Texte (Nachrichten, etc.) klanglich deutlicher sind als im BMW X3. Musik kann ich nicht wirklich beurteilen, da ich sehr viel MP3 höre und dort eher die Quelle für Störungen zu suchen sind.

    Mein Fazit: Für eine Musikanlage in einem Fahrzeug bin ich zufrieden.
    Bilderarchiv New Jeep Forum: Anzeigen
    YouTube Channel: Anzeigen

    Mein Cherokee: Jeep Cherokee Trailhawk 2014 mango tango mit allen Extras Spurverbreiterung H&R 40mm vorn, 60mm hinten BF Goodrich All Terrain T/A KO2 245/70R17 Gobi Roof Rack mit Rigid Industries LED Scheinwerfern und Switch Pro SP8100 zur Ansteuerung Gaspedaltuning

  • Ja ich will auch nicht den Ellenbogen raushalten und die ganzen Straßenkaffees unterhalten :) .... mir ist nur das mit dem fehlenden Bass von hinten aufgefallen. Hatte sonst auch nie irgendwelche extra Soundsysteme in meinen bisherigen Vorgängern verbaut.
    2014 Cherokee KL Limited 2.0l, True Blue, Diesel, Autom., bis auf Winter Paket alles drin

    Mein Cherokee: Cherokee KL, True Blue, Limited 2.0l Multijet

  • Mic schrieb:

    Ja ich will auch nicht den Ellenbogen raushalten und die ganzen Straßenkaffees unterhalten :) .... mir ist nur das mit dem fehlenden Bass von hinten aufgefallen. Hatte sonst auch nie irgendwelche extra Soundsysteme in meinen bisherigen Vorgängern verbaut.


    Fader und Equalizer hast Du aber gefunden, oder? Also auch mit stärkeren Tiefen-Einstellungen hast Du das Gefühl, es ist zu wenig Bass da? Was ist Deine Musikquelle? CD (gekauft/gebrannt), Bluetooth, MP3? Kann es daran liegen?
    Bilderarchiv New Jeep Forum: Anzeigen
    YouTube Channel: Anzeigen

    Mein Cherokee: Jeep Cherokee Trailhawk 2014 mango tango mit allen Extras Spurverbreiterung H&R 40mm vorn, 60mm hinten BF Goodrich All Terrain T/A KO2 245/70R17 Gobi Roof Rack mit Rigid Industries LED Scheinwerfern und Switch Pro SP8100 zur Ansteuerung Gaspedaltuning

  • @ mic
    In der Bedienungsanleitung bzw. im Prospekt ist irgendwo dargestellt, wo sich die ich glaube insgesamt 10 Lautsprecher befinden. Als Semi-professioneller Hobbymusiker, der ich mal war, kann ich Dir nur empfehlen, mal alles auf Mitte zu stellen und die Lautsprecher nach und nach abzuhören. Es kann natürlich immer mal sein, dass ein Lautsprecher defekt ist, eine kalte Lötselle vorliegt oder ein Kabelschuh abgerutscht ist oder eine Steckberbindung einen schlechten Kontakt hat. Da der Subwoofer im Kofferaum sitzt, hinten rechts in Fahrtrichtung, müsste es eigentlich von hinten her mehr bollern, als im vorderen Bereich. Wenn dem nicht so ist, müsste etwas nicht stimmen.
    2015er Cherokee Limited, granite-crystal, 2.0 l D mit 170 PS und 9-Gang-Automatik, AD I, Winter-, Navi- & Soundpaket, alle Assistenzsysteme.
    Nebenbei fahren wir: Audi TT Roadster Quattro 8N, Handschalter mit 225 PS sowie eine Honda Shadow 1100 ACE SC32 (made in USA) Bj.1995.


    Lebensmotto: Geht nicht, gibt's nicht !

    Mein Cherokee: 2015er Cherokee Limited, granite-crystal, 170 PS Diesel, 9-Gang-Automatik, AD I, Navi-& Soundpaket, Fahrassistenz- und Winterpaket., Nappaleder in schwarz

  • Loudness aktiviert?
    Ich hatte bei meinen BMWs bisher fast immer das erste optionale Soundpaket, das angeboten wurde. Das hat mir immer gereicht. Da wir uns auf Fahrten gerne unterhalten und ich wirklich lange Strecken selten ohne meine Frau fahre, haben ich bei meinem aktuellen 5er darauf verzichtet und ein paar Hundert Euronen gespart und nur das Serienangebot genommen. Das war ein Fehler. Klingt wie ein Sack Nüsse im Schuhkarton. Da waren meine ersten Alpine-Eindrücke im Cherokee doch wesentlich besser.
    2015er Cherokee Limited, granite-crystal, 2.0 l D mit 170 PS und 9-Gang-Automatik, AD I, Winter-, Navi- & Soundpaket, alle Assistenzsysteme.
    Nebenbei fahren wir: Audi TT Roadster Quattro 8N, Handschalter mit 225 PS sowie eine Honda Shadow 1100 ACE SC32 (made in USA) Bj.1995.


    Lebensmotto: Geht nicht, gibt's nicht !

    Mein Cherokee: 2015er Cherokee Limited, granite-crystal, 170 PS Diesel, 9-Gang-Automatik, AD I, Navi-& Soundpaket, Fahrassistenz- und Winterpaket., Nappaleder in schwarz

  • Chief schrieb:

    Loudness aktiviert?
    Ich hatte bei meinen BMWs bisher fast immer das erste optionale Soundpaket, das angeboten wurde. Das hat mir immer gereicht. Da wir uns auf Fahrten gerne unterhalten und ich wirklich lange Strecken selten ohne meine Frau fahre, haben ich bei meinem aktuellen 5er darauf verzichtet und ein paar Hundert Euronen gespart und nur das Serienangebot genommen. Das war ein Fehler. Klingt wie ein Sack Nüsse im Schuhkarton. Da waren meine ersten Alpine-Eindrücke im Cherokee doch wesentlich besser.


    Oh ja ich hatte auch BMW Business Lautsprecher... schlimmer geht nimmer.

    -----

    Ich habe von dem Subwoofer im Heck ehrlich gesagt auch noch nichts merkliches vernommen. Meine Settings sind alle noch Standard und vorne finde ich den Sound ziemlich gut. Ggf. sollte ich doch mal einen Basstester-Track mit ins Auto nehmen. :whistling:

    Mein Cherokee: Jeep Cherokee 2014 Limited, Diesel, 140PS, 6-Gänge-Menü ;)

  • Hallo Günther,

    also ich hatte auch schon in Österreich im Bereich der Inntalautobahn DAB Empfang, aber wie es generell ist kann ich Dir nicht sagen.

    LG

    Rainer
    Jeep Cherokee Limited, 125 KW, Brilliant Black, CommandView Panorama Glasdach, Navi&Sound Paket, Fahrerassistenz-Paket, AHK

    Mein Cherokee: Jeep Cherokee 2,0 CRD 125 kw, Limited, Schwarz, Panormadach,Soundsystem, Winterpaket, AHK,

  • Nochmal zum Alpine-Soundsystem.

    Ich finde, es klingt sehr gut, vor allem wenn man mit der Einstellung den Klangschwerpunkt noch ein bissel anpasst. Jetzt in meinem neuen Cherokee habe ich auch einen spürbar besseren DAB-Empfang als vorher in meinem schwarzen Cherokee. Klang ist eher unverändert. Wahrscheinlich wurde die SW überarbeitet, habe auch das Gefühl, das die Seitenantenne einen kleinen "Verstärker" bekommen hat (die Drähte laufen da irgendwie in einen kleinen Chip zusammen, war mir beim Schwarzen so nicht aufgefallen).

    Wer ein absolutes Topp-Soundsystem bei Jeep haben will, der muss zum Grand Cherokee MJ 2015 greifen. Im GC ist direkt Harmon Kardon verbaut, was nochmal deutlich besser als das Alpine bei unseren Indianern spielt. Und seit MJ 2015 dann noch die aktive Rauschminderung. Aber eben auch unter 65 Kilo Euronen nicht zu haben - zumindest nicht von meinem Händler!!
    - seit 08/2012 SUV-Fahrer -
    - ab 06/2014 mehrere Jeeps (Cherokee und Grand Cherokee) in Folge -
    - seit Ende 06/2017 ein 280 PS-SUV von Alfa

    Mein Auto: seit 30.06.2017 - sehr sportliches SUV in Vesuv-grau, Benziner mit 280 PS

  • Erwin schrieb:

    Nochmal zum Alpine-Soundsystem.
    Wer ein absolutes Topp-Soundsystem bei Jeep haben will, der muss zum Grand Cherokee MJ 2015 greifen. Im GC ist direkt Harmon Kardon verbaut, was nochmal deutlich besser als das Alpine bei unseren Indianern spielt. Und seit MJ 2015 dann noch die aktive Rauschminderung. Aber eben auch unter 65 Kilo Euronen nicht zu haben - zumindest nicht von meinem Händler!!


    Dieses System gibt's beim GC auch nur in der Summit Ausstattung ab 76.000. Ich bin mit meinem auch recht zufrieden. Wenn man den Surround Effekt aktiviert, klingts noch mal um einiges besser.

    Mein Compass: Limited 4WD MY18, 170 PS CRD; in Bestellung: Trailhawk 4xe mit allem außer Schiebedach

  • Also ich muss sagen, mir gefällt das Alpine System auch sehr gut! Schon im Freemont macht es Spaß. Das Beats Audio hingegen ist mir zu Basslastig.

    Und wie schon erwähnt, Raumklang an und es wird noch geiler!
    Gruß
    Frank

    Mein Cherokee: Cherokee MY19 Limited - 2.2 MuliJet Active Drive I, Luxus-Paket, Winter Paket

  • Moins.

    Ich mag es durchaus sehr, wenn Musik gut klingt. Gegen das Alpine System kann ich aber nix sagen, ich find das gut bis prima. Klar, besser geht immer, aber das ist schon klagen auf hohem Niveau.

    Und ja, was ich von Beats bisher gehoert hab, spricht fuer eine Auslegung fuer Musikrichtungen, die ich nicht hoere. Das ist wohl eher mit jungen Leuten im Fokus gemacht.
    Gruss,

    Udo

    Mein Cherokee: Trailhawk 3.2 Ltr., full house

  • Ich - der ich jedoch bislang nicht mit den absoluten Nobelmarken unterwegs war - habe über dieverse Marken/Modelle/Soundanlagen in Summe folgende Erfahrung gemacht (als Quintessenz):

    Egal, wie (vermeintlich) klangvoll der Markenname der Soundanlage ist/war, perfekt war das Klangerlebnis bislang noch nie.

    Wenn ich jetzt "perfekt" geschrieben habe, dann bin ich mir durchaus dessen bewusst, dass man für wirkliche Perfektion sicher mindest. gute, 4-stellige Euro-Beträge als Aufpreis entrichten muß, um der Perfektion wenigstens nahe zu kommen.

    Das gilt übrigens auch für das serienmässige Alpine Soundsystem im Cherokee.

    Ich will es nicht wirklich schlecht schreiben, aber es hat hier und da schon mal deutlich hörbare Probleme mit ausgeprägt bass-lastigen (vergleichsweise aktuellen) Stücken, wo die Membrane der Türlautsprecher zu schnell an ihre Grenzen stossen und der Bass mit Dröhfrequenzen und Klopfen durchsetzt ist.

    Ich spreche noch nicht einmal von besonders hohen Lautstärken oder einer deutlich bass-lastigen Soundeinstellung. Die Lautstärke bewegt sich zwischen 10 - 14 und der Bass ist auch nur "mittelprächtig" bei den Soundeinstellungen bedacht. Das Ganze, um dem Dröhnen/Klopfen von vornherein aus dem Weg zu gehen. Gelingt aber leider nicht immer.

    Da ich aber viel älteres Musikmaterial verkonsumiere, gehören die zuvor geschilderten Negativerlebnisse eher in den seltenen Bereich.

    Dennoch würde ich hier mehr erwarten.