Lenkrad Pflege

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Lenkrad Pflege

      Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

      Hallo zusammen !

      Was nehmt Ihr zum pflegen des Lenkrads ? :?: :pinch: :wacko:

      Bei meiunen Limited ist ein Lederlenkrad verbaut sowas hattte ich bislang noch nie !

      Deshalb meine Frage ! ?( :huh:

      Mein Renegade: Renegade 1,4 Limited, Schwarz, 18 Zoller,Rückfahrkamera,6,5 Zoll Navi usw

    • Ich würde keinerlei Pflegemittel aufs Lenkrad schmieren. Das kann die Oberfläche rutschig oder pappig machen, was beides ekelhaft beim fahren ist. Ob das Lenkrad überhaupt echtes Leder ist, wage ich zu bezweifeln, der Handschweiß würde dem Leder sehr stark zusetzen. Zumindest ist die Oberfläche versiegelt, so dass das Pflegemittel nicht im Leder ankommt. Darum wische ich das Lenkrad nur mit einem feuchten (nicht nassen!) Lappen ab und gut is.

      Mein Compass: Limited 4WD MY18, 170 PS CRD, uConnect 8,4 & Beats Audio, Leder schwarz, Park-Paket, Pearl White - 100% unverbastelt

    • Das Lenkrad sollte schon Leder sein.
      Ich nehme das Sonax 1x im Jahr, weil es porentief Fette, Öle und Schweiß beseitigt. Bekommsde aber auch mit Spüli sauber aber halt nicht richtig.
      Ich hatte noch nie am Lenkrad irgendwelche Probleme nach der Reinigung. Bisserl glatter wird es, ist aber nach 2-3 Tagen wieder normal.

      *** BLACK PEARL ***
      JEEP RENEGADE LTD
      2.0l MultiJet 4WD LOW 9AT
      Carbon Black mit Vollausstattung





      Mein Renegade: Jeep Renegade LTD 2.0L MultiJet 4WD LOW 9AT - Carbon Black mit Vollausstattung - ☠

    • Leder ist ein Naturprodukt, was nicht wirklich trocken werden will. Von Alcantara mal abgesehen, können Lederlenkräder etwas Fett durchaus ab. Bis auf den Alfa 156 (der hatte ein wunderschönes Holzlenkrad welches überraschenderweise durch den dicken Lenkradkranz auch griffig war) hatte ich seit etwa 30 Jahren immer Lederlenkräder. Besondere Pflege war eigentlich nie notwendig.
      Wenn die Hände mal eingecremt werden wird sich immer auch etwas Fett / Öl auf dem Leder verteilen und es geschmeidig erhalten, so dass sich keine Risse ergeben.

      Lederpflegemittel enthalten zumeist auch Öle oder Fette, die denselben Effekt haben sollen, sind aber eher für Sitze und größere Flächen sinnvoll. Ein Lenkrad benötigt nach meiner Erfahrung keine besondere Spezialbehandlung.

      Nach 43.000 km sieht mein Lenkrad noch aus wie neu.

      Gruß Pete
      gesendet von Pete
      My Omaha Orange
      new-jeep-forum.de/gallery/imag…5ab0d4e8dd479d46a1e0f6883
      Jeep Renegade Trailhawk 2,0 D mit 170 PS und 9 Gangstufen Automatik, Omaha Orange, ROLA Dachkorb Sandbleche + Bergegeschirr nach Lage. Trekfinder Federn (plus 3cm), Spurplatten 5mm, AT-Reifen 225/65 R 17, Zusatzscheinwerfer vorne / hinten am Dachkorb, Reserverad "on top".

      Mein Renegade: höher gelegter Jeep Renegade Trailhawk, 2,0 D, 170 PS, Omaha Orange

    • Toy4ever schrieb:

      Darum wische ich das Lenkrad nur mit einem feuchten (nicht nassen!) Lappen ab und gut is.
      Dito!!! Wenns ein bisschen schmutziger ist, kommt noch ein Tropfen Neutralreiniger drauf.

      Mein Auto: Jeep Cherokee Limited 4x4, 170 PS, (wunderschönes) True Blue, Vesuvio Nappa-Leder, 9-Gang Automatik, Panorama, Navi, Assistenz...und Sitzbelüftung:-)

    • Ebenfalls dito! Habe schon seit jahrzehnten Lederlenkräder und mache das so. Wenn ich die Ledersitze (so 1-2 Mal im Jahr) mit Lederpflege eingerieben und abgewischt habe, bin ich hin und wieder mit dem noch feuchten Läppchen am Ende auch noch mal übers Lenkrad gegangen. Muss aber eigentlich nicht sein.
      2015er Cherokee Limited, granite-crystal, 2.0 l D mit 170 PS und 9-Gang-Automatik, AD I, Winter-, Navi- & Soundpaket, alle Assistenzsysteme.
      Nebenbei fahren wir: Audi TT Roadster Quattro 8N, Handschalter mit 225 PS sowie eine Honda Shadow 1100 ACE SC32 (made in USA) Bj.1995.


      Lebensmotto: Geht nicht, gibt's nicht !

      Mein Cherokee: 2015er Cherokee Limited, granite-crystal, 170 PS Diesel, 9-Gang-Automatik, AD I, Navi-& Soundpaket, Fahrassistenz- und Winterpaket., Nappaleder in schwarz

    • Ich habe so Pflegetücher für die Ledersitze. Damit wische ich mal drüber wenn ich die verwende. Vielleicht einmal im halben Jahr. Das reicht.
      1) 2014 Cherokee Limited, BBlack, 170 PS, 9-Gang Aut., ADI, AHK, neues Getriebe 11/2015 (Alltagsauto)
      2) 2008 Wrangler JK Rubicon 2-Türer, Schwarz, 3,5 Zoll AEV FW, BF Goodrich TA KO2 315/70R17, AEV Frontbumper, Warrior Sumarai Winde 9500HS, Bestop High Rock Rear Bumper+ Tire Carrier + Frontrunner Dachträger + Tembo Dachzelt (Funcar)

      Mein Cherokee: 2014 Cherokee Limited, Brilliant Black, 170 PS, 9-Gang Aut., Active Drive I, Navi & Sound Paket, Fahrassistenz-Paket, Command-View Panorama-Glasdach, abnehmbare AHK, neues Getriebe 11/2015

    • sottozero schrieb:

      Eventuell reicht einfach mal die Hände vor dem Einsteigen zu waschen. :D
      Danke super Aussage ! :love: :cursing: :thumbdown: dachte son bischen Altöl ane Hände wäre cool fürs Lenkrad <X

      Mal ernsthaft danke für eure Tipps !

      Bzw danke den Freizeitpirat für den Tipp :023: :thumbsup:

      Mein Renegade: Renegade 1,4 Limited, Schwarz, 18 Zoller,Rückfahrkamera,6,5 Zoll Navi usw

    • Da ich eh den ganzen Tag im Auto hocke und auch mal im Auto esse, habe ich immer so Feuchttücher (neutral oder sensitiv oder für Babys) im Handschuhfach. Hab schon öfter damit die Lenkräder meiner Autos abgewischt und nicht schlecht gestaunt <X was sich da so alles ansammelt.

      Da die Tücher verträglich für die Haut sind, hat auch das Leder am Lenkrad oder Schaltknauf etc. damit kein Problem. :023:

      Mein Renegade: Jeep Renegade Trailhawk, MY2017, 2.0 Multijet 170 PS, 4WD Low, 9-Gang-Automatik, Glacier Metallic, Xenon, abnehmbare AHK, Bose-Soundsystem mit U-Connect 6.5 V4, Panorama-Glasdach

    • Hightower schrieb:

      Da ich eh den ganzen Tag im Auto hocke und auch mal im Auto esse, habe ich immer so Feuchttücher (neutral oder sensitiv oder für Babys) im Handschuhfach. Hab schon öfter damit die Lenkräder meiner Autos abgewischt und nicht schlecht gestaunt was sich da so alles ansammelt.

      Da die Tücher verträglich für die Haut sind, hat auch das Leder am Lenkrad oder Schaltknauf etc. damit kein Problem.
      Dito!

      Ich verwende seit Jahren (!) zur Innenraumpflege und für die Pflege der Motorräder das hier:Link
      Drüberwischen, sauber, staubfrei und sauber. Probiert es mal aus!
      12/2016: 2015 Grand Cherokee Overland V6 3.0 Multijet; 184 KW (250PS); Webasto TC4; Brilliant Black
      11/2014: 2015 Cherokee Limited 2.0 125 KW (170PS) AT; All-In & Webasto TC4; außer das Schiebedach; True Blue
      05/2011: 2011 Compass Limited 2,4 125 KW (170PS) AT; All-In; Black

      Mein Cherokee:

    • Anständige arbeitende schmutzige Hände mit einer gscheiten Brotzeit und ner Flasch Bier.

      Im ernst, bei mir ist es oftmals ähnlich, nur das Bier lasse ich da weg.

      Und dennoch sieht es immer noch sauber und frisch aus.

      Gruß Jürgen
      Jeep Cherokee KL Limited mit 140 PS Schalter in granite-cryistal mit AHK und TREKFINDER Höherlegung mit AT + Jeep Wrangler JK 177 PS Automat in silber

      Mein Auto: Cherokee KL 140 PS Limited in granite chrystal + AHK

    • mcollie schrieb:

      Ich verwende seit Jahren (!) zur Innenraumpflege und für die Pflege der Motorräder das hier:Link
      Drüberwischen, sauber, staubfrei und sauber. Probiert es mal aus!

      Genau, die bekannten Drogerieketten haben da ja reichlich Auswahl....aber... Bodentücher?!?!
      Dann lieber die normalen Feuchttücher, oder die für Babys.
      Da wir die gerade eh immer im Megapack kaufen, da hier so ein kleiner, süßer Hosenscheißer durch mein Leben flitzt, stibitze ich mir halt gelegentlich ein Pack fürs Auto.

      Wie gesagt, seeehr hautfreundlich und damit auch ganz sicher gut zum Leder .... wobei, das eigentlich nirgends echtes Leder im ganzen Auto ist.

      Mein Renegade: Jeep Renegade Trailhawk, MY2017, 2.0 Multijet 170 PS, 4WD Low, 9-Gang-Automatik, Glacier Metallic, Xenon, abnehmbare AHK, Bose-Soundsystem mit U-Connect 6.5 V4, Panorama-Glasdach

    • Hightower schrieb:

      Genau, die bekannten Drogerieketten haben da ja reichlich Auswahl....aber... Bodentücher?!?!
      Dann lieber die normalen Feuchttücher, oder die für Babys.
      Da wir die gerade eh immer im Megapack kaufen, da hier so ein kleiner, süßer Hosenscheißer durch mein Leben flitzt, stibitze ich mir halt gelegentlich ein Pack fürs Auto.

      Wie gesagt, seeehr hautfreundlich und damit auch ganz sicher gut zum Leder .... wobei, das eigentlich nirgends echtes Leder im ganzen Auto ist.
      Erst mal ausprobieren - Dann meckern!
      Aber wer es "latent" schmierig haben will, der kann schon die Babytücher mit den ganzen Zusatzpflege-Inhaltsstoffen nehmen, die immer Öle enthalten wegen der Hautfreundlichkeit. War ja nur ein Tipp von mir. mehr nicht!
      12/2016: 2015 Grand Cherokee Overland V6 3.0 Multijet; 184 KW (250PS); Webasto TC4; Brilliant Black
      11/2014: 2015 Cherokee Limited 2.0 125 KW (170PS) AT; All-In & Webasto TC4; außer das Schiebedach; True Blue
      05/2011: 2011 Compass Limited 2,4 125 KW (170PS) AT; All-In; Black

      Mein Cherokee:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von mcollie ()

    • mcollie schrieb:

      Erst mal ausprobieren - Dann meckern!Aber wer es "latent" schmierig haben will, der kann schon die Babytücher mit den ganzen Zusatzpflege-Inhaltsstoffen nehmen, die immer Öle enthalten wegen der Hautfreundlichkeit. War ja nur ein Tipp von mir. mehr nicht!
      Upps, Verzeihung, als Gemecker wollte ich das nicht verstanden wissen, es war eher eine Meinungsäußerung.
      Klar, jeder macht so seine Erfahrungen... da führen natürlich auch viele Wege ans Ziel.

      Mit den von mir genannten Babytüchern macht man im übrigen garantiert nix schmierig, heutzutage zeichnen sich gute Babypflegeartikel durch konsequentes "weglassen" aus (keine Parfüme, keine Konservierungsstoffe, keine Seifen, keine erdölhaltigen Stoffe, usw.), die Reinigungszutaten basieren auf natürlichen Inhaltsstoffen und sind dermatologisch getestet. Man beachte in dem Zusammenhang das "Öko-Test-Siegel" des Produkts. Die geringen Mengen an Aloe zieht schnell ein und hinterlässt kein Geschmiere, das geht eigentlich als Lederpflegemittel durch.

      Sorry, ich schweife etwas ab.... bin eben Jungpapa und voll im Thema drin :thumbup:

      Nichts für ungut,
      Hightower

      Mein Renegade: Jeep Renegade Trailhawk, MY2017, 2.0 Multijet 170 PS, 4WD Low, 9-Gang-Automatik, Glacier Metallic, Xenon, abnehmbare AHK, Bose-Soundsystem mit U-Connect 6.5 V4, Panorama-Glasdach

    • War auch nicht so gemeint, wie ich es geschrieben habe!
      Aber falls Du wirklich mal im DM daran denkst, dann nimm' Dir die Tücher mit und probiere es aus. Ich werde dagegen mal so Baby-Tücher ausprobieren. :)
      12/2016: 2015 Grand Cherokee Overland V6 3.0 Multijet; 184 KW (250PS); Webasto TC4; Brilliant Black
      11/2014: 2015 Cherokee Limited 2.0 125 KW (170PS) AT; All-In & Webasto TC4; außer das Schiebedach; True Blue
      05/2011: 2011 Compass Limited 2,4 125 KW (170PS) AT; All-In; Black

      Mein Cherokee:

    • ich habe x Tücher durch, mit Carnaubawachs von Poliboy für Ledersitze und alles mögliche von normalen Reinigungstücher mit Zitronenduft bis sonst was.. ich lande am Ende doch bei den Babytüchern, egal ob vom DM oder sonst wo... Leder über Jahre tiptop, Lenkrad sauber (da gehte in Dreck runter) und noch nie war was schmierig.. ich bleibe nach gefühlten 30 Versuchen dabei...
      Unmöglich, sagt die Tatsache!
      Versuch es, flüstert der Traum!
      :1f40e: :1f478: :1f697: :1f308:

      Mein Cherokee: Trailhawk 3.2, V6 in freundlichem schwarz im allem Gedöns was das Herz begehrt