Cherokee-Dachhimmel - Murks

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Cherokee-Dachhimmel - Murks

    Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

    Ich hab heute einen Inspektionstermin für den 24.07. vereinbart und mal aufgeführt, was noch alles gecheckt werden muss.
    Da der Turbo schon wieder pfeift, möchte ich vermeiden, dass es später heißt, man hätte Offroad-Lehm (28.-30.07.) in der Motorenhalle gefunden und ich bin selber schuld.

    Zudem kam mein Android-Schwedenteil von carperformance.se schon vor ca. 10 Tagen an. Ich wollte aber noch abwarten mit dem Einbau bis nach der 1. Inspektion.
    Bei der Inspektion bekomme ich auch ein Update für Uconnect Live. Danach soll lt. ServiceAnnahmeMeister das "Live" funktionieren.
    Und dann kann ich auch mit bestem Gewissen umbauen. (Zudem hat mich ehrlich gesagt, das drumrum abgeschreckt. Es ist nicht nur der Umbau vom Uconnect 8.4. Da kommt noch jede Menge Zeugs dazu)

    Nun dachte ich mir, dass ich ja heute schon die GPS-Antenne, den Lautsprecher und das Mikrofon fürs Android einbauen könnte
    und hab mal geschaut wo man was platzieren kann. Dabei hab ich zufällig eine kleine Ablage unter dem Lichtschalter gefunden und mir einige Teile mal näher angeschaut.
    So auch den Dachhimmel.

    Katastrophe.
    Hier (linkes Bild) an der Fahrertür. Der Stoff wurde einfach abgeschnitten. Nicht um die Kante herumgeführt, oder sonst irgendwie noch geschützt.
    In einigen Jahren hängt der Stoff vom Himmel herab. So sieht der Himmel an vielen Stellen aus.
    Beim rechten Bild wurde hinten rechts die Kunststoffabdeckung nicht korrekt befestigt. (Hab ich nun selbst kurz gemacht). Wahrscheinlich sollte ich mich freuen, dass die Abdeckung überhaupt dabei war.




    und so sieht die ganze Kante vorne am Fenster aus.



    Ist das bei euch auch so? Ist das normaler <X "amerikanischer Wertmurks" ???? Niemals hält das 4 Jahre.
    Gibt es bei Jeep keine Qualitätskontrolle, die sich die Fahrzeuge nochmals anschaut, bevor sie vom Band rollen getragen werden?
    Sowas muss doch auffallen!!!
    Oder beschränkt sich die Qualitätskontrolle auf den Antriebsstrang (ohne Turbolader :cursing: ) ???

    Wie wird wohl der Rest aussehen, den ich nicht sehe...
    Wahrscheinlich kann ich froh sein, dass ich den Rest nicht sehe :cursing: :cursing: :cursing:

    So einen Murks am Himmel hab ich bisher noch bei keinem Wagen gesehen. Da wurde der Stoff immer um die Kante herumgezogen.
    Macht es Sinn den Indianer zu zerlegen und dann selbst richtig zusammen zu bauen?
  • In dem kleinen Ablagefach unter dem Lichtschalter hat der Freundliche den Schalter für die Lightbar montiert. Ist prinzipiell ein ungünstiger, aber für die Rennleitung ein guter Platz.
    Die Verkleidung sieht in der Tat sehr abenteuerlich aus. ;( . Sowas ist mir bei meinem Auto noch nicht aufgefallen. Ich glaube, ich gucke auch lieber nicht nach...

    Zerlegen ist immer gut. Allerdings zerlege ich nur Innenräume von Fahrzeugen ohne Elektronik. ;)
    Bilder
    • SDC14176.JPG

      182,25 kB, 800×600, 107 mal angesehen
    Ex: Jeep Cherokee Trailhawk, Mercedes Benz GL 350d, Mercedes Benz E 200 T, Mercedes Benz 190E

    Mein Cherokee: Ex Cherokee Trailhawk

  • Ist sicher schon ein generelles Problem US-amerikanischer Qualitätsanmutung.....!
    Selbst bei einem GC musste ich erleben, dass beispielsweise die Kofferraumverkleidung hinten auf Fahrerseite derb aus der Einpassung sprang.....!
    Und beim zweiten GC den ich bekam, zeigten sich ähnliche "Symthome".....!!
    Wollte da aber weiter keinen "Harry" draus machen.

    Auf jeden Fall reklamieren......!
    - seit 08/2012 SUV-Fahrer -
    - ab 06/2014 mehrere Jeeps (Cherokee und Grand Cherokee) in Folge -
    - seit Ende 06/2017 ein 280 PS-SUV von Alfa

    Mein Auto: seit 30.06.2017 - sehr sportliches SUV in Vesuv-grau, Benziner mit 280 PS

  • Karl May schrieb:

    Zerlegen ist immer gut
    Hmmm... ich hab früher in der Wintersaison immer meine Motorräder zerlegt und wieder zusammengebaut.
    Dabei hatte ich mich immer wieder gewundert, warum so viele überflüssige Bauteile (hauptsächlich Schrauben) übrig bleiben.
    Leider hat es nie für eine zweite Maschine gereicht.
  • Ich habe auch hier und da eine Stelle gefunden wo nicht 100% gearbeitet wurde. Die A-Säule könnte besser eingebaut sein. Hinten ist der Teppich mal extrem kurz an Rand abgeschnitten worden. Aber mich stört es (noch) nicht weiter.

    Mein Auto: Jeep Cherokee Limited 4x4, 170 PS, (wunderschönes) True Blue, Vesuvio Nappa-Leder, 9-Gang Automatik, Panorama, Navi, Assistenz...und Sitzbelüftung:-)

  • Das sieht ja echt böse aus. Da schau ich nachher mal nach. Übel übel, kann mir aber nicht vorstellen, dass mir das nicht aufgefallen wäre.
    2015er Cherokee Limited, granite-crystal, 2.0 l D mit 170 PS und 9-Gang-Automatik, AD I, Winter-, Navi- & Soundpaket, alle Assistenzsysteme.
    Nebenbei fahren wir: Audi TT Roadster Quattro 8N, Handschalter mit 225 PS sowie eine Honda Shadow 1100 ACE SC32 (made in USA) Bj.1995.


    Lebensmotto: Geht nicht, gibt's nicht !

    Mein Cherokee: 2015er Cherokee Limited, granite-crystal, 170 PS Diesel, 9-Gang-Automatik, AD I, Navi-& Soundpaket, Fahrassistenz- und Winterpaket., Nappaleder in schwarz

  • bumlux schrieb:

    Karl May schrieb:

    Zerlegen ist immer gut
    Hmmm... ich hab früher in der Wintersaison immer meine Motorräder zerlegt und wieder zusammengebaut.Dabei hatte ich mich immer wieder gewundert, warum so viele überflüssige Bauteile (hauptsächlich Schrauben) übrig bleiben.
    Leider hat es nie für eine zweite Maschine gereicht.
    Bist du der Zwilling von meinem Mann :rotfl: Bei dem war das genauso
  • Das sieht mir aber sehr nach einem Fall für die Gewährleistung aus. Da scheint ja an allen Ecken geschlampt worden zu sein - selbst für ein amerikanisch lässig zusammengebautes Fahrzeug ist dieses nicht akzeptabel!

    Gruß Pete
    gesendet von Pete
    My Omaha Orange
    new-jeep-forum.de/gallery/imag…6bb348a4f565b6eb893c1b9cb
    Jeep Renegade Trailhawk 2,0 D mit 170 PS und 9 Gangstufen Automatik, Omaha Orange, ROLA Dachkorb Sandbleche + Bergegeschirr nach Lage. Trekfinder Federn (plus 3cm), Spurplatten 5mm, AT-Reifen 225/65 R 17, Zusatzscheinwerfer vorne / hinten am Dachkorb, Reserverad "on top".

    Mein Renegade: höher gelegter Jeep Renegade Trailhawk, 2,0 D, 170 PS, Omaha Orange

  • Ich war heute Morgen beim :D. Nun sind es zwei Aufträge, da nicht alles auf einem Auftrag Platz hatte. In der Ausstellung hatte ich mir einen Cherokee angeschaut. Bei dem war alles in Ordnung, d.h. die Kante an der Frontscheibe war genauso einfach abgeschnitten, vielleicht sah es ein klein wenig besser aus. Zumindest an der A-Säule sah es bei dem Ausstellungsstück ganz gut aus.
    Es wurden Fotos gemacht und aus meiner Sicht muss das Teil ausgetauscht werden, da hier nicht viel mit Reparieren geht.
    Ich bin da mal gespannt... auch ob die restlichen Fehler einfach nur zur Kenntnis genommen werden, oder ob da was behoben wird.

    Ich werde mir in nächster Zeit mal etwas mehr die Details an meinem Indianer anschauen.

    Edit: Ach ja, die Kunststoffabdeckung (zweites Bild) stand heute wieder soweit ab, wie auf dem Bild. Wahrscheinlich verspannt.
  • bumlux schrieb:

    Ich war heute Morgen beim :D. Nun sind es zwei Aufträge, da nicht alles auf einem Auftrag Platz hatte. In der Ausstellung hatte ich mir einen Cherokee angeschaut. Bei dem war alles in Ordnung, d.h. die Kante an der Frontscheibe war genauso einfach abgeschnitten, vielleicht sah es ein klein wenig besser aus. Zumindest an der A-Säule sah es bei dem Ausstellungsstück ganz gut aus.
    Es wurden Fotos gemacht und aus meiner Sicht muss das Teil ausgetauscht werden, da hier nicht viel mit Reparieren geht.
    Ich bin da mal gespannt... auch ob die restlichen Fehler einfach nur zur Kenntnis genommen werden, oder ob da was behoben wird.

    Ich werde mir in nächster Zeit mal etwas mehr die Details an meinem Indianer anschauen.

    Edit: Ach ja, die Kunststoffabdeckung (zweites Bild) stand heute wieder soweit ab, wie auf dem Bild. Wahrscheinlich verspannt.
    Gibt es hier was Neues von Dir?

    Ich hatte damals meinen Dachhimmel auch reklamiert. Ist abgelehnt worden.

    Die Ganzen Kunststoffteile (fast alle im Fußraum vorn und hinten) wurden auf Garantie getauscht.
    Jeep Cherokee Ltd 2.2l MY2016 seit 31.03.2016
    Hobby Prestige 720KFU MY2016 seit 18.01.2016
    Jeep Grand Cherokee Overland 3.0l MY2014 - von 11/2013 bis 04/2016 (Spritmonitor: 9,4l)
    Jeep Grand Cherokee 5.7l Overland 2007 - verkauft 11/2013 (18,1l LPG)
    Jeep Grand Cherokee 5.2l Limited 1998 - verkauft 11/2007

    Mein Cherokee: Jeep Cherokee 2.2 Limited MY2016

  • Ach ja, der Dachhimmel.

    Der ist tatsächlich ein Garantiefall geworden. Allerdings hat es nochmals ca 3 Monate gedauert. Ich hatte es erst aus den Augen verloren, mich dann aber wieder so im September daran erinnert und dann FCA an der Hotline darauf angesprochen. Dann erst kam Bewegung rein. Die Werkstatt hatte meinen Garantiefall also nicht weiter im Blick. Als der Himmel dann da war, hat es aber mit den Terminen nicht geklappt (2 x mein Verschulden - aber Kundentermin geht vor Werkstatttermin). Dann hab ich den Cherokee gewässert und erst gedacht, dass nun der Himmel auch nicht mehr getauscht werden braucht, da der Wagen ja Totalschaden hatte.
    Die Werkstatt bestand jedoch darauf, andernfalls würden sie mir den Dachhimmel in Rechnung stellen. Also hab ich denen den Cherokee ohne Teppiche, Rückbank, Kofferraumboden vor das Haus gestellt und gemeint, sie können den Himmel wechseln, wann sie wollen. Das war ein Fehler. Dass sie dann meinen Wagen immer wieder erneut zurückgestellt hatten führte dann dazu, dass ich irgendwann Ende November / Anfang Dezember dann doch sauer geworden bin und nun diese Werkstatt wenige km nördlich von Unterföhring nicht weiter besuchen werde.
    Letztendlich habe ich nun einen neuen Dachhimmel drinnen. Die Seiten sind besser, vorne sieht er gleich aus. Da geben sich die deutschen Hersteller einfach mehr Mühe für die Details. Naja - zumindest öfter als Jeep. Auch kommt es mir nun vor, als ob der Knick beim Übergang vom Dachhimmel zur A-Säule deutlicher hervortritt als zuvor.

    Dennoch bin ich froh, da ich ohne den Dachhimmel nicht zu meiner neuen Werkstatt nach Schwaig beim Flughafen gekommen wäre. Das sind jetzt zwar 30 km einfach, aber die Verkäufer sind top und wissen von was sie sprechen. Und mit den Leuten aus der Werkstatt hab ich nach meinem ersten Besuch mit dem Cherokee auch ein sehr gutes Gefühl.
  • Ich bekomme Nichts mit... Totalschaden?

    Wie gesagt, bei mir wurde der Dachhimmel abgelehnt. Aber es war bei Weitem nicht so schlimm, wie es bei Dir aussah!
    Jeep Cherokee Ltd 2.2l MY2016 seit 31.03.2016
    Hobby Prestige 720KFU MY2016 seit 18.01.2016
    Jeep Grand Cherokee Overland 3.0l MY2014 - von 11/2013 bis 04/2016 (Spritmonitor: 9,4l)
    Jeep Grand Cherokee 5.7l Overland 2007 - verkauft 11/2013 (18,1l LPG)
    Jeep Grand Cherokee 5.2l Limited 1998 - verkauft 11/2007

    Mein Cherokee: Jeep Cherokee 2.2 Limited MY2016

  • Sequoia schrieb:

    Totalschaden?
    Das war wohl rein "versicherungstechnisch", was ja nicht bedeutet, dass man das Auto verschrotten muss - Ich denke mal, dass @bumlux das mit viel Liebe wieder hinkriegt... es dauert halt nur seine Zeit.

    Gruß Pete
    gesendet von Pete
    My Omaha Orange
    new-jeep-forum.de/gallery/imag…6bb348a4f565b6eb893c1b9cb
    Jeep Renegade Trailhawk 2,0 D mit 170 PS und 9 Gangstufen Automatik, Omaha Orange, ROLA Dachkorb Sandbleche + Bergegeschirr nach Lage. Trekfinder Federn (plus 3cm), Spurplatten 5mm, AT-Reifen 225/65 R 17, Zusatzscheinwerfer vorne / hinten am Dachkorb, Reserverad "on top".

    Mein Renegade: höher gelegter Jeep Renegade Trailhawk, 2,0 D, 170 PS, Omaha Orange

  • Für @Sequoia hier der Link zum warum, wieso, weshalb: Link

    Ist genauso wie Pete es schreibt. Ein wirtschaftlicher Totalschaden lt. Gutachten. Es sind seeeeeeeehr viele Reinigungsarbeiten durchzuführen. Die zu ersetzenden Steuergeräte habe ich inzwischen (hoffentlich) alle aus den USA erhalten, und bis auf das Airbag-Steuergerät sind auch alle bereits eingebaut.
    Der wird schon wieder, aber aktuell ist es mir da draußen einfach viel zu kalt. Da geh ich lieber mit dem Hund im Schnee spielen.