Keyless and go

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Keyless and go

    Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

    Hallo liebe Foren-Ianer ;)
    Man hört ja sooooo viel davon, dass das schlüssellose Öffnen unserer Fahrzeuge so total unsicher sein soll. Fahrzeuge werden entwendet, Signale ausgelesen, etc.
    Schützt ihr Eure Schlüssel (zu Hause in einer speziellen Box - unterwegs in einem abgeschirmten Etui)?
    Oder mache ich mir einfach zu viele Sorgen (oder zumindest mehr als ihr) um das Verschwinden lassen durch böse Buben?
    Freue mich auf Eure Einschätzungen...
    Wer ich bin?
    Querdenker-Genießer-Deathmetaller-Caterer-Vater-Kreativer-Freund-Feind-Sammler-Horrorfan ...

    Mein Renegade: Limited 4x2 MultiAir 1.4 140 PS Benziner mit bisschen Schnick-Schnack als Extras :-)

  • Hi,
    Ich glaube du machst dir zu viele sorgen. Der Renny steht nicht auf der Liste der Autos die gekapert werden
    Ich pfeife auf den Prinzen, ich nehme das Pferd den Jeep


    Renegade MY16 Limited 2.0l MultiJet 4WD 6MT
    Komfort-, Plus-, Fahrasistent-, Sicht-, Technologie-, Style- Paket,Panoramadach und natürlich in Solar Yellow

    Mein Renegade: Renegade MY16 Limited 2.0l MultiJet 4WD 6MT Komfort-, Plus-, Fahrasistent-, Sicht-, Technologie-, Style- Paket, Panoramadach und natürlich in Solar Yellow

  • Da mach Dir mal keine Sorgen. Jeep steht sowohl in der Zulassungsstatistik als auch in der Diebstahlstatistik auf den hintersten Rängen.
    2017er Cherokee Limited 2.2l - Bright White - AD1 - 9-Gang Automatik - Technologiepaket - Winterpaket - Uconnect 8.4 V. 17.09.07
    1997er Grand Cherokee Limited 5.2l - Deep Amethyst Pearl Coat - Quadra-Trac Full Time 4WD mit BFG KO2 ATs
  • Micha666 schrieb:

    Hallo liebe Foren-Ianer ;)
    Man hört ja sooooo viel davon, dass das schlüssellose Öffnen unserer Fahrzeuge so total unsicher sein soll. Fahrzeuge werden entwendet, Signale ausgelesen, etc.
    Schützt ihr Eure Schlüssel (zu Hause in einer speziellen Box - unterwegs in einem abgeschirmten Etui)?
    Oder mache ich mir einfach zu viele Sorgen (oder zumindest mehr als ihr) um das Verschwinden lassen durch böse Buben?
    Freue mich auf Eure Einschätzungen...
    Autos können und werden immer geklaubt.Frage : zahlt die Versicherung bei dieser Art Diebstahl ?

    Mein Renegade: Jeep Renegade Trailhawk - Colorado Red

  • Ob mit oder ohne Schlüssel, Autos werden immer geklaut!
    Und so einfach wie heute war es noch nie, zum Einen gibt's entsprechende Tools zu Kaufen, zum anderen, für Kessy-Systeme,
    gibt es genügend Bastelanleitungen wie man aus der Ferne schlüsselloses Öffnen ermöglichen kann.

    Das perfekte System wird es nicht geben, und irgend ein schlauer Kopf (mit genügend krimineller Energie) wird für eine
    neue Technik eine Lösung finden.

    Sich deswegen jetzt einen Kopf zu machen oder eine weitere Paranoia zu zulegen macht keinen Sinn,
    da gibt's wichtigeres im Leben!
    Nichts was Jemand vor dem Wort 'Aber' sagt zählt wirklich!

    Die zwei häufigsten Elemente im Universum sind Wasserstoff und Blödheit.

    Mein Renegade: JEEP Renegade Trailhawk 8DW, 400, 7KV, 140, NHS, 452, 623, 8FT, 7KY, 7KW, 412, 149, 5CJ

  • Grinch hat Recht. Bei uns werden überwiegend BMWs geklaut, ab und zu Audis und Mercedes. Das dürften über 90% der veröffentlichten Diebstähle sein. Dennoch wird auch hin und wieder mal ne alte Gurke, ein VW-Bus oder sonstwas geklaut. Die Wahrscheinlichkeit dass es dabei einen Reni oder Indiander erwischt ist statistisch sehr gering. Beim GC wäre ich mir da nicht so sicher.
    Dennoch verwahrt meine Frau (ihr Büro liegt direkt an der Straße) ihren Schlüssel in einer Blechdose auf.
    Meiner liegt offen herum, allerdings in einem Raum der etwas weiter entfernt von der Straße ist.
    2015er Cherokee Limited, granite-crystal, 2.0 l D mit 170 PS und 9-Gang-Automatik, AD I, Winter-, Navi- & Soundpaket, alle Assistenzsysteme.
    Nebenbei fahren wir: Audi TT Roadster Quattro 8N, Handschalter mit 225 PS sowie eine Honda Shadow 1100 ACE SC32 (made in USA) Bj.1995.


    Lebensmotto: Geht nicht, gibt's nicht !

    Mein Cherokee: 2015er Cherokee Limited, granite-crystal, 170 PS Diesel, 9-Gang-Automatik, AD I, Navi-& Soundpaket, Fahrassistenz- und Winterpaket., Nappaleder in schwarz

  • Naja, der GC wird bestimmt öfter mal gemopst! Da fahren auber auch ne Menge mehr von rum als vom Renegade! Jedenfalls in HD und Umgebung! Und der preisliche Unterschied macht den GC bestimmt auch attraktiver :thumbsup:

    Meinen Schlüssel hab ich im Büro in der Schublade, keine besonderen Sicherheitsmaßnahmen :023:
    Jeep Renegade Limited 1.4 in Executive Blue MY 2016 mit Sichtpaket, Stylepaket, Komfortpaket, uconnect 6.5 und Lederausstattung, Chiptuning und Gaspedaltuning
  • Also in meinen fast 30 Jahren Auto-Leben hab ich mir noch nie eins klauen lassen ... fange auch auf meine alten Tage jetzt nicht damit an ! :rotfl:

    Jetzt mal im Ernst: Wer hat denn hier schon ein Auto geklaut bekommen ? Ich kenne nicht mal jemanden, dem das passiert ist :1f628:

    Jeep Renegade LTD
     Der Abtrünnige 
    2.0l MultiJet 4WD LOW 9AT
    Carbon Black mit Vollausstattung

    Mein Renegade: Jeep Renegade Limited 2,0l MultiJet 4WD LOW 9AT Carbon Schwarz mit Vollausstattung

  • Ja stimmt, ihr habt sicherlich recht, aber wenn man/ich sich/mir einen neuen Wagen gönne, mache ich mir halt so meine Gedanken.
    Vielleicht sehe ich das einfach zu schwarz, mag sein.
    Werde mir für zu Hause am Schlüsselkasten aber wohl eine Schlüsseltresorbox befestigen, für beide Schlüssel und es austesten.
    Sollte die Abschirmbox "Murks" sein, bleibt ja immer noch das 14 tägige Widerrufsrecht :)
    Wer ich bin?
    Querdenker-Genießer-Deathmetaller-Caterer-Vater-Kreativer-Freund-Feind-Sammler-Horrorfan ...

    Mein Renegade: Limited 4x2 MultiAir 1.4 140 PS Benziner mit bisschen Schnick-Schnack als Extras :-)

  • Versteck irgendwo im Auto ein GPS-Modul und lerne Dein Smartphone mit einer App an. So siehst Du immer wo das Auto gerade verschleppt wird !
    Besser noch mit einem Lautsprecher-Modul. Dann kannst Du den Dieb direkt ansprechen ... das Gesicht von dem zu sehen wäre geil.

    Mach Dir keinen Kopf ... das wird nie passieren ! 8o

    Jeep Renegade LTD
     Der Abtrünnige 
    2.0l MultiJet 4WD LOW 9AT
    Carbon Black mit Vollausstattung

    Mein Renegade: Jeep Renegade Limited 2,0l MultiJet 4WD LOW 9AT Carbon Schwarz mit Vollausstattung

  • Wenn du dich wirklich ganz unwohl bei dem Keylessgedanken fühlst, kannst du die Enter-Go-Funktion auch im Uconnectmenü einfach deaktivieren und wie gewohnt per FB öffnen und schließen.

    Ansonsten ist die Keyless-Sendereichweite des Schlüssels mit Absicht nicht sehr hoch und auch das Feld ums Auto in dem der Schlüssel erkannt werden kann.
    Da muss man schon sehr nah dran sein (unter einem halben Meter oder noch weniger/ habs gerade nicht genau im Kopf) um das Signal abgreifen zu können.
    Wer sich nicht schmutzig macht, ist nicht ganz sauber ;) :thumbsup: .

    Mein Renegade: Renegade Ltd. 2.0 D, 140 PS, AWD LOW, 9-AT, BJ 15, Carbonschwarz, 6,5" Navi (SW-Version: 16.05.32), Leder, Vollausstattung außer Panoramadach + Sommerräder auf 18" Jeepalus, Winterräder auf 16" Jeepalus + 3cm Höherlegung (Trekfinder) + 42mm Spurverbreiterung/ Achse (Trekfinder) + Unterfahrschutz + Hundekofferraumausstattung.

  • Aaah, ok. Beruhigend. Man liest ja immer wieder mal von "im Umkreis von 3 Metern gefährdet" und so weiter...

    Klingt so wie ihr es beschreibt aber viel besser.
    Und das Geld für so einen Tresor kann ich dann lieber in schöne Zubehörteile stecken... auch nicht schlecht.

    Wobei ich sagen muss: das Gesicht eines unrechtmäßigen Fahrers zu sehen, wenn ich ihm per verstecktem GPS/Lautsprecher Deathmetal ins Ohr hämmere und dazu "Schäm dich" brülle, fände ich auch recht amüsant :)
    Wer ich bin?
    Querdenker-Genießer-Deathmetaller-Caterer-Vater-Kreativer-Freund-Feind-Sammler-Horrorfan ...

    Mein Renegade: Limited 4x2 MultiAir 1.4 140 PS Benziner mit bisschen Schnick-Schnack als Extras :-)

  • Wenn Du z.B. den Schlüssel in der Hosentasche hast und den Kofferraum hinten von Hand öffnest, den Schlüssel in den Kofferraum legst und Klappe schließt, geht die Klappe wieder auf.
    Wenn du die Klappe offen lässt, der Schlüssel liegt hinten im Kofferraum und Du versuchst die Fahrertür zu öffnen ... geht nicht !
    Der Schlüssel muss mindestens 40-50 cm vor dem Türgriffen sein, sonst passiert gar nichts ! :023:

    Jeep Renegade LTD
     Der Abtrünnige 
    2.0l MultiJet 4WD LOW 9AT
    Carbon Black mit Vollausstattung

    Mein Renegade: Jeep Renegade Limited 2,0l MultiJet 4WD LOW 9AT Carbon Schwarz mit Vollausstattung

  • Micha666 schrieb:

    Wobei ich sagen muss: das Gesicht eines unrechtmäßigen Fahrers zu sehen, wenn ich ihm per verstecktem GPS/Lautsprecher Deathmetal ins Ohr hämmere und dazu "Schäm dich" brülle, fände ich auch recht amüsant :)
    Das würde nichts helfen. In der Regel sprechen die unsere Sprache nicht oder nur rudimentär.

    Mein Cherokee: Night Eagle, schwarz, 2.2 Diesel, höher/breiter + Renegade Lmtd. Adventure Edition, Colorado-Rot, 2WD, 1.6 Diesel, 5 " Radio/Navi

  • Freizeitpirat schrieb:

    Versteck irgendwo im Auto ein GPS-Modul und lerne Dein Smartphone mit einer App an. So siehst Du immer wo das Auto gerade verschleppt wird !
    Es gibt diese Tracker-Module auch mit (zusätzlich zum internen Akku) Anschluss für den Zigarettenanzünder: Also ohne Kabel, das Modul wird direkt eingesteckt. Perfekt um den Zigarettenanzünder im Kofferraum zu nutzen, da gucken die Diebe anfangs in der Regel nicht nach.

    Mein Cherokee: Night Eagle, schwarz, 2.2 Diesel, höher/breiter + Renegade Lmtd. Adventure Edition, Colorado-Rot, 2WD, 1.6 Diesel, 5 " Radio/Navi

  • Ich sehe schon... wo fängt man an und wo hört man auf???
    Also ich werde mich jetzt nicht weiter verrückt machen und einfach NIX unternehmen.
    Danke für Euren Zuspruch und die Entscheidungshilfe...
    Wer ich bin?
    Querdenker-Genießer-Deathmetaller-Caterer-Vater-Kreativer-Freund-Feind-Sammler-Horrorfan ...

    Mein Renegade: Limited 4x2 MultiAir 1.4 140 PS Benziner mit bisschen Schnick-Schnack als Extras :-)

  • Ich war schon fast paranoid wegen dem Keyless-Go.

    Angefangen hatte es beim Audi. Natürlich mit Keyless Go bestellt. Dann habe ich die diversen Fernsehsendungen gesehen und mir zusammenkonstruiert, dass mir ein ganz böser Bösewicht so gegen Mitternacht in der schwäbischen Pampa während ich auf dem Weg nach Stuttgart meine obligatorische Kaffeepause einlege, meine Rechner aus dem Auto klaut und ich kann nix beweisen.

    Also hab ich fortan, immer die Batterie aus dem Schlüssel entfernt, da sich Keyless-Go beim Audi nicht abschalten lässt. Beim Jeep war es in der Overland Ausstattung dabei, aber ich konnte es in den Settings ausschalten. Und war fortan glücklich und zufrieden.

    Dann kam dieser eine Tag in unserem Holland Urlaub, der mich wieder eingenordet hat.
    Zum Glück kein heißer Tag. Ich öffnete den Kofferraum und legte den Schlüssel auf die rechte Seite. Dann wurde der Hund links eingeladen. Und ca. 1 Nanosekunde nachdem der Kofferraumdeckel zu war kam die Erinnerung an den Schlüssel zurück.

    - Keyless-Go war ausgeschaltet
    - Hund im Auto
    - Schlüssel im Auto
    - Keinen Ersatzschlüssel dabei

    Nach etwas Trouble stand ca 1,5 h später einer da und hat unser Auto geöffnet. 2 kleine Kissen zwischen Fahrertür und Rahmen eingelegt, aufgepumpt bis ein vernünftiger Arbeitsabstand da war und dann mit einem Gestänge das Auto geöffnet. Dauerte keine 2 Minuten. Ich war glücklich, dem Hund war's egal, und meine Frau hat aufgehört zu schimpfen (berechtigt).

    Dann kam die Erkenntnis, dass das Auto auch so innerhalb kürzester Zeit aufgebrochen ist - SPURENLOS.
    Welcher professionelle Autodieb besorgt sich Hard- und Software für einige 100 EUR, wenn er mit minimalem Einsatz, das Auto auch aufbrechen kann.
    Zudem fiel mir wieder das Konfigurationsgespräch für unseren Boxster bei Porsche ein. Dem Verkäufer war klar, dass ich keinen dekadenten Schnickschnack im Wagen haben möchte. Bei der Alarmanlage sagte er, dass wir die besser weglassen. Wenn der Boxster tatsächlich gestohlen werden würde, dann soll ich froh sein, wenn der Wagen nie wieder auftaucht. Meistens tauchen die Autos dann aus Flüssen oder Seen auf, oder zerlegt, zerstört, etc. . Und wenn der Schrott dann auftaucht, dann werde ich damit nicht mehr glücklich werden.

    Seitdem ist Keyless-Go eingeschaltet, ich genieße den Vorteil davon und mache mir keinen Kopf mehr darüber, ob mir jemand das Auto klaut. Dafür verschließt der Wagen nicht mehr, wenn der Schlüssel drinnen ist. Und wie oben schon beschrieben. Warum sollte jemand einen JC klauen, wenn hier doch so tolle Landies, BMWs und Porsches überall rumstehen, mit denen man nicht so auffällt, wenn man zur Stadt rausfährt.
    This is the black Jeep of the family
    seit 29.12.2017: Jeep Grand Cherokee Overland 3.0 Diesel MJ2017 - Diamond Black
    Hundetrenngitter Travall, Winter-/AT-Räder 18" Dezent-Felgen mit BFGoodrich AT; Rock Rails, Skid Plates
    seit 03.01.2017: Jeep Cherokee Overland 2.2 Diesel mit AD2 MJ2017 - Diamond Black
    Hundetrenngitter Travall, Webasto Thermo Top Evo 5;AHK von Westfalia; Rock Rails, Skid Plates

    Mein Cherokee: Jeep Grand Cherokee Overland 3.0 Dieselwiesel Diamond Black MY17