Es ist jetzt nicht ...

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Es ist jetzt nicht ...

    Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

    ... unbedingt wahrscheinlich, denoch nicht gänzlich auszuschliessen, dass ich es noch einmal mit einem Cherokee (vermutlich wieder Trailhawk) versuche.

    Ein etwas späteres Baujahr, wie zuvor.

    Dieses Angebot

    suchen.mobile.de/fahrzeuge/det…t1.modelId=2&pageNumber=1

    hat mich "gelockt".

    Habe auch schon Kontakt versucht aufzunehmen, jedoch der Händler meldet sich nicht. Auch ein Zeichen.

    Der Preis ist zunächst mal ziemlich gut. Rund 34.500 EUR für eine Trailhawk Tageszulassung.

    Ich frage mich aber, wo dieser Trailhawk ursprünglich herkommt? Kann man dem Angebot nicht entnehmen.

    Im Angebot ist von 12 monatiger Händlergewährleistung die Rede. Könnte ich nicht viel mit anfangen.

    Warum der Hinweis auf eine Händlergewährleistung, wenn der Wagen (TZ 2/2017, Bj. 2016) doch - eigentlich - noch in der Herstellergarantie (2+2 Jahre ab EZ) sein sollte? Das sollte doch eigentlich auch dann der Fall sein, wenn der Wagen aus der EU gekommen ist, oder?

    Das es sich um einen US-Import handelt, glaube ich eher nicht.

    Auch die sonstigen Konditionen des Händlers sind sehr - sagen wir mal - ziemlich merkwürdig.

    So möchte der Händler schon mal vorab gerne rund 200 EUR von einem Privatkäufer dafür, dass er sich mit dem Käufer "beschäftigt". Schaut Euch mal dessen Homepage an.

    Selbst wenn man das o.g. noch "zufriedenstellend" klären könnte, bleibt der Umstand, dass ich für meinen aktuellen Kia Sportage (EZ 8/2016) derzeit keinen "adäquaten" Preis erzielen könnte, der mich das Geschäft machen lassen würde.

    Nebenbei:
    Wenn ihr mal ein preislich sehr gutes Trailhawk-Angebot (ab Bj. 2016, max. 3500 km) sehen sollte, könnt Ihr es mich gerne wissen lassen. Sollte aber schon ein deutsches Modell mit Herstellergarantie sein.
    ...........................................................................................

    Viele Grüße
    smokeybear


    aka: Frank

    Mein Cherokee: war mal ein 2014er Jeep Cherokee Trailhawk Pentastar 3,2l V6, 9-Stufen Automat.- Brilliant Black - Leder - Navi - BiXenon usw. - nach 2x Kia Sportage 1.6 T-GDI (2016/-17) nunmehr ein 2018er Seat Ateca 2.0 TSI

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von smokeybear ()

  • Hallo Frank,

    ich gebe Dir absolut recht - das Angebot "müffelt" gewaltig. Vorkasse, für was auch immer, geht schon einmal gar nicht und ich denke, dass es hier nicht wirklich um den Verkauf des "Schnäppchens" geht sondern um das multiple Abgreifen der "Gesprächs-Bereitschafts-Pauschale".

    Ich werde für Dich aufpassen - hin und wieder bekommt mein freundlicher Händler ein paar interessante Fahrzeuge rein - Reimporte und Rückläufer von anderen Händlern. Mal sehen, was so dabei ist. Allerdings sind es vom Cherokee meist Limited, aber das ist Dir sicher auch nicht unbekannt.

    Ich bleib mal dran und wünsche Dir viel Glück bei Deiner eigenen Suche.

    Gruß Pete
    gesendet von Pete
    My Omaha Orange
    new-jeep-forum.de/gallery/imag…3d13e72b53febe9ae8c2ab8fc
    Jeep Renegade Trailhawk 2,0 D mit 170 PS und 9 Gangstufen Automatik, Omaha Orange, ROLA Dachkorb Sandbleche + Bergegeschirr nach Lage. Trekfinder Federn (plus 3cm), Spurplatten 5mm, AT-Reifen 225/65 R 17, Zusatzscheinwerfer vorne / hinten am Dachkorb, Reserverad "on top".

    Mein Renegade: höher gelegter Jeep Renegade Trailhawk, 2,0 D, 170 PS, Omaha Orange

  • Hi Frank,

    schau dir innen das Auto mal bitte genauer an. Das hat nie und nimmer nur 10 Kilometer runter.
    Lass lieber die Finger davon.

    Und wenn sich der Händler nach Kontaktaufnahme nicht meldet, ist das noch ein Grund mehr, sich damit gar nicht weiter zu beschäftigen.

    Gruß
    Tina
  • Hallo Frank,

    ich "schieße" betr. öfteren Fahrzeugwechsel zwar auch immer mal "den Vogel ab", aber Dein Ansinnen verstehe ich jetzt nicht !
    Noch kein Jahr ist rum, wo Du Dir den Sportage geholt hast...........und jetzt wieder retoure zu Jeep ??
    Was bewegt Dich zu diesem Schritt ?


    mit Gruß vom Erwin,
    der sich so langsam an den GC Summit gewöhnt hat, sich aber trotzdem neuen Wegen nicht verschließen wird.....!


    P.S. habe mir dieses "Angebot" mal angeschaut - also ich würde da die Finger davon lassen !!!
    - seit 08/2012 SUV-Fahrer -
    - ab 06/2014 mehrere Jeeps (Cherokee und Grand Cherokee) in Folge -
    - seit Ende 06/2017 ein 280 PS-SUV von Alfa

    Mein Auto: seit 30.06.2017 - sehr sportliches SUV in Vesuv-grau, Benziner mit 280 PS

  • Hi,
    es scheint sich hier um einen RE Import Händler zu handeln. Ich kann mal meinen Kollegen fragen, ob er hier auch seinen bestellt/gekauft hat. Das würde dann auch die Garantie erklären.
    Laut den Rezession waren die Käufer zufrieden. vorkasse egal für was würde ich pers. eh nicht machen
    Ich pfeife auf den Prinzen, ich nehme das Pferd den Jeep


    Renegade MY16 Limited 2.0l MultiJet 4WD 6MT
    Komfort-, Plus-, Fahrasistent-, Sicht-, Technologie-, Style- Paket,Panoramadach und natürlich in Solar Yellow

    Mein Renegade: Renegade MY16 Limited 2.0l MultiJet 4WD 6MT Komfort-, Plus-, Fahrasistent-, Sicht-, Technologie-, Style- Paket, Panoramadach und natürlich in Solar Yellow

  • EU-Import Händler gibts wie Sand am Meer, dem muss man nicht hinterherlaufen. Das Ding muss wohl "vom LKW gefallen" sein, wenn er nicht 2 Jahre Herstellergarantie hat. Das wäre selbst bei einem EU-Import der Fall. Ein EU-Modell muss es auf jeden Fall sein, sonst wäre das uConnect nicht in deutsch.

    Mein Compass: Limited 4WD MY18, 170 PS CRD, uConnect 8,4 & Beats Audio, Leder schwarz, Park-Paket, Pearl White - 100% unverbastelt

  • Intressant währe natürlich auch die Chassisnummer, daran würde man auch klar erkennen welches Produktionsdatum er hat.

    Gruss Urs
    :023: Cherokee Trailhawk 3,2l schwarz Prod.Datum 02.2014
    Winterpneu auf Bon Z Felgen Spurverbreiterung 42mm p.A.

    Mein Cherokee: Jeep Cherokee Trailhawk 3,2l 2014, schwarz, Spurverbreiterung 42 mm pro Achse, Bon Z Winterfelgen

  • Also ich würde die finger davon lassen. Die vorsersitze sehen nach mehr km aus und 200 euro wofür? Ich mein hallo...
    da finden sich sicher noch andere, bessere angebote. Muss es ein TH sein?

    Mich wunderts auch ein bisschen, wie erwin anmekrt, da du ja kaum ein gutes haar an jeep gelassen hast. Es war mit sicherheit viel berechtigte keitik, das will ich nicht in abrede stellen, aber du schienst vom kia im gegensatz zum jeep doch sehr überzeugt zu sein?

    Das einzige was mir einfiele, wäre die emotion als grund. Die fährt bei kia ws weniger mit als bei jeep.
    MY 2015 Jeep Cherokee Longitude, 170 PS


    Mein Cherokee: Jeep Cherokee Longitude, 170 PS Automatik mit Vollausstattung

  • Ich hatte den Eindruck, als ob es Frank meist gar nicht soooo sehr um das Fahrzeug, sondern vielmehr um die mangelhaften Serviceleistungen und eine gewisse Unfähigkeit seiner FCA Partnerwerkstatt / -werkstätten ging. Manchmal tut man halt etwas, das man im Nachhinein etwas bereut. Ein gutes Auto (ich unterstelle einfach einmal, dass Kia ein recht gutes Auto gebaut hat) ist noch lange nicht ein Auto, das einen über längere Zeit "glücklich" macht. Ich kenne aber eine ganze Menge Leute, die für etwas, was viele als "Gurke" bezeichnen würden, ihr (nahezu) letztes Hemd geben und dem geliebten Fahrzeug jegliche Schrulligkeit verzeihen.

    Ich denke zumeist positiv (oder versuche es zumindest), weil ich denke, dass das Leben so etwas einfacher ist. Insofern konnte ich auch nicht alle Kommentare von Frank nachvollziehen. Die Summe der geschilderten "Mishaps" konnte allerdings schon etwas Mitgefühl erzeugen. Ich würde allerdings nicht versuchen, Andere zu überzeugen, dass meine negativen Erfahrungen auch für Sie zutreffen werden. Mit den Erfahrungen, die ich persönlich in den ersten knapp 40.000 km gesammelt habe, kann ich ja eh nur positives berichten - dankenswerter Weise sowohl über meinen freundlichen Händler (vom Besitzer bis hin zu Service und Technikern) als auch über meinen Renegade Trailhawk.

    Warten wir doch einfach mal ab - er muss sich ja schließlich entscheiden.

    Gruß Pete
    gesendet von Pete
    My Omaha Orange
    new-jeep-forum.de/gallery/imag…3d13e72b53febe9ae8c2ab8fc
    Jeep Renegade Trailhawk 2,0 D mit 170 PS und 9 Gangstufen Automatik, Omaha Orange, ROLA Dachkorb Sandbleche + Bergegeschirr nach Lage. Trekfinder Federn (plus 3cm), Spurplatten 5mm, AT-Reifen 225/65 R 17, Zusatzscheinwerfer vorne / hinten am Dachkorb, Reserverad "on top".

    Mein Renegade: höher gelegter Jeep Renegade Trailhawk, 2,0 D, 170 PS, Omaha Orange

  • Der Haken an der Sache ist doch offensichtlich : Der Trailhawk ist weiß ! 8o

    Bei diesem Super-Angebot sollte man aber sehr genau hinsehen.
    Vielleicht ist die Anzeige nur nachlässig geschrieben. Schließlich sind wichtige features gar nicht erwähnt (adaptiver Tempomat, Spurhalteassi, Geländefunktionen, Rückfahrkamera, etc).
    Ein US Modell ist es nicht. Dann hätte er die roten Haken und Firestone-Reifen.

    Wie auch immer. Viel Glück bei der Entscheidungsfindung.
    (Immerhin hast du ja schon mal einen Liter Jeep-Motoröl ;) )
    Cherokee Trailhawk brilliant black, MJ2014
  • Ich danke Euch für Euer Feedback.

    Das verlinkte Angebot ist zwar einerseits verlockend, andererseits bleiben aber ein paar wichtige Sachverhalte ungeklärt.

    Ich vermute ein EU-Fahrzeug dahinter.

    Das wäre noch nicht wirklich "schlimm", wenn auch nicht ganz optimal. Aber bei dem Preis?

    "Schlimm" wäre hingegen, wenn es tatsächlich keinerlei Herstellergarantie geben würde. Die sollte es auch bei EU-Fahrzeugen geben. Minimal 2 Jahre ab Erstzulassung.

    Wenn es aber selbst die nicht gibt, frage ich, woran das liegt, ob da irgendetwas tatsächlich nicht ganz koscher ist.

    Das mit den Sitzen (ich nehme an die Faltenbildung) hatte ich bei meinem seinerzeit auch. Sehr kurzfristig nach Übernahme (auch als TZ mit wenigen Kilometern). Kenne ich also und ist nicht untypisch.

    Ich denke nicht, dass sich der Händler noch meldet. Ich laufe ihm auch nicht hinterher.

    Ich muß ja nicht, ich könnte nur vielleicht (wenn die Sterne günstig stehen).

    Klar, muß man meine Beweggründe nicht verstehen. Dafür will ich auch gar nicht werben.

    Ich hatte einen Trailhawk der ersten Tage (Bj. 2014). Und ich hatte ein deutlich ungutes Gefühl wegen eines sich - meines Erachtens - andeutendem Getriebe-Problems, an dem eine ganze Reihe Cherokees der ersten Tage krankten.

    Ich habe - nach meinem Umstieg - öfters an den Trailhawk zurückgedacht.

    Ich würde es mit einem neueren Modell durchaus noch einmal versuchen. Wenn die Sterne günstig stehen, wie gesagt.

    Das wäre beispielsweise ein Angebot, wie das hier Angesprochene. Allerdings in jedem Fall OHNE die Fragezeichen.

    Trailhawk ist dabei mit Abstand meine erste Wahl. Eventuell noch ein Night Eagle. Die werden allerdings tendenziell auch für mehr Geld gehandelt. Und dann ist dann auch immer noch mein aktuelles Fahrzeug, was ich nicht "verschenken" werde. Genau das wünschen sich aber die meisten Händler!

    Also schaun mer mal ...
    ...........................................................................................

    Viele Grüße
    smokeybear


    aka: Frank

    Mein Cherokee: war mal ein 2014er Jeep Cherokee Trailhawk Pentastar 3,2l V6, 9-Stufen Automat.- Brilliant Black - Leder - Navi - BiXenon usw. - nach 2x Kia Sportage 1.6 T-GDI (2016/-17) nunmehr ein 2018er Seat Ateca 2.0 TSI

  • - Vorsicht Betrug -

    Hi Frank,
    das Angebot gibt es mittlerweile nicht mehr. Aber trotzdem noch kurz eine Antwort.

    Lass von sowas die Finger. Das ist eine inzwischen gängige Betrugsmasche - nicht nur bei Autos (In Amazon ist es z.B. "ähnlich").
    Es wird ein besonders günstiges Angebot eingestellt - meist aber noch realistisch (also für jemanden der schnell das Geld braucht - oder eine sonsitge Erklärung z.B. Wegfall von Zwischenhändlern).
    Normalerweise ist keine Telefonnummer angegeben. Nur via E-Mail. Aber selbst bei Telefonnummern ist Vorsicht geboten (PrePaid-Karten)
    Oft gibt es die Händler dahinter sogar tatsächlich - die haben damit aber nichts zu tun - ihr Name wird einfach missbraucht.
    (Meine Frau ist Immobilienmaklerin. Ihre Firma mit Logo und allem drum und dran wurde dafür schon einige Male von Betrügern angegeben (Aussicht auf Wohnung in München bei Vorkasse) - jedes Mal rechtfertigen und Klagen abweisen - das nervt)
    Du leistest Vorkasse oder hier eine kleine "Anzahlung". Das machen außer Dir noch 5 andere Leute und schon sind alleine mit dieser einen Anzeige bei 20 min Aufwand 1.000 EUR verdient. So und nun denke europaweit und auf verschiedenen Märkten.
    Strafverfolgung - vergiss es. Meistens ist es ein Konto bei der Barclay Bank (normalerweise in England) und mir hat ein Polizist Face2Face gesagt, dass eine Anzeige nix bringt, wenn ich sie nicht für die Versicherung brauche, da die internationale Zusammenarbeit nicht so toll funktioniert. (Ca. 3 Monate bis seine Kollegen in GB aktiv werden) und bis dorthin das Konto leergeräumt und aufgelöst ist, und sich der tatsächliche Kontoinhaber eh nicht mehr ausfindig machen lässt, weil beim Postident entweder schon gefaket wurde oder weil der Betrüger mehrere Identitäten hat.
    Die Betrüger haben sich also schon mal mit dem Thema Globalisierung beschäftigt - unsere EU-Polizei hinkt da leider noch hinterher. Selbst unsere Polizei ist da nicht unbedingt ein Glanzlicht. Ich hab da noch eine Anzeige wegen Betrugs in ebay laufen. Ich in Bayern, die Betrügerin in Duisburg. Das ist jetzt 1 Jahr und 10 Monate her. Zwischenbescheid aus Duisburg - gab es keinen. Ein Anruf bei einer pampigen Staatsanwältin brachte Klarheit, dass zwar verfolgt wird, ich das Geld aber abschreiben kann (Junkie).
    Falls mein Laden also mal nicht mehr läuft, weiß ich was ich zu tun hab.... (dann hole ich mir die Bentley Geländegurke für Langenaltheim, ansonsten hab ich ja meinen Indianer :) )
    Da hilft also nur aufpassen oder Lehrgeld bezahlen.
    This is the black Jeep of the family
    seit 29.12.2017: Jeep Grand Cherokee Overland 3.0 Diesel MJ2017 - Diamond Black
    Hundetrenngitter Travall, Winterräder 18" Dezent-Felgen mit BFGoodrich AT
    seit 03.01.2017: Jeep Cherokee Overland 2.2 Diesel mit AD2 MJ2017 - Diamond Black
    Hundetrenngitter Travall, Webasto Thermo Top Evo 5;AHK von Westfalia; Rock Rails, Skid Plates

    Mein Cherokee: Jeep Grand Cherokee Overland 3.0 Dieselwiesel Diamond Black MY17

  • Mit sowas habe ich häufiger zu tun. Gibs in allen Branchen. Wenn jemand Vorkasse verlangt für etwas was sonst nix kostet dann sofort in die Tonne damit.
    1) 2014 Cherokee Limited, BBlack, 170 PS, 9-Gang Aut., ADI, AHK, neues Getriebe 11/2015 (Alltagsauto)
    2) 2008 Wrangler JK Rubicon 2-Türer, Schwarz, 3,5 Zoll AEV FW, BF Goodrich TA KO2 315/70R17, AEV Frontbumper, Warrior Sumarai Winde 9500HS, Bestop High Rock Rear Bumper+ Tire Carrier + Frontrunner Dachträger + Tembo Dachzelt (Funcar)

    Mein Cherokee: 2014 Cherokee Limited, Brilliant Black, 170 PS, 9-Gang Aut., Active Drive I, Navi & Sound Paket, Fahrassistenz-Paket, Command-View Panorama-Glasdach, abnehmbare AHK, neues Getriebe 11/2015

  • Danke Euch.

    Das das Angebot nicht mehr eingestellt ist, ist mir noch nicht aufgefallen.

    Ich glaube übrigens nicht, dass es sich hier um Betrug handelt. Es ist ein an 2 Niederlassungen ansässiger Händler, der ja nicht nur diesen Trailhawk zu verkaufen hatte.

    Vielmehr handelt es sich hierbei um einen Händler, dass so dresit ist, aus Selbstverständlichkeiten einen Extra-Erlös herausschlagen zu wollen. Wenn es gehen würde, würde er sich schon einen Anspruch erheben wollen, wenn man nur auf das Angebot in mobile.de klickt.

    Ich denke übrigens nicht, dass er jede dieser "Extra-Gebühren" hinterher auch tatsächlich berechnet. Er wird wahrscheinlich - großzügigerweise - auf die eine oder andere Gebühr verzichten, weil er diese Gegühren als Verhandlungsmasse mit einkalkuliert.

    Zwischenzeitlich war ich an einem anderen Trailhawk dran. In diesem Falle hätte es ein Tauschgeschäft werden können. Wird aber zu 90% nichts daraus, weil der Anbieter hinsichtlich des Preisniveaus seines gebrauchten Trailhawks in - für meine Begriffe - unrealistischen Preisregionen unterwegs ist. Möglicherweise wird er - in einigen Wochen ohne verkauften Trailhawk - ein wenig anders über den Preis denken.

    Anyway:
    Nix muss, manches kann ...
    ...........................................................................................

    Viele Grüße
    smokeybear


    aka: Frank

    Mein Cherokee: war mal ein 2014er Jeep Cherokee Trailhawk Pentastar 3,2l V6, 9-Stufen Automat.- Brilliant Black - Leder - Navi - BiXenon usw. - nach 2x Kia Sportage 1.6 T-GDI (2016/-17) nunmehr ein 2018er Seat Ateca 2.0 TSI

  • FYI

    Mit einem Jeep für die nähere Zukunft hat es sich erst einmal erledigt.

    Hatte mit meinem Kia Sportage (ca. 10 Monate "alt") dieser Tage einen Crash, bei dem dieser erheblich beschädigt wurde.

    Ein älterer Herr ist mir aufgefahren.

    Der Wagen ist für viel Geld zwar zu reparieren, aber so möchte ich ihn nicht weiter fahren.

    Der Wagen steht zzt. noch in der Werkstatt eines Kia-Vertragshändlers. Der kann mir natürlich keinen Jeep verkaufen.

    Aber er rechnet mir für den Unfallwagen noch überdurchschnittlich viel Geld an, so dass es abermals ein Sportage wird. Kommt ca. September.

    Bis dahin kann ich den reparierten Unfallwagen noch fahren.
    ...........................................................................................

    Viele Grüße
    smokeybear


    aka: Frank

    Mein Cherokee: war mal ein 2014er Jeep Cherokee Trailhawk Pentastar 3,2l V6, 9-Stufen Automat.- Brilliant Black - Leder - Navi - BiXenon usw. - nach 2x Kia Sportage 1.6 T-GDI (2016/-17) nunmehr ein 2018er Seat Ateca 2.0 TSI

  • Das ist ja ärgerlich.
    Würde mir auch so gehen, daß ich so einen Unfallwagen nicht mehr fahren wollte.
    So wie's geregelt ist, ist es ja für beide Seiten lohnend. Du hast wieder unvoreingenommen einen Neuwagen und der Händler hat sein Geschäft gemacht und den Kunden behalten.
    Was ich schreibe ist meine Meinung, mein Eindruck. Ich bin kein Fachmann für Autos und Software!
    bis 09/2016 Renegade Limited 140 PS 2.0 D, 4WD LOW 9AT, Sichtpaket (Xenon), Sound & Navipaket (BEATS & 6.5" Navi),
    Zulassung Juni 2015, Software uconnect 16.10.35

    Mein Renegade: 4x4, Diesel, 140 PS, Limited, 9-Stufenautomatik, Xenon, BEATS-Audio

  • smokeybear schrieb:

    so dass es abermals ein Sportage wird. Kommt ca. September.
    wird das dann schon wieder ein Nachfolgemodell sein oder die gleiche Modellvariante, wie Du hattest bzw. noch hast ?
    - seit 08/2012 SUV-Fahrer -
    - ab 06/2014 mehrere Jeeps (Cherokee und Grand Cherokee) in Folge -
    - seit Ende 06/2017 ein 280 PS-SUV von Alfa

    Mein Auto: seit 30.06.2017 - sehr sportliches SUV in Vesuv-grau, Benziner mit 280 PS

  • Ich bekomme wieder den gleichen Sportage. Gleiche, aktuelle Baureihe. Nur diesmal in rot und mit Panodach.

    Allerdings ist es keineswegs so, dass ich durch diesen unverschuldeten Unfall ein Geschäft mache. Nein. Ich muß schon noch zuzahlen. Einiges.

    Ich habe nur insofern "Glück", dass mir der Kia-Händler rund 3.000 - 5.000 Euro mehr für den Alten anrechnet, als das ein anderer markenfremder Händler bei Inzahlungnahme geben würde. Habe ich abgecheckt.

    Sonst wäre es vielleicht der ganz neue Mazda CX-5 mit dem 2,5l Benziner geworden. Vielleicht auch ein ganz junger Cherokee Trailhawk (Tageszulassung) ab Bj. 2016. Der neue Compass ist mir- wenn ich nur auf das schmale Mittelkonsölchen blicke - zu klein. Auch von den angebotenen Benziner-Motorisierungen. 1,4l ist mir zu wenig. Ich hoffe, dass Jeep da irgendwann mal nachlegen wird.

    Nun ist es aber durch den Unfall anders gekommen und der Sportage inst wahrlich kein schlechtes Auto. Zumindes hat er etwas mehr Kofferaum, als der Cherokee. :)
    ...........................................................................................

    Viele Grüße
    smokeybear


    aka: Frank

    Mein Cherokee: war mal ein 2014er Jeep Cherokee Trailhawk Pentastar 3,2l V6, 9-Stufen Automat.- Brilliant Black - Leder - Navi - BiXenon usw. - nach 2x Kia Sportage 1.6 T-GDI (2016/-17) nunmehr ein 2018er Seat Ateca 2.0 TSI

  • smokeybear schrieb:

    Der neue Compass ist mir- wenn ich nur auf das schmale Mittelkonsölchen blicke - zu klein.
    Ich habe den Compass noch nicht real gesehen, aber auf den Bildern kommt das echt nicht gut raus. Und wer eine schöne Mittelkonsole gewohnt ist, dann ist das ein echter Nachteil. Ich fahre einen zum Sportage vergleichbaren Tucson 2016 und möchte eigentlich umsteigen.

    Mein Auto:

  • Was den neuen Mazda CX-5 betrifft, ist das natürlich ein ganz feines SUV - bin ich ja selber vorm Indianer 2 Jahre gefahren und ebenfalls in rot (also die erste Baureihe, die 2012 auf den Markt kam).

    Gab aber auch ein paar Dinge, die mich gestört hatten - sonst hätte ich damals in 2014 nicht auf den Indianer gewechselt.
    - seit 08/2012 SUV-Fahrer -
    - ab 06/2014 mehrere Jeeps (Cherokee und Grand Cherokee) in Folge -
    - seit Ende 06/2017 ein 280 PS-SUV von Alfa

    Mein Auto: seit 30.06.2017 - sehr sportliches SUV in Vesuv-grau, Benziner mit 280 PS