Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Sommerreifen für Trailhawk

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Sommerreifen für Trailhawk

    Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

    Als Erstausstattung waren Yokohama Geolander montiert. Die fliegen jetzt runter obwohl sie noch "fast wie neu" sind aber völlig untauglich auf regennassen Straßen.

    Ich suche jetzt regentaugliche Sommerreifen in 245/65 R17, also keine Ganzjahresreifen. Gibt es hier Empfehlungen ?

    Mein Cherokee: Trailhawk V6 Pentastar, 5/15, Mango Tango

  • Willst Du im Sommer denn gar nicht ins Gelände?

    Von der Größe her solltest Du auf eine recht breite Auswahl zurückgreifen können. Wie das beim Cherokee ist, kann ich natürlich nicht sagen, aber in Bezug auf Nässehaftung war ich bei anderen Fahrzeugen mit den aktuellen Pirellis immer gut gefahren, da sie auch besonders gut Querkräfte aufnehmen konnten. Die Gummimischung war angenehm weich und klebte an der Straße - dafür hielten die Reifen aber auch etwa 5000 km weniger. Ob man das bei einem SUV allerdings priorisieren sollte muss wohl jeder selbst entscheiden.

    Gruß Pete
    gesendet von Pete
    My Omaha Orange
    new-jeep-forum.de/gallery/imag…be7f4f1ecdc0ce9c51cd7efd9
    Jeep Renegade Trailhawk 2,0 D mit 170 PS und 9 Gangstufen Automatik, Omaha Orange, ROLA Dachkorb Sandbleche + Bergegeschirr nach Lage. Trekfinder Federn (plus 3cm), Spurplatten 5mm, AT-Reifen 225/65 R 17, Zusatzscheinwerfer vorne / hinten am Dachkorb, Reserverad "on top".

    Mein Renegade: höher gelegter Jeep Renegade Trailhawk, 2,0 D, 170 PS, Omaha Orange

  • Richtig, stand so auch in einer der letzten ADAC-Ausgaben. Gruselige Werte, Wasserskier halt.

    Meine denke ich halten noch dieses Jahr und dann kommen sie runter. Dann werde ich weiter sehen...
    Nur hilft das jetzt nicht weiter. :huh: ;)
    War hier nicht mal die Rede vom Cooper? ?(
    Jeep Cherokee Trailhawk , Mercedes Benz E 200 T, Mercedes Benz CLK 320, Mercedes Benz 190E

    Mein Cherokee: Cherokee Trailhawk

  • Die Tabelle kenne ich in ähnlicher Form auch (habe übrigens den Grabber AT3 und bin ziemlich zufrieden damit), weise aber darauf hin, dass hier nicht die AT Reifen getestet wurden sondern die Straßenreifen für SUV. Ich für meinen Teil weiß, dass ich ein Fahrzeug mit höherem Schwerpunkt fahre, denke dass ich auch die Leistungsgrenzen meiner Reifen einigermaßen einschätzen kann. Ich will mit dem Renegade nicht bei fragwürdigen Bedingungen schnell fahren oder Kurvenrekorde aufstellen. Mein Omaha Orange ist halt ein "Grenzgänger" und die knapp 200 kmh, die er fahren könnte sehe ich als Notreserve. Ich will angemessen auf der Straße unterwegs sein und mich darauf verlassen können, dass er mit mir, wenn ich das als erforderlich erachte, auch im Gelände durch dick und dünn geht,

    Gruß Pete
    gesendet von Pete
    My Omaha Orange
    new-jeep-forum.de/gallery/imag…be7f4f1ecdc0ce9c51cd7efd9
    Jeep Renegade Trailhawk 2,0 D mit 170 PS und 9 Gangstufen Automatik, Omaha Orange, ROLA Dachkorb Sandbleche + Bergegeschirr nach Lage. Trekfinder Federn (plus 3cm), Spurplatten 5mm, AT-Reifen 225/65 R 17, Zusatzscheinwerfer vorne / hinten am Dachkorb, Reserverad "on top".

    Mein Renegade: höher gelegter Jeep Renegade Trailhawk, 2,0 D, 170 PS, Omaha Orange