Anhängerbetrieb und Parksensoren

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Anhängerbetrieb und Parksensoren

    Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

    Bei unserem Indianer ist die von Jeep als Mopar gelabelte abnehmbare AHK von Westfalia verbaut. Lieder macht die Probleme mit den hinteren Parksensoren. Am Wochenende hatte ich endlich mal einen fabrikneuen Anhänger mit 13poligem Stecker und konnte so Probleme beim Adapter 7/13 oder dergleichen ausschließen: Im Rückwärtsgang meckert das System wegen dem großen Hinderniss, in Einzelfällen wird gar die Bremsung eingeleitet. Das erleichtert das Einparken und Rangieren nicht wirklich.

    Ist beim Cherokee keine Logik für das Ausschalten der hinteren Sensoren im Anhängerbetrieb vorgesehen?! Der Grand hat beim Satz von Westfalia das dabei, der Satz für den KL dagegen sieht das wohl nicht vor.

    Kann man das "nachprogrammieren" oder muss man auf Umbausätze (z.B. von Jäger) zurück greifen? Wie sind da die Erfahrungen?
    Echte Männer essen keinen Honig, sie kauen Bienen.

    Mein Cherokee: Jeep Cherokee Limited, Bj 2014, 3.2V6, Benzin und LPG dank Prins VSI 2

  • Auch beim Jäger E-Satz steht in der Beschreibung, die Parksensoren müssen manuell abgeschalten werden. Gesehen hab ich bis jetzt noch keinen E-Satz mit automatischer Abschaltung. Da bleibt wohl nur der Druck auf die Taste.

    Mein Compass: Limited 4WD MY18, 170 PS CRD, uConnect 8,4 & Beats Audio, Leder schwarz, Park-Paket, Pearl White

  • Hm, stimmt. Der Universalsatz von Jäger hängt sich in die Leitung zum Signalgeber, schaltet also nur das Piepen aus, nicht die Sensoren.

    Ja, Toy4ever, diese Notbremsungen machen das Rangieren echt lästig. An meinem vorherigen Auto aus Ingolstadt hat die Elektronik sofort den Hänger nach Einstecken des Kabels erkannt und ich konnte immerhin auch vorn mich die Sensoren zur optimalen Platzausnutzung verwenden.


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    Echte Männer essen keinen Honig, sie kauen Bienen.

    Mein Cherokee: Jeep Cherokee Limited, Bj 2014, 3.2V6, Benzin und LPG dank Prins VSI 2

  • Ich bin mir da jetzt nicht sicher.

    Aber ich glaube, bei unserem Cherokee werden die hinteren Parksensoren ausgeschaltet.

    Muß ich die nächsten Tage mal verifizieren.
    Ciao

    Manfred


    Die Summe der Intelligenz ist eine Konstante. Nur die Bevölkerung wächst.

    Mein Cherokee: Limited 2.0l Diesel, 170 PS, 9 Gang Automatik, AWD, Granite Crystal

  • Manfred schrieb:

    Muß ich die nächsten Tage mal verifizieren.

    Habe ich schon längst - und hier auch gepostet.
    Bei mir ging es darum, dass sich mein Büroparkplatz auf Kellerhöhe befindet und ich immer rückwärts eine relativ steile schiefe Ebene hochfahren muss. So steil, dass meine Sensoren an einer bestimmten Stelle immer ein Hindernis erkennen und die Notbremsung einleiten, bzw. eingeleitet haben.
    Ich stelle jetzt einfach immer auf der Taste unter dem Uconnect die Sensoren aus und dann bremst es auch nicht.
    Funktioniert zu hundert Prozent. Mache ich seit fast 2 Jahren nahezu täglich. Oben angekommen schalte ich die Piepser wieder ein, dann funktioniert auch wieder das Notbremssystem.
    Und so wird es auch mit dem Anhänger funktionieren. Da muss man noch nicht einmal ins Uconnect "einsteigen", sondern wirklich nur den richtigen Schalter unter dem Bildschirm drücken. Klar ist aber auch, dass man bei dieser Methode auch die vorderen Sensoren/Notbremsung deaktiviert. Auch das habe ich mehrfach ausprobiert.
    Möglich, dass man das in den Untiefen des Uconnect auch noch differenzieren kann, aber das habe ich mangels Bedarf noch nicht verifiziert.
    2015er Cherokee Limited, granite-crystal, 2.0 l D mit 170 PS und 9-Gang-Automatik, AD I, Winter-, Navi- & Soundpaket, alle Assistenzsysteme.
    Nebenbei fahren wir: Audi TT Roadster Quattro 8N, Handschalter mit 225 PS sowie eine Honda Shadow 1100 ACE SC32 (made in USA) Bj.1995.


    Lebensmotto: Geht nicht, gibt's nicht !

    Mein Cherokee: 2015er Cherokee Limited, granite-crystal, 170 PS Diesel, 9-Gang-Automatik, AD I, Navi-& Soundpaket, Fahrassistenz- und Winterpaket., Nappaleder in schwarz

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Chief ()

  • Die Taste nutze ich auch. Nur hätte ich mir eine elegantere Lösung erhofft. Nachher vergesse ich das Anschalten und fahre beim nächsten Einparken bis zum Warnton - diesmal dem "Knirschen" statt "Piepen"... ;o)


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    Echte Männer essen keinen Honig, sie kauen Bienen.

    Mein Cherokee: Jeep Cherokee Limited, Bj 2014, 3.2V6, Benzin und LPG dank Prins VSI 2

  • Keine Sorge, jedes mal wenn Du den Rückwärtsgang einlegst (oder sogar wenn Du auf D schaltest, da bin ich mir allerdings nicht ganz sicher), wirst Du mit einem dezenten "Ploinz" und einer Anzeige im EVIC daran erinnert, dass Du die Sensoren ausgeschaltet hast. Unsere Indianer verfügen hierbei schon über eine relativ große Grundintelliganz, um uns (oder vornehmlich die amerikanischen Autofahrer? ;) ) nicht dumm sterben zu lassen.

    Anfangs war ich ja auch ganz schön verwirrt, über die Schaltervielfalt (ich habe alle Assistenzsysteme) und Einstellungsmöglichkeiten. Gerade die on/off-Funktionen unter dem Display fand ich erst gewöhnungsbedürftig und auf den ersten Blick nicht sehr logisch. Das eine ein, das andere aus usw. Im Nachhinein muss ich aber sagen, dass das meiste sehr logisch, schlüssig und anwenderfreundlich ist. Und in Punkto Sicherheit und Erinnerung daran kann man auch nicht klagen.
    2015er Cherokee Limited, granite-crystal, 2.0 l D mit 170 PS und 9-Gang-Automatik, AD I, Winter-, Navi- & Soundpaket, alle Assistenzsysteme.
    Nebenbei fahren wir: Audi TT Roadster Quattro 8N, Handschalter mit 225 PS sowie eine Honda Shadow 1100 ACE SC32 (made in USA) Bj.1995.


    Lebensmotto: Geht nicht, gibt's nicht !

    Mein Cherokee: 2015er Cherokee Limited, granite-crystal, 170 PS Diesel, 9-Gang-Automatik, AD I, Navi-& Soundpaket, Fahrassistenz- und Winterpaket., Nappaleder in schwarz

  • Also, habs heute gecheckt. Fast alles so, wie ich es beschrieben habe. Nur: der Ploinz und die Anzeige kommen nicht, wenn man auf D schaltet, sondern nur auf R.
    Sobald man aber das Auto neu startet, ploinzt es und im EVIC steht, dass Park Sense ausgeschaltet ist. Immer, beim Anlassen, wenn es ausgeschaltet ist. Außerdem leuchtet im off-Zustand diese Taste (die zweite von links, wenn man die Assi-Hütte voll hat).
    Das sind also wirklich viele brauchbare Mechanismen um mit Anhänger (und danach) relativ komfortabel und dennoch gefahrlos unterwegs zu sein.
    Sicher könnte man so etwas auch über die Anhängersteuerung/-stromversorgung automatisiert einstellen, aber ob das auf Dauer sicherer ist? Und wie Toy schreibt, gibt es das wohl bei anderen auch nicht.
    2015er Cherokee Limited, granite-crystal, 2.0 l D mit 170 PS und 9-Gang-Automatik, AD I, Winter-, Navi- & Soundpaket, alle Assistenzsysteme.
    Nebenbei fahren wir: Audi TT Roadster Quattro 8N, Handschalter mit 225 PS sowie eine Honda Shadow 1100 ACE SC32 (made in USA) Bj.1995.


    Lebensmotto: Geht nicht, gibt's nicht !

    Mein Cherokee: 2015er Cherokee Limited, granite-crystal, 170 PS Diesel, 9-Gang-Automatik, AD I, Navi-& Soundpaket, Fahrassistenz- und Winterpaket., Nappaleder in schwarz

  • Um das automatisch Abzuschalten, braucht es eine Schnittstelle zum Fahrzeug-Computer, worüber der E-Satz kommunizieren kann. Die Schnittstelle wird es beim KL wohl nicht geben, sonst hätten die Hersteller der E-Sätze die schon genutzt. Ich habe noch keinen mit automatischer Abschaltung für den KL gesehen.

    Mein Compass: Limited 4WD MY18, 170 PS CRD, uConnect 8,4 & Beats Audio, Leder schwarz, Park-Paket, Pearl White