Us Modell ???

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Us Modell ???

    Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

    Hi,
    als nun stozer Besitzer eines Rennie Trailhawk, bin ich am überlegen, ob ich nicht etwas US-style nachrüste.
    will sagen:
    - Begrenzungsleuchten vorne/hinten => hab mich schon schlau gemacht: Ebay.com, Amazon, Einbau: YouTube
    - Start/Stop funktion (haben ja die US-Modelle) => habe nix gefunden, gibts ein Steuergerät zu nachrüsten, oder muß man es freischalten??
    - Abschlepphacken vorne => Ebay.com, Einbau: YouTube
    - Trittbretter / Runningboard`s => sehr teuer, lohnt sich das? der Trialhawk ist ja höher als die andern.

    Muß noch sagen, ich habe noch einen Chevrolet Avalanche aus den USA, mit Remote-Start und roten Blinkern hinten, Begrenzungsleuchten vorne/hinten.
    (ist alles vom TÜV abgenommen, nur die Anhängelast haben Sie von 5,5t auf 3,5t abgelastet.)
    Was Du heute kannst besorgen, das verschiebe auf morgen. °IIII°
  • Begrenzungsleuchten hat hier im Forum auch schon jemand eingerüstet - es ist aber nicht so wie in USA, wo dieses gelb sind und dann heller blinken, wenn der Blinker gesetzt wird. Start Stop solltest Du eigentlich serienmäßig beim Trailhawk haben. Bei meinem 2015er ist das jedenfalls automatisch drin gewesen. Auch zu den Schlepphaken vorne gibt es hier im Forum schon eine Rubrik.

    Trittbretter - nun ja, mir nehmen die "Trittbretter" zu viel von der Bodenfreiheit weg und ich bin halt ab und zu im Gelände. Das einzige was ich mir vorstellen könnte sind echte (und damit sehr stabile) Rockslider, die ganz dicht an bzw unter dem Rahmen sitzen und auch wirklich entsprechend ihrem Namen etwas aushalten und die Karosserie an ihren Flanken schützen.

    Gruß Pete
    gesendet von Pete
    My Omaha Orange
    new-jeep-forum.de/gallery/imag…87e3a4a093982a3ebc40b55ae
    Jeep Renegade Trailhawk 2,0 D mit 170 PS und 9 Gangstufen Automatik, Omaha Orange, ROLA Dachkorb Sandbleche + Bergegeschirr nach Lage. Trekfinder Federn (plus 3cm), Spurplatten 5mm, AT-Reifen 225/65 R 17, Zusatzscheinwerfer vorne / hinten am Dachkorb, Reserverad "on top".

    Mein Renegade: höher gelegter Jeep Renegade Trailhawk, 2,0 D, 170 PS, Omaha Orange

  • Vielleicht meint er den Remote Start, den es in den USA gibt. Ich habe ja auch versucht, den nachrüsten zu lassen, aber das ist an technischen Problemen, die sich keiner erklären konnte, gescheitert. Aber vielleicht geht es ja beim Renegade.
    Bilderarchiv New Jeep Forum: Anzeigen
    YouTube Channel: Anzeigen



    Infos und Anmeldung zum Nächstes Berlin / Brandenburg Treffen hier

    Mein Cherokee: Jeep Cherokee Trailhawk 2014 mango tango mit allen Extras Spurverbreiterung H&R 40mm vorn, 60mm hinten BF Goodrich All Terrain T/A KO2 245/70R17 Gobi Roof Rack mit Rigid Industries LED Scheinwerfern und Switch Pro SP8100 zur Ansteuerung Gaspedaltuning

  • Headdog schrieb:

    Hi,
    als nun stozer Besitzer eines Rennie Trailhawk, bin ich am überlegen, ob ich nicht etwas US-style nachrüste.
    will sagen:
    - Begrenzungsleuchten vorne/hinten => hab mich schon schlau gemacht: Ebay.com, Amazon, Einbau: YouTube
    - Start/Stop funktion (haben ja die US-Modelle) => habe nix gefunden, gibts ein Steuergerät zu nachrüsten, oder muß man es freischalten??
    - Abschlepphacken vorne => Ebay.com, Einbau: YouTube
    - Trittbretter / Runningboard`s => sehr teuer, lohnt sich das? der Trialhawk ist ja höher als die andern.
    Start/Stop => falsch ausgedrückt: meine Remote Start über FB (Start/Stop find ich Blöd, ...bescheiden gesagt)
    Trittbretter => find ich gut, da ich nicht extrem offroad fahre (... find ich besser zu Ein- und Aussteigen, ruiniert die Sitze nicht so)

    Headdog schrieb:

    Muß noch sagen, ich habe noch einen Chevrolet Avalanche aus den USA, mit Remote-Start und roten Blinkern hinten, Begrenzungsleuchten vorne/hinten.
    (ist alles vom TÜV abgenommen, nur die Anhängelast haben Sie von 5,5t auf 3,5t abgelastet.)
    So, 19.10 Uhr habe meine TFL gegen LED`s getauscht (bestellt bei: BlauerTacho,# 1008280), und siehe da: FEHLERMELDUNG!!!!!!
    Hatte diese Leuchtmittel extra mit CanBus System bestellt, so ein Sch... ABER: sieht Geil aus, alles in weiß Vorne. :thumbsup:
    Was Du heute kannst besorgen, das verschiebe auf morgen. °IIII°

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Headdog ()

  • Sieht gut aus. Was hat euch das gekostet? Ich würde sowas nur beim Händler machen lassen, aber dann weiß ich ob er mich abzogt
    Ich pfeife auf den Prinzen, ich nehme das Pferd den Jeep


    Renegade MY16 Limited 2.0l MultiJet 4WD 6MT
    Komfort-, Plus-, Fahrasistent-, Sicht-, Technologie-, Style- Paket,Panoramadach und natürlich in Solar Yellow

    Mein Renegade: Renegade MY16 Limited 2.0l MultiJet 4WD 6MT Komfort-, Plus-, Fahrasistent-, Sicht-, Technologie-, Style- Paket, Panoramadach und natürlich in Solar Yellow

  • Thema Begrenzungsleuchten: Als Seitenmarkierungsleuchten nur zur Seite hin und nur Farbe orange erlaubt.

    Thema Remote: Hatten wir glaub ich schonmal. Meine Idee wäre es, eine Fernbedienung die passt für den Renny in USA zu kaufen und freischalten lassen. Aber keine Ahnung ob das funzt. Wenn Du der erste sein willst der testet? :whistling: :thumbup: :D

    Mein Cherokee: Night Eagle, schwarz, 2.2 Diesel, höher/breiter + Renegade Lmtd. Adventure Edition, Colorado-Rot, 2WD, 1.6 Diesel, 5 " Radio/Navi

  • Remote:
    Soviel ich weiß, erlischt die Betriebserlaubnis mit Einbau des Motor-Fernstarts. Ausserdem muss man noch die vorgeschriebene Wegfahrsperre abschalten oder überlisten. Im Ergebnis daher nicht zu empfehlen. Andere Länder, andere Sitten ...
  • ebay.com/itm/2015-2017-JEEP-RE…:5L4AAOSwa~BYOhTe&vxp=mtr

    Wenn es keine Möglichkeit wegen der Wegfahrsperre gäbe, würde das sicher nicht angeboten für den Renny. Ich glaube auch nicht das es eine Rolle spielt welche Kraftstoffart der Motor nimmt bei dieser FB für den amer. Markt. Was wir schonmal diskutiert hatten ob es Sinn macht bei einem Handschalter, weil da immer der Leerlauf drin sein muss....
    Und zum Thema Betriebserlaubnis: Ich denke nicht das da was erlischt. Es wird ja nichts eingebaut. Nur im Steuergerät eine andere Einstellung gewählt und eine andere FB benutzt. Aber das wäre mal interessant zu wissen, ich werd mal versuchen das rauszufinden.

    Mein Cherokee: Night Eagle, schwarz, 2.2 Diesel, höher/breiter + Renegade Lmtd. Adventure Edition, Colorado-Rot, 2WD, 1.6 Diesel, 5 " Radio/Navi

  • Die Diesel haben aber andere Motor-Steuergeräte als die Benziner. Darum eben die Frage, ob die Diesel überhaupt die Remote-Funktion drin haben. Angeboten wird es anscheinend nirgends.

    Mein Compass: Limited 4WD MY18, 170 PS CRD, uConnect 8,4 & Beats Audio, Leder schwarz, Park-Paket, Pearl White - 100% unverbastelt

  • Toy4ever schrieb:

    Gibt es irgendwo schon Remote-Start bei Dieseln? Die Amis haben ja keine Diesel.....

    Ich habe zumindest von Diesel GCs mit eingebautem Remote Start gehört. Sollte ja eigentlich auch keinen Unterschied machen.


    Isartaler schrieb:

    Remote:
    Soviel ich weiß, erlischt die Betriebserlaubnis mit Einbau des Motor-Fernstarts. Ausserdem muss man noch die vorgeschriebene Wegfahrsperre abschalten oder überlisten. Im Ergebnis daher nicht zu empfehlen. Andere Länder, andere Sitten ...


    Warum kommen beim Thema "Remote Start" in jedem Forum in Deutschland immer als erstes die erhobenen Zeigefinger und die rechtlichen Konsequenzen auf den Tisch? Die Frage war doch nicht, "ist das erlaubt?", sondern "geht das?".

    Die Wegfahrsperre wird in der Regel bei Verwendung des gepairten Schlüssels deaktiviert. Da für den Remote Start ein anderer Schlüssel benötigt wird, ist das Thema automatisch erledigt. Allerdings müssen Schlüssel und Fahrzeug von einer Jeep Fachwerkstatt "gepairt" werden, sonst geht das nicht. Die Frage ist dabei natürlich, ob man eine solche Werkstatt findet. Grundsätzlich kann man aber Nachrüstsätze für den Remote Start kaufen. Allerdings sind die technischen Details für Deutschland in den Foren nur bedingt bekannt. Manche vermuten, dass man die Länderschlüssel in der Fahrzeugelektronik verändern muß, was angeblich weitreichende Konsequenzen auch für andere Einstellungen haben soll. Aber wie gesagt, das Wissen über Remote Start in Deutschland ist nur rudimentär. Meine Werkstatt hat damals versucht, das bei mir nachzurüsten, leider ohne Erfolg. Es hat bei anderen Fahrzeugen, wie einem RAM1500 oder einem Charger funktioniert, aber nicht bei meinem Trailhawk.

    Wenn es jemand schafft, bin ich für jede Info dankbar.
    Bilderarchiv New Jeep Forum: Anzeigen
    YouTube Channel: Anzeigen



    Infos und Anmeldung zum Nächstes Berlin / Brandenburg Treffen hier

    Mein Cherokee: Jeep Cherokee Trailhawk 2014 mango tango mit allen Extras Spurverbreiterung H&R 40mm vorn, 60mm hinten BF Goodrich All Terrain T/A KO2 245/70R17 Gobi Roof Rack mit Rigid Industries LED Scheinwerfern und Switch Pro SP8100 zur Ansteuerung Gaspedaltuning

  • zum Thema Trittbretter / Rock Rails habe ich noch den allseits beliebten Rocky Road gefunden: rocky-road.com/jeep-renegade-rock-sliders.html

    Bilderarchiv New Jeep Forum: Anzeigen
    YouTube Channel: Anzeigen



    Infos und Anmeldung zum Nächstes Berlin / Brandenburg Treffen hier

    Mein Cherokee: Jeep Cherokee Trailhawk 2014 mango tango mit allen Extras Spurverbreiterung H&R 40mm vorn, 60mm hinten BF Goodrich All Terrain T/A KO2 245/70R17 Gobi Roof Rack mit Rigid Industries LED Scheinwerfern und Switch Pro SP8100 zur Ansteuerung Gaspedaltuning

  • Isartaler schrieb:

    Wenn eine Einschätzung als erhobener Finger aufgefasst wird, ist mir das auch recht.
    Klar, technisch geht das schon.


    Versteh mich bitte nicht falsch. Du hast vollkommen Recht mit der Betriebserlaubnis. Die kann aber auch nichtig werden, wenn Du mit Reifen der falschen Größe herumfährst. Wenn also jemand fragt, ob er auf einen Cherokee 265/75R18 draufziehen kann, will er in der Regel wissen, ob das technisch geht.

    Du hast vielleicht gemerkt, dass ich mich mit dem Thema Remote Start durchaus schon beschäftigt habe und in einigen Foren dazu unterwegs war. Aber es ist leider überall das gleiche. Der Fragesteller bekommt keine technische Hilfe, sondern die Gesetzestexte Deutschlands verlesen. Das mag ja alles richtig sein, hilft aber doch nicht.

    Also Schwamm drüber, oder?

    Grüße
    Peter
    Bilderarchiv New Jeep Forum: Anzeigen
    YouTube Channel: Anzeigen



    Infos und Anmeldung zum Nächstes Berlin / Brandenburg Treffen hier

    Mein Cherokee: Jeep Cherokee Trailhawk 2014 mango tango mit allen Extras Spurverbreiterung H&R 40mm vorn, 60mm hinten BF Goodrich All Terrain T/A KO2 245/70R17 Gobi Roof Rack mit Rigid Industries LED Scheinwerfern und Switch Pro SP8100 zur Ansteuerung Gaspedaltuning

  • Ich habe mir mal auf die Schnelle die Einbau-Anleitung des Remote-Start-Kit vom Cherokee angesehen. So wie es da beschrieben ist, kann die Freischaltung nur mittels Online-Freigabe von FCA erfolgen. Einfach umcodieren durch den Händler ist nicht.

    Mein Compass: Limited 4WD MY18, 170 PS CRD, uConnect 8,4 & Beats Audio, Leder schwarz, Park-Paket, Pearl White - 100% unverbastelt

  • na dann ist es hoffnungslos. FCA wird das definitiv nicht machen.
    Bilderarchiv New Jeep Forum: Anzeigen
    YouTube Channel: Anzeigen



    Infos und Anmeldung zum Nächstes Berlin / Brandenburg Treffen hier

    Mein Cherokee: Jeep Cherokee Trailhawk 2014 mango tango mit allen Extras Spurverbreiterung H&R 40mm vorn, 60mm hinten BF Goodrich All Terrain T/A KO2 245/70R17 Gobi Roof Rack mit Rigid Industries LED Scheinwerfern und Switch Pro SP8100 zur Ansteuerung Gaspedaltuning