Neuer Alfa Stelvio im Vergleich zu unseren Indianern

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Neuer Alfa Stelvio im Vergleich zu unseren Indianern

    Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

    Hallo Freunde,

    aus bestimmten Gründen habe ich gerade von einem "Insider" die Empfehlung erhalten, ich sollte mir doch nächste Woche bei der Markteinführung des neuen Alfa Romeo SUV`s mal dieses neue Kind des FCA-Konzerns im Vergleich zu meinem Indianer anschauen...............?
    Konkret in der 280 PS Benziner First Edition Variante !!

    Kann zwar erstmal damit nicht viel anfangen, weil sich sicher beide Fahrzeuge bei den Lademöglichkeiten kaum überbieten werden ?
    Werde aber trotzdem mal hingehen........!
    - seit 08/2012 SUV-Fahrer -
    - ab 06/2014 mehrere Jeeps (Cherokee und Grand Cherokee) in Folge -
    - seit Ende 06/2017 ein 280 PS-SUV von Alfa

    Mein Auto: seit 30.06.2017 - sehr sportliches SUV in Vesuv-grau, Benziner mit 280 PS

  • Schick... Innen ganz toll. Aber doch eher ein SUV nur für die Straße. Eine tolle Q5-Alternative
    This is the black Jeep of the family
    seit 29.12.2017: Jeep Grand Cherokee Overland 3.0 Diesel MJ2017 - Diamond Black
    Hundetrenngitter Travall, Winterräder 18" Dezent-Felgen mit BFGoodrich AT
    seit 03.01.2017: Jeep Cherokee Overland 2.2 Diesel mit AD2 MJ2017 - Diamond Black
    Hundetrenngitter Travall, Webasto Thermo Top Evo 5;AHK von Westfalia; Rock Rails, Skid Plates

    Mein Cherokee: Jeep Grand Cherokee Overland 3.0 Dieselwiesel Diamond Black MY17

  • Mir gefällt der Stelvio auch ausgesprochen gut - vor allem als Quattrofoglio mit einem Ferrarimotor.
    Naja, Spaß beiseite, aus dem Alter (und wahrscheinlich auch Preisklasse) bin ich raus. Ungeachtet dessen, ist der Stelvio in meinen Augen ein sehr gut gelungener SUV und wäre rein optisch eine Nachfolge-Alternative für meinen Indianer, falls es den in ein paar Jahren bei uns nicht mehr geben sollte.
    Den Maßen nach ist er wohl etwas größer als der KL, ob er allerdings im Kofferraum Erwins beruflichen Ladeansprüchen gerecht wird, darf bezweifelt werden. Aber, lieber Erwin, ich bin auch sehr gespannt auf Deine ersten Eindrücke und würde mich hier über ein Feedback freuen. Vielen Dank schonmal im Voraus.

    Gruß
    Chief
    2015er Cherokee Limited, granite-crystal, 2.0 l D mit 170 PS und 9-Gang-Automatik, AD I, Winter-, Navi- & Soundpaket, alle Assistenzsysteme.
    Nebenbei fahren wir: Audi TT Roadster Quattro 8N, Handschalter mit 225 PS sowie eine Honda Shadow 1100 ACE SC32 (made in USA) Bj.1995.


    Lebensmotto: Geht nicht, gibt's nicht !

    Mein Cherokee: 2015er Cherokee Limited, granite-crystal, 170 PS Diesel, 9-Gang-Automatik, AD I, Navi-& Soundpaket, Fahrassistenz- und Winterpaket., Nappaleder in schwarz

  • Chief schrieb:

    mit einem Ferrarimotor.

    Oh je, wenn das mal Alfa liest. Sie sind doch so stolz drauf, den Motor selbst entwickelt zu haben.......ähhm na ja, vielleicht den Ventildeckel mit dem Alfa-Schriftzug....... :P

    Mein Compass: Limited 4WD MY18, 170 PS CRD, uConnect 8,4 & Beats Audio, Leder schwarz, Park-Paket, Pearl White - 100% unverbastelt

  • Ja, das muss wohl so sein. Denn meine Information habe ich aus berufenem Munde eines FCA-Oberen aus dem www. Könnte natürlich auch eine Fake-News gewesen sein. Mich erinnert da aber irgendwas mit > 500 PS. Ich weiß nicht, ob Alfa ein solches Kaliber im Regal liegen hat. Wäre ja auch Quatsch. Schließlich fahren die Maseratis ja auch mit den F-Motoren durch die Gegend und haben keine eigenen.
    Ich kann das aber zuverlässig klären, da ich mit dem Juniorchef von Ferrari/Maserati in Frankfurt gut befreundet bin. Der müsste es eigentlich wissen. Er fährt neben einem alten A2 aus Studientagen übrigens einen GC. Die "Italiener" haben die Vorzüge ihr neuen Jeep-Schwester sehr schnell erkannt und dankend angenommen, wie er mir berichtet hat.
    2015er Cherokee Limited, granite-crystal, 2.0 l D mit 170 PS und 9-Gang-Automatik, AD I, Winter-, Navi- & Soundpaket, alle Assistenzsysteme.
    Nebenbei fahren wir: Audi TT Roadster Quattro 8N, Handschalter mit 225 PS sowie eine Honda Shadow 1100 ACE SC32 (made in USA) Bj.1995.


    Lebensmotto: Geht nicht, gibt's nicht !

    Mein Cherokee: 2015er Cherokee Limited, granite-crystal, 170 PS Diesel, 9-Gang-Automatik, AD I, Navi-& Soundpaket, Fahrassistenz- und Winterpaket., Nappaleder in schwarz

  • Eine weitere SUV Rennsemmel. Das geht für mich gar nicht zusammen. Wenn ich ne Rennsemmel will kauf ich mir was flaches, was ganz flaches, aber bestimmt kein SUV, auch nicht wenn der Schrank dynamisch geformt ist. Von der Form auch wenig spektakulär, halt wie alle anderen SUV Rennsemmeln, z.B. Jaguar F-Pace.

    Also der Stelvio ist m.E. überhaupt nicht vergleichbar mit den Jeeps. Das Ding spricht eine ganz andere Käufergruppe an. Auch die Preiskategorie scheint eine andere zu sein, Einstiegspreis 47.500 EUR. Die Abmessungen scheinen jedoch dem JC ähnlich zu sein. Für mich wäre die Karre nix.
    1) 2014 Cherokee Limited, BBlack, 170 PS, 9-Gang Aut., ADI, AHK, neues Getriebe 11/2015 (Alltagsauto)
    2) 2008 Wrangler JK Rubicon 2-Türer, Schwarz, 3,5 Zoll AEV FW, BF Goodrich TA KO2 315/70R17, AEV Frontbumper, Warrior Sumarai Winde 9500HS, Bestop High Rock Rear Bumper+ Tire Carrier + Frontrunner Dachträger + Tembo Dachzelt (Funcar)

    Mein Cherokee: 2014 Cherokee Limited, Brilliant Black, 170 PS, 9-Gang Aut., Active Drive I, Navi & Sound Paket, Fahrassistenz-Paket, Command-View Panorama-Glasdach, abnehmbare AHK, neues Getriebe 11/2015

  • Chief schrieb:


    , ob er allerdings im Kofferraum Erwins beruflichen Ladeansprüchen gerecht wird, darf bezweifelt werden. Aber, lieber Erwin, ich bin auch sehr gespannt auf Deine ersten Eindrücke und würde mich hier über ein Feedback freuen. Vielen Dank schonmal im Voraus.


    also irgendwas bei 515 l soll der Kofferraum haben, unsere Indianer-Kofferräume ja 100 l weniger....!
    Erweiterbar ist er dann auf irgendwo 1500 +......!
    Natürlich kein Vergleich zu den 725 l, wie ich eigentlich wollte - nur läuft da z.Z. irgendwas nicht ganz koscher.
    Muss abwarten.

    Jedenfalls wenn die "Sache" schiefläuft, könnten vielleicht auch "Alternativlösungen" zur Diskussion kommen oder halt noch zwei Jahre mit Altbewährtem weiterarbeiten.....und eben die (jobbedingten) Kofferraumnachteile zu akzeptieren.

    Werde auf jeden Fall berichten, allerdings erst etwas später - der offiziellen Einladung nächste Woche werde ich nicht nachkommen, da ist mir zu viel Trubel.
    Will auch nicht ganz "auffallen".

    Aber sollte er mich überhaupt interessieren - dann wirklich nur mit dem "normalen" Benzinmotor mit 280 PS.
    Wobei der natürlich nur ein Zweiliter ist und mir mit den 280 PS recht hochgezüchtet erscheint....?
    - seit 08/2012 SUV-Fahrer -
    - ab 06/2014 mehrere Jeeps (Cherokee und Grand Cherokee) in Folge -
    - seit Ende 06/2017 ein 280 PS-SUV von Alfa

    Mein Auto: seit 30.06.2017 - sehr sportliches SUV in Vesuv-grau, Benziner mit 280 PS

  • Hallo Erwin,

    ist was beim GC schief gelaufen, wenn Du Dich jetzt für den Stelvio interessierst?
    Eigentlich sollte der GC doch schon da sein.
    Viele Grüße
    kaemmel

    Wer für alles offen ist, kann irgendwo nicht ganz dicht sein :)
    Ich bin vielseitig desinteressiert ;)

    Mein Cherokee: EX-2014er Cherokee Limited, Brilliant Black, Diesel 2.0 MultiJet 125 KW, 9-Stufen-Automatikgetriebe, AD I, Fahrerassistenz-, Winter-, Navi&Sound-Paket 8.4, Anhängerregelung

  • Scheint so - leider....!
    Ist jedenfalls überfällig, will aber hier öffentlich nicht weiter drüber diskutieren, zumal ich selber noch im "Halbdunkeln" stehe.......!
    - seit 08/2012 SUV-Fahrer -
    - ab 06/2014 mehrere Jeeps (Cherokee und Grand Cherokee) in Folge -
    - seit Ende 06/2017 ein 280 PS-SUV von Alfa

    Mein Auto: seit 30.06.2017 - sehr sportliches SUV in Vesuv-grau, Benziner mit 280 PS

  • Nachdem der Erwin ohnehin nicht ins Gelände fährt, wäre der Stelvio mit Sicherheit ein geeignetes Fahrzeug, wenn denn der Kofferraum passt. Mit den 280PS macht der bestimmt richtig Laune und das Angebot für die "First Edition" ist nicht zu verachten.

    Mein Compass: Limited 4WD MY18, 170 PS CRD, uConnect 8,4 & Beats Audio, Leder schwarz, Park-Paket, Pearl White - 100% unverbastelt

  • Also generell, unabhängig von Jeep und Co. und daher auch etwas OT.
    Fahrten in echtes Gelände werde ich nie machen, Fahrten übern Feldweg zu meinem elterlichen Obstberg oder das Waldgrundstück meiner Frau oder halt an etwas abgelegene Badeseen schon.
    Nur sind dann diese Feld- und Waldwege recht human, nix da mit großen Schlammlöchern oder scharfkantigen Felsuntergründen.

    Die Entscheidung für ein geländegängiges Fahrzeug begründete sich bei mir vor allem aus drei Gründen:

    1. - bedingt durch mein Wohnen am Berghang und der daher manchmal unbefriedigenden Winterdienst-Aktivitäten ein besseres Vorankommen im Winter;
    2. - eine angenehm höhere Sitzposition, wo ich als fast 60-Jähriger mit meinem 103-Kilo-Bauch nicht mehr rein- und rauskriechen muss;
    3. - ein Fahrzeug, welches ein sehr gutes, sicheres Raum- und Reisegefühl hat und ideal für häufige BAB-Touren ist, aber sich auch beispielsweise im Berliner Stadtverkehr ideal bewegen lässt;

    .....und sich letztlich natürlich auch ein bissel abhebt, von der großen "Einheitsbrei-Masse"...!
    - seit 08/2012 SUV-Fahrer -
    - ab 06/2014 mehrere Jeeps (Cherokee und Grand Cherokee) in Folge -
    - seit Ende 06/2017 ein 280 PS-SUV von Alfa

    Mein Auto: seit 30.06.2017 - sehr sportliches SUV in Vesuv-grau, Benziner mit 280 PS

  • Das ist doch eine gesunde Einstellung - kann ich sehr gut nachvollziehen! :thumbsup:

    Gruß Pete
    gesendet von Pete
    My Omaha Orange
    new-jeep-forum.de/gallery/imag…899bf9a035f46c912481e4662
    Jeep Renegade Trailhawk 2,0 D mit 170 PS und 9 Gangstufen Automatik, Omaha Orange, ROLA Dachkorb Sandbleche + Bergegeschirr nach Lage. Trekfinder Federn (plus 3cm), Spurplatten 5mm, AT-Reifen 225/65 R 17, Zusatzscheinwerfer vorne / hinten am Dachkorb, Reserverad "on top".

    Mein Renegade: höher gelegter Jeep Renegade Trailhawk, 2,0 D, 170 PS, Omaha Orange

  • Erwin schrieb:

    aus bestimmten Gründen habe ich gerade von einem "Insider" die Empfehlung erhalten, ich sollte mir doch nächste Woche bei der Markteinführung des neuen Alfa Romeo SUV`s mal dieses neue Kind des FCA-Konzerns im Vergleich zu meinem Indianer anschauen...............?
    Konkret in der 280 PS Benziner First Edition Variante !!

    @ Erwin:
    ...und anstatt des GC? Grundsätzlich wolltest Du ja den JC gegen GC tauschen....
    12/2016: 2015 Grand Cherokee Overland V6 3.0 Multijet; 184 KW (250PS); Webasto TC4; Brilliant Black
    11/2014: 2015 Cherokee Limited 2.0 125 KW (170PS) AT; All-In & Webasto TC4; außer das Schiebedach; True Blue
    05/2011: 2011 Compass Limited 2,4 125 KW (170PS) AT; All-In; Black

    Mein Cherokee:

  • n8flight schrieb:

    Eine weitere SUV Rennsemmel. Das geht für mich gar nicht zusammen. Wenn ich ne Rennsemmel will kauf ich mir was flaches, was ganz flaches, aber bestimmt kein SUV, auch nicht wenn der Schrank dynamisch geformt ist

    Wie Recht Du hast. Aber ein SUV mit > 200 PS kann ich mir sehr gut vorstellen. Hatte ich ja auch schon zwei Mal. 300 und mehr PS muss nicht sein. Nicht in einem SUV.
    2015er Cherokee Limited, granite-crystal, 2.0 l D mit 170 PS und 9-Gang-Automatik, AD I, Winter-, Navi- & Soundpaket, alle Assistenzsysteme.
    Nebenbei fahren wir: Audi TT Roadster Quattro 8N, Handschalter mit 225 PS sowie eine Honda Shadow 1100 ACE SC32 (made in USA) Bj.1995.


    Lebensmotto: Geht nicht, gibt's nicht !

    Mein Cherokee: 2015er Cherokee Limited, granite-crystal, 170 PS Diesel, 9-Gang-Automatik, AD I, Navi-& Soundpaket, Fahrassistenz- und Winterpaket., Nappaleder in schwarz

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Chief ()

  • Ja, das wollte und will ich auch (noch)....!

    Aber es gibt ev. Probleme, über die ich jetzt hier - zumindest vorerst - nicht weiter schreiben will.
    Auf jeden Fall bleibe ich dem Konzern treu - entweder mit einem neuen GC, meinem jetzigen Indianer oder.....!
    Vielleicht liegt aber heute oder die nächsten Tage im Briefkasten auch schon eine Entscheidung.
    "Eierlegende Wollmichsauen" wird es ohnehin nie geben...!
    - seit 08/2012 SUV-Fahrer -
    - ab 06/2014 mehrere Jeeps (Cherokee und Grand Cherokee) in Folge -
    - seit Ende 06/2017 ein 280 PS-SUV von Alfa

    Mein Auto: seit 30.06.2017 - sehr sportliches SUV in Vesuv-grau, Benziner mit 280 PS

  • Chief schrieb:

    n8flight schrieb:

    Eine weitere SUV Rennsemmel. Das geht für mich gar nicht zusammen. Wenn ich ne Rennsemmel will kauf ich mir was flaches, was ganz flaches, aber bestimmt kein SUV, auch nicht wenn der Schrank dynamisch geformt ist

    Wie Recht Du hast.



    Mag sein.
    Aber dann muss ich mir im GC-Bereich bei so manchem SRT oder Hemi auch ein paar Fragen stellen...!
    - seit 08/2012 SUV-Fahrer -
    - ab 06/2014 mehrere Jeeps (Cherokee und Grand Cherokee) in Folge -
    - seit Ende 06/2017 ein 280 PS-SUV von Alfa

    Mein Auto: seit 30.06.2017 - sehr sportliches SUV in Vesuv-grau, Benziner mit 280 PS

  • Erwin schrieb:

    "Eierlegende Wollmichsauen" wird es ohnehin nie geben...!

    Aber SUV generell sind da schon verdammt nah dran. Ein Grund, weshalb wir diese Autogattung so mögen.
    2015er Cherokee Limited, granite-crystal, 2.0 l D mit 170 PS und 9-Gang-Automatik, AD I, Winter-, Navi- & Soundpaket, alle Assistenzsysteme.
    Nebenbei fahren wir: Audi TT Roadster Quattro 8N, Handschalter mit 225 PS sowie eine Honda Shadow 1100 ACE SC32 (made in USA) Bj.1995.


    Lebensmotto: Geht nicht, gibt's nicht !

    Mein Cherokee: 2015er Cherokee Limited, granite-crystal, 170 PS Diesel, 9-Gang-Automatik, AD I, Navi-& Soundpaket, Fahrassistenz- und Winterpaket., Nappaleder in schwarz