Vertrauen in Werkstatt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vertrauen in Werkstatt

      Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

      Wie die Überschrift sagt, habt ihr Vertrauen in Eurer Werkstatt? Meine grundsätzliche Überlegung dazu anhand eines Beispiels:

      Fahrzeug ist noch in der Garantie, die normale Inspektion wird durchgeführt. Der mechaniker hört ein merkwürdiges Geräusch und macht einfach mal eine Sichtprüfung am Motor. Dabei stellt er einen harriss im Motorblock fest. Dieser ist nicht relevant, erst nach mehreren zehntausend Kilometern wird dieser Riss so groß sein das etwas Entscheidendes passiert, also der komplette Motor erneuert werden muss. (Keine Ahnung ob das technisch stimmt, ist nur ein Beispiel).

      Wird das nun gemeldet und der Kunde informiert oder sagt die Werkstatt nach Meldung durch den Mechaniker: "Das muss nicht jetzt gemacht werden, für Jeep wird es günstiger wenn der Motor erst nach Garantie-Ende kaputt geht. Ausserdem sparen wir uns Kontaktaufnahme mit FCA und eventuell viele Formulare die man ausfüllen muss, ausserdem ist FCA irgendwann sauer auf uns weil schon wieder wir die Werkstatt sind die einen Motor austauschen lässt".

      Das ist sicher von Werkstatt zu Werkstatt unterschiedlich, ich will hier auch keine Werkstatt beschuldigen so vorzugehen, ich sehe eher das Dilemma, dass der Garantiegeber (FCA) im Prinzip über seine Bevollmächtigten (Werkstatt) einen Fehler beseitigen oder ignorieren kann. Das ist ja bei allen Herstellern so.

      Habt ihr Erfahrungen gemacht dahingehend, auch bei anderen Herstellern? Haben die Werkstätten immer brav alles gemeldet was auf Garantie gemacht werden müsste oder nicht?

      Mein Cherokee: Night Eagle, schwarz, 2.2 Diesel, höher/breiter + Renegade Lmtd. Adventure Edition, Colorado-Rot, 2WD, 1.6 Diesel, 5 " Radio/Navi

    • Ich habe in diesem Bereich bei der Werkstatt, bei der wir beide Jeeps bestellt haben, nur die allerschlechtesten Erfahrungen gemacht. Auf die Meldung eines Problems wird grundsätzlich abweisend und desinteressiert reagiert. Jegliche Aktionen sind ihnen zuwider, erst nach entsprechend scharfem Umgangston bewegt man seinen Hintern. Es ist ein Kampf ohne Ende, bis überhaupt ein Ticket aufgemacht wird. O-Ton: "Da muss man ja so viel schreiben". Hier noch zwei Beispiele, die bezeichnend für die Situation dort sind:

      Meldung an Werstatt: Am GC schaltet sich mehrmals täglich ohne Grund das Abstands-Radar ab und kommt irgendwann von selbst wieder.
      Reaktion von der Werkstatt: Dann müssen sie halt aussteigen und putzen.
      Ergebnis: Fehler bis Heute nicht behoben.

      Meldung an Werkstatt: Nach dem Getriebeupdate am JC ruckt es nun, wenn man auf Stillstand abbremst.
      Reaktion von der Werkstatt: Es wird schon irgendwann mal wieder ein neues Update geben.
      Ergebnis: Fehler nach 9 Monaten und Androhung von Klage behoben.

      Ich glaube, mehr muss man nicht dazu sagen.

      Mein Compass: Limited 4WD MY18, 170 PS CRD, uConnect 8,4 & Beats Audio, Leder schwarz, Park-Paket, Pearl White

    • Den Händler, bei dem ich den JC kaufte, gibt es nicht mehr.

      Meine aktuelle Werkstatt (nur Wekstatt) nimmt Probleme ernst. Allerdings habe ich den Eindruck, dass ein Cherokee KL dort nicht oft auf den Hof kommt und dementsprechend die Erfahrungswerte eher gering sind. Was m.E. dem Engagement und der Qualität nicht schadet. Beim aktuellen Problem (Radioempfang) meldet sich jetzt auch 1x die Woche FCA und fragt nach - versucht Lösungen anzubieten.

      Ein Haarriß (wie beschrieben) ist immer relevant - insbesondere wenn er NACH Ablauf der Garantie zu einem mega-teurem Schaden führt.
      Zeit die Werkstatt zu wechseln !

      Zu anderen Herstellern:
      Dort habe ich die BMW-Niederlassungen und so manchen BMW-Händler hassen gelernt. Arrogant. Wenig kostenbewußt (immer gleich ersetzen und z.T. unnötige Reparaturen). Und gerne auch der Versuch was Neues zu verkaufen. Habe dann vor Jahren einen BMW-Service gefunden, der auch auf das Modell spezialisiert ist, der hervorragend arbeitet und nicht versucht, mir das Geld aus der Tasche zu ziehen.
    • Ich werde meine 2. Inspektion in der Garantiezeit im September noch mal bei meinem Jeephändler machen lassen, danach wechsle ich wieder zu meiner Werkstatt vor Ort mit der ich jahrelang sehr gute Erfahrungen gemacht habe. Leider verkauft er für mich die falsche Automarke, repariert aber anstandslos jedes andere Fabrikat, und nachdem mein Reni eh ein Fiat ist, ist das jetzt nicht so was exotisches.
      Mein Jeephändler wird mich dann so schnell nicht mehr sehen, nicht das irgendwas schlecht war oder falsch gelaufen ist, aber ich fühle mich bei ihm nicht wohl irgendwie.
      Renegade Limited Edition Baujahr 3/2015
      Coloradorot
      140 PS Diesel, 4x4
      9 Stufen-Automatik
      kein Leder, kein Navi, kein Beats aber ansonsten volle Hütte
      Türen und Haube mit Army-Sternen beklebt
      Folienbeklebung auf dem Dach mit USA Flagge
      Original 17-Zoll Limited Felgen schwarz-matt foliert.
      Kühlergrill schwarz matt verbaut
      :!: Anstehendes Projekt: Spiegelkappen schwarz-matt folieren :!:

      Mein Renegade: Renegade Limited Edition, Coloradorot, 140 PS Diesel, 9 Stufen-Automatik, kein Leder, kein Navi, kein Beats aber ansonsten volle Hütte. Türen und Haube mit Army-Sternen beklebt.

    • Bei dem angesprichenen Beispiel Haar-riß im Motorblock handelt es sich nur um ein Beispiel, ich hab keinen. Hoffe ich als Nicht-Techniker zumindest.

      Das ist aber eins der Probleme. Als Nichttechnicker bin ich auf Gedeih und Verderb auf die Werkstatt angewiesen... :!:

      Mein Cherokee: Night Eagle, schwarz, 2.2 Diesel, höher/breiter + Renegade Lmtd. Adventure Edition, Colorado-Rot, 2WD, 1.6 Diesel, 5 " Radio/Navi

    • Bei meinem Händler werde ich persönlich zumindest ganz anders behandelt: Es gab bei Reparaturen weder ein Nachbesserungsbedarf noch wurden Reparaturen in der Garantiezeit abgelehnt, ganz im Gegenteil: Hier wird sogar darauf hingewiesen und vermerkt, welche Dinge in der Garantiezeit behoben werden sollen. Die Qualität der Werkstatt ist hervorragend, man wird freundlich behandelt und das Preis-/Leistungsverhältnis ist okay.

      Ich werde nach der Garantiezeit weiterhin diese Werkstatt besuchen und auch dort (falls es wieder ein FCA-Auto wird) weiterhin meine Autos kaufen.

      Tut mir leid, dass viele hier im Forum Probleme haben. Ich weiß, wie frustrierend das ist.
      12/2016: 2015 Grand Cherokee Overland V6 3.0 Multijet; 184 KW (250PS); Webasto TC4; Brilliant Black
      11/2014: 2015 Cherokee Limited 2.0 125 KW (170PS) AT; All-In & Webasto TC4; außer das Schiebedach; True Blue
      05/2011: 2011 Compass Limited 2,4 125 KW (170PS) AT; All-In; Black

      Mein Cherokee:

    • ich mache am Anfang immer klar, daß ich keine deutsche Behandlung akzeptiere (heißt schlampig-schludrig-schlafmützig), verbunden mit dem diskreten Hinweis auf 3 Wandlungen bei bekannten Markenhändlern im direkten Umkreis. Bisher klappt es ganz gut, allerdings habe ich auch noch einen Fiat-Kasten und ein Fiat-Wohnmobil, evtl. fördert das die Zufriedenheitsenergie.
      Renni räumt den Magen auf 8)
      JEEP Renegade MY 16 Limited 2.0l MultiJet 6MT (140 PS), Granite crystal metallic, Technologie-Paket, Sichtpaket, Uconnect Live 6,5", Alarmanlage, Heizdrähte Frontscheibe, Audio 9 + Subwoofer
      Rollwohnung LAIKA X595 R, Ducato MY 2013 MultiJet 130

      Mein Renegade: 2.0 MJ 140 PS, 4 WD, Limited, Granite Crystal metallic, mit allen (?) möglichen Paketen, Modelljahr 2016

    • Es ist für mich schwer, etwas konkretes hierzu beizutragen, denn außer allgemeinen Checkups und den Auftragsarbeiten gab es keinen Bedarf. Alle beauftragten Arbeiten wurden zur vollen Zufriedenheit erledigt und das personal zeigte sich bisher immer interessiert, hilfsbereit und aufgeschlossen. Die Kosten in einer solchen Vertragswerkstatt sind sicherlich höher als "notwendig" aber wenn dafür zumindest ordentliche und nachvollziehbare Arbeit abgeliefert wird, was bisher der Fall war, ist es mir recht.

      Gruß Pete

      P.S. Bei den BMW Werkstätten habe ich sehr, sehr unterschiedliche Erfahrungen gemacht - von völliger Gleichgültigkeit bis hin zu fast "familiärer Aufnahme und Umsorgung". Letzteres sogar für Jahre, nachdem ich dienstlich versetzt war.
      gesendet von Pete
      My Omaha Orange
      new-jeep-forum.de/gallery/imag…c2ce32d8dff6358b58db589d5
      Jeep Renegade Trailhawk 2,0 D mit 170 PS und 9 Gangstufen Automatik, Omaha Orange, ROLA Dachkorb Sandbleche + Bergegeschirr nach Lage. Trekfinder Federn (plus 3cm), Spurplatten 5mm, AT-Reifen 225/65 R 17, Zusatzscheinwerfer vorne / hinten am Dachkorb, Reserverad "on top".

      Mein Renegade: höher gelegter Jeep Renegade Trailhawk, 2,0 D, 170 PS, Omaha Orange

    • Ich kann dazu noch nix beitragen. Auto gekauft und fahre noch herum. 1. Inspektion dauert noch. Gott sei dank noch keine Probleme gehabt.

      Ich hin aber immer kritisch und erfrage viel nach. Beachte dabei mein Bauchgefühl.
      Ich pfeife auf den Prinzen, ich nehme das Pferd den Jeep


      Renegade MY16 Limited 2.0l MultiJet 4WD 6MT
      Komfort-, Plus-, Fahrasistent-, Sicht-, Technologie-, Style- Paket,Panoramadach und natürlich in Solar Yellow

      Mein Renegade: Renegade MY16 Limited 2.0l MultiJet 4WD 6MT Komfort-, Plus-, Fahrasistent-, Sicht-, Technologie-, Style- Paket, Panoramadach und natürlich in Solar Yellow

    • Ich habe auch keine Probleme mit meinem Händler/Werkstatt. Auch wenn dort sicher auch nicht alles Gold ist, das glänzt, genießt er mein Vertrauen, denn ich hatte bisher noch keinen Grund, daran zu zweifeln.
      2015er Cherokee Limited, granite-crystal, 2.0 l D mit 170 PS und 9-Gang-Automatik, AD I, Winter-, Navi- & Soundpaket, alle Assistenzsysteme.
      Nebenbei fahren wir: Audi TT Roadster Quattro 8N, Handschalter mit 225 PS sowie eine Honda Shadow 1100 ACE SC32 (made in USA) Bj.1995.


      Lebensmotto: Geht nicht, gibt's nicht !

      Mein Cherokee: 2015er Cherokee Limited, granite-crystal, 170 PS Diesel, 9-Gang-Automatik, AD I, Navi-& Soundpaket, Fahrassistenz- und Winterpaket., Nappaleder in schwarz

    • Ich kann ebenfalls nicht meckern, bisher wurde alles ordentlich gemacht (natürlich soweit ich das alles als 'Nichtmechaniker' beurteilen kann).

      Alle bisher anfallenden Recalls und Softwareupdates wurden ordentlich gemacht und auch ein paar Mängel wurden anstandslos ohne große zeitliche Verzögerung auf Garantie erledigt (mit dem Hinweis das das ja selbstverständlich ist und die Garantie ja genau dafür da ist).

      Der 1. Service war ebenfalls so wie er sein soll (es wurde nichts unnötiges gemacht/ Luftfilter, etc.) und der Preis war für mich ok.
      Ich bekam bisher jedes Mal einen kostenlosen Leihwagen (Reni Longitude) zur Verfügung gestellt wenn es erforderlich war (mit Inspektion bisher dreimal).
      Wer sich nicht schmutzig macht, ist nicht ganz sauber ;) :thumbsup: .

      Mein Renegade: Renegade Ltd. 2.0 D, 140 PS, AWD LOW, 9-AT, BJ 15, Carbonschwarz, 6,5" Navi (SW-Version: 16.05.32), Leder, Vollausstattung außer Panoramadach + Sommerräder auf 18" Jeepalus, Winterräder auf 16" Jeepalus + 3cm Höherlegung (Trekfinder) + 42mm Spurverbreiterung/ Achse (Trekfinder) + Unterfahrschutz + Hundekofferraumausstattung.

    • Nun fahre ich zwar keinen Jeep mehr, kann aber von derjenigen Jeep-Werkstatt, in der ich war, nur Gutes berichten!

      Mein Trailhawk war eine TZ eines Jeep-Händler aus Süddeutschland. Meine Werkstatt - in der Nähe meines Wohnorts - im Westerwald. Bin von Anfang an gut aufgenommen worden und fühlte mich gut aufgehoben. Jeep hat mich - für meinen Geschmack - nur zu oft wegen irgendwelcher Rückrufe und Aktionen in die Werkstatt zitiert. U.a. ein Grund, warum ich aktuell keinen Jeep mehr fahre.

      Ganz grundsätzlich:
      Eine Werkstatt, die gut arbeitet, in der man sich Wohl fühlt, muß erst einmal gefunden werden. Das ist so leicht nicht. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Werkstätten im ländlichen Raum im Zweifel eher besser sind, als diejenigen in den Metropolen. Auch ist das ganze "Drumherum" oftmals ein Indiz, was man davon halten kann. Riesenglaspaläste, wie es sie in vielen Großstädten gibt zeugen vor allem für gesalzene Preise, weniger für Qualität in der Arbeit.

      Wovon ich - ehrlich gesagt - überhaupt nicht viel halte:
      Neu in einer Werkstatt aufzuschlagen und dann erst mal seine Duftmarke dort zu hinterlassen, bevor die Leute überhaupt Hand ans Fahrzeug angelegt haben. Der Schuss geht nicht selten nach hinten los.

      Wenn es sich später rausstellt, dass die Werkstatt schlecht gearbeitet hat, dann muß man es ganz deutlich ansprechen. Aber auch erst dann. Just my 2 Cents.
      ...........................................................................................

      Viele Grüße
      smokeybear


      aka: Frank

      Mein Cherokee: war mal ein 2014er Jeep Cherokee Trailhawk Pentastar 3,2l V6, 9-Stufen Automat.- Brilliant Black - Leder - Navi - BiXenon usw. - nach 2x Kia Sportage 1.6 T-GDI (2016/-17) nunmehr ein 2018er Seat Ateca 2.0 TSI

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von smokeybear ()

    • Deinen grundsätzlichen Ausführungen möchte ich gerne zustimmen. Wie man in den Wald hineinruft ... . Das gilt natürlich auch für Werkstätten. Und dass nobles Blendwerk kein sicheres Indiz für Qualität ist, kennen wir leider auch aus vielen anderen Lebensbereichen.
      2015er Cherokee Limited, granite-crystal, 2.0 l D mit 170 PS und 9-Gang-Automatik, AD I, Winter-, Navi- & Soundpaket, alle Assistenzsysteme.
      Nebenbei fahren wir: Audi TT Roadster Quattro 8N, Handschalter mit 225 PS sowie eine Honda Shadow 1100 ACE SC32 (made in USA) Bj.1995.


      Lebensmotto: Geht nicht, gibt's nicht !

      Mein Cherokee: 2015er Cherokee Limited, granite-crystal, 170 PS Diesel, 9-Gang-Automatik, AD I, Navi-& Soundpaket, Fahrassistenz- und Winterpaket., Nappaleder in schwarz

    • Krischan schrieb:

      Bei dem angesprichenen Beispiel Haar-riß im Motorblock handelt es sich nur um ein Beispiel, ich hab keinen. Hoffe ich als Nicht-Techniker zumindest.

      Das ist aber eins der Probleme. Als Nichttechnicker bin ich auf Gedeih und Verderb auf die Werkstatt angewiesen... :!:


      Wenn du schon mit solch einem Mißtrauen zur Werkstatt fährst, dann wird's Zeit ein Techniker zu werden.

      Dann kannst du die Wartungen alle selbst durchführen und musst dich nicht einer Werkstatt aussetzen.
      Ciao

      Manfred


      Die Summe der Intelligenz ist eine Konstante. Nur die Bevölkerung wächst.

      Mein Cherokee: Limited 2.0l Diesel, 170 PS, 9 Gang Automatik, AWD, Granite Crystal

    • Manfred schrieb:

      Dann kannst du die Wartungen alle selbst durchführen und musst dich nicht einer Werkstatt aussetzen.

      Ohne Zugriff auf die Diagnose-Software und die Updates ist der beste Techniker ganz schnell am Ende seines Lateins. Leider ist da FCA nicht sehr kooperativ zu Hobbyschraubern.

      Mein Compass: Limited 4WD MY18, 170 PS CRD, uConnect 8,4 & Beats Audio, Leder schwarz, Park-Paket, Pearl White

    • Ich habe anfangs eine Weile gebraucht, bis ich eine gute Werkstatt gefunden habe (mein TH war Tageszulassung aus Koblenz, mein damaliger Wohnort in Franken). Mit der dann gefundenen Werkstatt war ich mehr als zufrieden. Sehr korrekt, kreativ bei meinen Anbauten und zuverlässig bei der Durchsicht und dem Auffinden von Problemen, die während der Garantie behoben werden müssen.

      Nach Wohnortwechsel nach Berlin habe ich auf Anhieb eine ebenfalls gute Werkstatt gefunden, mit der ich bis heute sehr zufrieden bin.
      Bilderarchiv New Jeep Forum: Anzeigen
      YouTube Channel: Anzeigen



      Infos und Anmeldung zum Nächstes Berlin / Brandenburg Treffen hier

      Mein Cherokee: Jeep Cherokee Trailhawk 2014 mango tango mit allen Extras Spurverbreiterung H&R 40mm vorn, 60mm hinten BF Goodrich All Terrain T/A KO2 245/70R17 Gobi Roof Rack mit Rigid Industries LED Scheinwerfern und Switch Pro SP8100 zur Ansteuerung Gaspedaltuning

    • Ich würde ihn einfach mal anrufen. Nummer steht doch auf seinen Webseiten. Ich hab auch schon lange nix mehr von ihm gehört ....
      Bilderarchiv New Jeep Forum: Anzeigen
      YouTube Channel: Anzeigen



      Infos und Anmeldung zum Nächstes Berlin / Brandenburg Treffen hier

      Mein Cherokee: Jeep Cherokee Trailhawk 2014 mango tango mit allen Extras Spurverbreiterung H&R 40mm vorn, 60mm hinten BF Goodrich All Terrain T/A KO2 245/70R17 Gobi Roof Rack mit Rigid Industries LED Scheinwerfern und Switch Pro SP8100 zur Ansteuerung Gaspedaltuning