Standheizung Webasto EVO 5plus mit Telestart T-100

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Standheizung Webasto EVO 5plus mit Telestart T-100

      Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

      Ich habe mir diese Woche (16.02.2017) diese Standheizung in meinen Cherokee KL einbauen lassen.

      Webasto EVO 5plus mit Telestart T-100

      Erfahrungsbericht mit Werkstatt: :eb-s-pp:
      3 Angebote auf der Seite von Webasto für EVO 5 mit Telestart T-100 eingeholt. Alle aus München - also auch Münchner Preise.
      Den günstigsten Preis erhielt ich von Streichele in Pasing. Zudem noch die Info, dass bereits über 4 Cherokeesen von dem Mechaniker mit der Standheizung bestückt wurden.
      Der erste Termin platzte, da mein JC einen Turboladerschaden hatte. Der zweite funktionierte dann.
      In der Zeit dazwischen war es dann einige Tage richtig kalt, was dann dazu führte, dass mir kurz vor Einbau aufgrund einer Kundenerfahrung noch zur EVO 5+ geraten wurde,
      die ihren Vorteil aber anscheinend nur ausspielen kann wenn es extrem kalt wird. Ansonsten wäre die EVO 5 ausreichend.
      Da wir auch oft im Chiemgau sind habe ich mich dann für die 5+ entschieden.
      Der Einbau selbst dauerte etwas über einen Tag. ca. 2.300 Euronen. (Die EVO 5 "ohne plus" ca. 200 weniger)

      Bis jetzt mit der Werkstatt hinsichtlich Preis, Beratung, Terminvergabe und Einbau höchstzufrieden.
      Falls ich einmal einen Garantiefall haben sollte berichte ich mehr.

      Erfahrungsbericht mit der Standheizung:
      Ich habe sie bisher 4 mal ausprobiert und bin mit meiner Entscheidung höchstzufrieden.
      Bisher hatte ich eine Standheizung nachrüsten lassen (Passat) und 2 mal Fahrzeuge mit vom Werk eingebauter Standheizung (Mercedes und Audi).
      D.h. ich möchte nicht mehr darauf verzichten.
      Alle hatten bisher auch eine im Fahrzeug eingebaute Bedieneinheit. Bei VW und bei Mercedes war dies ein separates Bauteil. Bei Audi war es im MMI integriert.
      Beim JC habe ich darauf aus Erfahrung verzichtet. Die Standheizung wurde von mir hauptsächlich über den Handsender eingeschaltet.
      D.h. das Bedienfeld im Auto ist für meine Bedürfnisse überflüssig.
      Bedienung über App im Handy (CH: Natel :)) wollte ich nicht, da ich zum einen keine laufenden Kosten wegen der Standheizung haben möchte und weil aus meiner Sicht der Radius von ca. 1 km ausreicht.


      Webasto EVO 5+:
      Tut was sie soll - heizen. D.h. Sie erwärmt das Wasser vom Motor. Mein aktueller Eindruck ist, dass damit die Zeit nach dem Start mit dem bisherigen hochtourigen Fahren und das damit verbundene späte Schalten des Getriebes wesentlich schneller vorbei ist.
      Das möchte ich aber noch bei extremeren Bedingungen testen. Nächste Woche wird es wieder kälter. Dann mehr.

      Der Telestart T-100 hat lt. Bedienungsanleitung eine Reichweite von 1.000 m auf freiem Feld. Das übertrifft die von mir bisher genutzten Handsender bei weitem. Beim Audi war die Entfernung bei freier Sicht so ca. 500 m.
      Ich kann an dem Sender:
      - die Standheizung ein- und ausschalten
      - die aktuelle Temperatur im Fahrzeuginnenraum sehen
      - die Laufzeit der Standheizung in 10 min Schritten zwischen 10 und 120 min. einstellen
      - zwischen Standheizung und Lüftung (Sommer) wählen
      - die Wunschtemperatur als eine von 5 möglichen Komforttemperaturen einstellen. (Keine Gradangaben - C1,C2...C5)
      - eine Zeit innerhalb der nächsten 24 h angeben zu der das Fahrzeug geheizt und abfahrbereit da stehen soll.
      Dann wird die Dauer und Intensität je nach Außentemperatur automatisch von der Standheizung gewählt.

      Die Webasto EVO 5+ steht der bisher genutzten werkseitig eingebauten Standheizung in meinem vorherigen Fahrzeug (Audi A7) in nichts nach.
      Im Gegenteil. Über den Handsender, der nicht so klobig ausfällt wie bei Audi, habe ich jetzt sogar mehr Möglichkeiten.

      Am Ende der Wintersaison und auch dazwischen werde ich diesen Erfahrungsbericht mit den bis dann gewonnenen Erkenntnissen ergänzen.

      LG
      Klaus
      This is the black Jeep of the family
      seit 29.12.2017: Jeep Grand Cherokee Overland 3.0 Diesel MJ2017 - Diamond Black
      Hundetrenngitter Travall, Winterräder 18" Dezent-Felgen mit BFGoodrich AT
      seit 03.01.2017: Jeep Cherokee Overland 2.2 Diesel mit AD2 MJ2017 - Diamond Black
      Hundetrenngitter Travall, Webasto Thermo Top Evo 5;AHK von Westfalia; Rock Rails, Skid Plates

      Mein Cherokee: Jeep Grand Cherokee Overland 3.0 Dieselwiesel Diamond Black MY17