Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Elektronik spinnt

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Elektronik spinnt

    Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

    Irgendwie klebt mir grad das Pech am Stiefel.

    Eigentlich war ich ganz glücklich die ersten 2 Wochen mit dem neuen Renegade. Aber jetzt geht's los.

    Vorgestern kam mitten während der Fahrt völlig unmotiviert eine Warnanzeige "Bremse!" samt hektischem Warnton, blieb ca. zwei Sekunden und verschwand dann wieder. Die Bremse hatte ich nicht betätigt. Okay dachte ich, wer weiß was das war.

    Heute morgen war dann die Kontrolleuchte "Motorsteuerung" gelb und ich hatte die Anzeige "Motor kontrollieren" und "Start/Stopp nicht möglich" auf dem Display. Bin ich zum nächtgelegenen Dealer. Der schaute nicht aufs Auto, sondern erklärte mir ich könne das Auto da lassen, er hätte aber keinen Ersatzwagen. Ich hab gesagt okay, aber nach Hause muss ich irgendwie (ca. 3km). Der grinste und meinte, da hat er niemanden für, sie wären nur zu zweit heute. Am 20.2. könnte ich einen Termin mit Ersatzwagen haben. Auf die Frage ob man denn nicht wenigstens den Fehler auslesen kann kam die Antwort "keine Leute". Dienst am Kunden, wunderbar. Als ich ging holte sich der gehetzte Herr dann erstmal nen Kaffee.

    Ich also zur nächsten Werkstatt, 12 km weiter. Hier zumindest normale Behandlung. Der Mechaniker fuhr das Auto rein, kam wieder und verkündete, Leuchte wäre jetzt aber aus und keine Anzeigen mehr. Super. Aber auslesen trotzdem noch. Im Fehlerspeicher war irgendwas mit Turbo-Ladedruck. Das ist gelöscht. Wenn es nochmal kommt dann soll ich wiederkommen Kabel durchmessen lassen.

    Auf der Heimfahrt dann, wiederum unvermittelt (ohne die Bremse zu treten) Warnton und Warnanzeige "Bremse!", diesmal für ca. 2 Sekunden, dann verschwunden. Zu guter Letzt dann noch kurz bevor ich zuhause ankam für ca. 20 Sekunden ein nerviger Intervall-Piepton OHNE irgendeine Anzeige.

    Diese Elektronikfehler sind überhaupt die Allergeilsten. So ein Dreck!

    Auf den ersten Blick sieht unter der Haube nix nach Marder aus. Ich habe schon bei meinen anderen Autos gelegentlich Marderspuren bemerkt, aber zugebissen hat in den 8 Jahren die ich hier wohne noch keiner. Jedenfalls bin ich bedient. Fahren tut das Autochen ja problemlos, aber um sorglos damit rumzufahren fehlt mir jetzt erstmal das Vertrauen. Und das macht so keinen Spaß.

    Wenn jemand nen Geheimtipp hat bitte her damit, ansonsten wollte ich mich bloß mal ausk..zen.
    Renni, granite crystal, 2WD Ltd DCT + Sicht + 6.5 Nav

    Mein Renegade: 2WD Ltd 1.6 DCT + Sicht + 6.5 Nav

  • Deine Anzeige mit Piepsen, die Dich zum Bremsen auffordert ist doch das Forward Collision Warning (FCW). Schau mal in Deinen Optionen, ob Du es vielleicht etwas schwächer einstellen kann, ich meine das ist möglich. Das FCW gibt mir manchmal auch falsche Warnungen, aber eigentlich verstehe ich in der Regel, warum. Dann bin ich sehr nah an einem abbiegenden Fahrzeug vorbeigefahren, oder er hat in der Kurve nicht erkannt, dass ich eine Kurve fahre und die Leitplanke für ein Hindernis gehalten. Das kommt aber selten vor.
    Bilderarchiv New Jeep Forum: Anzeigen
    YouTube Channel: Anzeigen

    Jetzt schon anmelden zum Forums Treffen 2018 in Paderborn: Großes Forums Treffen 2018 Paderborn

    Mein Cherokee: Jeep Cherokee Trailhawk 2014 mango tango mit allen Extras Spurverbreiterung H&R 40mm vorn, 60mm hinten Toyo Open Country A/T+ 245/70R17 Gobi Roof Rack mit Rigid Industries LED Scheinwerfern und Switch Pro SP8100 zur Ansteuerung Gaspedaltuning

  • Es wird der Abbieger gewesen sein. Hatte ich schon zweimal diese Situation. Einmal hat er sogar vor einem Fahrradfahrer vor mit gewarnt, genau wie beschrieben. Warnton und "Bremsen!" Unabhängig davon hat mir das System FCW schon zweimal Kosten erspart weil ich gepennt habe und sonst einen Auffahrunfall gehabt hätte. :thumbsup:

    Mein Renegade: Renegade Limited Adventure Edition, Colorado-Rot, 2WD, 1.6 Diesel, 5 " Radio/Navi + Renegade Limited 2.0 Diesel 4x4 in CarbonBlack.

  • Achso, dann noch ne Frage: Das nervigste war echt dieses Gepiepe ohne Anzeige, das ging ewig. Ich hatte Zeit, alle Displays durchzuschalten, die Anzeigen waren alle normal. Handy war über Bluetooth gekoppelt und das Navi lief mit Zielführung. Ist es möglich, dass das Gepiepe vom Navi kommt? Angefangen hatte es, als ich eine Abbiegung ignoriert hatte (nach "Neuberechnung der Route") und aufgehört als ich dann die Nächste links ab bin.

    Und bei der Schilderung meiner Elektronikspäßchen von heute habe ich vergessen zu erwähnen, dass das Radio auf der Fahrt von Werkstatt 1 zu Werkstatt 2 für die ersten 5 Minuten überhaupt keinen Ton von sich gab. Die Anzeige war sonst normal, Senderanzeige normal. Navi stumm, Medienwiedergabe stumm. Nur Telefonieren ging. Und ja, die Mute-Taste war NICHT gedrückt. Plötzlich war dann der Ton wieder da, einfach so. Ich hatte die Battterie im Verdacht, aber laut Werkstatt hätte die kein Problem.
    Renni, granite crystal, 2WD Ltd DCT + Sicht + 6.5 Nav

    Mein Renegade: 2WD Ltd 1.6 DCT + Sicht + 6.5 Nav

  • Wenn das uconnect spinnt, einfach mal während der Fahrt einen Reboot durchführen (die beiden großen runden Knöpfe gleichzeitig gedrückt halten).

    Gepiepse kann von überall her kommen. Hast Du Totwinkelwarner? Gurtwarner? Ich habe bei all diesen Helferlein die Warntöne ausgeschaltet. Man fühlt sich ja sonst wie bei McDonalds in der Küche :)
    Bilderarchiv New Jeep Forum: Anzeigen
    YouTube Channel: Anzeigen

    Jetzt schon anmelden zum Forums Treffen 2018 in Paderborn: Großes Forums Treffen 2018 Paderborn

    Mein Cherokee: Jeep Cherokee Trailhawk 2014 mango tango mit allen Extras Spurverbreiterung H&R 40mm vorn, 60mm hinten Toyo Open Country A/T+ 245/70R17 Gobi Roof Rack mit Rigid Industries LED Scheinwerfern und Switch Pro SP8100 zur Ansteuerung Gaspedaltuning

  • Danke nochmal. Okay, so langsam komm ich wieder ein bisschen runter. Ich habe vor so unmotivierten Elektronik- Merkwürdigkeiten die sich dann auch gern nicht reproduzieren lassen wenn's drauf ankommt einen Heidenrespekt. Aber schön, so lange diese Motorleuchte da aus bleibt schlucke ich den Rest erstmal und probiere mich an Reboots und Warnungsassireduzierungen. Dieses Assi-Paket mit dem Totwinkelkameraparkomaten habe ich aber nicht. Ich fahre schon gern selbst...
    Renni, granite crystal, 2WD Ltd DCT + Sicht + 6.5 Nav

    Mein Renegade: 2WD Ltd 1.6 DCT + Sicht + 6.5 Nav

  • kapalke schrieb:

    Achso, dann noch ne Frage: Das nervigste war echt dieses Gepiepe ohne Anzeige, das ging ewig. Ich hatte Zeit, alle Displays durchzuschalten, die Anzeigen waren alle normal. Handy war über Bluetooth gekoppelt und das Navi lief mit Zielführung. Ist es möglich, dass das Gepiepe vom Navi kommt? Angefangen hatte es, als ich eine Abbiegung ignoriert hatte (nach "Neuberechnung der Route") und aufgehört als ich dann die Nächste links ab bin.


    Da gibt es meines Wissens 2 Möglichkeiten. Dein Navi warnt vor Blitzern, wobei es die Info aus Deinem Telefon bekommt. Die andere Möglichkeit (so war es bei mir): Ich hatte im Navi aktiviert iwas mit warnen bei Kindergärten, Schulen etc. Das heisst er hat in der Nähe von Schulen und Kindergärten automatisch gewarnt per "dingdingding". Damit man mehr auf Kinder achtet...

    Wir hatten dazu schon mal einen Tread, kann sein das es noch etwas anderes ist...musst einfach mal schnell suchen...

    Mein Renegade: Renegade Limited Adventure Edition, Colorado-Rot, 2WD, 1.6 Diesel, 5 " Radio/Navi + Renegade Limited 2.0 Diesel 4x4 in CarbonBlack.

  • Krischan schrieb:

    Da gibt es meines Wissens 2 Möglichkeiten. Dein Navi warnt vor Blitzern, wobei es die Info aus Deinem Telefon bekommt. Die andere Möglichkeit (so war es bei mir): Ich hatte im Navi aktiviert iwas mit warnen bei Kindergärten, Schulen etc. Das heisst er hat in der Nähe von Schulen und Kindergärten automatisch gewarnt per "dingdingding". Damit man mehr auf Kinder achtet...

    Wir hatten dazu schon mal einen Tread, kann sein das es noch etwas anderes ist...musst einfach mal schnell suchen...
    :D

    Jetzt bin ich platt. Das Navi warnt vor Blitzern? Hier: driveuconnect.eu/de/support/quicktips steht doch bei Speedcams Germany eindeutig "no"? Stimmt das gar nicht?

    Das Witzige ist ja, das auf dem Streckenabschnitt tatsächlich ein Blitzer steht, (aber in die andere Richtung auf ner 6-spurigen Straße) und ich vielleicht 10km/h zu schnell war, insofern kann das sein. Irgendeine Anzeige gab es jedenfalls nicht dazu und ich habe auch bewusst keine Warnung aktiviert, weil ich mir ja sicher war, dass das eh nicht geht... Staunemann & Söhne...

    Edit: Ich hab' den Thread gefunden. Also wieder was erklärt. Das war nur alles an einem Tag zuviel für mich...
    <<span=&quot;)" no-repeat scroll 3px 50% / 14px 14px; position: absolute; opacity: 1; z-index: 8675309; display: none; cursor: pointer; border: medium none;">Merken
    Renni, granite crystal, 2WD Ltd DCT + Sicht + 6.5 Nav

    Mein Renegade: 2WD Ltd 1.6 DCT + Sicht + 6.5 Nav

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von kapalke ()

  • Conrad schrieb:


    Wenn so viele unterschiedliche Meldungen kommen, unbedingt die Batteriespannung kontrollieren und eine Tiefenentladung vermeiden!
    Das war ja auch mein erster Gedanke. Ladespannung laut Display ist nicht so doll (13,7). Voltmeter hätte ich nur auf der Arbeit. War auch die Tage eigentlich viel Kurzstrecke unterwegs. In der Werkstatt meinten die aber dass die Batterie okay wäre. Ich fahr aber nachher zur Sicherheit noch ein bisschen auf der Autobahn rum. Ich muss sowieso allerhand ausprobieren :D .
    Renni, granite crystal, 2WD Ltd DCT + Sicht + 6.5 Nav

    Mein Renegade: 2WD Ltd 1.6 DCT + Sicht + 6.5 Nav

  • Hast Du vielleicht die Warnung aktiviert, die beim Überschreiten der zulässigen Höchstgeschwindigkeit piept? Ich glaube, da war auch irgendwas, hab ich aber abgestellt, weil das ja nur Daten aus dem Kartenmaterial sind und daher immer total veraltet ist.
    Bilderarchiv New Jeep Forum: Anzeigen
    YouTube Channel: Anzeigen

    Jetzt schon anmelden zum Forums Treffen 2018 in Paderborn: Großes Forums Treffen 2018 Paderborn

    Mein Cherokee: Jeep Cherokee Trailhawk 2014 mango tango mit allen Extras Spurverbreiterung H&R 40mm vorn, 60mm hinten Toyo Open Country A/T+ 245/70R17 Gobi Roof Rack mit Rigid Industries LED Scheinwerfern und Switch Pro SP8100 zur Ansteuerung Gaspedaltuning

  • kapalke schrieb:

    Conrad schrieb:


    Wenn so viele unterschiedliche Meldungen kommen, unbedingt die Batteriespannung kontrollieren und eine Tiefenentladung vermeiden!
    Das war ja auch mein erster Gedanke. Ladespannung laut Display ist nicht so doll (13,7). Voltmeter hätte ich nur auf der Arbeit. War auch die Tage eigentlich viel Kurzstrecke unterwegs. In der Werkstatt meinten die aber dass die Batterie okay wäre. Ich fahr aber nachher zur Sicherheit noch ein bisschen auf der Autobahn rum. Ich muss sowieso allerhand ausprobieren :D .
    Die Ladespannung ist die Spannung, mit der deine Batterie geladen wird und nicht die Spannung, die deine Batterie aktuell hat!
    Wenn die Spannung niedrig ist, dann versucht der Laderegler die Batterie wieder zu pushen wechselnd mit niedriger Spannung und dann wieder mit höherer Spannung ab einem gewissen Level wird die Batterie dann mit 14-14,8V geladen ...

    Also häng deine Batterie mal ein paar Stunden ans Ladegerät (Minuspol dabei abziehen) dann kommen die vielen Meldungen nicht mehr ...
  • Versteh ich jetzt nicht ganz... Das heisst, im Display wird die Ladespannung angezeigt und nicht die Batteriespannung. Okay.

    Ich muss gestehen, dass ich in den letzten 25 Jahren noch nie, never ever, ein Batterieladegrerät für irgendein Auto gebraucht habe und aus diesem Grund auch gar keins besitze. Ich fahre jetzt erstmal ein bisschen rum, davon sollte sich die Batterie schlussendlich auch wieder aufladen, oder ist das neuerdings nicht mehr so? Ich werde mir dann nächste Woche auch ein Ladegerät zulegen - muss aber gestehen, dass ich ein bisschen befremdet bin, dass bei nem nagelneuen Auto nach einer Woche die Batterie runter ist. Ich bin zwar immer nur 10km (2x5) am Tag gefahren, aber ich hatte noch nie ein Problem dadurch, mit keinem Auto vorher. Start/Stopp hab' ich eh ausgeschaltet.
    Renni, granite crystal, 2WD Ltd DCT + Sicht + 6.5 Nav

    Mein Renegade: 2WD Ltd 1.6 DCT + Sicht + 6.5 Nav

  • Bin jetzt mal 100 Kilometer Autobahn gefahren mit kurzem Abstecher ins Grüne (bzw Braungraue). Keine Warnmeldungen, keine Probleme. Die Anzeige "Batterie-Ladezustand" schwankt unverändert zwischen 13,2 und 14,0. Keine Ahnung was da normalerweise stehen muss, ich habe die Anzeige vorher nicht wirklich beachtet. Ich besorg mir erstmal ein Voltmeter für den Zigarettenanzünder und beobachte dann den Verlauf.
    Renni, granite crystal, 2WD Ltd DCT + Sicht + 6.5 Nav

    Mein Renegade: 2WD Ltd 1.6 DCT + Sicht + 6.5 Nav

  • Was anderes: kann es sein das du bei dem lauten Piepton die Hände nicht richtig am Lenkrad hattest? Als mir das das erste mal passiert ist, hab ich da auch einen Riesen Schreck bekommen. Aber normalerweise zeigt er dir dann im Evic auch noch "Hände ans Lenkrad" oder so ähnlich an.
    Limited 2.0l MultiJet 4WD LOW 9AT
    Anvil, alles außer: Leder, Schiebedach

    Mein Renegade:

  • Ja, ja, die tolle Elektronik in den neuen Autos :rolleyes:

    Ein Mysterium für sich.

    Und ich habe auch kein Ladegerät, noch nie gebraucht. Bei keinem Auto.
    Aber der Smart hatte eine Solarzelle angeschlossen an die Batterie, da die Vorbesitzerin wohl auch nie gefahren ist. Das fand ich cool 8)
    Ich pfeife auf den Prinzen, ich nehme das Pferd den Jeep


    Renegade MY16 Limited 2.0l MultiJet 4WD 6MT
    Komfort-, Plus-, Fahrasistent-, Sicht-, Technologie-, Style- Paket,Panoramadach und natürlich in Solar Yellow

    Mein Renegade: Renegade MY16 Limited 2.0l MultiJet 4WD 6MT Komfort-, Plus-, Fahrasistent-, Sicht-, Technologie-, Style- Paket, Panoramadach und natürlich in Solar Yellow

  • Ja, diese elektronischen Helferlein - nicht das erste Mal, dass wir hier im Forum solche "Problemchen" behandeln müssen. Dabei sind Jeeps keineswegs die einzigen, die solche Probleme haben. Mein Nachbar klagt im Moment auch über sich entladende Batterien und spinnende Elektronik (bei einer Wolfsburger Produktion) und über Notbremssysteme und ihre Eigenheiten gab es zuletzt auch diverse Berichte. Ich bin jedenfalls im Moment mal wieder froh, dass mein Renegade ohne diese Gimmiks und damit auch ohne Einschränkungen funktioniert.

    Gruß Pete
    gesendet von Pete
    My Omaha Orange
    new-jeep-forum.de/gallery/imag…e787214bd6a2360d8ddcea1e3
    Jeep Renegade Trailhawk 2,0 D mit 170 PS und 9 Gangstufen Automatik, Omaha Orange, ROLA Dachkorb Sandbleche + Bergegeschirr nach Lage. Trekfinder Federn (plus 3cm), Spurplatten 5mm, AT-Reifen 225/65 R 17, Zusatzscheinwerfer vorne / hinten am Dachkorb, Reserverad "on top".

    Mein Renegade: höher gelegter Jeep Renegade Trailhawk, 2,0 D, 170 PS, Omaha Orange

  • Ja, so ist das mit der Elektronik. Ich hab' jetzt mal versucht das für mich (mit eurer Hilfe) alles wegzudiskutieren und hoffe, das die Realität sich danach richtet.

    1. Die Warnleuchte "Motorsteuerung" und die Warnung "start/stopp unmöglich" kommen sowieso zusammen, insofern wäre das der gleiche Fehler. Laut Werkstatt könne da "irgendwas Kontakt" gehabt haben. Im Wiederholungsfall soll ich mit der Kiste nochmal vorbeikommen und die messen die Kabel durch. Das scheint mir jetzt mal nicht komplett unplausibel. Es sollte nur nach Möglichkeit nicht dauernd passieren. Nach dreimal Starten war es offensichtlich ja schon von allein weg. "Schlimmstenfalls" lag es daran, dass sich nach den 12 km von Werkstatt 1 zu Werkstatt 2 die Batterie wieder berappelt hatte. Aber das messe ich demnächst alles selbst nach.

    2. Der verhinderte Ton vom Radio war ein Uconnect-Verschlucker. Ich hatte das Telefon über Bluetooth und über den USB-Anschluss gekoppelt. Möglicherweise hat der die Quellen nicht vernünftig durchgeschaltet. Wer weiß. Habe jetzt unterwegs alles durchgespielt und alles war normal.

    3. "Bremsen!" war tatsächlich Kollisions-Assi.

    4. Piepton war Blitzer. Die Hände hatte ich jedenfalls am Lenkrad und wenn der jedesmal piepen würde bei Überschreitung der zulässigen Geschwindigkeit dann hätte ich ne Techno-Disco :D . Nee Quatsch, aber ich geh nicht bei jedem Schild in die Eisen sondern lasse rollen. Als ich die Speed-Warnung mal am Handy-Navi angeschaltet hatte bin ich da fast wahnsinnig geworden, auch weil die Limits nicht immer stimmen.

    Komisch ist nur, dass das alles heute auf einmal kam. Also das mit der Batterie wäre schon noch 'ne Möglichkeit, aber nächste Woche kann ich das überprüfen. Na klar, ich bin jetzt vorher 6 Tage am Stück nur Kurzstrecke gefahren, davor aber auch mehrmals über 50 km am Tag. Eine "normale" Batterie, zumal neu, dürfte davon nicht gekillt werden, auch nicht bei Minusgraden, zumal ohne Start/Stopp und langes Rumsitzen bei eingeschalteter Zündung. Aber das ist ja erstmal alles Spekulatius. Ich schreibe hier wieder was wenn ich harte Fakten liefern kann.
    Renni, granite crystal, 2WD Ltd DCT + Sicht + 6.5 Nav

    Mein Renegade: 2WD Ltd 1.6 DCT + Sicht + 6.5 Nav