Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Eis Eis juhu Eis

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Eis Eis juhu Eis

    Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

    Na Hallo zusammen

    Heute Abend war ich kurz auf einem Eisfeld mit dem Renni, hmm also mal die verscchiedenen Modi durchgeackert.

    Funktioniert noch gut, jedoch ist es schon fast beängstigend wenn das Geräusch der abbremsenden Räder (Kraftverteilung) auftaucht, da meint man ja der Renni fällt auseinander....

    Gibt es die möglichkeit alle 4 Räder anzutreiben ohne das er sich den Grip pro rad sucht? habe da vieles probiert nix gefunden selbst bei sand oder Mud rattert es wacker
    2016 Jeep Renegade Trailhawk Granit Crystal, ohne Navi, ohne Panoramadach, ohne Leder. Ansonsten alle Packs.

    Nachfolger eines 12 Jahre alten Suzuki Ignis sports 1.5L 110PS.

    Mein Renegade: Jeep Renegade Trailhawk, Granit Crystal, 170PS

  • Jetzt mal ernsthaft ... für was soll dein Ansinnen gut sein?

    Die Programmierung verteilt die Kraft an die Räder mit dem meisten Grip ... das was du willst ist 25% Drehmoment auf jedes Rad, auch wenn 3 von 4 durchdrehen und nichts bringen ... ist ja wahnsinnig sinnvoll ...
  • Hmm mein Ansinnen ist mich zu Informieren.

    Aber ist es wirklich normal das er so starke geräusche macht?

    Und wenn er gar kein grip mehr findet bleibt er stehen :) Wie sieht es den mit schneeketten aus da sollte er ja mindestens durchdrehen können um Grip zu fassen
    2016 Jeep Renegade Trailhawk Granit Crystal, ohne Navi, ohne Panoramadach, ohne Leder. Ansonsten alle Packs.

    Nachfolger eines 12 Jahre alten Suzuki Ignis sports 1.5L 110PS.

    Mein Renegade: Jeep Renegade Trailhawk, Granit Crystal, 170PS

  • Kein Grip ist dann aber mehr eine Frage der Reifen und Ketten kann man ja zur Not auch noch aufziehen. Egal was für ein Fahrzeug man hat, wenn es ins Gelände geht, sollte man möglichst zu zweit unterwegs sein. Sandbleche und eine Winde können auch - je nach Situation hilfreich sein.

    Wenn übrigens in Matsch (Mud) und Sand kein Grip mehr da ist und man weiter "orgelt", dann gräbt man sich leicht nur weiter ein, bis die Karosserie aufsitzt und dann sitzt man wirklich auf dem Trockenen.

    Gruß Pete
    gesendet von Pete
    My Omaha Orange
    new-jeep-forum.de/gallery/imag…c109f100163bfe1d678cc7443
    Jeep Renegade Trailhawk 2,0 D mit 170 PS und 9 Gangstufen Automatik, Omaha Orange, ROLA Dachkorb Sandbleche + Bergegeschirr nach Lage. Trekfinder Federn (plus 3cm), Spurplatten 5mm, AT-Reifen 225/65 R 17, Zusatzscheinwerfer vorne / hinten am Dachkorb, Reserverad "on top".

    Mein Renegade: höher gelegter Jeep Renegade Trailhawk, 2,0 D, 170 PS, Omaha Orange

  • Nun ja, das erste Mal musste ich mich auch langsam an die Grenzen und die Geräusche "herantesten" (oder -tasten) - das war als mein Fahrzeug etwa 3 Wochen alt gewesen ist auf einem Off-Road Trial Gelände in Schleswig Holstein nordwestlich von Hamburg. An die Geräusche hatte ich mich aber schnell gewöhnt und hinter einem Wrangler (auch mit Allwetterreifen) konnte ich ohne größere Schwierigkeiten dranbleiben. Wendig ist der Renegade im Gelände allemal und finde erst mal einen SUV / Geländewagen in der Klasse, der eine verlässliche Wattiefe von 50 cm hat......

    Gruß Pete
    gesendet von Pete
    My Omaha Orange
    new-jeep-forum.de/gallery/imag…c109f100163bfe1d678cc7443
    Jeep Renegade Trailhawk 2,0 D mit 170 PS und 9 Gangstufen Automatik, Omaha Orange, ROLA Dachkorb Sandbleche + Bergegeschirr nach Lage. Trekfinder Federn (plus 3cm), Spurplatten 5mm, AT-Reifen 225/65 R 17, Zusatzscheinwerfer vorne / hinten am Dachkorb, Reserverad "on top".

    Mein Renegade: höher gelegter Jeep Renegade Trailhawk, 2,0 D, 170 PS, Omaha Orange

  • maverick_zi schrieb:

    Jo der renni ist spitze das ist wahr ja ev gewöhne ich mich an das rattern auch wenn es durch mark und bein geht.

    Naja, Du fährst ja nicht täglich auf einem Eiafeld oder auf einem Offroad-Parcour. Im täglichen Leben hat bei mir noch nix gerattert oder gerappelt.
    2015er Cherokee Limited, granite-crystal, 2.0 l Diesel mit 170 PS und 9-Gang-Automatik, AD I, Winter-, Navi- & Soundpaket, alle Assistenzsysteme. Sitze Nappa-Leder schwarz.
    Nebenbei fahren wir: Audi TT Roadster Quattro 8N, Handschalter mit 225 PS sowie eine Honda Shadow 1100 ACE SC32 (made in USA) Bj.1995.



    Lebensmotto: Geht nicht, gibt's nicht !

    Mein Cherokee: 2015er Cherokee Limited, granite-crystal, 170 PS Diesel, 9-Gang-Automatik, AD I, Navi-& Soundpaket, Fahrassistenz- und Winterpaket., Nappaleder in schwarz

  • Hi.

    Der Renegade hat nun einmal kein Sperrdifferenzial.

    Um diesen Nachteil weg zu machen, wir halt bei unterschiedlichen Grippverhältnissen
    das durchdrehende Rad einfach mit Hilfe der Bremse abgebremst und so landet die
    Antriebskraft automatisch an der anderen Seite. Da das ABS nun einmal auch
    nachschauen muss, ob das Durchdrehende Rad wieder Gripp hat, wird die Bremse
    wieder gelöst. Dreht das Rad wieder durch, wird die Bremse wieder zu gemacht.
    Dadurch entsteht das Rattern, das aber nicht schlimm ist. Wenn man das hört,
    ist das führ den Fahrer das Zeichen, das ein oder mehrere Räder keinen oder
    nicht genug Kontakt zum Boden haben.
    Jeep Renegade Trailhawk Bj15, Omaha Orange- Dach Schwarz,
    Komfort Paket, uconnect smarttouch VP4, AHK-Paket, Sichtpacket,

    Lift-Kit +30mm, Winde, ALUTEC Grip graphit 215/70 R16 BFGoodrich All-Terrain.

    Mein Renegade: Jeep Renegade Trailhawk Bj15, Omaha Orange - Dach Schwarz, Komfort Paket, uconnect smarttouch VP4, AHK-Paket, Sichtpaket, Webasto Standheizung

  • Gut erklärt - so geht das und funktioniert sogar erstaunlich gut, egal ob Sand, Schlamm oder - wie beim Trailhawk - auch Felsen (Rocks). Die Leistungsfähigkeit im Auto-Modus sollte auch nicht unterschätzt werden.

    Gruß Pete
    gesendet von Pete
    My Omaha Orange
    new-jeep-forum.de/gallery/imag…c109f100163bfe1d678cc7443
    Jeep Renegade Trailhawk 2,0 D mit 170 PS und 9 Gangstufen Automatik, Omaha Orange, ROLA Dachkorb Sandbleche + Bergegeschirr nach Lage. Trekfinder Federn (plus 3cm), Spurplatten 5mm, AT-Reifen 225/65 R 17, Zusatzscheinwerfer vorne / hinten am Dachkorb, Reserverad "on top".

    Mein Renegade: höher gelegter Jeep Renegade Trailhawk, 2,0 D, 170 PS, Omaha Orange

  • Und Ketten sind auch kein Heilmittel wenn die Reifen (Profil) zugesetzt ist. Im Gegenteil - es ist wesentlich hilfreicher beim eingraben, bis auf die Achsen oder Bodenblech, geht erheblich schneller. :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:
    Renegade Trailhawk 2.0 Multijet 170 PS, K&N Luftfilter; 9 Gang AT, 4x4, PDC, Navi 6.5, Bj. 7/15, AHK, Keyless Go, Klima, Tempomat, Multi Lenkrad, 16" Alu MAK, mit AT Breifung 225/70-16, Höherlegungungs Kit

    Smart 451, Sportfahrwerk, Alu, Chip, Soundanlage Alpine, LED Tagfahrlicht

    Mein Renegade: Jeep Renegade Trailhawk 2.0 Multijet AT 4WD PDC Navi

  • Tja, man muss halt immer wissen wie es an besten geht... :rotfl:
    gesendet von Pete
    My Omaha Orange
    new-jeep-forum.de/gallery/imag…c109f100163bfe1d678cc7443
    Jeep Renegade Trailhawk 2,0 D mit 170 PS und 9 Gangstufen Automatik, Omaha Orange, ROLA Dachkorb Sandbleche + Bergegeschirr nach Lage. Trekfinder Federn (plus 3cm), Spurplatten 5mm, AT-Reifen 225/65 R 17, Zusatzscheinwerfer vorne / hinten am Dachkorb, Reserverad "on top".

    Mein Renegade: höher gelegter Jeep Renegade Trailhawk, 2,0 D, 170 PS, Omaha Orange