Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Schätzfrage: Wie amerikanisch ist der Jeep Cherokee?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Schätzfrage: Wie amerikanisch ist der Jeep Cherokee?

      Wie hoch schätzt ihr den Anteil des Wertes, der in den USA erbracht wurde? 20
      1.  
        10-29% (4) 20%
      2.  
        30-49% (6) 30%
      3.  
        50-69% (6) 30%
      4.  
        70-89% (4) 20%
      5.  
        90-100% (0) 0%

      Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

      Da gerade die aktuellen Zahlen veröffentlicht wurde, mal ne kleine Schätzfrage an euch. Die Antwort gibt es dann später.

      Mein Cherokee: Noch bis Dezember: Cherokee Limited MY15 170 PS Diesel, dann Compass Limited MY18

    • Hier die Antwort: Es sind 70%. Damit liegt unser Indianer im guten Mittelfeld. Das Amerikanischte aller amerikanischen Autos ist übrigens die Mercedes C-Klasse mit 80%, gefolgt vom Jeep Wrangler mit 75%.

      Quelle: NHTSA
      Dateien

      Mein Cherokee: Noch bis Dezember: Cherokee Limited MY15 170 PS Diesel, dann Compass Limited MY18

    • vermute mal in den 30 % ist viel Elektronik enthalten ?
      Renni räumt den Magen auf 8)
      JEEP Renegade MY 16 Limited 2.0l MultiJet 6MT (140 PS), Granite crystal metallic, Technologie-Paket, Sichtpaket, Uconnect Live 6,5", Alarmanlage, Heizdrähte Frontscheibe, Audio 9 + Subwoofer
      Rollwohnung LAIKA X595 R, Ducato MY 2013 MultiJet 130

      Mein Renegade: 2.0 MJ 140 PS, 4 WD, Limited, Granite Crystal metallic, mit allen (?) möglichen Paketen, Modelljahr 2016

    • Das hätte ich nicht gedacht. Da doch der motor bei einigen modellvarianten nicht made USA ist
      Ich pfeife auf den Prinzen, ich nehme das Pferd den Jeep


      Renegade MY16 Limited 2.0l MultiJet 4WD 6MT
      Komfort-, Plus-, Fahrasistent-, Sicht-, Technologie-, Style- Paket,Panoramadach und natürlich in Solar Yellow

      Mein Renegade: Renegade MY16 Limited 2.0l MultiJet 4WD 6MT Komfort-, Plus-, Fahrasistent-, Sicht-, Technologie-, Style- Paket, Panoramadach und natürlich in Solar Yellow

    • Toy4ever schrieb:

      Hier die Antwort: Es sind 70%. Damit liegt unser Indianer im guten Mittelfeld. Das Amerikanischte aller amerikanischen Autos ist übrigens die Mercedes C-Klasse mit 80%, gefolgt vom Jeep Wrangler mit 75%.

      Wow hätte ich nicht gedacht wo werden die eigentlich gebaut?

      Ich hätte jetzt Toyota Camry oder Chevy Corvette gedacht da beide in den USA gemacht werden.

      Mein Cherokee: Trailhawk 3.2

    • Habe viel weniger geschätzt. Wahrscheinlich wird dabei die ganze Entwicklungsleistung, Planung etc. gar nicht bewertet. Getreu dem Motto: Traue keiner Statistik die Du nicht selbst gefälscht hast.
      1) 2014 Cherokee Limited, BBlack, 170 PS, 9-Gang Aut., ADI, AHK, neues Getriebe 11/2015 (Alltagsauto)
      2) 2008 Wrangler JK Rubicon 2-Türer, Schwarz, 3,5 Zoll AEV FW, BF Goodrich TA KO2 315/70R17, AEV Frontbumper, Warrior Sumarai Winde 9500HS, Bestop High Rock Rear Bumper+ Tire Carrier + Frontrunner Dachträger + Tembo Dachzelt (Funcar)

      Mein Cherokee: 2014 Cherokee Limited, Brilliant Black, 170 PS, 9-Gang Aut., Active Drive I, Navi & Sound Paket, Fahrassistenz-Paket, Command-View Panorama-Glasdach, abnehmbare AHK, neues Getriebe 11/2015

    • Interessant ist aber, dass die Hersteller gezwungen sind. diese Daten für alle auf dem US-Markt angebotenen Fahrzeuge zu veröffentlichen. Und das nicht erst seit der Ära Trump.

      Sowas wäre für Deutschland durchaus auch wünschenswert.

      Mein Cherokee: Noch bis Dezember: Cherokee Limited MY15 170 PS Diesel, dann Compass Limited MY18

    • Daniel28021991 schrieb:

      Toy4ever schrieb:

      Hier die Antwort: Es sind 70%. Damit liegt unser Indianer im guten Mittelfeld. Das Amerikanischte aller amerikanischen Autos ist übrigens die Mercedes C-Klasse mit 80%, gefolgt vom Jeep Wrangler mit 75%.

      Wow hätte ich nicht gedacht wo werden die eigentlich gebaut?

      Ich hätte jetzt Toyota Camry oder Chevy Corvette gedacht da beide in den USA gemacht werden.

      Die Wrangler kommen aus dem alten Stammwerk in Toledo/Ohio. Die Cherokees bisher aus einer neuen Fabrik, ebenfalls in Toldedo/Ohio. Dieses Werk wird jetzt aber für den New-Wrangler geräumt und der Cherokee künftig in Mexico (oder war's Brasilien? Ne, das war der neue Compass) gefertigt. Diese Entscheidungen sind aber noch vor Trumpp gefallen und auch bereits realisiert worden. Ein Zurück wird es nicht mehr geben, höchstens Importsteuern in die USA.
      Wo der Mercedes gebaut wird, weiß ich nicht. Aber in Amerika gibt es ja das eine oder andere Werk. Die M-Klasse wird doch auch irgendwo in den USA gebaut.
      2015er Cherokee Limited, granite-crystal, 2.0 l D mit 170 PS und 9-Gang-Automatik, AD I, Winter-, Navi- & Soundpaket, alle Assistenzsysteme.
      Nebenbei fahren wir: Audi TT Roadster Quattro 8N, Handschalter mit 225 PS sowie eine Honda Shadow 1100 ACE SC32 (made in USA) Bj.1995.


      Lebensmotto: Geht nicht, gibt's nicht !

      Mein Cherokee: 2015er Cherokee Limited, granite-crystal, 170 PS Diesel, 9-Gang-Automatik, AD I, Navi-& Soundpaket, Fahrassistenz- und Winterpaket., Nappaleder in schwarz