Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Automatik im Winter

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Automatik im Winter

    Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

    Hallo Jeep Freunde, bei kälteren Temperaturen so unter 3Grad packt die Automatik in den ersten 2-3 Kilometern nicht so ganz d.h. die Drehzahl vom Motor geht hoch aber keine Änderung des Vortriebes. Besonders wenn es in den ersten 2-3 Kilometern berghoch geht. Ein Händler meinte es dient zum Schutz des Getriebes :love: , ein anderer meinte das sei normal da das Öl noch kalt sei. Dass das Öl natürlich noch kalt ist leuchtet mir auch ein. Der Füllstand des Getriebes wurde schonmal geprüft. Was haltet Ihr davon ? Normal oder Fehler? Vor einem Jahr im Winter war es genau das gleiche. :schock:
    Jeep Cherokee 2.0 multijet Automatik Limited, Navi & Soundpaket, AHK abnehmbar, granite crystal

    Mein Cherokee: Cherokee Limited 2.0, granite crystal,Navi & Soundpaket, Webasto Standheizung, AHK Mopar/Westfalia, Mike Sanders Hohlraum- und Unterbodenkonservierung, Brock 18Zoll Sommer Felgen schwarz matt, auf LED umgerüstet: Kofferraumbel.

  • Hat meiner auch gemacht. Die ersten 2-3 Kilometer war das grausam. Es tat einem in der Seele weh, da die Elektronik den kalten Motor auf 2000-3000 Umdrehungen hochjubelte und erst ganz spät schalten ließ. Das scheint wirklich eine Aufwärmprozedur zu sein.

    Ich möchte noch hinzufügen, dass bei vorherigem Standheizungsbetrieb dies nicht so gravierend ausfiel...
    12/2016: 2015 Grand Cherokee Overland V6 3.0 Multijet; 184 KW (250PS); Webasto TC4; Brilliant Black
    11/2014: 2015 Cherokee Limited 2.0 125 KW (170PS) AT; All-In & Webasto TC4; außer das Schiebedach; True Blue
    05/2011: 2011 Compass Limited 2,4 125 KW (170PS) AT; All-In; Black

    Mein Cherokee:

  • Dass der Motor hochdreht bis 3000 unter wenig Last finde ich nicht perfekt aber auch nicht so schlimm und soll weniger Motorschädlich sein als untertourig bei sehr kaltem Motor laut meinen Recherchen, Aber der fehlende Kraftschluss so wie wenn jemand eine Kupplung schleifen lässt finde ich etwas seltsam. Gruss Sven
    Jeep Cherokee 2.0 multijet Automatik Limited, Navi & Soundpaket, AHK abnehmbar, granite crystal

    Mein Cherokee: Cherokee Limited 2.0, granite crystal,Navi & Soundpaket, Webasto Standheizung, AHK Mopar/Westfalia, Mike Sanders Hohlraum- und Unterbodenkonservierung, Brock 18Zoll Sommer Felgen schwarz matt, auf LED umgerüstet: Kofferraumbel.

  • Ach jetzt kapier ich Deine Threat erst - Sorry, habe nicht richtig gelesen... Der gang ist drin aber der Motor dreht hoch und das Auto wird nicht schneller....

    ....Das hatte ich mal bei einem BMW E60. Lösung: Getriebe im Eimer. Neues rein!
    12/2016: 2015 Grand Cherokee Overland V6 3.0 Multijet; 184 KW (250PS); Webasto TC4; Brilliant Black
    11/2014: 2015 Cherokee Limited 2.0 125 KW (170PS) AT; All-In & Webasto TC4; außer das Schiebedach; True Blue
    05/2011: 2011 Compass Limited 2,4 125 KW (170PS) AT; All-In; Black

    Mein Cherokee:

  • Seven schrieb:


    Dass der Motor hochdreht bis 3000 unter wenig Last finde ich nicht perfekt aber auch nicht so schlimm und soll weniger Motorschädlich sein als untertourig bei sehr kaltem Motor laut meinen Recherchen
    ich muss mal nachfragen, fahre ja Handschaltung den Diesel und wenn es so kalt ist fahre ich an und schalte recht schnell hoch. Solange die Temperaturanzeige nicht im normalen Feldbereich ist, fahre ich sehr sanft. Ist das jetzt nicht gut für den Motor :schock:
    Ich pfeife auf den Prinzen, ich nehme das Pferd den Jeep


    Renegade MY16 Limited 2.0l MultiJet 4WD 6MT
    Komfort-, Plus-, Fahrasistent-, Sicht-, Technologie-, Style- Paket,Panoramadach und natürlich in Solar Yellow

    Mein Renegade: Renegade MY16 Limited 2.0l MultiJet 4WD 6MT Komfort-, Plus-, Fahrasistent-, Sicht-, Technologie-, Style- Paket, Panoramadach und natürlich in Solar Yellow

  • Grundsätzlich sagt man, dass kalte Motoren bei einer "mittleren" Drehzahl warmgefahren werden sollen, wobei "mittlere Drehzahl" die Variable ist. Nimmt man als Anhaltspunkt die max. Drehzahl des Diesel von ca. 5000 Touren, dann sind Drehzahlen um die 2000-3000 Touren in Ordnung. Bei einem Benziner dementsprechend höher
    12/2016: 2015 Grand Cherokee Overland V6 3.0 Multijet; 184 KW (250PS); Webasto TC4; Brilliant Black
    11/2014: 2015 Cherokee Limited 2.0 125 KW (170PS) AT; All-In & Webasto TC4; außer das Schiebedach; True Blue
    05/2011: 2011 Compass Limited 2,4 125 KW (170PS) AT; All-In; Black

    Mein Cherokee:

  • Hat meiner auch. Scheint "normal" zu sein.
    1) 2014 Cherokee Limited, BBlack, 170 PS, 9-Gang Aut., ADI, AHK, neues Getriebe 11/2015 (Alltagsauto)
    2) 2008 Wrangler JK Rubicon 2-Türer, Schwarz, 3,5 Zoll AEV FW, BF Goodrich TA KO2 315/70R17, AEV Frontbumper, Warrior Sumarai Winde 9500HS, Bestop High Rock Rear Bumper+ Tire Carrier + Frontrunner Dachträger + Tembo Dachzelt (Funcar)

    Mein Cherokee: 2014 Cherokee Limited, Brilliant Black, 170 PS, 9-Gang Aut., Active Drive I, Navi & Sound Paket, Fahrassistenz-Paket, Command-View Panorama-Glasdach, abnehmbare AHK, neues Getriebe 11/2015

  • Na dann bin ich ja fast beruhigt wenn noch jemand das gleiche hat mit dem Wandlerschlupf, Mann fühlt sich dann in den ersten 2-3 Kilometern wie in einem 40PS Wägelchen. Bei einem 45.000 € Listenpreis Auto und einer relativ neu entwickelten 9 Gang Automatik finde ich das allerdings nicht zeitgemäss und mangelhaft. Ich glaube das perfekte Auto gibt es nicht :huh: .
    Jeep Cherokee 2.0 multijet Automatik Limited, Navi & Soundpaket, AHK abnehmbar, granite crystal

    Mein Cherokee: Cherokee Limited 2.0, granite crystal,Navi & Soundpaket, Webasto Standheizung, AHK Mopar/Westfalia, Mike Sanders Hohlraum- und Unterbodenkonservierung, Brock 18Zoll Sommer Felgen schwarz matt, auf LED umgerüstet: Kofferraumbel.

  • War bei meinem Renegade genauso. Bei tieferen Temperaturen bin ich die 700 m durch unsere 30er Zone mit ca. 2000 U/min gefahren, ausser beim Anfahren ohne selbst Gas zu geben.
    Was ich schreibe ist meine Meinung, mein Eindruck. Ich bin kein Fachmann für Autos und Software!
    bis 09/2016 Renegade Limited 140 PS 2.0 D, 4WD LOW 9AT, Sichtpaket (Xenon), Sound & Navipaket (BEATS & 6.5" Navi),
    Zulassung Juni 2015, Software uconnect 16.10.35

    Mein Renegade: 4x4, Diesel, 140 PS, Limited, 9-Stufenautomatik, Xenon, BEATS-Audio

  • Ich glaube wir verstehen Seven nicht richtig. Bitte korrigiere mich, wenn ich jetzt daneben liege aber Sevens Problem ist folgendes: im kalten Zustand dreht der Motor hoch und es gibt keinen Geschwindigkeitsaufbau, als würde man bei einem Schaltgetriebe mit schleifender oder defekter Kupplung fahren und das ist meines Erachtens nicht normal und hatte mein JC nicht. Dass die Automatik spät schaltet im kalten Zustand - okay, aber dass der Motor z.b. Von 1500 - 2000 Touren hochdreht und das Fahrzeug wird nicht schneller ist eigenartig...
    12/2016: 2015 Grand Cherokee Overland V6 3.0 Multijet; 184 KW (250PS); Webasto TC4; Brilliant Black
    11/2014: 2015 Cherokee Limited 2.0 125 KW (170PS) AT; All-In & Webasto TC4; außer das Schiebedach; True Blue
    05/2011: 2011 Compass Limited 2,4 125 KW (170PS) AT; All-In; Black

    Mein Cherokee:

  • Ich glaube aber doch das es um die erhöhte Drehzahl zum Warmfahren geht. Kommt auch so deutlich spürbar nur bei tiefen Temperaturen vor.
    Was ich schreibe ist meine Meinung, mein Eindruck. Ich bin kein Fachmann für Autos und Software!
    bis 09/2016 Renegade Limited 140 PS 2.0 D, 4WD LOW 9AT, Sichtpaket (Xenon), Sound & Navipaket (BEATS & 6.5" Navi),
    Zulassung Juni 2015, Software uconnect 16.10.35

    Mein Renegade: 4x4, Diesel, 140 PS, Limited, 9-Stufenautomatik, Xenon, BEATS-Audio

  • mcollie und n8flight vestehen was ich meine und zwar der Wandlerschlupf in den ersten 2-3km bei Temp. unter 3Grad und natürlich das Auto im Freien stand . Das Auto kommt schon weg vom Fleck aber sehr behäbig und wenns wirklich gleich berghoch geht dann :sleeping: . Ich werde mal einen zweiten Jeep Händler anrufen aber ich denke es heisst: Das ist normal-da kann man nichts machen :|
    Jeep Cherokee 2.0 multijet Automatik Limited, Navi & Soundpaket, AHK abnehmbar, granite crystal

    Mein Cherokee: Cherokee Limited 2.0, granite crystal,Navi & Soundpaket, Webasto Standheizung, AHK Mopar/Westfalia, Mike Sanders Hohlraum- und Unterbodenkonservierung, Brock 18Zoll Sommer Felgen schwarz matt, auf LED umgerüstet: Kofferraumbel.

  • Ich fahre schon seit Jahren Wandlerautomatik.
    Bei 2 Fahrzeugen stand in der Bedienungsanleitung explizit drin, das bei tiefen Temperaturen nur die ersten beiden Fahrstufen ( von damals 4) genützt würden,
    um den Motor und das Getriebe schneller auf Temperatur zu bringen.

    Mein Cherokee: 2,2l Limited, 200PS, 9 AT, Technikpaket, AHK, Standheizung, Spurplatten

  • Was mir dazu noch einfällt.
    Die höhere Drehzahl bei tiefen Temperaturen hatte ich erst nach dem Update für den Batterie-Laderegler. Der Renegade hat erst nach dem Update auch im Winter kurz nach dem Start mit 14 Volt geladen.
    Was ich schreibe ist meine Meinung, mein Eindruck. Ich bin kein Fachmann für Autos und Software!
    bis 09/2016 Renegade Limited 140 PS 2.0 D, 4WD LOW 9AT, Sichtpaket (Xenon), Sound & Navipaket (BEATS & 6.5" Navi),
    Zulassung Juni 2015, Software uconnect 16.10.35

    Mein Renegade: 4x4, Diesel, 140 PS, Limited, 9-Stufenautomatik, Xenon, BEATS-Audio

  • seemen28 schrieb:

    Ich fahre schon seit Jahren Wandlerautomatik.
    Bei 2 Fahrzeugen stand in der Bedienungsanleitung explizit drin, das bei tiefen Temperaturen nur die ersten beiden Fahrstufen ( von damals 4) genützt würden,
    um den Motor und das Getriebe schneller auf Temperatur zu bringen.

    Ja - Das ist ja alles Richtig! Aber es zählt sicher nicht als Feature wenn Du Gas gibst, der Motor hoch dreht, aber das Fahrzeug sich nicht oder kaum in Bewegung setzt. Darum geht es hier! Das ist das Phänomen was Seven hier beschreibt...

    Ich habe hier ein Video gefunden, welches das Phänomen bei einem BMW E60 im oberen Geschwindigkeitsbereich demonstriert: Der Fahrer tritt auf das Gas, die Drehzahl geht hoch, aber das Fahrzeug beschleunigt nur langsam. Ähnlich wie bei einem CVT-Getriebe.
    Wandlerschlupf
    12/2016: 2015 Grand Cherokee Overland V6 3.0 Multijet; 184 KW (250PS); Webasto TC4; Brilliant Black
    11/2014: 2015 Cherokee Limited 2.0 125 KW (170PS) AT; All-In & Webasto TC4; außer das Schiebedach; True Blue
    05/2011: 2011 Compass Limited 2,4 125 KW (170PS) AT; All-In; Black

    Mein Cherokee:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von mcollie ()

  • Beobachte das gleiche Phänomen bei Temperaturen um 0 Grad und darunter, aber erst seit im Dezember 16 nach 43.000 km ein neues Getriebe eingebaut wurde und die Software aktualisiert wurde. Würde mich interessieren, ob das wirklich normal ist oder ob schon wieder die Werkstatt dran ist.
    Jeep Cherokee Kl, EZ 6/2014, 170 PS, True Blue, Limited, Automatik, Panoramadach, abnehmbare AHK,
    alles drin außer Lenkradheizung
    neues Getriebe 12/2016