Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Musikalisches ...

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Musikalisches ...

    Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

    Hallo Gemeinde, wie ja sicher bei all unseren Jeeps gibt´s auch bei mir 2 USB-Steckplätze. Folgende Beobachtung fand ich zuerst ulkig, jetzt eher nervig. Wenn beide Plätze belegt sind schmeißt mir die Elektronik die Titel beider Sticks regelrecht durcheinander. Von einen Stick zum andren. Auch werden zwischen komplett aufgenommene CD´s einzelne Titel eingestreut als wenn sich der Speicher seine eigene Music zusammenstellt. So kommt dann zum Beispiel nach Rod Stewart gleich Dimitri Schostakowitsch. Auf dem andren Stick jagt Kraftwerk hinter den Lords her... Auf dem Dritten gibt`s electronic Jazz nur zusammen mit Boney M ... :S . Seit einiger Zeit nehme ich bloß noch einen Stick mit um die "mixtapes" zu vermeiden. Kommt auf jeden Fall auf die Liste für den nächsten Besuch beim Werkstattmensch.
    Kennt das jemand von Euch?

    Chr.
    Jeep Renegade Longitude 1,4 Multiair 2WD 140PS, 6-Gang-Doppelkupplungsgetr., Klimaanl., elektr. Parkbremse, 5" Touchscreen, Navi, Freisprech, Cruise Control, Ambientebeleuchtung usw.

    Mein Renegade: Renegade 1,4L Longitude Ausstattung, 6-Gang Doppelkupplungsgetriebe, Navi, elektr. Fensterheber, elektrische Parkbremse, Klima, Ambilight u.s.w.

  • Scar2 wäre hier der richtige Beantworter.
    Ich höre per BT über mein iPhone Musik. Oder Radio. Keine Probleme
    Ich pfeife auf den Prinzen, ich nehme das Pferd den Jeep


    Renegade MY16 Limited 2.0l MultiJet 4WD 6MT
    Komfort-, Plus-, Fahrasistent-, Sicht-, Technologie-, Style- Paket,Panoramadach und natürlich in Solar Yellow

    Mein Renegade: Renegade MY16 Limited 2.0l MultiJet 4WD 6MT Komfort-, Plus-, Fahrasistent-, Sicht-, Technologie-, Style- Paket, Panoramadach und natürlich in Solar Yellow

  • Hatte noch nie 2 Sticks gleichzeitig im Auto.
    Mein einer ist noch nicht mal voll, zusammen mit dem Handy über BT reicht mir das fürs Auto.
    Deswegen kann ich dir dazu leider nichts sagen...
    Renegade Ltd. 2.0 D, 140 PS, AWD LOW, 9-AT, BJ 15, Carbonschwarz, 6,5" Navi (SW-Version: 16.05.32), Leder, Vollausstattung außer Panoramadach + Sommerräder auf 18" Jeepalus, Winterräder auf 16" Jeepalus + 3cm Höherlegung (Trekfinder) + 42mm Spurverbreiterung/ Achse (Trekfinder) + Hundekofferraumausstattung.

    Mein Renegade: Renegade Ltd. 2.0 D, 140 PS, AWD LOW, 9-AT, BJ 15, Carbonschwarz, 6,5" Navi (SW-Version: 16.05.32), Leder, Vollausstattung außer Panoramadach + Sommerräder auf 18" Jeepalus, Winterräder auf 16" Jeepalus + 3cm Höherlegung (Trekfinder) + 42mm Spurverbreiterung/ Achse (Trekfinder) + Hundekofferraumausstattung.

  • ChrisP. schrieb:

    Seit einiger Zeit nehme ich bloß noch einen Stick mit um die "mixtapes" zu vermeiden.

    Gute Idee! Ich glaube auch nicht, dass das im Sinne des/der Erfinder war, zwei Sticks gleichzeitig zu nutzen. Und wenn, ist der Mix ja logisch und konsequent, sonst könnte man ja auch einen Stick nach dem anderen anhören (und entsprechend vorher einschieben).
    2015er Cherokee Limited, granite-crystal, 2.0 l D mit 170 PS und 9-Gang-Automatik, AD I, Winter-, Navi- & Soundpaket, alle Assistenzsysteme.
    Nebenbei fahren wir: Audi TT Roadster Quattro 8N, Handschalter mit 225 PS sowie eine Honda Shadow 1100 ACE SC32 (made in USA) Bj.1995.


    Lebensmotto: Geht nicht, gibt's nicht !

    Mein Cherokee: 2015er Cherokee Limited, granite-crystal, 170 PS Diesel, 9-Gang-Automatik, AD I, Navi-& Soundpaket, Fahrassistenz- und Winterpaket., Nappaleder in schwarz

  • Bei mir im Trailhawk kann ich die Quelle wählen (USB1 / USB2). Auch wird nicht zwischen den beiden Quellen gewechselt.

    Gruß Pete
    gesendet von Pete
    My Omaha Orange
    new-jeep-forum.de/gallery/imag…5c397c839406662d388845ce6
    Jeep Renegade Trailhawk 2,0 D mit 170 PS und 9 Gangstufen Automatik, Omaha Orange, ROLA Dachkorb Sandbleche + Bergegeschirr nach Lage. Trekfinder Federn (plus 3cm), Spurplatten 5mm, AT-Reifen 225/65 R 17, Zusatzscheinwerfer vorne / hinten am Dachkorb, Reserverad "on top".

    Mein Renegade: höher gelegter Jeep Renegade Trailhawk, 2,0 D, 170 PS, Omaha Orange

  • Hat das vielleicht was mit Shuffel zu tun........
    Renegade Limited Edition Baujahr 3/2015
    Coloradorot
    140 PS Diesel, 4x4
    9 Stufen-Automatik
    kein Leder, kein Navi, kein Beats aber ansonsten volle Hütte
    Türen und Haube mit Army-Sternen beklebt
    Folienbeklebung auf dem Dach mit USA Flagge
    Original 17-Zoll Limited Felgen schwarz-matt foliert.
    Kühlergrill schwarz matt verbaut
    :!: Anstehendes Projekt: Spiegelkappen schwarz-matt folieren :!:

    Mein Renegade: Renegade Limited Edition, Coloradorot, 140 PS Diesel, 9 Stufen-Automatik, kein Leder, kein Navi, kein Beats aber ansonsten volle Hütte. Türen und Haube mit Army-Sternen beklebt.

  • Hallo,
    teilweise hatte ich auch beide USB Steckplätze gleichzeitig belegt, aber so ein Problem nicht. Ich mußte den jeweiligen Anschluß auswählen und es wurde nicht von selbst auf den anderen Anschluß zugegriffen. Auch bei ausgewählter Zufallswiedergabe bezog sich das nur auf den ausgewählten Stick.
    Normales Verhalten ist, daß das uConnect bei entfernen einer Quelle automatisch auf die nächste vorhandene Quelle umschaltet oder wenn eine neue Quelle, neuer Stick eingesteckt wird, von dieser wiedergegeben wird.
    Für mich gibt es zwei Möglichkeiten für dieses verhalten:
    1. Ein Stick hat Kontakt- oder andere interne Probleme. Er fällt kurzzeitig aus, dadurch wird vom anderen wiedergegeben, dann wird er wieder neu erkannt und es wird wieder von dort abgespielt.
    2. Weil beide Sticks gleichzeitig reingesteckt wurden, kommt das uConnect beim ersten Einlesen des Inhalts durcheinander, weil es gleichzeitig von beiden Sticks lesen will, eventuell besteht dadurch die interne Filesystemkopie aus einem Mix beider Sticks.

    Um das uConnect jetzt zum erneuten Einlesen der Sticks zu bewegen, müßte der Stick oder der Inhalt geändert werden (eventuell reicht ein neuer Name für den Stick). Wann der Stick als neuer erkannt wird, kann man daran erkennen, dass die Wiedergabe mit einem beliebigen Titel beginnt und nicht an der zuletzt gehörten Stelle fortgesetzt wird.
    Dann erst einen Stick anschließen und dem uConnect genug Zeit zum einlesen geben. Irgendwo habe ich mal gelesen, pro 1000 Dateien 10 Minuten. Erst danach den zweiten Stick einstecken und auch wieder Zeit zum einlesen geben.
    Wenn das alles nichts bringt - zum ?( .
    Was ich schreibe ist meine Meinung, mein Eindruck. Ich bin kein Fachmann für Autos und Software!
    bis 09/2016 Renegade Limited 140 PS 2.0 D, 4WD LOW 9AT, Sichtpaket (Xenon), Sound & Navipaket (BEATS & 6.5" Navi),
    Zulassung Juni 2015, Software uconnect 16.10.35

    Mein Renegade: 4x4, Diesel, 140 PS, Limited, 9-Stufenautomatik, Xenon, BEATS-Audio

  • Danke für die erschöpfliche Antwort scar2! Ich denke, das ich die Plätze wirklich zu schnell hintereinander belegt habe und ein nacheinander zu erfolgendes Anwählen und Lesen der "Quelle" dadurch unterbunden habe. Alles andre funktioniert ja, z.B. das Umschalten, wenn einer der Sticks entfernt wird. Ein geordnetes Einstecken und "Lesen lassen" dürfte Abhilfe bringen. Werde nächste Woche testen, habe Nachtschicht und daher viel Zeit zum rumspielen :D !
    Natürlich könnte ich auch alles auf einen Stick laden --- aber dann bräuchte ich jedesmal ne Weile, um nich die Musik meiner Frau hören zu "müssen" :whistling: .

    Danke dafür
    Chr.
    Jeep Renegade Longitude 1,4 Multiair 2WD 140PS, 6-Gang-Doppelkupplungsgetr., Klimaanl., elektr. Parkbremse, 5" Touchscreen, Navi, Freisprech, Cruise Control, Ambientebeleuchtung usw.

    Mein Renegade: Renegade 1,4L Longitude Ausstattung, 6-Gang Doppelkupplungsgetriebe, Navi, elektr. Fensterheber, elektrische Parkbremse, Klima, Ambilight u.s.w.

  • Ist ja jedem seine Sache wie man sich was organisiert, was vorhanden ist soll ja nur funktionieren.
    Ich fand die zwei USB Anschlüsse im Renegade auch gut. Jetzt habe ich nur noch einen Anschluß, kann aber dafür 5 GB dauerhaft auf internen Speicher kopieren.
    Was ich schreibe ist meine Meinung, mein Eindruck. Ich bin kein Fachmann für Autos und Software!
    bis 09/2016 Renegade Limited 140 PS 2.0 D, 4WD LOW 9AT, Sichtpaket (Xenon), Sound & Navipaket (BEATS & 6.5" Navi),
    Zulassung Juni 2015, Software uconnect 16.10.35

    Mein Renegade: 4x4, Diesel, 140 PS, Limited, 9-Stufenautomatik, Xenon, BEATS-Audio

  • ChrisP. schrieb:

    Natürlich könnte ich auch alles auf einen Stick laden --- aber dann bräuchte ich jedesmal ne Weile, um nich die Musik m

    Ok, jetzt habe auch ich Dein wahres Problem verstanden - und kann es sehr gut nachvollziehen. ;)
    Was den Musikgeschmack betrifft trennen meine Frau und mich auch Welten.

    EDIT: Sorry, Zitierfehler! Aber ihr versteht was ich meine bzw. Chris gemeint hat.
    2015er Cherokee Limited, granite-crystal, 2.0 l D mit 170 PS und 9-Gang-Automatik, AD I, Winter-, Navi- & Soundpaket, alle Assistenzsysteme.
    Nebenbei fahren wir: Audi TT Roadster Quattro 8N, Handschalter mit 225 PS sowie eine Honda Shadow 1100 ACE SC32 (made in USA) Bj.1995.


    Lebensmotto: Geht nicht, gibt's nicht !

    Mein Cherokee: 2015er Cherokee Limited, granite-crystal, 170 PS Diesel, 9-Gang-Automatik, AD I, Navi-& Soundpaket, Fahrassistenz- und Winterpaket., Nappaleder in schwarz