Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Allradsystem

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

    Moin Leute,
    ich habe nochmal eine Frage generell zum Allradsystem.
    Muss ich eigentlich, um den Auto-Modus fahren zu können, noch zusätzlich den 4WD Lock Knopf drücken? ?( ?(
    Wenn nicht, wozu dann der Druckknopf. Über den Drehregler wird die 4WD Lock Option ja auch aktiviert, oder nicht?

    Mein Renegade: Jeep Renegade Longitude 4x4, MY 2016, Klima-Komfortpaket + Anhängerpaket, mojave-sand

  • Im Auto-Modus brauchst Du gar nichts zu drücken. Da schaltet sich die hintere Achse automatisch zu ohne dass Du das mitkriegst. 4WD Lock ist mehr etwas für problematisches Gelände im Modus Sand / MUD. Solltest Du über den Modus "Rock" verfügen (nur Trailhawk), hättest Du eine Stellung des Wahlrädchens, in dem der Lock-Modus automatisch geschaltet ist.

    Gruß Pete
    gesendet von Pete
    My Omaha Orange
    new-jeep-forum.de/gallery/imag…e164d1bb35d2a63dd7dee22da
    Jeep Renegade Trailhawk 2,0 D mit 170 PS und 9 Gangstufen Automatik, Omaha Orange, ROLA Dachkorb Sandbleche + Bergegeschirr nach Lage. Trekfinder Federn (plus 3cm), Spurplatten 5mm, AT-Reifen 225/65 R 17, Zusatzscheinwerfer vorne / hinten am Dachkorb, Reserverad "on top".

    Mein Renegade: höher gelegter Jeep Renegade Trailhawk, 2,0 D, 170 PS, Omaha Orange

  • Ich habe keinen trailhawk, aber 4x4 und es leuchtet das Lämpchen bei Auto. Das langt für mich, um zu wissen, das es automatisch zum Allrad kommt
    Alles andere habe ich noch nicht ausprobieren können.
    Ich pfeife auf den Prinzen, ich nehme das Pferd den Jeep


    Renegade MY16 Limited 2.0l MultiJet 4WD 6MT
    Komfort-, Plus-, Fahrasistent-, Sicht-, Technologie-, Style- Paket,Panoramadach und natürlich in Solar Yellow

    Mein Renegade: Renegade MY16 Limited 2.0l MultiJet 4WD 6MT Komfort-, Plus-, Fahrasistent-, Sicht-, Technologie-, Style- Paket, Panoramadach und natürlich in Solar Yellow

  • Pete schrieb:

    Im Auto-Modus brauchst Du gar nichts zu drücken. Da schaltet sich die hintere Achse automatisch zu ohne dass Du das mitkriegst. 4WD Lock ist mehr etwas für problematisches Gelände im Modus Sand / MUD. Solltest Du über den Modus "Rock" verfügen (nur Trailhawk), hättest Du eine Stellung des Wahlrädchens, in dem der Lock-Modus automatisch geschaltet ist.

    Gruß Pete
    Den mach ich auch beim rausziehen anderer Fahrzeuge rein, die im hohen nassen Gras festgefahren sind. Funzt 1a ...

    *** BLACK PEARL ***
    JEEP RENEGADE LTD
    2.0l MultiJet 4WD LOW 9AT
    Carbon Black mit Vollausstattung





    Mein Renegade: Jeep Renegade LTD 2.0L MultiJet 4WD LOW 9AT - Carbon Black mit Vollausstattung - ☠

  • Kann man natürlich auch machen......
    gesendet von Pete
    My Omaha Orange
    new-jeep-forum.de/gallery/imag…e164d1bb35d2a63dd7dee22da
    Jeep Renegade Trailhawk 2,0 D mit 170 PS und 9 Gangstufen Automatik, Omaha Orange, ROLA Dachkorb Sandbleche + Bergegeschirr nach Lage. Trekfinder Federn (plus 3cm), Spurplatten 5mm, AT-Reifen 225/65 R 17, Zusatzscheinwerfer vorne / hinten am Dachkorb, Reserverad "on top".

    Mein Renegade: höher gelegter Jeep Renegade Trailhawk, 2,0 D, 170 PS, Omaha Orange

  • 4WD Lock hat aber nix mit problematischem Gelände zu tun. Mit der Taste wird einfach nur das Allrad auf Dauer eingeschaltet, was bei normalen Auto Modus nur aktiv ist wenn eines der Räder durchdreht. 4WD Lock hat nix mit einer Differenzialsperre zu tun und kann auch ganz normal auf der Straße verwendet werden. Was du meintest ist 4WD Low. Das solltet man nur bei problematischem Gelände verwenden.
    Limited 2.0l MultiJet 4WD LOW 9AT
    Anvil, alles außer: Leder, Schiebedach

    Mein Renegade:

  • Noch einmal zu problematischen Gelände und 4WD Low - das bringt nur etwas in echten Kraxel-Situationen aber nicht notwendigerweise in weichem Sand oder ähnlichem. Hierfür sind die Programme SAND und MUD besser geeignet, die zwar den Allradantrieb dauerhafter durchschalten als AUTO und SNOW, aber eben nicht das LOW automatisch zuschalten. Folgerichtiger Weise tut dieses nur die Einstellung "ROCK" beim Trailhawk, soweit ich weiß.

    Ich würde jedenfalls nicht auf die Idee kommen, mit LOW durch eine Sandkuhle oder ein Schlammloch zu fahren. Das Hochschalten wird auch in den Betriebsarten SAND und MUD einer anderen Logik unterworfen.

    Du hast aber insoweit recht, dass LOW zum Rausziehen eines anderen Fahrzeuges hilfreich sein kann, vorausgesetzt, Du hast genug Grip.

    Gruß Pete
    gesendet von Pete
    My Omaha Orange
    new-jeep-forum.de/gallery/imag…e164d1bb35d2a63dd7dee22da
    Jeep Renegade Trailhawk 2,0 D mit 170 PS und 9 Gangstufen Automatik, Omaha Orange, ROLA Dachkorb Sandbleche + Bergegeschirr nach Lage. Trekfinder Federn (plus 3cm), Spurplatten 5mm, AT-Reifen 225/65 R 17, Zusatzscheinwerfer vorne / hinten am Dachkorb, Reserverad "on top".

    Mein Renegade: höher gelegter Jeep Renegade Trailhawk, 2,0 D, 170 PS, Omaha Orange