Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Trailhawk-Vergleich: Renegade, Cherokee und Grand Cherokee

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Trailhawk-Vergleich: Renegade, Cherokee und Grand Cherokee

      Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

      youtu.be/xHjuy8JXplo

      Ganz interessant das video.
      MY 2015 Jeep Cherokee Longitude, 170 PS, Navi und Sound - Paket, Komfortpaket, Winterpaket


      Mein Cherokee: Jeep Cherokee Longitude, 170 PS Automatik mit Vollausstattung

    • Interessanter Vergleich mit einem Vorsprung für den GC wegen der besseren Bodenfreiheit Dank Luftfahrwerk. Wenn der Preis egal wäre.......

      Ich werde in Kürze meinem Renegade Trailhawk noch 3 extra Zentimeter gönnen und komme dann in ähnliche Regionen was Böschungswinkel angeht. Mit dem Luxus kann ich dann zwar immer noch nicht mithalten, aber dafür habe ich eine deutlich bessere Wendigkeit.

      Gruß Pete
      gesendet von Pete
      My Omaha Orange
      new-jeep-forum.de/gallery/imag…1f40d66d9ab32ca1631c6ad22
      Jeep Renegade Trailhawk 2,0 D mit 170 PS und 9 Gangstufen Automatik, Omaha Orange, ROLA Dachkorb Sandbleche + Bergegeschirr nach Lage. Trekfinder Federn (plus 3cm), Spurplatten 5mm, AT-Reifen 225/65 R 17, Zusatzscheinwerfer vorne / hinten am Dachkorb, Reserverad "on top".

      Mein Renegade: höher gelegter Jeep Renegade Trailhawk, 2,0 D, 170 PS, Omaha Orange

    • In der tat war klar, wer wohl gewinnen wird bei diesem vergleich. Wobei der kürzere radstand des renegade ein vorteil sein hätte können. Dennoch fand ich den vergleich spannend.
      MY 2015 Jeep Cherokee Longitude, 170 PS, Navi und Sound - Paket, Komfortpaket, Winterpaket


      Mein Cherokee: Jeep Cherokee Longitude, 170 PS Automatik mit Vollausstattung

    • Schönes Video. Mein Lieblingssatz: This car enjoys itself beeing offroad and eating dirt. Ich könnt schon wieder in die Sandkuhle :) Tränen kommen mir nur bei den amerikanischen Preisen. 26.000$ Base-Preis für den Renegade Trailhawk ist schon einen Ansage...


      >|||||||<

      >|||||||<


      2014 Cherokee Trailhawk Deep Cherry Red

      Anhängerkupplung, Armystar, Thule Wingbar Edge
      sonst alles außer Memory und Sitzbelüftung.
      Das NewJeepForum auf Facebook!

      Mein Cherokee: 2014 Trailhawk, Cherry Red, most options

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dr.Pepper ()

    • Dr.Pepper schrieb:

      Schönes Video. Mein Lieblingssatz: This car enjoys itself beeing offroad and earing dirt. Ich könnt schon wieder in die Sandkuhle :) Tränen kommen mir nur bei den amerikanischen Preisen. 26.000$ Base-Preis für den Renegade Trailhawk ist schon einen Ansage...


      >|||||||<


      Ich fand das zitat auch sehr gelungen und dass es eigentlich nur darum geht bei solchen autos.
      MY 2015 Jeep Cherokee Longitude, 170 PS, Navi und Sound - Paket, Komfortpaket, Winterpaket


      Mein Cherokee: Jeep Cherokee Longitude, 170 PS Automatik mit Vollausstattung

    • Welches der Beste von den dreien...! Cherokee, Grand Cherokee und Renegade

      Erfahrungen im Offroadbereich Grand Cherokee Overland,
      Cherokee Trailhawk und Renegade Trailhawk
      ( pers. Meinung ).


      Da ich beruflich mit diesen Fahrzeugen zu tun habe durfte
      ich alle schon mehrmals auf Offroad Strecken nutzen.


      Kurz und bündig:


      Der Grand Cherokee
      mit seinem langen Radstand hat seine Vor und Nachteile,Stabil zu fahren,
      Spurgetreu, guter Böschungswinkel, sicheres Fahrgefühl sowie das verstellbare Luftfahrwerk
      ist da von Vorteil. Leider ein wenig unhandlich und Träge bei leichter Steigung
      muss zu viel Gas geben.


      Der Cherokee
      Trailhawk und Jeep Renegade Trailhawk
      sind beide vom können her fast
      Identisch der Renegade ist ein wenig weniger im Gelände, der Cherokee
      übermittelt ein sicheres Fahrgefühl und hat natürlich auch die nötigen PS mehr.
      Eins darf man hier aber nicht aus den Augen verlieren die Preis Differenz von
      10.000 € muss es einem Wert sein….dann sind wir schon wieder in der Region
      Wrangler.


      Preis/Leistung Sieger in meinen Augen der Renegade
      Trailhawk.


      Gruß www.myjeep41.com

      Mein Auto: Jeep Wrangler Rubicon

    • Myjeep41 schrieb:

      Eins darf man hier aber nicht aus den Augen verlieren die Preis Differenz von
      10.000 € muss es einem Wert sein….dann sind wir schon wieder in der Region
      Wra

      Das ist so. Der Cherokee und der kurze Wrangler spielen preislich in der gleichen Liga. Wer sich einen Cherokee Limited oder TH leisten kann, kann sich auch einen Wrangler leisten. Ob er das will, ist eine andere Frage. Ich wollte es nicht. Dazu bin ich zu sehr Straßenjunkie. Als Zweitwagen würde er mich reizen, aber dazu ist er mir zu groß und zu teuer. Außerdem haben wir ja noch unseren geliebten alten TT Roadster Quattro. Ist zwar nicht so geländegängig, bietet aber mindestens ebenso viel Frischluft, wenn es sein muss. Und 4WD hat er ja auch.
      2015er Cherokee Limited, granite-crystal, 2.0 l D mit 170 PS und 9-Gang-Automatik, AD I, Winter-, Navi- & Soundpaket, alle Assistenzsysteme.
      Nebenbei fahren wir: Audi TT Roadster Quattro 8N, Handschalter mit 225 PS sowie eine Honda Shadow 1100 ACE SC32 (made in USA) Bj.1995.


      Lebensmotto: Geht nicht, gibt's nicht !

      Mein Cherokee: 2015er Cherokee Limited, granite-crystal, 170 PS Diesel, 9-Gang-Automatik, AD I, Navi-& Soundpaket, Fahrassistenz- und Winterpaket., Nappaleder in schwarz

    • Wenn man im Gelände Platz hat, ist der GC sicherlich erste Wahl, wenn man sich diesen leisten will. Wenn es eng wird im Gelände, würde ich von diesen drei Fahrzeugen den Renegade wählen, der als Trailhawk einen Wendekreis von nur 10,80 m hat. Der Cherokee ist sicher die beste Alternative wenn man etwas Platz braucht, hohen Komfort genießen will und einen akzeptablen Preis zahlen will.

      Gruß Pete
      gesendet von Pete
      My Omaha Orange
      new-jeep-forum.de/gallery/imag…1f40d66d9ab32ca1631c6ad22
      Jeep Renegade Trailhawk 2,0 D mit 170 PS und 9 Gangstufen Automatik, Omaha Orange, ROLA Dachkorb Sandbleche + Bergegeschirr nach Lage. Trekfinder Federn (plus 3cm), Spurplatten 5mm, AT-Reifen 225/65 R 17, Zusatzscheinwerfer vorne / hinten am Dachkorb, Reserverad "on top".

      Mein Renegade: höher gelegter Jeep Renegade Trailhawk, 2,0 D, 170 PS, Omaha Orange

    • Ja jeder hat seine Vorteile und es ist ja auch Geschmackssache , auf alle Fälle Jeep und das ist die richtige Wahl
      2015er Cherokee Limited, granite-crystal, 2.2 l Diesel 200 PS und 9-Gang-Automatik, Winter-, Navi- & Soundpaket, Assistenzsysteme. Sitze Nappa-Leder schwarz.

      Mein Cherokee: Cherokee Limited, 12/2015 , granite-crystal, 2.2 l Diesel , 200 PS und 9-Gang-Automatik, Schiebedach

    • Da gebe ich Luke recht.

      Inzwischen hat Jeep sehr viel Auswahl an Fahrzeugen von Kleinwagen und nur mäßig geländegängig (Renegade) über Mittel-SUV (Cherokee) und Groß-SUV (Grand Cherokee) mit mäßig bis guten Geländeeigenschaften bis extrem geländegängig (Wrangler nach Aufrüstung). Und jedes der Fahrzeuge ist auch noch in verschiedenen Versionen erhältlich (Trailhawks, Wrangler-Versionen, etc.). Da kann jeder Geldbeutel passend entleert werden.

      Nur der Bereich der kostengünstigen Kleinstwagen ist bei Jeep noch nicht besetzt. Ist allerdings auch eine wirklich kleine Nische. Da hat eindeutig LADA die Nase vorn.

      Allerdings wird es langsam Zeit für neue/alternative Antriebe, sonst wird es zukünftig schwer für Jeep.
      1) 2014 Cherokee Limited, BBlack, 170 PS, 9-Gang Aut., ADI, AHK, neues Getriebe 11/2015 (Alltagsauto)
      2) 2008 Wrangler JK Rubicon 2-Türer, Schwarz, 3,5 Zoll AEV FW, BF Goodrich TA KO2 315/70R17, AEV Frontbumper, Warrior Sumarai Winde 9500HS, Bestop High Rock Rear Bumper+ Tire Carrier + Frontrunner Dachträger + Tembo Dachzelt (Funcar)

      Mein Cherokee: 2014 Cherokee Limited, Brilliant Black, 170 PS, 9-Gang Aut., Active Drive I, Navi & Sound Paket, Fahrassistenz-Paket, Command-View Panorama-Glasdach, abnehmbare AHK, neues Getriebe 11/2015

    • n8flight schrieb:

      und nur mäßig geländegängig (Renegade)

      Oh oh, ich geh schon mal Chips kaufen. :evil: Das kann ein heiterer Abend werden heute.

      n8flight schrieb:

      Nur der Bereich der kostengünstigen Kleinstwagen ist bei Jeep noch nicht besetzt.

      Es gab schon mal Gerüchte, wonach man bei Jeep bereits an einem Modell unterhalb des Renegade arbeitet. So als Konkurrenz zum Ford Ecosport z.B.

      Mein Compass: Limited 4WD MY18, 170 PS CRD, uConnect 8,4 & Beats Audio, Leder schwarz, Park-Paket, Pearl White

    • Toy4ever schrieb:

      Oh oh, ich geh schon mal Chips kaufen. Das kann ein heiterer Abend werden heute.

      Wieso denn Renegades frisst mein Wrangler zum Frühstück. Jeden Tag 3 Stück. :D :D :D

      Nein im Ernst, dürfe wohl klar sein, dass der Renegade das am wenigsten geländegängige Modell ist. Trotzdem ist damit natürlich auch einiges möglich. Vergleichstests gibt es ja genug.
      1) 2014 Cherokee Limited, BBlack, 170 PS, 9-Gang Aut., ADI, AHK, neues Getriebe 11/2015 (Alltagsauto)
      2) 2008 Wrangler JK Rubicon 2-Türer, Schwarz, 3,5 Zoll AEV FW, BF Goodrich TA KO2 315/70R17, AEV Frontbumper, Warrior Sumarai Winde 9500HS, Bestop High Rock Rear Bumper+ Tire Carrier + Frontrunner Dachträger + Tembo Dachzelt (Funcar)

      Mein Cherokee: 2014 Cherokee Limited, Brilliant Black, 170 PS, 9-Gang Aut., Active Drive I, Navi & Sound Paket, Fahrassistenz-Paket, Command-View Panorama-Glasdach, abnehmbare AHK, neues Getriebe 11/2015

    • Aufpassen :cursing: :D :P ;)
      Renegade Ltd. 2.0 D, 140 PS, AWD LOW, 9-AT, BJ 15, Carbonschwarz, 6,5" Navi (SW-Version: 16.05.32), Leder, Vollausstattung außer Panoramadach + Sommerräder auf 18" Jeepalus, Winterräder auf 16" Jeepalus + 3cm Höherlegung (Trekfinder) + 42mm Spurverbreiterung/ Achse (Trekfinder) + Hundekofferraumausstattung.

      Mein Renegade: Renegade Ltd. 2.0 D, 140 PS, AWD LOW, 9-AT, BJ 15, Carbonschwarz, 6,5" Navi (SW-Version: 16.05.32), Leder, Vollausstattung außer Panoramadach + Sommerräder auf 18" Jeepalus, Winterräder auf 16" Jeepalus + 3cm Höherlegung (Trekfinder) + 42mm Spurverbreiterung/ Achse (Trekfinder) + Hundekofferraumausstattung.

    • :cursing:
      Ich glaube so ein Renny ist im Wald besser dabei, als so mancher hier denkt. In Jägerkreisen sehr gerne genommen, so wie der jimny und der Lada.

      Es kommt nicht immer auf die Größe drauf an !
      Ich pfeife auf den Prinzen, ich nehme das Pferd den Jeep


      Renegade MY16 Limited 2.0l MultiJet 4WD 6MT
      Komfort-, Plus-, Fahrasistent-, Sicht-, Technologie-, Style- Paket,Panoramadach und natürlich in Solar Yellow

      Mein Renegade: Renegade MY16 Limited 2.0l MultiJet 4WD 6MT Komfort-, Plus-, Fahrasistent-, Sicht-, Technologie-, Style- Paket, Panoramadach und natürlich in Solar Yellow

    • Ich habe auf dem Trail-Gelände in Schleswig Holstein erlebt, dass alle großen (und vor allem breiten) Geländewagen auf der engen Trail-Strecke keine Schnitte hatten. An einigen Stellen bin ich gerade so noch durchgekommen und andere Bereiche waren einfach zu eng und selbst mein 10,80 m Wendekreis reichte nicht mehr aus. Da waren dann Suzukis und ein Mungo deutlich im Vorteil. Von denen hatte aber kaum einer mehr eine Straßenzulassung soweit ich das mitgekriegt hatte.

      Es könnte sich ergeben, dass man Renegades öfter im Gelände sieht als Luxus-Geländegänger vom Schlag eines GC - insbesondere wenn die Rennies mal keine Neuwagen mehr sind. Es ist ja nicht jeder so verrückt, nach ein paar Wochen mit einem Neuwagen etwas komplizierteres Gelände auszuprobieren. Man sollte sich allerdings schon immer bewusst sein, dass die Grenzen eher erreicht sind, als bei Wrangler, Landcruiser oder Defender.

      Gruß Pete
      gesendet von Pete
      My Omaha Orange
      new-jeep-forum.de/gallery/imag…1f40d66d9ab32ca1631c6ad22
      Jeep Renegade Trailhawk 2,0 D mit 170 PS und 9 Gangstufen Automatik, Omaha Orange, ROLA Dachkorb Sandbleche + Bergegeschirr nach Lage. Trekfinder Federn (plus 3cm), Spurplatten 5mm, AT-Reifen 225/65 R 17, Zusatzscheinwerfer vorne / hinten am Dachkorb, Reserverad "on top".

      Mein Renegade: höher gelegter Jeep Renegade Trailhawk, 2,0 D, 170 PS, Omaha Orange