Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Navi-update sinnvoll ?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Navi-update sinnvoll ?

    Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

    Mein Kartenmaterial stammt aus EU2012Q4, ist manchmal auch schon an seine Orientierungsgrenzen gestoßen.

    Ist ein Update nun nutzbringender (sofern vorhanden) und in welchen Kostenrahmen bewegt man sich ?





    2014er Cherokee Limited, granite-crystal, 2.0 l Diesel mit 170 PS und 9-Gang-Automatik,
    sowie Vollausstattung mit allem was das Herz begehrt !

    Mein Cherokee: 2014er Cherokee Limited, granite-crystal, 2.0 l Diesel mit 170 PS und 9-Gang-Automatik, Vollausstattung mit allem was das Herz begehrt

  • rooney schrieb:

    Ist ein Update nun nutzbringender (sofern vorhanden) und in welchen Kostenrahmen bewegt man sich ?

    Ich denke, das muss jeder für sich entscheiden. Mir wäre das, bei den von Toy genannten Hausnummern, nicht wert. Ich bin aber auch eher selten auf das Navi angewiesen. Im Zweifelsfall käme dann meine Handy-Navi-App zum Einsatz oder Google Earth.
    Wer natürlich sein Geld mit dem Auto verdient und täglich auf der Piste ist, wird hier sehr wahrscheinlich andere Prioritäten setzen. Vielleicht kann er das Update dann auch von der Steuer absetzen? Ich jedenfalls nicht.
    2015er Cherokee Limited, granite-crystal, 2.0 l D mit 170 PS und 9-Gang-Automatik, AD I, Winter-, Navi- & Soundpaket, alle Assistenzsysteme.
    Nebenbei fahren wir: Audi TT Roadster Quattro 8N, Handschalter mit 225 PS sowie eine Honda Shadow 1100 ACE SC32 (made in USA) Bj.1995.


    Lebensmotto: Geht nicht, gibt's nicht !

    Mein Cherokee: 2015er Cherokee Limited, granite-crystal, 170 PS Diesel, 9-Gang-Automatik, AD I, Navi-& Soundpaket, Fahrassistenz- und Winterpaket., Nappaleder in schwarz

  • Der Faden ist zwar etwas älter, aber es juckt mich in den Fingern. Man liest ja öfter irgendwo, dass die Leute möglichst kein oder nur wenig Geld für neues Kartenmaterial ausgeben wollen. Im Prinzip ist das ja nicht verwerflich, aber was ich nicht verstehen kann: Da wird ein Cherokee oder ähnliches Auto gekauft und dafür nicht nur eben mal zweieurofuffzig bezahlt, mit OnBoard-Navi und wenn man irgenwann mal feststellt, dass das Kartenmaterial veraltet ist, wegen 200 EUR rumpienzt und dann lieber wieder anfängt, mit dem Handy, hässlichen Halterungen und Google Earth rumzudatteln. Aber vermutlich muss das jeder selber wissen... ?(

    Mein Cherokee: Cherokee 2016, 2,2 Liter 200 PS Diesel Automatik, Christal Grey, Panorama-Dach, Winterpaket, alle Assistenzsysteme, im Sommer auf 18" Brock RC 26 Chrom poliert, Webasto Standheizung Thermo Top Evo 5

  • LeJour schrieb:

    und wenn man irgenwann mal feststellt, dass das Kartenmaterial veraltet ist, wegen 200 EUR rumpienzt und dann lieber wieder anfängt, mit dem Handy, hässlichen Halterungen und Google Earth rumzudatteln. Aber vermutlich muss das jeder selber wissen...
    Um die 200-250€ geht es den wenigsten, sondern um das Alter der Kartenversion.


    Beim Cherokee sind die Karten immer so 24 Monate alt, bevor sie für den Cherokee fertig gemacht werden.
    Im Allgemeinen sind die Karten bei Konkurrenten aber nur 12 Monate alt..

    Wenn du im Januar 17 bestellst, sind die Daten von Dez/Jan 15, so oder so ähnlich
    Viele Grüße
    kaemmel


    seit 26. September 2016 ist das mein EX-Indianer und steht noch immer beim Händler
    2014er Cherokee Limited, Brilliant Black, Diesel 2.0 MultiJet 125 KW, 9-Stufen-Automatikgetriebe, AD I, Fahrerassistenz-, Winter-, Navi&Sound-Paket 8.4, Anhängerregelung

  • Über die Aktualität lässt sich natürlich streiten, da will ich gar nichts sagen. Ich habe auch noch das Material von 2014 und hätte nichts gegen etwas Neueres einzuwenden. Mir ging es lediglich um dieses "ist mir zu teuer, nehme ich halt wieder das Handy". Das würde mir persönlich in meinem Jeep förmlich körperliche Schmerzen verursachen.

    Mein Cherokee: Cherokee 2016, 2,2 Liter 200 PS Diesel Automatik, Christal Grey, Panorama-Dach, Winterpaket, alle Assistenzsysteme, im Sommer auf 18" Brock RC 26 Chrom poliert, Webasto Standheizung Thermo Top Evo 5

  • Ich hoffe, Du hast MICH nicht missverstanden. Ich gehöre zu den Updateverweigerern, da mir das Navi an sich bisher langgut ist. Sollte es mal an Grenzen stoßen (was ich bisher noch nicht erlebt habe. Wenn z.B. aus einer Kreuzung ein Kreisel wird, ist das ja kein unlösbares Problem), dann würde ich meine Handyapp bemühen, um aus dem Schlamassel herauszukommen. Wie gesagt, war das bisher bei mir noch nicht der Fall und deshalb habe ich auch keinen Handyhalter am Armaturenbrett. Mein iPhone ruht normal in der Qi Ladeschale in der Armlehne.
    Was ich aber noch nicht ausprobiert habe, ist, ob die Naviansagen aus der Handyapp auch über die Autoanlage "gebluetootht" werden. Werde ich mal über die Feiertage ausprobieren.
    2015er Cherokee Limited, granite-crystal, 2.0 l D mit 170 PS und 9-Gang-Automatik, AD I, Winter-, Navi- & Soundpaket, alle Assistenzsysteme.
    Nebenbei fahren wir: Audi TT Roadster Quattro 8N, Handschalter mit 225 PS sowie eine Honda Shadow 1100 ACE SC32 (made in USA) Bj.1995.


    Lebensmotto: Geht nicht, gibt's nicht !

    Mein Cherokee: 2015er Cherokee Limited, granite-crystal, 170 PS Diesel, 9-Gang-Automatik, AD I, Navi-& Soundpaket, Fahrassistenz- und Winterpaket., Nappaleder in schwarz

  • Auf meinem Handy habe ich eine Navisoftware von Navigon, mit vierteljährlichen Karten Update. Diese benutze ich täglich im Firmenwagen mit Ansagen über BT aufs Autoradio. Auf dem Motorrad benutze ich ein Garmin Zumo 660 ebenfalls mit Livetime Karten Update. Die Updates kosteten "lebenslang" 35,- und 129,- € !
    Die Preise für ein Jeep Update (und auch die anderer Hersteller) finde ich etwas realitätsfremd!

    Motte...
    O|||||||O

    Mein Renegade: MY17 Longitude - 1.4l MultiAir 103kW DCT

  • ...nett gesagt!
    gesendet von Pete
    My Omaha Orange
    new-jeep-forum.de/gallery/imag…a225390f30ca890159a6df8bf
    Jeep Renegade Trailhawk 2,0 D mit 170 PS und 9 Gangstufen Automatik, Omaha Orange, ROLA Dachkorb Sandbleche + Bergegeschirr nach Lage. Trekfinder Federn (plus 3cm), Spurplatten 5mm, AT-Reifen 225/65 R 17, Zusatzscheinwerfer vorne / hinten am Dachkorb, Reserverad "on top".

    Mein Renegade: höher gelegter Jeep Renegade Trailhawk, 2,0 D, 170 PS, Omaha Orange