Kopf / Kopfstützen / Neigungswinkel

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Kopf / Kopfstützen / Neigungswinkel

    Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

    Beifaher/Innen beschweren sich zunehmend, daß die Kopfstützen je nach Stellung der Rückenlehne unbequem sind. Ich selbst störe mich am Fahrersitz nicht daran, (Durchschnittsschrumpfgermane 1,73 m).
    Verstellmöglichkeiten habe ich bisher nicht gefunden - gibt es keine oder habe ich den Dreh noch nicht raus bekommen?
    Renni räumt den Magen auf 8)
    JEEP Renegade MY 16 Limited 2.0l MultiJet 6MT (140 PS), Granite crystal metallic, Technologie-Paket, Sichtpaket, Uconnect Live 6,5", Alarmanlage, Heizdrähte Frontscheibe, Audio 9 + Subwoofer
    Rollwohnung LAIKA X595 R, Ducato MY 2013 MultiJet 130

    Mein Renegade: 2.0 MJ 140 PS, 4 WD, Limited, Granite Crystal metallic, mit allen (?) möglichen Paketen, Modelljahr 2016

  • Soweit ich informiert bin, kann man die Neigung der Kopfstützen nicht verändern. Habe vor längeren mal ein Gespräch mit einem Mitarbeiter eines AH gehabt, der sagte mir - er dreht die Kopfstützen im Renegade immer um. Grund - die Kopfstütze würde ihm zu sehr im Nacken behindern.
    Ich dagegen finde bei meiner Größe die Kopfstütze als sehr gelungen. Eventuell mal ein Kissen für die Copiloten ins Auto legen, kann schon Abhilfe schaffen. :thumbsup:
    Renegade Trailhawk 2.0 Multijet 170 PS, K&N Luftfilter; 9 Gang AT, 4x4, PDC, Navi 6.5, Bj. 7/15, AHK, Keyless Go, Klima, Tempomat, Multi Lenkrad, 16" Alu MAK, mit AT Breifung 225/70-16, Höherlegungungs Kit von Fa. Taubenreuther

    Wrangler JL Unlimited Rubicon Recon 2.2 Sky One-Touch, 285/70 17 auf AS Rock 8 x 17 - ET38, K&N Luftfilter, Vario S AHK - Expedition Schnorchel - Rugged Ridge Third Brake Light von Offroadnetwork

    Mein Auto: Renegade Trailhawk 2.0 Multijet, Wrangler JL Rubicon Recon 2.2 Sky One

  • :D :D ist zwar frech jetzt - aber ein Tipp. Keinen mehr mitnehmen :thumbsup: :thumbsup: :023:
    Renegade Trailhawk 2.0 Multijet 170 PS, K&N Luftfilter; 9 Gang AT, 4x4, PDC, Navi 6.5, Bj. 7/15, AHK, Keyless Go, Klima, Tempomat, Multi Lenkrad, 16" Alu MAK, mit AT Breifung 225/70-16, Höherlegungungs Kit von Fa. Taubenreuther

    Wrangler JL Unlimited Rubicon Recon 2.2 Sky One-Touch, 285/70 17 auf AS Rock 8 x 17 - ET38, K&N Luftfilter, Vario S AHK - Expedition Schnorchel - Rugged Ridge Third Brake Light von Offroadnetwork

    Mein Auto: Renegade Trailhawk 2.0 Multijet, Wrangler JL Rubicon Recon 2.2 Sky One

  • Die Mähr vom Umdrehen der Kopstützen kommt immer wieder mal auf. Abgesehen davon, dass die Kopfstützen dann nach hinten vom Kopf weg zeigen, wodurch sie im Falle eines Unfalls genau das Gegenteil (Genickbruch) bewirken, handelt es mittlerweile in allen Autos um aktive Kopstützen. Auch diese Funktion wäre durch das Umdrehen für die Katz, weil die Kopfstützen dann Mitfahrer auf der Rückbank ins Gesicht springen. Das dann auch noch Kabel zu berücksichtigen sind, versteht sich von selbst. Deshalb lassen sich die Kopfstützen auch gar nicht mehr herausziehen, da muss erst von hinten der Sitz zerlegt werden.
    4xe - weil ich nicht nur noch auf der Kirmes Auto fahren will.

    Mein Compass: Trailhawk 4xe MY20

  • Ich war gerade mal am Auto zugange. Beim Jeep kommt in der Tat ein anderes System zum Einsatz. Beim Auslösen im Falle eines Heckaufpralls kippt ein Mechanismus in der Rückenlehne die Kopfstütze nach vorne. Bei den Systemen, die ich bis jetzt kannte, passierte das alles nur oben im Polster. Dazu liefen immer Kabel in den Stangen nach oben. Man lernt nie aus.
    4xe - weil ich nicht nur noch auf der Kirmes Auto fahren will.

    Mein Compass: Trailhawk 4xe MY20

  • Im Renegade ist die Neigung nicht verstellbar. Umdrehen kommt aus Sicherheitsgründen eh nicht in Frage.
    Wenn dem Beifahrer die Kopfstützen zu nah am Kopf sind, ist das doch nur gut. Die Beine darf bei mir auch keiner auf's Armaturenbrett legen, möchte nicht, daß ihm der Airbag die Knie ins Gesicht haut. Auto ist nicht Couch im Wohnzimmer, weder hinten (da wird bei mir auch gerade gesessen) noch auf dem Beifahrersitz, schon gar nicht für den Fahrer.
    Was ich schreibe ist meine Meinung, mein Eindruck. Ich bin kein Fachmann für Autos und Software!
    bis 09/2016 Renegade Limited 140 PS 2.0 D, 4WD LOW 9AT, Sichtpaket (Xenon), Sound & Navipaket (BEATS & 6.5" Navi),
    Zulassung Juni 2015, Software uconnect 16.10.35

    Mein Renegade: 4x4, Diesel, 140 PS, Limited, 9-Stufenautomatik, Xenon, BEATS-Audio

  • Danke erstmal für die Antworten. Ich muss das selbst mal ausprobieren, hängt vermutlich mit der Stellung der Rückenlehne zusammen, ob es als bequem oder eben störend wahrgenommenen wird.
    Bisher kannte ich es so (bei allen Vorgängerautos), daß die Stützen nicht nur vertikal, sondern auch in der Neigung verstellbar sind.
    Renni räumt den Magen auf 8)
    JEEP Renegade MY 16 Limited 2.0l MultiJet 6MT (140 PS), Granite crystal metallic, Technologie-Paket, Sichtpaket, Uconnect Live 6,5", Alarmanlage, Heizdrähte Frontscheibe, Audio 9 + Subwoofer
    Rollwohnung LAIKA X595 R, Ducato MY 2013 MultiJet 130

    Mein Renegade: 2.0 MJ 140 PS, 4 WD, Limited, Granite Crystal metallic, mit allen (?) möglichen Paketen, Modelljahr 2016

  • Bei mir trifft das auf jeden zweiten Wagen zu.
    Was ich schreibe ist meine Meinung, mein Eindruck. Ich bin kein Fachmann für Autos und Software!
    bis 09/2016 Renegade Limited 140 PS 2.0 D, 4WD LOW 9AT, Sichtpaket (Xenon), Sound & Navipaket (BEATS & 6.5" Navi),
    Zulassung Juni 2015, Software uconnect 16.10.35

    Mein Renegade: 4x4, Diesel, 140 PS, Limited, 9-Stufenautomatik, Xenon, BEATS-Audio

  • OH OH OH, hier werden ja ganz heiße Ratschläge von Wendy gegeben. Sind das eventuell Erfahrungswerte? :D
    Renegade Trailhawk 2.0 Multijet 170 PS, K&N Luftfilter; 9 Gang AT, 4x4, PDC, Navi 6.5, Bj. 7/15, AHK, Keyless Go, Klima, Tempomat, Multi Lenkrad, 16" Alu MAK, mit AT Breifung 225/70-16, Höherlegungungs Kit von Fa. Taubenreuther

    Wrangler JL Unlimited Rubicon Recon 2.2 Sky One-Touch, 285/70 17 auf AS Rock 8 x 17 - ET38, K&N Luftfilter, Vario S AHK - Expedition Schnorchel - Rugged Ridge Third Brake Light von Offroadnetwork

    Mein Auto: Renegade Trailhawk 2.0 Multijet, Wrangler JL Rubicon Recon 2.2 Sky One

  • Wie hieß es früher immer: Wo ein Wille ist, ist auch ein Liegesitz. Ich habe zu dieser Zeit gerne sehr bequeme französische Autos bevorzugt. Die Deutschen waren da noch nicht soweit. Und zu den Handschlaufen im VW Käfer äußere ich mich hier nicht. Schon alleine deshalb hatte ich nie einen. ;)
    2015er Cherokee Limited, granite-crystal, 2.0 l D mit 170 PS und 9-Gang-Automatik, AD I, Winter-, Navi- & Soundpaket, alle Assistenzsysteme.
    ZU VERKAUFEN !!!
    Nebenbei fahren wir: Audi TT Roadster Quattro und Honda Shadow 1100 ACE SC32 (Made in USA)
    Voraussichtlich ab Nov. 21: Škoda Enyaq iV 80x Sportline (Voll-Elektrisch mit Allrad)
    Wallbox 11 kW von Elvi (NL), gespeist von einer eigenen PV-Anlage mit 10 kWp

    Mein Cherokee: 2015er Cherokee Limited, granite-crystal, 170 PS Diesel, 9-Gang-Automatik, AD I, Navi-& Soundpaket, Fahrassistenz- und Winterpaket., Nappaleder in schwarz

  • Sixpack KS schrieb:

    OH OH OH, hier werden ja ganz heiße Ratschläge von Wendy gegeben. Sind das eventuell Erfahrungswerte? :D
    Ein Schelm wer böses dabei denkt :rotfl:

    Eine sitzlehne ist deshalb verstellbar, um für sich (egal warum) die richtig bequeme Sitzposition zu finden.

    Wie gesagt, beim GLA kann weder die Kopfstütze verlängert noch gekippt werden, denn der Sitz mit lehne ist aus einem Stück
  • Eine sitzlehne ist deshalb verstellbar, um für sich (egal warum) die richtig bequeme Sitzposition zu finden.
    Wie gesagt, beim GLA kann weder die Kopfstütze verlängert noch gekippt werden, denn der Sitz mit lehne ist aus einem Stück

    Auf diese Idee mit der Sitzposition bin ich noch nie gekommen, deswegen sind dort die ganzen Hebel und Schalter dran. Da haben sich die Entwickler aber ganz schön was einfallen lassen. Dann sind die bei Mercedes noch nicht soweit in der Entwicklung :S
    Renegade Trailhawk 2.0 Multijet 170 PS, K&N Luftfilter; 9 Gang AT, 4x4, PDC, Navi 6.5, Bj. 7/15, AHK, Keyless Go, Klima, Tempomat, Multi Lenkrad, 16" Alu MAK, mit AT Breifung 225/70-16, Höherlegungungs Kit von Fa. Taubenreuther

    Wrangler JL Unlimited Rubicon Recon 2.2 Sky One-Touch, 285/70 17 auf AS Rock 8 x 17 - ET38, K&N Luftfilter, Vario S AHK - Expedition Schnorchel - Rugged Ridge Third Brake Light von Offroadnetwork

    Mein Auto: Renegade Trailhawk 2.0 Multijet, Wrangler JL Rubicon Recon 2.2 Sky One

  • Je mehr Verstellmöglichkeiten, je schlechter findet man die richtige Position. (bzw. ist man bereit, das Gebotene zu akzeptieren) :schock:
    Was ich schreibe ist meine Meinung, mein Eindruck. Ich bin kein Fachmann für Autos und Software!
    bis 09/2016 Renegade Limited 140 PS 2.0 D, 4WD LOW 9AT, Sichtpaket (Xenon), Sound & Navipaket (BEATS & 6.5" Navi),
    Zulassung Juni 2015, Software uconnect 16.10.35

    Mein Renegade: 4x4, Diesel, 140 PS, Limited, 9-Stufenautomatik, Xenon, BEATS-Audio

  • scar2 schrieb:

    Je mehr Verstellmöglichkeiten, je schlechter findet man die richtige Position. (bzw. ist man bereit, das Gebotene zu akzeptieren) :schock:

    Kann ich nur zustimmen. Die Komfortsitze bei BMW sind richtig klasse. 1000fach verstellbar und richtig teuer. Aber bis Du da "Deine" Sitzposition gefunden hast ...dauert Tage. Ohne Memory wäre das nicht zu händeln. Im Jeep sitze ich fast ebenso gut. Und die passende Einstellung war ruck zuck da. Naja, und Memory haben wir ja auch.
    Und Gottseidank kein Elektro und kein Memory auf dem Beifahrersitz. Für Mitfahrer (außer den/die Dauerbeifahrer/in) eine Zumutung.
    2015er Cherokee Limited, granite-crystal, 2.0 l D mit 170 PS und 9-Gang-Automatik, AD I, Winter-, Navi- & Soundpaket, alle Assistenzsysteme.
    ZU VERKAUFEN !!!
    Nebenbei fahren wir: Audi TT Roadster Quattro und Honda Shadow 1100 ACE SC32 (Made in USA)
    Voraussichtlich ab Nov. 21: Škoda Enyaq iV 80x Sportline (Voll-Elektrisch mit Allrad)
    Wallbox 11 kW von Elvi (NL), gespeist von einer eigenen PV-Anlage mit 10 kWp

    Mein Cherokee: 2015er Cherokee Limited, granite-crystal, 170 PS Diesel, 9-Gang-Automatik, AD I, Navi-& Soundpaket, Fahrassistenz- und Winterpaket., Nappaleder in schwarz

  • Ich hatte zuerst auch bedenken als ich bemerkte, dass sich die Neigung der Kopfstützen nicht verändern lässt.
    Für meine Sitzposition finde ich sie jedoch recht Bequem und immerhin lassen sie sich ja in der Höhe verstellen. Damit lässt sich doch eine akzeptable Sitzposition finden.

    Ebenfalls finde ich Möglichkeiten der elektrischen Sitzverstellung gut gelungen. Dadurch meldet sich auch nach 3 Stunden fahren ohne Pause mein Kreuz nicht, was bei keinem bisherigen Fahrzeug möglich war.