Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Automatische Feststellbremse

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Automatische Feststellbremse

    Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

    Bekomme es bei meinem Cherokee MJ2015 nicht hin, dass sich die Feststellbremse beim Anfahren automatisch löst. Anziehen tut sie automatisch.
    Und ja, ich bin angeschnallt bevor ich den Wählhebel auf D stelle. Gibt's noch irgendeinen Trick?

    Clyde
    Cherokee KL 2.2 10.2015

    Mein Cherokee: Cherokee Limitet, 2.2, Technik Paket

  • deepred schrieb:

    probier es mal mit beherztem gasgeben :D

    Danke hatte ich schon. Mit noch mehr Zeit gelassen geht es jetzt. Komisch, ich dachte hab alles getestet ;( . Ruckt aber ganz schön beim losfahren. Am Berg vielleicht gut aber sonst? Auf Dauer bestimmt nicht so gut für den Antriebsstrang bzw. Bremsen.

    Clyde
    Cherokee KL 2.2 10.2015

    Mein Cherokee: Cherokee Limitet, 2.2, Technik Paket

  • Moin,

    die automatische Feststellbremse habe ich direkt mal deaktiviert. Ansonsten mache ich es genau wie Jan. Beim Lösen der Handbremse (komischer Knopf) deaktiviere ich erst mal die Start/Stopp Automatik ab. Die autom. Feststellbremse brauche ich definitiv auch nicht. Bin seit Jahr und Tag gewohnt die Handbremse manuell zusetzen. Und die Gefahr, dass mir dies in der Waschstraße Schwierigkeiten macht, weil ich Schussel vergesse sie zu deaktivieren, ist mir zu groß. Deshalb habe ich sie generell deaktiviert.

    Grüße
    Volker
    Cherokee 2.2 Limited Multijet mit 200 PS Automatik, PBU TrueBlue Metalic; innen Blue Jeep Brown "Vesuvio": zzgl Fahrass.-Paket und Reseverad, ohne Schiebedach;

    Sonst noch Mini Cooper und BMW R1200RT

    Mein Cherokee: Bestellt ist 2.2 Multijet Limited mit 200 PS Automatik, PBU TrueBlue; innen Blue Jeep Brown "Vesuvio": zzgl Fahrass-Pkt und Reseverad, ohne Schiebdach

  • bonnietc schrieb:

    habe ich sie generell deaktiviert.

    Ich auch. Wenigstens ein bißchen möchte ich im Auto noch selber machen.
    2015er Cherokee Limited, granite-crystal, 2.0 l Diesel mit 170 PS und 9-Gang-Automatik, AD I, Winter-, Navi- & Soundpaket, alle Assistenzsysteme. Sitze Nappa-Leder schwarz.
    Nebenbei fahren wir: Audi TT Roadster Quattro 8N, Handschalter mit 225 PS sowie eine Honda Shadow 1100 ACE SC32 (made in USA) Bj.1995.



    Lebensmotto: Geht nicht, gibt's nicht !

    Mein Cherokee: 2015er Cherokee Limited, granite-crystal, 170 PS Diesel, 9-Gang-Automatik, AD I, Navi-& Soundpaket, Fahrassistenz- und Winterpaket., Nappaleder in schwarz

  • Toy4ever schrieb:

    M. E. ist eh grober Dummfug, die Feststellbremse jedes Mal reinrödeln zu lassen, das braucht doch kein Mensch. Einzig der Hersteller freut sich, wenn er Unmengen an Stellmotoren als Ersatzteile verkaufen kann.

    Hat es nicht gerade in den USA jemanden zerquetscht als er seinen GC in P- Stellung hatte und der Wagen trotzdem losrollte? :cursing:
    Wenn ich richtig informiert bin, war die Feststellbremse nicht aktiviert. Im Handbuch wird auch eindeutig darauf hingewiesen.
    Werde in Zukunft auch manuell lösen.

    Clyde
    Cherokee KL 2.2 10.2015

    Mein Cherokee: Cherokee Limitet, 2.2, Technik Paket

  • ..........wobei ich mich an die Feststellbremse in meinem zukünftigen "Neuen" sicher nie so richtig gewöhnen werde - zumindest nicht während meiner Probetouren...!
    Da liegen zwischen so einer Feststellbremse und unseren elektronischen Varianten schon ein paar "Entwicklungswelten".

    Ob die natürlich unbedingt nun besser sind, ist eine andere Frage.
    - seit 08/2012 SUV-Fahrer -
    Davon folgende Jeeps gefahren:
    Anfang 06/2014 - Ende 03/2015 Cherokee 2,0 Limited Diesel MY14 in brilliantschwarz;
    Ende 03/2015 - Anfang 04/2017 Cherokee 2,0 Limited Diesel MY15 in granit crystal;
    Anfang 04/2017 - Mitte 05/2017 Grand Cherokee Summit 3,0 Diesel MY16 in schwarz;
    Mitte 05/2017 - Ende 06/2017 Grand Cherokee Summit 3,0 Diesel MY16 in weiß.
    Das war`s vorerst - später vielleicht auf ein Neues !

    Mein Auto: seit 30.06.2017 - sehr sportliches SUV in Vesuv-grau, Benziner mit 280 PS

  • Clyde schrieb:

    Hat es nicht gerade in den USA jemanden zerquetscht als er seinen GC in P- Stellung hatte und der Wagen trotzdem losrollte?

    Nein, das stimmt so nicht. Der Wagen war in fälschlicherweise in N, nicht in P. Zudem haben die GC auch noch eine fußbetätigte mechanische Feststellbremse, bekannt auch als die Mercedes Dreckschleuder.

    Mein Cherokee: Noch bis Dezember: Cherokee Limited MY15 170 PS Diesel, dann Compass Limited MY18

  • Frage:

    Habe ja einen Handschaltung, kein Automatik, meine Handbremse ziehe/drücke ich mit dem Schalter der vor der armablage positioniert ist. Das die Handbremse automatisch sich anzieht beim abschalten habe ich noch nicht bemerkt. Ist nicht schlimm, den Schalter setze ich gerne selbst.
    Nun aber, meine eigentliche Frage/Beobachtung:
    Fahre rückwärts eine sehr steile, enge Einfahrt hinab. Merke ich muss vorwarts fahren um zu korrigieren......., und das blöde Auto rollt rückwärts !!!! Genau das sollte es nicht. Habe einen Herzinfarkt bekommen.
    Ich dachte er bleibt kurz stehen und wenn ich Gas gebe und Kupplung kommen lasse löst sich diese Bremse. Er hat das auch schon mal gemacht. Nur heute nicht aaaaaaarrrrgggghhhh

    Die gelbe knautschkugel ist trotzdem ohne Dellen hin gekommen wo sie hin sollte, aber warum rollte er statt kurz stehen zu bleiben??
    Ich will wieder eine mechanische Handbremse !
    Ich pfeife auf den Prinzen, ich nehme das Pferd den Jeep


    Renegade MY16 Limited 2.0l MultiJet 4WD 6MT
    Komfort-, Plus-, Fahrasistent-, Sicht-, Technologie-, Style- Paket,Panoramadach und natürlich in Solar Yellow

    Mein Renegade: Renegade MY16 Limited 2.0l MultiJet 4WD 6MT Komfort-, Plus-, Fahrasistent-, Sicht-, Technologie-, Style- Paket, Panoramadach und natürlich in Solar Yellow

  • deepred schrieb:

    probier es mal mit beherztem gasgeben :D

    Wär ich im Leben nicht draufgekommen. Ich dachte, man kann die nur manuell lösen und fluche deswegen seit 2 Jahren. Bei allen anderen Kisten, die ich so fahre, geht die immer raus, sobald man ne Fahrstufe einlegt.
    Vielleicht sollte ich doch anfangen, Betriebsanleitungen zu lesen....VG
    (ehemals Cherokee)
    Wanderer, kommst du nach Sparta, verkündige dorten, du habest uns hier liegen gesehn, wie das Gesetz es befahl!
  • Wie das beim Schalter genau funktioniert kann ich nicht sagen.
    Beim AT Getriebe kann man in Uconnect die Autofunktion für die Handbremse aktivieren oder deaktivieren.
    Ist die Funktion eingeschaltet, zieht sie automatisch an wenn man den Gangwahlhebel auf P stellt.
    Zum losfahren muss man nur die Fahrstufe (D oder R) einlegen (und angeschnallt sein! sonst gehts nicht) und etwas Gas geben dann löst sie automatisch.
    Die Berganfahrhilfe wird ab einem bestimmten Steigungsgrad ebenfalls automatisch zugeschaltet.
    Da zieht aber nicht die Handbremse an (wie beim Parken), sondern die Bremsen halten das Auto einfach ein paar Sekunden fest bis man Gas gibt.

    Ob und wie das genau beim Schalter anders funktioniert bin ich aber wie gesagt leider überfragt.
    Renegade Ltd. 2.0 D, 140 PS, AWD LOW, 9-AT, BJ 15, Carbonschwarz, 6,5" Navi (SW-Version: 16.05.32), Leder, alle Standartpakete/ Limited + Sichtpaket + Sensorpaket + Stylepaket + Funktionspaket 1 + Sitz- und Lenkradheizung + Parksensoren hinten + Rückfahrkamera + Sommerräder auf 18" Jeepalus, Winterräder auf 16" Jeepalus + Hundekofferraumausstattung (Trenngitter, Laderaumteiler, Kofferraumverkleidung + Stoßstangenschutz, Antirutschmatte, Hunderampe)

    Mein Renegade: Renegade Ltd. 2.0 D, 140 PS, AWD LOW, 9-AT, BJ 15, Carbonschwarz, 6,5" Navi (SW-Version: 16.05.32), Leder, alle Standartpakete/ Limited + Sichtpaket + Sensorpaket + Stylepaket + Funktionspaket 1 + Sitz- und Lenkradheizung + Parksensoren hinten + Rückfahrkamera + Sommerräder auf 18" Jeepalus, Winterräder auf 16" Jeepalus + Hundekofferraumausstattung (Trenngitter, Laderaumteiler, Kofferraumverkleidung + Stoßstangenschutz, Antirutschmatte, Hunderampe)

  • 4WD schrieb:

    Die Berganfahrhilfe wird ab einem bestimmten Steigungsgrad ebenfalls automatisch zugeschaltet.
    Da zieht aber nicht die Handbremse an (wie beim Parken), sondern die Bremsen halten das Auto einfach ein paar Sekunden fest bis man Gas gibt.

    4WD schrieb:

    Ob und wie das genau beim Schalter anders funktioniert bin ich aber wie gesagt leider überfragt.
    Genau die meinte ich, die berganfahrhilfe :023:

    Sie hatte ja schon mal funktioniert, musste da an einer Steigung am parkkartenhaus den Bon ziehen, hinter mir natürlich ein dicht aufgefahrener Autofahrer. Aber die Bremsen hielten das Auto fest.
    Nur heute irgendwie nicht :cursing:
    Und die Garage ist verdammt klein, und die Einfahrt geht steil bergab
    Ich pfeife auf den Prinzen, ich nehme das Pferd den Jeep


    Renegade MY16 Limited 2.0l MultiJet 4WD 6MT
    Komfort-, Plus-, Fahrasistent-, Sicht-, Technologie-, Style- Paket,Panoramadach und natürlich in Solar Yellow

    Mein Renegade: Renegade MY16 Limited 2.0l MultiJet 4WD 6MT Komfort-, Plus-, Fahrasistent-, Sicht-, Technologie-, Style- Paket, Panoramadach und natürlich in Solar Yellow

  • Wendy schrieb:

    Frage:

    Habe ja einen Handschaltung, kein Automatik, meine Handbremse ziehe/drücke ich mit dem Schalter der vor der armablage positioniert ist. Das die Handbremse automatisch sich anzieht beim abschalten habe ich noch nicht bemerkt. Ist nicht schlimm, den Schalter setze ich gerne selbst.
    Nun aber, meine eigentliche Frage/Beobachtung:
    Fahre rückwärts eine sehr steile, enge Einfahrt hinab. Merke ich muss vorwarts fahren um zu korrigieren......., und das blöde Auto rollt rückwärts !!!! Genau das sollte es nicht. Habe einen Herzinfarkt bekommen.
    Ich dachte er bleibt kurz stehen und wenn ich Gas gebe und Kupplung kommen lasse löst sich diese Bremse. Er hat das auch schon mal gemacht. Nur heute nicht aaaaaaarrrrgggghhhh

    Die gelbe knautschkugel ist trotzdem ohne Dellen hin gekommen wo sie hin sollte, aber warum rollte er statt kurz stehen zu bleiben??
    Ich will wieder eine mechanische Handbremse !

    Die Bergabfahrhilfe hat der Limited nicht aber sehr wohl die Berganfahrhilfe ... du musst den Vorwärtsgang auf der Bremse stehend einlegen, dann den Fuss von der Bremse und Gas geben dabei die Kupplung kommen lassen ... dann hält die Berganfahrhilfe den Jeep ... Die Steigung sollte aber mehr als 2.5% betragen und du musst auch wirklich zum Stillstand gekommen sein und den Wagen 1-2 sekunden mit der Bremse aktiv halten ... Mal eben schnell Rückwärtsgang raus und 1.Gang haut nicht hin ... davon abgesehen bis 6% Steigung sollte man das auch so hinkriegen ohne Handbremse, einfach flott Fuss von der Bremse aufs Gas ...
  • Die Abfahrt in die Garage hat gefühlte 30% Steigung. Die garagenoffnung sehr klein.
    Und es war sehr knaaaaaaapp.

    Ja, bin im Rückwärtsgang langsam, sehr langsam, eher gerollt hinunter, und als ich korrigierend im 1. Gang hoch wollte, rollte er weiter bergab.

    Also, was muss ich machen. Bremsen, Rückwärtsgang raus, 1. Gang rein, alles genau so gemacht, und dann wie viel Minuten auf der Bremse stehen bleiben damit die berganfahrhilfe funktioniert?????
    Ich pfeife auf den Prinzen, ich nehme das Pferd den Jeep


    Renegade MY16 Limited 2.0l MultiJet 4WD 6MT
    Komfort-, Plus-, Fahrasistent-, Sicht-, Technologie-, Style- Paket,Panoramadach und natürlich in Solar Yellow

    Mein Renegade: Renegade MY16 Limited 2.0l MultiJet 4WD 6MT Komfort-, Plus-, Fahrasistent-, Sicht-, Technologie-, Style- Paket, Panoramadach und natürlich in Solar Yellow

  • Also grundsätzlich dürfen TG Abfahrten max. 12 % haben in ganz Großdeutschland (Wird sonst nicht genehmigt, ich plane/baue solche Sachen) also auch in Hessen ...

    Der normale Einsatz des Hillstartassistenten ist wie folgt ... du hältst den Wagen an einer Steigung an, hältst in mit der Fußbremse fest (auf der Kupplung stehend) bis 8% Steigung (und das wird der Knackpunkt bei dir gewesen sein) hält der Assistent den Wagen fest, sobald du von der Bremse aufs Gas wechselst.

    Wenn du vom Rückwärtsgang in den 1.Gang wechselst solltest du nach dem Gangwechsel so 1-3 Sekunden warten (also 21 ... 22 ... 23 zählen zum üben 3 Sekunden sind länger als man glaubt)

    Aber ernsthaft, die Massenträgheit ist dein Freund selbst an 7-8% Steigungen ist es keine grosse Kunst das ohne Assist hinzukriegen ... Gang rein In dem Moment wo du den Fuß von der Bremse nimmst die Kupplung kommen lassen und gefühlvoll Gas geben ... das klappt sogar mit meinem Buggy und der hat gar nichts ausser Allrad, Anhängerkupplung und zwei manuelle Differentialsperren ...

    nix Assist, nix Airbag ... die like a man ... when your number is up, your number is up ...
  • Okay, ich war hektisch und panisch zugleich. Keine gute Kombi und eigentlich kann ich sehr gut ohne Handbremse an Bergen anfahren.

    Aber hinter mir und meinem Renny war die gefühlte zu kleine Öffnung der Garage ( die im Keller liegt ) (also über Bürgersteig und ab runter in die Garage die Steigung ist schon grass) und ich sah mich schon irgendwo ranratschen.

    Aber Danke für die Infos

    Ich teste es nochmal, wo keine zu kleine Öffnung hinter mir ist
    Ich pfeife auf den Prinzen, ich nehme das Pferd den Jeep


    Renegade MY16 Limited 2.0l MultiJet 4WD 6MT
    Komfort-, Plus-, Fahrasistent-, Sicht-, Technologie-, Style- Paket,Panoramadach und natürlich in Solar Yellow

    Mein Renegade: Renegade MY16 Limited 2.0l MultiJet 4WD 6MT Komfort-, Plus-, Fahrasistent-, Sicht-, Technologie-, Style- Paket, Panoramadach und natürlich in Solar Yellow

  • Nur btw.: Den Bergabfahrassi gibts schon auch im Limited, hab ihn bei mir mit drin.
    Ist in Verbindung mit dem 4WD LOW (wenn mans drin hat) mit an Bord :023: .
    Renegade Ltd. 2.0 D, 140 PS, AWD LOW, 9-AT, BJ 15, Carbonschwarz, 6,5" Navi (SW-Version: 16.05.32), Leder, alle Standartpakete/ Limited + Sichtpaket + Sensorpaket + Stylepaket + Funktionspaket 1 + Sitz- und Lenkradheizung + Parksensoren hinten + Rückfahrkamera + Sommerräder auf 18" Jeepalus, Winterräder auf 16" Jeepalus + Hundekofferraumausstattung (Trenngitter, Laderaumteiler, Kofferraumverkleidung + Stoßstangenschutz, Antirutschmatte, Hunderampe)

    Mein Renegade: Renegade Ltd. 2.0 D, 140 PS, AWD LOW, 9-AT, BJ 15, Carbonschwarz, 6,5" Navi (SW-Version: 16.05.32), Leder, alle Standartpakete/ Limited + Sichtpaket + Sensorpaket + Stylepaket + Funktionspaket 1 + Sitz- und Lenkradheizung + Parksensoren hinten + Rückfahrkamera + Sommerräder auf 18" Jeepalus, Winterräder auf 16" Jeepalus + Hundekofferraumausstattung (Trenngitter, Laderaumteiler, Kofferraumverkleidung + Stoßstangenschutz, Antirutschmatte, Hunderampe)