CB-Funk Einbau

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • CB-Funk Einbau

    Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

    Bei der letzten Gruppenausfahrt (Meck-Pomm Tour) habe ich festgestellt, dass bei solchen Konvois, die sich schon gerne mal über mehr als einen halben Kilometer hinziehen können, eine Funkverbindung zwischen den Fahrzeugen sinnvoll ist. Wir haben uns teilweise mit PMR Geräten beholfen. Ich hatte 3 Stück mit und andere Teilnehmer hatten noch weitere. Bei PMR ist das Problem, dass diese oftmals nur in der eigenen Serie kompatibel zu sein scheinen. Bei CB-Funk herrscht, wenn der richtige und gleiche Ländercode eingestellt ist, ein Geräteübergreifender Standard vor. Deshalb denke ich über die Einrüstung oder zumindest die Nutzung eines mobilen Gerätes mit Außenantenne nach.

    Die Bilder spiegeln zwei mögliche Gerätearten wieder

    Frage: Hat schon jemand CB-Funk beim Renegade eingerüstet, wenn ja wo und welche Antenne wurde angeschlossen (Magnetfuß dürfte reichen).

    Gruß Pete
    Bilder
    • CB-Funk 1.JPG

      46,66 kB, 803×447, 738 mal angesehen
    • CB-Funk 2.JPG

      22,9 kB, 463×420, 516 mal angesehen
    gesendet von Pete
    My Omaha Orange
    new-jeep-forum.de/gallery/imag…cc258398aa7af9067497bed4a
    Jeep Renegade Trailhawk 2,0 D mit 170 PS und 9 Gangstufen Automatik, Omaha Orange, ROLA Dachkorb Sandbleche + Bergegeschirr nach Lage. Trekfinder Federn (plus 3cm), Spurplatten 5mm, AT-Reifen 225/65 R 17, Zusatzscheinwerfer vorne / hinten am Dachkorb, Reserverad "on top".

    Mein Renegade: höher gelegter Jeep Renegade Trailhawk, 2,0 D, 170 PS, Omaha Orange

  • Beim Terroristenfunk hat man auch viele Störfrequenzen, wenn die Antenne nicht richtig auf das Gerät eingestellt wurde (Stehwelle) kann es sein das Deine Reichweite auch im Keller ist.
    Bei den neuen PMR Geräten kann man über einige Einstellungen die Geräte untereinander abgleichen. Das funktioniert eigentlich reibungsloser als beim alten Terroristenfunk, außerdem gibt es weniger Störfrequenzen.
    Ich kann folgende Geräte empfehlen:

    DeTeWe Outdoor 8500 normale Leistung
    Baofeng UV - 5R kann 2 Meter / 70 cm / PMR geht bis ca 5 Watt Leistung, gibt auch abgesetztes Bedienteil dazu. Das Gerät ist absolute Spitze

    Beide Geräte können mit Akku sowie Batterien betrieben werden. Letzter Einsatz war in Dänemark, im Truppenübungsgelände Blavand - die gingen richtig gut.

    Gruß Sixpack KS
    Renegade Trailhawk 2.0 Multijet 170 PS, K&N Luftfilter; 9 Gang AT, 4x4, PDC, Navi 6.5, Bj. 7/15, AHK, Keyless Go, Klima, Tempomat, Multi Lenkrad, 16" Alu MAK, mit AT Breifung 225/70-16, Höherlegungungs Kit

    Smart 451, Sportfahrwerk, Alu, Chip, Soundanlage Alpine, LED Tagfahrlicht

    Mein Renegade: Jeep Renegade Trailhawk 2.0 Multijet AT 4WD PDC Navi

  • Das zweite Gerät ist aber ein Amateurfunkgerät und darf nur mit Amateurfunklizenz betrieben werden. Ohne Lizenz ist dies Strafbar.
    Verkauft:[/u] Renegade Trailhawk , rot, Lichtpaket, Panorama-Schiebedach, AHK- Westfalia, Winterpaket. , Nachgerüstet: Zusatzbateriesystem 34AH über Trennrelays mit Bordsystem gekoppelt, Treckfinder Federn (+3 cm), 225/65 R17 AT-Reifen, 5mm Spurplatten, CB-Funk, MY15

    Mein Renegade: Winterreifen 215/65 R17 auf Proline 7x17 ET38

  • CB Lizenz hatte ich früher mal. Bei der heutigen Modulation reichen die lizenzfreien 4 W normalerweise für 15 - 30 Km Reichweite, je nach Antenne und Standort. Auf unserer Meck-Pomm Tour hatten neben den PMR Geräten zwei Fahrzeuge fest eingebauten CB Funk. Wo die Handfunkgeräte keine Verbindung mehr hatten, könnten diese beiden problemlos miteinander sprechen. Deshalb tendiere ich derzeit mehr in Richtung CB.

    Gruß Pete
    gesendet von Pete
    My Omaha Orange
    new-jeep-forum.de/gallery/imag…cc258398aa7af9067497bed4a
    Jeep Renegade Trailhawk 2,0 D mit 170 PS und 9 Gangstufen Automatik, Omaha Orange, ROLA Dachkorb Sandbleche + Bergegeschirr nach Lage. Trekfinder Federn (plus 3cm), Spurplatten 5mm, AT-Reifen 225/65 R 17, Zusatzscheinwerfer vorne / hinten am Dachkorb, Reserverad "on top".

    Mein Renegade: höher gelegter Jeep Renegade Trailhawk, 2,0 D, 170 PS, Omaha Orange

  • Hallo Peter!
    Bist du eigentlich schon weiter gekommen mit dem Thema CB-Funk?
    Frage deshalb, weil ich das auch noch umsetzen möchte.

    Gruß
    Frank
    Mein Wrangler: Seit 07/18 einen roten Wrangler 3 Türer 2,5 Zoll AEV Fahrwerk, 285/70 17 AT Reifen, Winde auf 4x4 Rocks Stoßstange

    Mein Renegade: Jeep Renegade Trailhawk Bj15, Omaha Orange- Dach Schwarz, Komfort Paket, uconnect smarttouch VP4, AHK-Paket, Sichtpacket, Lift-Kit +30mm, Winde, ALUTEC Grip graphit 215/70 R16 BFGoodrich All-Terrain, Schnorchel.

    Mein Renegade: Jeep Renegade Trailhawk Bj15, Omaha Orange- Dach Schwarz, Komfort Paket, uconnect smarttouch VP4, AHK-Paket, Sichtpacket, Lift-Kit +30mm, Winde, ALUTEC Grip graphit 215/70 R16 BFGoodrich All-Terrain, Schnorchel. ​​​

  • Das Thema ist wohl nur für relativ wenige interessant. Es macht ja auch eigentlich wirklichen Sinn nur auf Touren, in denen man sich untereinander unterhalten will. Da ich meist alleine im Auto sitze fällt für mich die telefonische Verbindung aus, da ich die Fummelei um jemanden anzurufen einfach nicht mag.
    Hat man CB-Funk und einem verabredeten Kanal, ist die Sache einfach und auch als Fahrer zu bewerkstelligen.
    Meine Lösung ist wie oben schon einmal beschrieben ein Ein- bzw. Anbaugerät mit einer Magnetfußantenne, wobei ich das Antennenkabel durch die Dichtungen der Hecktür des Renegade führe. Eingebaut ist es aber nur für Touren.

    Gruß Pete
    gesendet von Pete
    My Omaha Orange
    new-jeep-forum.de/gallery/imag…cc258398aa7af9067497bed4a
    Jeep Renegade Trailhawk 2,0 D mit 170 PS und 9 Gangstufen Automatik, Omaha Orange, ROLA Dachkorb Sandbleche + Bergegeschirr nach Lage. Trekfinder Federn (plus 3cm), Spurplatten 5mm, AT-Reifen 225/65 R 17, Zusatzscheinwerfer vorne / hinten am Dachkorb, Reserverad "on top".

    Mein Renegade: höher gelegter Jeep Renegade Trailhawk, 2,0 D, 170 PS, Omaha Orange

  • Ich benutze auch ein kleines CB-Funkgerät mit Anschluss am Zigarettenanzünder. Als Antenne habe ich mich für die Little Will entschieden. Eine Magnetfußantenne von Willson, wenn die einmal richtig abgeglichen ist geht die sehr gut.
    Innerhalb kürzester Zeit betriebsbereit und ansonsten im doppelten Boden vom Kofferraum schnell verräumt.
    :1f1e6-1f1f9: :1f1f1-1f1fa: :1f1e7-1f1ea: :1f1eb-1f1f7: O|||||||O :1f1ec-1f1e7: :1f1f3-1f1f1:

    Mein Renegade: MY17 Longitude - 1.4l MultiAir 103kW DCT

  • Ich mach es ähnlich wie Motte. CB-Funk hat sich beim Konvoi-fahren bewährt. Auch in Saverne bin ich dann gefragt worden - warum hast du nicht über CB-Funk Hilfe gerufen. Ja, warum hab ich nicht??? Lag ja auf dem Beifahrersitz. Damit hätte viellicht Hilfe da sein können, bevor das Wasser in den Innenraum kam und bevor die Feststellbremse sich nicht mehr öffnen ließ.
    Wie Motte hab ich ein normales CB-Funk-Gerät (Team TS 6M) mit Magnet-Antenne. Im Normalbetrieb liegt das Ganze im Keller. Steht ein Event an, dann ist das Funkgerät sofort am Zigarettenanzünder eingesteckt und die Antenne aufs Dach gestellt. Damit muss ich mir im Regelbetrieb keine Gedanken über die Fahrzeughöhe z.B. in Tiefgaragen machen.
    Stehwelle - kann man machen. Hab mir auch extra dafür ein Stehwellenmessgerät mitbestellt. Mangels Zeit aber noch nicht genutzt. Und mal ehrlich.... Ich brauch keine 20 km optimale Reichweite. Es funktioniert auch ohne optimal eingestellte Antenne innerhalb 3 - 5 km ganz gut. Wenn mir mal langweilig ist, stell ich sie ein... die Stehwelle, wenn sie bis dorthin nicht umgekippt ist :)
    Für CB-Funk hab ich mich entschieden, da es beim JCD verbreitet ist. Achtet mal auf die Landys...vor allem Defender. Ich hab da auch schon einige mit CB-Funk-Antenne gesehen. Scheint also unter Offroadern generell verbreitet zu sein.

    Edit: Ich Dummerchen :D . Mir ist gerade eingefallen, warum ich keine Hilfe über CB_funk gerufen hatte. Ich wusste ja nicht wer ich bin. Das wussten die anderen ja auch noch nicht. Erst NACH der Wasseraktion hab ich meinen Rufnamen U-2110 erhalten. 8o 8o 8o
  • Ich wollte eigentlich ein fest eingebautes Gerät haben. Habe aber noch keine günstige stelle gefunden, wo man es einbauen könnte. Ein Handgerät mit außen Antenne ist aber zumindest eine Alternative. Ich muss mal schauen.

    Gruß Frank
    Mein Wrangler: Seit 07/18 einen roten Wrangler 3 Türer 2,5 Zoll AEV Fahrwerk, 285/70 17 AT Reifen, Winde auf 4x4 Rocks Stoßstange

    Mein Renegade: Jeep Renegade Trailhawk Bj15, Omaha Orange- Dach Schwarz, Komfort Paket, uconnect smarttouch VP4, AHK-Paket, Sichtpacket, Lift-Kit +30mm, Winde, ALUTEC Grip graphit 215/70 R16 BFGoodrich All-Terrain, Schnorchel.

    Mein Renegade: Jeep Renegade Trailhawk Bj15, Omaha Orange- Dach Schwarz, Komfort Paket, uconnect smarttouch VP4, AHK-Paket, Sichtpacket, Lift-Kit +30mm, Winde, ALUTEC Grip graphit 215/70 R16 BFGoodrich All-Terrain, Schnorchel. ​​​

  • jockel42 schrieb:

    Ein Handgerät mit außen Antenne ist aber zumindest eine Alternative
    Frank, ich glaube Motte hat wie ich kein Handgerät. Es sind Geräte zum Festeinbau, die wir aber einfach nicht fest eingebaut haben. Wenn der Kanal, Rauschunterdrückung und Lautstärke eingestellt ist, brauchst Du eh nur noch das Mikro. Dann kann das Gerät ruhig in der Mittelkonsole liegen. Da ist auch eine Zigarettenanzünderbuchse für die 12 V.
    Ich hatte im KL auch einen Platz für einen Festeinbau gesucht, aber nicht wirklich gefunden. Jetzt kann ich das Funkgerät einfach in den GC mitnehmen, ohne dass ich hässliche Bohrlöcher im KL hinterlassen muss.
    Ob es Handgeräte gibt, bei denen Du eine Außenantenne installieren kannst weiß ich nicht. Die haben in der Regel alle eine Antenne direkt am Gerät. Diese Antenne wäre beim Fahren aber eher lästig, da sie im Innenraum abstrahlt und wohl auch ständig am Dachhimmel anstößt. Zudem waren gute Handgeräte recht teuer, das wollte ich dafür nicht ausgeben, deshalb hatte ich mich auch für ein kleines Einbaugerät entschieden.
    Ein Vorteil von einem Handgerät wäre jedoch, dass Du es auch nutzen kannst, wenn Du zu Fuß unterwegs bist. Das kann ich nur wenn ich den Dino (Powerbank) mitnehme, und selbst dann geht es nur, wenn ich das Gerät irgendwo fest hinstellen kann, da ich ansonsten noch einen Stahlhelm für die Magnetfußantenne brauchen würde.
  • bumlux schrieb:

    Die haben in der Regel alle eine Antenne direkt am Gerät.
    Genau, und das bedeutet auch, dass man einigermaßen Reichweite nur bei geöffneten Fenstern erzielt denn ansonsten nimmt der "Käfig Auto" doch eine Menge der Sende- / Empfangsleistung weg.
    Ganz oben (erster Beitrag) könnt Ihr ja das sehen, was ich an Geräten habe. Beide sind gut. Für das kleine Albrecht Einbaugerät habe ich mir eine "Klett-Lösung" einfallen lassen. Die Halterung für das Mikrofon habe ich nur "eingeklemmt", hält aber gut und zuverlässig.



    Gruß Pete

    Ein Bild mit eingebautem Gerät kann ich später noch nachreichen...
    gesendet von Pete
    My Omaha Orange
    new-jeep-forum.de/gallery/imag…cc258398aa7af9067497bed4a
    Jeep Renegade Trailhawk 2,0 D mit 170 PS und 9 Gangstufen Automatik, Omaha Orange, ROLA Dachkorb Sandbleche + Bergegeschirr nach Lage. Trekfinder Federn (plus 3cm), Spurplatten 5mm, AT-Reifen 225/65 R 17, Zusatzscheinwerfer vorne / hinten am Dachkorb, Reserverad "on top".

    Mein Renegade: höher gelegter Jeep Renegade Trailhawk, 2,0 D, 170 PS, Omaha Orange

  • bumlux schrieb:

    Idee mit dem Klett
    Das ist das "grobe" von 3M mit den Plastiknoppen die ineinander greifen. Das Gegenstück ist natürlich an der Halterung des CB-Gerätes. Wenn die Klebestelle beim Anbringen sauber und fettfrei war, hält das ein kompaktes Einbaugerät locker.

    Gruß Pete
    gesendet von Pete
    My Omaha Orange
    new-jeep-forum.de/gallery/imag…cc258398aa7af9067497bed4a
    Jeep Renegade Trailhawk 2,0 D mit 170 PS und 9 Gangstufen Automatik, Omaha Orange, ROLA Dachkorb Sandbleche + Bergegeschirr nach Lage. Trekfinder Federn (plus 3cm), Spurplatten 5mm, AT-Reifen 225/65 R 17, Zusatzscheinwerfer vorne / hinten am Dachkorb, Reserverad "on top".

    Mein Renegade: höher gelegter Jeep Renegade Trailhawk, 2,0 D, 170 PS, Omaha Orange

  • Hier noch einmal ein - zugegebenermaßen recht dunkles - Bild vom eingebauten CB Gerät.... na ja, draußen war es ja auch dunkel.



    Ich hoffe, das ist einigermaßen zu erkennen.

    Gruß Pete
    gesendet von Pete
    My Omaha Orange
    new-jeep-forum.de/gallery/imag…cc258398aa7af9067497bed4a
    Jeep Renegade Trailhawk 2,0 D mit 170 PS und 9 Gangstufen Automatik, Omaha Orange, ROLA Dachkorb Sandbleche + Bergegeschirr nach Lage. Trekfinder Federn (plus 3cm), Spurplatten 5mm, AT-Reifen 225/65 R 17, Zusatzscheinwerfer vorne / hinten am Dachkorb, Reserverad "on top".

    Mein Renegade: höher gelegter Jeep Renegade Trailhawk, 2,0 D, 170 PS, Omaha Orange

  • Wäre echt klasse.
    Aber schon mal besten Dank.
    Mein Wrangler: Seit 07/18 einen roten Wrangler 3 Türer 2,5 Zoll AEV Fahrwerk, 285/70 17 AT Reifen, Winde auf 4x4 Rocks Stoßstange

    Mein Renegade: Jeep Renegade Trailhawk Bj15, Omaha Orange- Dach Schwarz, Komfort Paket, uconnect smarttouch VP4, AHK-Paket, Sichtpacket, Lift-Kit +30mm, Winde, ALUTEC Grip graphit 215/70 R16 BFGoodrich All-Terrain, Schnorchel.

    Mein Renegade: Jeep Renegade Trailhawk Bj15, Omaha Orange- Dach Schwarz, Komfort Paket, uconnect smarttouch VP4, AHK-Paket, Sichtpacket, Lift-Kit +30mm, Winde, ALUTEC Grip graphit 215/70 R16 BFGoodrich All-Terrain, Schnorchel. ​​​

  • Hallo Pete

    welches Albrecht ist dieses Funkgerät ?
    sieht aus als wäre es das kleinste
    dann wäre es ja auch sehr erschwinglich
    Jeep Renegade 2.0 Multijet 4WD Limited 103 kW / 140 PS Carbon Black Metallic
    Zubehör>> Innenspiegel Ablagefach Cockpit Spurverbreiterung VA-30 / HA -50
    Ladekantenschutz,Spoilerschutzrohr,Trittbretter,Einstiegsleisten , Heckbügel,

    Es gibt Leute, die nur aus dem einem Grunde in jeder Suppe ein Haar finden, weil sie so lange mit dem Kopf schütteln, bis eins hinein fällt.

    Mein Auto: Jeep Renegade 2.0 Multijet 4WD Limited 103 kW / 140 PS Carbon Black Metallic-Lackierung Zubehör Innenspiegel Ablagefach Cockpit

  • Hallo zurück,

    Stimmt, es ist recht preiswert... guckst Du hier:



    Den E-Anschluss (+ und - Kabel) habe ich allerdings noch mit einem Stecker für die 12 Volt Buchse versehen.

    Gruß Pete
    gesendet von Pete
    My Omaha Orange
    new-jeep-forum.de/gallery/imag…cc258398aa7af9067497bed4a
    Jeep Renegade Trailhawk 2,0 D mit 170 PS und 9 Gangstufen Automatik, Omaha Orange, ROLA Dachkorb Sandbleche + Bergegeschirr nach Lage. Trekfinder Federn (plus 3cm), Spurplatten 5mm, AT-Reifen 225/65 R 17, Zusatzscheinwerfer vorne / hinten am Dachkorb, Reserverad "on top".

    Mein Renegade: höher gelegter Jeep Renegade Trailhawk, 2,0 D, 170 PS, Omaha Orange